Das Umbuchen von einem Flug gestaltet sich besonders bei günstigen Tarifen recht schwer und oftmals bringt es neben einer Gebühr einen deutlichen Aufpreis mit sich. In diesem Artikel von reisetopia Basics erklären wir, wie der Preis einer Umbuchung zustande kommt und welche Optionen Ihr neben einer Umbuchung habt!

In welchen Fällen liegt eine Umbuchung vor?

Eine Umbuchung bezeichnet eine Änderung der ursprünglich geplanten Reiseroute, sei es durch eine zeitliche Verschiebung oder durch eine Änderung der Flugroute selbst. Hier gehen wir dabei nur auf freiwillige Umbuchungen ein, die vom Passagier selbst veranlasst werden, denn bei unfreiwilligen Umbuchungen (z.B. durch Überbuchung oder Annullierung eines Flugs) habt Ihr in jedem Fall einen Anspruch darauf, kostenlos von der Airline umgebucht zu werden.

Dabei gibt es je nach gebuchtem Tarif einige Begrenzungen, ob und inwieweit ein Ticket überhaupt umgebucht werden kann. So können günstige Tickets bei Low Cost Airlines, aber auch von Full-Service Airlines ( oft Basic Economy oder Economy Light genannt) in vielen Fällen gar nicht umgebucht oder storniert werden, da dies in den Fare Rules ausgeschlossen wird. Solltet Ihr Euren ursprünglichen Flugtermin also nicht wahrnehmen können, bleibt Euch nichts anderes übrig, als den Flug verfallen zu lassen. Den Ticketpreis bekommt Ihr in solchen Fällen nicht mehr wieder, allerdings könnt Ihr eine Erstattung für die Steuern und Gebühren anfordern, da diese nur bei einer tatsächlichen Reise fällig werden.

China Eastern Tarifübersicht umbuchung flug
Auch die neue Basic Economy von China Eastern erlaubt keine Umbuchungen

In den meisten Fällen muss eine Umbuchung allerdings vor dem geplanten Abflug durchgeführt werden. Nur manche Airlines erlauben bei bestimmten Tarifen eine Umbuchung, sobald der Check-In für diesen Flug geschlossen hat. Falls Ihr den Check-In für Euren Flug verpasst, weil Ihr zu spät am Flughafen angekommen seid, habt Ihr also in den meisten Fällen keine Chance auf eine Umbuchung, sondern müsst zwangsweise ein neues Ticket kaufen.

An wen müsst Ihr Euch bei einer Umbuchung von einem Flug wenden?

Grundsätzlich ist immer der Verkäufer Eurer Reise für die Buchung zuständig, wenn Ihr also direkt auf der Website von der Airline gebucht habt, müsst Ihr diese kontaktieren, bei einer Buchung über ein Reisebüro oder OTA ist dieses der erste Ansprechpartner. Das gilt übrigens auch für Geschäftsreisende, bei denen die Reisestelle der Firma für die Tickets zuständig ist und eine eigene Anbindung an ein Reservierungssystem besitzt. Das ist besonders bei großen Unternehmen häufig der Fall. Die Reisestelle ist genau genommen nämlich ein Reisebüro, welches eben nur Firmenreisen für Mitarbeiter bucht.

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt A Ausblick umbuchung flug
Dass Ihr mit der Airline fliegt, heißt nicht zwangsläufig, dass diese für Umbuchungen zuständig ist

Falls Ihr eine Pauschalreise gebucht habt  und dort die Reise nicht wie geplant antreten könnt, solltet Ihr zunächst Euren Reiseveranstalter kontaktieren. Dieser ist für Eure Buchung zuständig und kann Euch in manchen Fällen eine Umbuchung anbieten, teilweise sogar zu einem niedrigeren Preis als bei der Airline. Das liegt daran, dass viele Reiseveranstalter Charterflüge oder eine bestimmte Anzahl an Sitzplätzen auf einem Linienflug kaufen, und wenn diese nicht ausgebucht sind, entstehen für den Reiseveranstalter kaum Zusatzkosten, wenn er stattdessen einen Passagier vom vorherigen Tag dort mitbefördert. Eine Umbuchungsgebühr wird aber grundsätzlich trotzdem fällig, da der ganze Prozess mit einem Verwaltungsaufwand verbunden ist.

Ab 24 Stunden vor Abflug geht aber die Verantwortung für alle Buchungen auf die Airline über, das heißt ab dem Zeitpunkt ist diese Euer Ansprechpartner. Sollte also in diesem Zeitraum ein Flug annulliert oder eine Planänderung stattfinden, so ist entweder ein Serviceschalter am Flughafen oder die Hotline der entsprechenden Airline Euer erster Ansprechpartner.

Wie teuer ist das Umbuchen von einem Flug?

In den meisten Tarifen wird eine Umbuchung mit einer Gebühr belegt, die je nach Airline und Flugstrecke variieren kann. Diese Tarife werden von den Airlines oft auch als sogenannte semi-flexible Tarife verkauft. Bei Kurzstrecken liegen diese Gebühren meist unter 100 Euro, können auf der Langstrecke jedoch gerne die 200 Euro-Marke überschreiten.

Zusätzlich erheben viele Airlines noch die sogenannte Tarifdifferenz, also den Preisunterschied des reinen Ticketpreises zwischen Eurem gebuchten Tarif und dem aktuell verfügbaren günstigsten Tarif, wobei es aber keine Erstattung gibt, wenn es zum neuen Flugdatum einen günstigeren Tarif gibt. Falls zwischen Eurer Umbuchung und Eurem geplanten Reisetag noch recht viel Zeit liegt, kann es daher gut sein, dass Ihr nur die Gebühr zahlen müsst, während Ihr bei kurzfristigen Umbuchungen oft in höhere Buchungsklassen umgebucht werdet, welche auch mit einem recht hohen Preisaufschlag daherkommen. Hier sind dann auch Preise von fast 1.000 Euro für eine Umbuchung keine Seltenheit.

Eurowings Airbus A320 umbuchung
Bei Eurowings könnt Ihr kostenlos auf einen früheren Flug am selben Tag umbuchen

In vielen Fällen erlauben lediglich die sehr teuren voll flexiblen Tarife eine komplett kostenfreie Umbuchung. Es gibt allerdings auch interessante Regelungen bezüglich Umbuchungen am selben Tag: So erlaubt es die Eurowings allen Passagieren, innerhalb des selben Tages am Flughafen auf einen früheren Flug umzubuchen, sollten noch freie Sitzplätze auf der Maschine sein. Dies könnt ganz einfach an jedem Check-In Schalter erledigen und funktioniert unserer Erfahrung nach ohne Probleme. Besonders auf innerdeutschen Flügen, die recht häufig bedient werden, ist dies sehr interessant.

Gibt es eine Alternative zum Umbuchen von einem Flug?

Besonders bei günstigen Tickets stellt sich heraus, dass eine Umbuchung, falls möglich, ein Mehrfaches des originalen Flugpreises kostet und somit sehr unattraktiv ist, und manchmal sogar den Preis eines neuen Tickets übersteigt. Daher ist es bei solchen Tickets empfehlenswert, diese einfach verfallen zu lassen und stattdessen ein neues Ticket zu buchen, eventuell auch bei einer anderen Airline, welche günstigere Flüge anbietet. Zusätzlich könnt Ihr dann noch von Eurem alten Flug die Steuern und Gebühren zurückfordern, da diese nur bei tatsächlicher Nutzung des Flugs anfallen.

Auf diese Art könnt Ihr unter dem Strich sehr viel Geld sparen, als wenn Ihr den Flug mit der alten Airline umbucht, und könntet je nach Flugzeit des neuen Flugs sogar früher da sein. Es lohnt sich also auf jeden Fall, nochmal das Internet zu durchstöbern und nach einem Angebot für Euer neues Reisedatum zu suchen.

Fazit zum Umbuchen eines Flugs

Viele Airlines erlauben das Umbuchen von Tickets inzwischen online auf der Website, falls Ihr das Ticket dort gebucht habt. Falls nicht, müsst Ihr stets Euer Reisebüro kontaktieren, da in diesem Fall dieses für Eure Buchung zuständig ist. Wenn Ihr ein günstiges Ticket gebucht habt, solltet Ihr Euren Flug einfach verfallen lassen und nach der nächstbesten Alternative schauen, so könnt Ihr im Vergleich zu einer Umbuchung viel Geld sparen. Nur die teuersten voll flexiblen Tickets erlauben eine Umbuchung ohne Gebühren, ansonsten fallen eine Gebühr plus die Tarifdifferenz als Kosten an.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: