Im Juni plant das Team von reisetopia ein ganz besonders Meeting: Wir treffen uns auf Bali, reisen allerdings allesamt ganz anders an. Die perfekte Chance also, Euch gleich mit zahlreichen neuen Reviews zu versorgen. In unserer Serie Booked stellt jeder von Euch uns in den kommenden Tagen und Wochen den Reiseweg ins Urlaubsparadies vor!

Bei keinem anderen Trip bislang war für uns der Weg so sehr das Ziel wie bei diesem. Selbst mein Trip in der Swiss First Class nach Koh Samui, zu dem ich vor wenigen Wochen meinen Tripreport begonnen habe, war dahingehend vergleichsweise ausgeglichen. Für unsere Reise nach Bali haben wir uns ein entscheidendes Ziel gesetzt: Mindestens zehn neue Airline Reviews in allen Reiseklassen: Von der Economy Class bis zur First Class. Bevor die anderen Jungs ihre Pläne vorstellen, will ich heute den Anfang machen – mit einer etwas kuriosen Wahl.

SkyTeam, oneworld und Star Alliance

Ich habe mich für diesen Trip für das vermutlich kurioseste Routing entschieden. Da niemand außer mir sich freiwillig melden wollte, habe ich unseren genialen Business Class Deal von Italien nach Jakarta gebucht. Ein einfacher Flug für 450 Euro? Da kann man eigentlich nicht nein sagen. Nur auf SkyTeam-Mitglied Saudia hatte keiner so recht Lust. Am Ende muss sich in diesem Fall dann wohl der Kleinste opfern, weswegen ich von Mailand nach Jeddah in einem Airbus A320 und von dort weiter nach Jakarta in einer Boeing 777 fliege. Am 1. Mai soll zudem bereits das neue Terminal in Jeddah eingeweiht werden, sodass ich mir vermutlich auch ein Bild der neuen Saudia Flagship Lounge machen kann. Spannend wird dieser Flug allemal, zumal Ihr danach ein Bild habt, ob die guten Business Class Deals es wert sind! Als Zubringer habe ich zudem noch einen Flug mit Eurowings von Köln-Bonn nach Mailand am Vorabend gebucht, da Saudia bereits um 11 Uhr morgens abfliegt.

Da ich ebenfalls am frühen Morgen in Jakarta ankomme und mir den Stress sparen will, in die Stadt zu fahren, habe ich mir für vier Stunden nach Ankunft des Saudia-Flugs gleich noch einen interessanten Flug mit einer SkyTeam-Airline gebucht. In der Garuda Indonesia Business Class geht es in einem Airbus A330 mit Sitzen, die sich zu einem flachen Bett verstellen lassen, in zwei Stunden nach Bali. Der Preis von 150 Euro für den einfachen Flug ist nicht wirklich niedrig, das interessante Review ist mir den Aufpreis allerdings wert. Zudem kann ich mir ein Bild der Garuda Indonesia Lounge in Jakarta machen. Interessant finde ich allerdings auch die Priority Pass Lounges, von denen ich mir bei vorhandener Zeit auch ein Bild machen werde.

Garuda Indonesia Boeing 737

Nach einigen Tagen auf Bali geht es erstmals nicht mit einer SkyTeam-Airline weiter. Nachdem ich anfangs mit Garuda Indonesia weiter nach Hongkong fliegen wollte, entschied ich mich schlussendlich doch für die Cathay Pacific Economy Class in der Boeing 777. Der fünf Stunden lange Flug war mit British Airways Avios für einen Preis von nur 12.500 Meilen + 25 Euro buchbar. Bei der Buchung ergab sich dann eine noch besser Option: 4.000 Meilen + 100 Euro. Bezahlt hätte das Ticket mehr als 500 Euro gekostet, woran man den genialen Wert von Meilen erkennt. Den Ausschlag für das Cathay Ticket hat zudem gegeben, dass ich mir für Euch in Hongkong ein Bild von der exklusiven The Arrival Ankunftslounge machen kann – dem oneworld Emerald Status sei dank.

Cathay Pacific Boeing 777

Warum eigentlich Hongkong? Der Grund dafür ist recht einfach zu finden: Airlines dürfen von hier aus keine Treibstoffzuschläge bei Prämientickets erheben. Besonders für Flüge mit der Lufthansa Group ist dies ein großer Vorteil. Das ist gerade deshalb wichtig, da wir zwar ein Lufthansa Business Class Review und ein Swiss Business Class Review haben, aber noch keins der Austrian Airlines Business Class. Deshalb fliege ich mit Austrian in der Boeing 777 nach Wien und von dort, mit einer Umstiegszeit von nur 35 Minuten, weiter nach München in einer Embraer 195. Besonders interessant ist darüber hinaus auch, dass es sich um einen Tagflug ab Hongkong handelt – eine absolute Ausnahme.

Hilton, Marriott und Accorhotels in Asien

Durch meine Ankunft in Mailand am Vorabend, benötige ich in Mailand Malpensa ein Airport Hotel. Da Moritz S. in Kürze ein Review des Hilton Garden Inn veröffentlichen wird, habe ich mich für eine Alternative entschieden: Das Crowne Plaza Mailand, das ich für knapp 70 Euro die Nacht buchen konnte.

Die folgenden Nächte sind nach drei langen Flügen dann glücklicherweise alle bereits auf Bali. Dort schaue ich mir voraussichtlich direkt am Anfang das Hilton Bali an, nachdem ich mir schon vor zwei Jahren ein Bild des Hilton Garden Inn und des Conrad machen konnte. Danach geht es mit dem gesamten Team für vier Nächte ins Conrad Bali, das bei unserem Aufenthalt unglaublich günstig ist. Unsere Rate durch die Buchung des aktuellen 4für3-Angebots liegt bei weniger als 90 Euro pro Nacht. Dafür gibt es Frühstück, Zugang zur Lounge und dem Suite-Bereich sowie vieles mehr.

Conrad Bali King Oceanfront Room View

Auch nachdem der Rest des Teams bereits abgereist ist, bleiben mir noch drei weitere Nächte. Eine genaue Entscheidung ist hier noch nicht gefallen, allerdings habe ich bereits einige Optionen ausgemacht: Das Fairmont Kuta, das Sofitel Nusa Dua, das MGallery by Sofitel in Seminyak sowie das Ritz-Carlton Bali und das neue Renaissance Bali. Je nachdem, welche spannenden Sales anstehen, werde ich mich wohl für die entsprechenden Optionen entscheiden. Schreibt gerne allerdings auch in die Kommentare, welche Hotels Ihr unbedingt als Review sehen wollt!

the legian bali pool

Nach mehreren Nächten auf Bali steht zuletzt noch eine Nacht in Hongkong an. Da ich nur etwa 13 Stunden Aufenthalt habe, schwanke ich noch zwischen zwei Airport Hotels: Dem Novotel Citygate und dem Marriott SkyCity. Auch hier warte ich aktuell noch auf passendes Sales.

Fazit zum bunten Trip mit Saudia, Garuda & Austrian

Normalerweise verfolgt man ein relatives klares Muster bei einem Trip. In diesem Fall gab es durchaus auch eins: Airlines zu testen, zu denen wir Euch bislang kein Review präsentieren konnten. Ich habe dabei vermutlich die kurioseste Auswahl abbekommen. Dennoch freue ich mich bereits auf die neuen Erlebnisse und hoffe natürlich, dass Euch die Reviews weiterhelfen. Natürlich erwarte ich aber auch jede Menge Mitleid für ein hartes Schicksal wie ein Meeting von einer guten Woche auf Bali 😉

Ihr habt Fragen zur Buchung des Trips, wollte etwas Bestimmtes über die verschiedenen Airlines und Hotels wissen oder wollt im jeweiligen Review etwas Besonderes sehen? Schreibt gerne in die Kommentare und lasst es uns wissen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Angesichts des Airport Expresses in HKG kann man auch gut zur Kowloon Station fahren und da ins W oder Ritz Carlton. Dauert auch nicht sonderlich länger als mit dem Bus ins Airport Hotel.
    Hong Kong Station ist größer, da ist der Weg ins Hotel etwas länger, aber da böte sich das Four Seasons an.

    • Eine recht bescheidene Auswahl an Hotels 😛 Also abgesehen davon, dass ich ungern noch mehr als eine Stunde zusätzlich hin- und herfahren möchte (ich lande nach 21 Uhr und muss um 9 Uhr wieder am Airport sein), wären mir bei einer so kurzen Nacht auch die Raten in den genannten Hotels zu hoch. Gerade bei so kurzen Nächten, reicht mir der Komfort von einem Hotel wie dem Novotel eigentlich völlig.

Alle Kommentare anzeigen (1)