Sind die Miles & More Meilen nur für Flüge mit der Lufthansa einlösbar? Wir zeigen Euch bei welchen Miles & More Partnern Ihr die Meilen einlösen könnt.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • 4.000 Meilen Bonus über reisetopia
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Kein anderes Vielfliegerprogramm spielt in Deutschland eine so große Rolle wie Miles & More. Doch was gerne als Vielfliegerprogramm der Lufthansa bezeichnet wird, ist auch das Programm vieler anderer Fluggesellschaften und spielt deshalb generell in Europa eine wichtige Rolle. Damit sind die Möglichkeiten, beispielsweise Eure Prämienmeilen für Flüge einzulösen, nahezu unbeschränkt. Bei welchen Miles & More Partnern man Meilen einlösen kann, zeigen wir Euch in diesem Beitrag.

Miles & More Partner aus den eigenen Reiehen: Von Lufthansa über Austrian bis Swiss

Miles & More ist das Vielfliegerprogramm der Lufthansa! Doch damit noch nicht genug, denn zur Lufthansa selbst als auch zum Vielfliegerprogramm gehören mittlerweile eine Vielzahl an Fluggesellschaften. Starten wir bei den drei größten Fluggesellschaften der Lufthansa Group. Selbstverständlich könnt Ihr die gesammelten Prämienmeilen auf Flügen mit der Lufthansa einlösen. Darüber hinaus gilt selbiges auch für die Töchter Austrian Airlines in Österreich und Swiss in der Schweiz.

Star Alliance Tailfin

Was alle drei Airlines gemeinsam haben? Sie veröffentlichen neben den Meilenschnäppchen auch regelmäßig ihre Prämienverfügbarkeiten. Das bedeutet, dass Ihr nahezu uneingeschränkten Zugriff auf alle Sitzplätze der Airline habt, die für eine der jeweiligen Buchungsklassen freigegeben sind. Das bedeutet damit auch, dass Ihr alle Möglichkeiten zu Flugstrecken und Flugzeiten beispielsweise dargestellt bekommt. Bei Partner-Airlines ist das nur selten der Fall. Hier sind die Verfügbarkeiten deutlich eingeschränkter, da diese ihre Verfügbarkeiten zunächst an eigene Mitglieder freigeben.

star alliance swiss

Besonders eindrucksvoll lässt sich das auf Prämienflügen in der First Class feststellen. Dafür jedoch ein umgekehrtes Beispiel. Sowohl die Lufthansa als auch die Swiss bieten auf ausgewählten Langstreckenflügen eine First Class an (wobei die der Swiss nicht mit Meilen gebucht werden kann, außer von Senator und Hon Circle Statusinhabern). Die Verfügbarkeiten dafür sind bei Miles & More am höchsten. Erst 30 Tage vor Abflug werden noch übriggebliebene Sitzplätze bei Partner-Programmen wie SAS EuroBonus freigegeben. Die Flexibilität ist damit deutlich eingeschränkter. Ähnliches können wir später noch bei den Miles & More Partnern der Star Alliance feststellen.

Weitere Airlines der Lufthansa Group

Zur Lufthansa gehören aber nicht nur Austrian Airlines und Swiss. Insgesamt gehören zur Lufthansa Group nahezu 600 Tochterunternehmen. Die meisten davon fliegen aber nicht im Namen der Lufthansa um die Welt, sondern arbeiten im sichtbaren Bereich am Flughafen, mehrheitlich aber hinter den Kulissen. Dennoch gehören noch einige weitere Fluggesellschaften zur Gruppe dazu:

  • Eurowings
  • Eurowings Discover
  • Brussels Airlines
  • Air Dolomiti
  • Edelweiss
  • SunExpress

Doch aufgepasst: Die Möglichkeiten sind bei diesen Airlines bereits nicht so stark ausgeprägt wie bei den drei großen Airlines des Konzerns. Doch der Reihe nach: Die Eurowings musste in den vergangenen Jahren ihre Strategie immer wieder entsprechend den Vorstellungen der Lufthansa anpassen. Während die Lufthansa wie alle anderen Fluggesellschaften der Gruppe eine sogenannte Network Airline ist – sie bietet ausschließlich Flüge von ihren Drehkreuzen Frankfurt und München an – ist die Eurowings die einzige Fluggesellschaft, die im Punkt-zu-Punkt-Verkehr innerhalb Europas unterwegs ist. Prämien- und Statusmeilen lassen sich hier mittlerweile jedoch nahezu uneingeschränkt sammeln und auch einlösen. Und das sogar in zwei Programmen. Eurowings verfügt noch immer zusätzlich über ein eigenes Vielfliegerprogramm Boomerang Club.

Eurowings Discover36

In Ergänzung dazu wurde die neue Lufthansa-Tochter Eurowings Discover gegründet. Die Airline agiert ab Frankfurt, und später auch ab München, auf der Mittel- und Langstrecke. Dafür hat die Airline ein Streckennetz übernommen, welches vorher von der Eurowings kurzfristig bedient wurde, nachdem airberlin in die Insolvenz musste und nicht mehr gerettet werden konnte. Zwar verfügt Eurowings selbst auch noch über ein eigenes Vielfliegerprogramm, Eurowings Discover hingegen greift jedoch auf Miles & More zurück. Auch hier können dementsprechend die Prämienmeilen eingelöst werden. Zum Start der neuen Airline gab es sogar erstmals Meilenschnäppchen. Bisher war dieses Angebot jedoch nur einmalig, daher ist unsicher, ob Eurowings Discover zukünftig eine wichtigere Rolle in dieser Hinsicht spielen wird.

Eurowings Airbus A320

Auch die Tochter-Airlines Air Dolomiti und Brussels Airlines greifen auf Miles & More zurück. Zwar sind beide Airlines mit eigenem Namen und Auftritt unterwegs, die Möglichkeiten sind jedoch auch hier kaum eingeschränkt. Das erkennt man vor allem bei der italienischen Air Dolomiti: Während der Corona-Pandemie wurden in unregelmäßigen Abständen auch hier Meilenschnäppchen nach Italien angeboten. Ähnlich wie Eurowings verfügt zwar auch Brussels Airlines noch über ein eigenes Vielfliegerprogramm, Miles & More ist jedoch maßgeblich für diese Lufthansa-Tochter – und damit auch für die Mitglieder des Programms.

Deutlich anders und damit eingeschränkter sind die Möglichkeiten bei den Töchtern Edelweiss und SunExpress. Zwar kann man bei der Schweizer Ferienfluggesellschaft Prämienmeilen sammeln, jedoch nicht einlösen. Auch Statusvorteile der Star Alliance werden hier nicht anerkannt. Ähnlich sieht das bei der türkischen SunExpress aus. Das Joint Venture der Lufthansa und Turkish Airlines ist kein Partner von Miles & More. Dementsprechend können hier auch keine Meilen eingelöst werden. Da die Airline jedoch ausschließlich über Flugzeuge mit einer Economy Class verfügt, ist diese fehlende Möglichkeit ohnehin unerheblich. Außerdem verfügt die Lufthansa mit Turkish Airlines über einen adäquaten Partner.

Voll integrierte Miles & More Partner

Zuguterletzt sind noch drei Airlines zu nennen, die zwar auf das Vielfliegerprogramm Miles & More zurückgreifen, jedoch keine Töchter der Lufthansa sind. Dazu zählen die Airlines:

  • Croatia Airlines
  • LOT Polish Airlines
  • Luxair

Bei diesen drei Airlines spricht man von sogenannten voll integrierten Miles & More Partnern. Alle drei Airlines nutzen dementsprechend das Vielfliegerprogramm Miles & More und greifen auf kein eigenes Programm zurück. Dementsprechend sind auch hier die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Prämienmeilen können auf Flügen mit allen drei Airlines eingelöst werden. Zwar bieten LOT und Luxair ebenfalls regelmäßig Meilenschnäppchen an, wirklich interessant ist aber nur die Möglichkeit mit dem polnischen Flaggcarrier. Die Airline bietet auch Langstreckenflüge nach Nordamerika und Asien an. Besonders hervorzuheben: Die Zuschläge bei den Prämientickets sind verhältnismäßig gering.

Miles & More Partner der Star Alliance

Sollten die bisherigen Möglichkeiten noch nicht ausreichen, könnt Ihr zusätzlich zu den Airlines der Lufthansa Group sowie den voll integrierten Miles & More Partnern auf alle Partner-Airlines der Star Alliance zurückgreifen. Die Lufthansa ist Gründungsmitglied der größten Luftfahrtallianz der Welt. Insgesamt 26 Mitglieder zählt die Allianz. Ohne die bereits genannten Airlines zählen in den folgenden Regionen diese Airlines zur Allianz:

Europa

  • Aegean Airlines
  • SAS Scandinavian Airlines
  • TAP Air Portugal
  • Turkish Airlines
Turkish Airlines Boeing 777

Nord- und Südamerika

  • Air Canada
  • Avianca
  • Copa Airlines
  • United Airlines

Asien und Ozeanien

  • Air China
  • Air India
  • Air New Zealand
  • All Nippon Airways
  • Asiana Airlines
  • EVA Air
  • Shenzhen Airlines
  • Singapore Airlines
  • Thai Airways

Afrika

  • Egypt Air
  • Ethiopian Airlines
  • South African Airways
Airbus A340 In Star Livery Cropped

Wie bereits eingangs erwähnt, habt Ihr zwei damit Zugriff auf die größte Auswahl an Airlines, jedoch nicht immer auf die jeweiligen Prämienflüge. Alle Star Alliance-Partner verfügen über ein eigenes Vielfliegerprogramm. Dementsprechend werden Verfügbarkeiten dort auch zuerst freigegeben. Ein Schauspiel, welches besonders gut während der vergangenen 1,5 Jahre zu beobachten war. Zum einen waren Prämienflüge generell stark eingeschränkt. Die wenigen übriggebliebenen Sitze werden jedoch den eigenen Mitgliedern vorbehalten. Änderung ist jedoch in Sicht. Immer mehr Airlines bringen ihre Flaggschiffe zurück an die Flughäfen dieser Welt. Dementsprechend steigen auch wieder die Verfügbarkeiten.

Wie kann ich meine Prämienmeilen sammeln und einlösen?

Ihr habt die Miles & More Kreditkarte Gold beantragt, den Willkommensbonus erhalten und nun eine ideale Übersicht aller Miles & More Partner, bei denen Ihr diese Meilen einlösen könnt. Doch es fehlen Euch noch Meilen zu Eurem Wunschflug? Dann könnt Ihr hier beispielsweise erfahren, bei welchen Fluggesellschaften Ihr Miles & More Meilen sammeln könnt.

New York

Übrigens: Der Meilenslider ist auch eine ideale Gelegenheit, um nach passenden Angeboten zu suchen:

Alle Angebote zum Meilen sammeln

Ist auch das erledigt, dann könnt Ihr bereits Euren Wunschflug buchen. Zwar ist die Suchmaske von Miles & More sowohl auf der Website als auch in der App nicht die besten auf dem Markt, dennoch relativ simpel und leicht zu verstehen. Dafür müsst Ihr Euch lediglich mit der Servicekartennummer oder Euren Benutzernamen einloggen und nach Euren Flügen suchen. Wie Ihr diesen dann buchen könnt, erfahrt Ihr hier.

New York Winter

Die aktuellen Meilenschnäppchen für den Monat Oktober haben wir hier zusammengestellt. Mit dem Willkommensbonus für die Miles & More Kreditkarte Gold könnt Ihr bereits Prämienflüge nach Dubai buchen. Doch schnell sein lohnt sich! Denn sowohl die Aktion für die Kreditkarte als auch die Meilenschnäppchen mit dem Rekord-würdigen Umfang enden im Oktober!

Fazit zu den Miles & More Partnern

Die Möglichkeiten sind tatsächlich nahezu uneingeschränkt. Ja, die Corona-Pandemie hat die Verfügbarkeiten bei Prämienflügen deutlich heruntergefahren, dennoch sehen wir momentan einen deutlichen Aufwärtstrend. Mit den Airlines der Lufthansa Group, den voll integrierten Miles & More Partnern sowie den Airlines der Star Alliance bietet sich Euch die wohl größte Auswahl. Solltet Ihr also Miles & More Meilen besitzen oder gerade mit der Beantragung der Miles & More Kreditkarte Gold erhalten haben, solltet Ihr hier eine gute Übersicht aller Möglichkeiten erhalten. Neben den generellen Möglichkeiten zur Prämienflugbuchung bieten sich auch bei Miles & More diverse attraktive Optionen – die sogenannten Sweetspots. Welche das sind, haben wir beispielsweise hier zusammengefasst.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • 4.000 Meilen Bonus über reisetopia
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.