Ende Juni trifft sich das gesamte Team für eine Woche auf Bali, um gemeinsam an der Zukunft von reisetopia zu arbeiten. Nicht weniger spannend als die Zeit vor Ort ist dabei natürlich auch die Anreise, bei der wir versucht haben maximal viele Reviews für Euch zu ergattern. Nachdem Severin nun seine Anreise in der Thai und Singapore First Class vorgestellt hat, Leo in der Thai und Singapore Business Class anreisen wird und Jan die First Class Produkte von Air China und Asiana testen wird, stelle ich nun meine Anreise vor!

Booked oder auch Re-Booked

Ganz aufmerksame Leser werden in Erinnerung haben, dass Moritz bereits von seiner gebuchten Rückreise mit Austrian Airlines berichtet hat – warum also doppelt? Ich hatte bereits vor mehreren Wochen meine Anreise mit Eva Air über Taipeh geplant, doch durch eine Prüfung in der Uni musste ich meine Anreise um einige Tage nach hinten verschieben und statt Eva Air eine andere Anreise wählen.

So hatte ich nur noch ein sehr kleines Zeitfenster für die Anreise und auch weniger Optionen für die Umbuchung, die einfachste Variante wäre der Flug mit Thai Airways über Kopenhagen nach Bangkok. Doch irgendwie erschien mir das ein wenig langweilig, und so habe ich nach einer Alternative gesucht, die mit Austrian Airlines über Tokio führte! Moritz konnte seine Rückreise mit Austrian dann stornieren und stellt Euch in den nächsten Tagen seine neue Route vor.

Grundlage der Buchung ist ein Hin- und Rückflug in der Business Class, gebucht bei SAS Eurobonus für 140.000 Meilen hin und zurück. Das ist zum einen deswegen genial, weil SAS sehr großzügige Routing Regeln erlaubt – zum anderen ist SAS Eurobonus ein Transferpartner von American Express Membership Rewards ist. Anfang des Jahres konnte man hier nur mit der Beantrag der American Express Platinum Kreditkarte gleich 40.000 Punkte sammeln, so bin ich relativ schnell an viele Punkte gekommen für die Buchung.

Über Wien und Tokio nach Bangkok

Bereits gebucht war ein Hin- und Rückflug von Bangkok über Singapur nach Bali, um mit einer bereits vorgestellten Strategie den Star Alliance Gold Status mit nur drei Singapore Airlines Flügen zu erreichen. Dazu muss ich ebenfalls sagen, dass mir manchmal ein wenig das Gefühl für Distanzen innerhalb Asiens fehlt – dass Tokio und Bangkok 6,5 Stunden voneinander entfernt sind, war mir bei der Recherche nicht wirklich klar. Als ich also Verfügbarkeit beim Austrian Airlines Flug nach Tokio fand, Thai Airways wenige Stunden nach der Landung in Japan einen Weiterflug nach Bangkok im Airbus A380 verfügbar hatte, war ich damit sehr zufrieden.

Anreise Austrian Thai Airways Bangkok

Nun gut – so bin ich über 25 Stunden unterwegs, anstatt den direkteren Weg nach Bangkok zu wählen. Doch zum einen bringt dies weitere spannende Reviews für Euch, zum anderen freue ich mich tatsächlich auf so viel Zeit in der Business Class, da ich eigentlich immer sehr gut unterwegs arbeiten und mich ein wenig von der Prüfung kurz vor dem Abflug erholen kann. In Bangkok lande ich dann gegen 22 Uhr, nach einer kurzen Nacht im Hotel geht es dann am nächsten Mittag weiter Richtung Bali.

Singapore Airlines nach Bali und Luxus-Resorts

Wie schon geschrieben, waren bereits Flüge mit Singapore Airlines nach Bali gebucht. Auf Bali haben wir für die ersten vier der insgesamt sechs Nächte das Conrad Bali gebucht, da es hier mit dem Conrad 4 for 3 Sale Raten von nur 80 Euro pro Nacht gab – durch den Hilton Diamond Status gibt es hierbei natürlich noch Zugang zum Suites Pool Bereich, Lounge-Zugang mit Mahlzeiten inklusive und weitere Vorteile.

Conrad Bali Suite Pool

Für die letzten zwei Nächte haben wir noch in letzter Minute beim Accor Sale zuschlagen und recht gutes Novotel für knapp unter 100 Euro gebucht, sowie ein Mercure für 35 Euro pro Nacht – inklusive Frühstück für zwei Personen! Damit eignet sich das Hotel perfekt für eine kurze Nacht, bevor es wieder Richtung Deutschland geht.

So geht es wieder mit Singapore Airlines zurück nach Bangkok, wobei ich den letzten Flug verfallen lassen werde und mit Leo noch eine Nacht in Singapur bleibe. Hier geht es dann am nächsten Tag zurück nach Europa – worauf ich schon sehr gespannt bin!

Air India und “great food”

Air India ist tatsächlich eine der Airlines, die ich schon immer einmal fliegen wollte. Zum einen bin ich ein großer Fan der indischen Küche, zum anderen hat Air India einige großartig witzige Werbungen produziert, die zum Fremdschämen sind.

Seitdem sind die Sprüche aus den Werbungen zu einer Art Running Gag geworden – ein Grund mehr herauszufinden, was einen an Bord erwartet! Ich habe dabei Flüge von Singapur über Delhi nach Wien gebucht, um dann mit dem letzten Flug von Wien nach Hamburg zurück zu fliegen.

Rückreise Air India Singapur Hamburg

Beide Air India Flüge werden mit einer Boeing 787 durchgeführt, somit gibt es genügend Gelegenheiten einen guten Eindruck vom Komfort an Bord zu erhalten.

Fazit zu meiner Anreise zum Bali-Meeting

Auch für diese Buchung habe ich wieder einige Tage gebraucht, bis ich die passenden Flüge herausgesucht habe und wir uns intern abgestimmt haben, wer nun welches Routing bucht und wann wo landet. Doch mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und bin mir sicher, dass einige spannende Review für Euch herauskommen werden! Wenn Ihr bestimmte Fragen zu den Produkten habt oder Euch bestimmte Eindrücke interessieren, könnt Ihr gerne einen Kommentar dazu hinterlassen 🙂

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Rene, das Review kommt erst in einigen Wochen, in wenigen Tagen kommt allerdings ein Artikel mit den “ersten” Eindrücken. Du musst dich also nur noch ein klein wenig gedulden. Bei ganz dringenden Fragen kannst du auch einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben!

  • Klingt gut. Wie hast du denn nun was gebucht? Alles mit Lifemiles oder auch normal bezahlt?Wieviele Meilen hast du für welchen Flug berappt?

    • Hallo Tim, weiter oben im Artikel hat Moritz kurz erklärt, wie die Buchung abgelaufen ist. Er hat dafür Membership Rewards Punkte zu SAS verschoben und den Flug dort für insgesamt 140.000 Meilen für den Hin- und Rückflug in der Business Class gebucht 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)