Wer einmal die Lufthansa First Class erleben möchte, der kann dies nur auf ausgewählten Strecken tun. Wir zeigen Euch in diesem Artikel, auf welchen Routen Ihr die exklusive First Class der größten Airline in Deutschland noch erleben könnt!

Die Lufthansa First Class gilt für viele noch immer als der Inbegriff des luxuriösen Reisens. Mit maximal acht Passagieren findet man sich in einer privat gestalteten Kabine wieder. Die Einrichtung ist hochwertig, die Sitze komfortabel. Auch der Service ist besonders aufmerksam und kennt die Passagiere namentlich. Mit Preisen jenseits der 3.000 Euro ist ein Flug in der höchsten Reiseklasse der Lufthansa aber auch kein Schnäppchen. Dank wiederkehrender Angebote findet Ihr bei uns aber immer wieder Angebote, die Euch das Erlebnis First Class zu günstigeren Preisen ermöglichen.

Tatsächlich verfügt die Lufthansa als eine von nur wenigen Airlines in Europa überhaupt über eine First Class. Und auch hier sei angemerkt, dass gerade asiatische Airlines und jene aus den Emiraten mitunter noch mehr Komfort und Luxus bieten als es bei der Lufthansa der Fall ist. Wer dennoch die First Class der Lufthansa erleben möchte, der kann dies mittlerweile nur noch auf einigen ausgewählten Strecken tun. Bereits seit einiger Zeit geht der Trend bei Deutschlands größter Airline gefühlt eher weg von der First Class.

Welche Ziele werden mit der First Class angeflogen?

Grundsätzlich könnt Ihr Euren Flug in der First Class ab Frankfurt und München starten. Die meisten Ziele, zu denen Ihr in der First Class der Lufthansa fliegen könnt, befinden sich in Nordamerika, vergleichsweise viele dann noch in Asien. Daneben finden sich noch drei Ziele in Südamerika und eines in Afrika, die wir uns im Folgenden einmal etwas genauer anschauen wollen.

Ab Frankfurt könnt Ihr in der First Class zu folgenden Zielen fliegen:

Afrika:

  • Johannesburg (Südafrika) in der Boeing 747-8

Asien:

  • Bengaluru (Indien) in der Boeing 747-8
  • Bangkok (Thailand) im Airbus A380 (ab 26. Oktober 2019)
  • Hongkong im Airbus 340 bzw. in der Boeing 747-8
  • Neu-Delhi (Indien) im Airbus A380
  • Peking (China) in der Boeing 747-8 (bis 1. November 2019)
  • Shanghai (China) im Airbus A380 bzw. in der Boeing 747-8
  • Singapur im Airbus A380
  • Tokio (Japan) in der Boeing 747-8

Nordamerika:

  • Boston (USA) in der Boeing 747-8
  • Chicago (USA) in der Boeing 747-8
  • Detroit (USA) im Airbus A340 (bis 26. Oktober 2019)
  • Houston (USA) im Airbus A380 bzw. in der Boeing 747-8
  • Los Angeles (USA) im Airbus A380 bzw. in der Boeing 747-8
  • Mexiko-Stadt (Mexiko) in der Boeing 747-8
  • Miami (USA) im Airbus A380 (bis 26. Oktober 2019)
  • New York Newark (USA)  in der Boeing 747-8
  • New York JFK (USA) im Airbus A380
  • San Francisco (USA) im Airbus A380
  • Washington D.C. (USA) in der Boeing 747-8

Südamerika:

  • Bogota (Kolumbien) im Airbus A340
  • Buenos Aires (Argentinien) in der Boeing 747-8
  • Sao Paulo (Brasilien) in der Boeing 747-8

Ab München könnt Ihr in der First Class zu folgenden Zielen fliegen:

Asien:

  • Hongkong im Airbus A380
  • Peking (China) im Airbus A380
  • Shanghai (China) im Airbus A340 (bis 25. Oktober 2019)

Nordamerika:

  • Chicago (USA) im Airbus A340 (bis 26. Oktober 2019)
  • Los Angeles (USA) im Airbus A380 bzw. im Airbus A340
  • Mexiko-Stadt (Mexiko) im Airbus A340 (bis 26. Oktober 2019)
  • Miami (USA) im Airbus A380 (ab 27. Oktober 2019)
  • New York (USA) im Airbus A340
  • San Francisco(USA)  im Airbus A340 bzw. im Airbus A380

Bei den meisten Zielen handelt es sich um internationale Wirtschafts- und Politikzentren. Der Fokus der Lufthansa First Class liegt dabei auch ganz klar auf Geschäftsleuten und Diplomaten, die oft im Flugzeug unterwegs sind. So sieht man vor dem First Class Terminal in Frankfurt nicht selten die schwarzen Limousinen der deutschen Konzernchefs vorfahren. Habt Ihr aber einmal Platz genommen, sollte Euch ein durchweg professioneller und freundlicher Service erwarten. Startet Ihr in Frankfurt, von wo die meisten First Class Ziele angesteuert werden, beginnt das große Erlebnis First Class bereits im eigens eingerichteten Terminal für First Class Passagiere. In München erwartet Reisende der First Class zumindest eine eigene Lounge.

Lufthansa First Class Terminal Frankfurt Raum

Im First Class Terminal des Frankfurter Flughafens werdet Ihr an einem Empfangstresen von einem Personal Assistant Willkommen geheißen und auch direkt eingecheckt. Nach der eigenen Sicherheitskontrolle im Terminal erwarten Euch dann eine Bar, ein stilechtes Restaurant, Schlafräume, Arbeitsplätze und Waschräume, die nicht nur mit Duschen, sondern auch mit Badewannen ausgestattet sind. Den Weg zum Flugzeug absolviert Ihr zu gegebener Zeit per Limousine oder bei mehreren Passagieren im Van, der direkt zum Flugzeug vorfährt. Von hier geht es über einen Aufzug komfortabel in die Brücke und geradewegs zu Eurem Platz in der nur acht Leute fassenden Reiseklasse.

First Class in nur noch drei Flugzeugtypen

Wie aus der Übersicht bereits hervorgeht, gibt es die First Class der Lufthansa in nur noch drei Flugzeugtypen, nämlich im Airbus A340 und im Airbus A380 sowie in der Boeing 747-8. Seit der letzten Umrüstung verfügen die Airbus A330 und die Boeing 747-4 nicht mehr über eine First Class Kabine. Damit sind leider viele interessante und günstigere Ziele wie Dubai weggefallen.

Miles and More eVoucher Lufthansa First Class

Auch in Zukunft wird die Zahl jener Flugzeuge, die eine First Class bieten weiter minimiert. Der Abschied des Airbus A340 steht bereits fest und mit der Rückgabe einiger Airbus A380 verschwinden auch hier weitere Flugzeuge, die über eine First Class verfügen. Aktuell sieht es nicht danach aus, als würde man bei der Lufthansa auf einen Ersatz setzen wollen. Der neue Airbus A350 der Airline verfügt genauso wenig über eine First Class wie es bei der neuen Boeing 777X der Fall sein wird. Die Zukunft der First Class bei der Lufthansa steht somit auf etwas wackeligen Beinen, wenngleich ausgewählte Boeing 777X mit einer First Class ausgestattet werden sollen.

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

Wie viel kosten Prämienflüge in der First Class?

Wer in den kommenden Monaten noch in den Genuss der First Class kommen möchte, dem steht neben einem bezahlten Ticket natürlich auch der Weg über ein Prämienticket in die First Class offen. Bei einer Buchung über Miles and More fallen dabei die folgenden Meilenwerte je Strecke an. Hinzu kommen pro Richtung jeweils etwa 200 bis 400 Euro Steuern und Gebühren.

  • Oneway-Flüge nach Nordamerika: 91.000 Prämienmeilen
  • Oneway-Flüge nach Südafrika: 91.000 Prämienmeilen
  • Oneway-Flüge nach Indien: 91.000 Prämienmeilen
  • Oneway-Flüge nach Mexiko: 101.000 Prämienmeilen
  • Oneway-Flüge nach Asien: 111.000 Prämienmeilen
  • Oneway-Flüge nach Südamerika: 111.000 Prämienmeilen

Für einen Hin- und Rückflug benötigt Ihr entsprechend die doppelte Anzahl an Meilen und etwa den doppelten Betrag der Steuern und Gebühren.

Was Euch in der Lufthansa First Class erwartet

An Bord erwartet Euch dann eine helle, dezent gestaltete Kabine, die ganz ohne Prunk und Glitzer auskommt. Stattdessen setzt man bei der Lufthansa auf eine edle aber hochwertige Aufmachung. Das spiegelt sich auch bei der Verpflegung an Bord wieder. Leider bietet die Lufthansa auch in der First Class keinen Dine-on-Demand Service an, sondern das Essen wird zu festen Servicezeiten serviert. Qualitativ können die Speisen und die Getränkeauswahl aber überzeugen.

Lufthansa First Class Welcome Drink

Selbstverständlich dürft Ihr Euch an Bord noch über weitere Annehmlichkeiten wie ein hochwertiges Amenity Kit und einen Pyjama freuen. Auch nach der Landung endet der First Class Service noch nicht. Am Zielort werdet Ihr von einem persönlichen Assistenten in Empfang genommen. Dieser leitet einen durch den Flughafen und führt einen zu einer Premium-Passkontrolle. Zudem begleiten die Assistenten einen zur Gepäckabholung, durch die Zollkontrolle und sogar bis zum Taxistand. Wer mehr über das Erlebnis Lufthansa First Class erfahren will, dem seien unsere Reviews zur First Class empfohlen. Zudem gibt es hier auch noch tiefergehende Informationen zur Kabine und zum Service am Boden und an Bord.

Wie kann ich günstig in der Lufthansa First Class fliegen?

Wer in der First Class der Lufthansa fliegen will, muss dafür in der Regel einiges an Geld auf den Tisch legen. Eine echte Alternative sind da die wiederkehrenden Angebote, die Euch den Flug in der First Class zu einem günstigeren Preis bieten. Oftmals lohnt sich da auch ein kleiner Umweg in ein anderes europäisches Land. Eine andere Option ist natürlich das Buchen eines Prämienfluges. Auch hier fallen allerdings eine Menge Meilen an, die schon ein einfacher Flug kostet. Auch die Steuern und Gebühren sollte man nicht aus den Augen verlieren.

Wer aber einmal in den Genuss der First Class kommen will, jedoch noch nicht genügend Meilen hat, der sollte einen Blick auf die zahlreichen Angebote werfen, mit denen man schnell, einfach und günstig Prämienmeilen bei Miles and More sammeln kann. Euch fehlt noch eine bestimmte Anzahl an Meilen zur Wunschprämie? Dann stellt einfach die benötigte Meilen- Anzahl ein und nach einem Klick auf “Angebote anzeigen” listen wir Euch alle passenden Angebote auf.

Alle Angebote zum Meilen sammeln

Bereits ab nur 55.000 Meilen könnt Ihr einen Business Class Hin- und Rückflug in die USA im Rahmen der Meilenschnäppchen buchen! Zudem findet Ihr bei uns Guides für die besten Einlösungen von Meilen:

Fazit zu den Zielen der Lufthansa First Class

Die Lufthansa First Class gehört sicherlich zu den exklusivsten Produkten weltweit. Leider werden auch die Ziele der First Class immer weniger. Komplett verabschieden wird sich die Lufthansa von der First Class allerdings nicht. Wer einmal in den Genuss der First Class kommen will, der findet aber weiterhin eine interessante Auswahl an Zielen. Zudem muss das Erlebnis Lufthansa First Class besonders durch das Einlösen von Meilen dann nicht einmal so teuer sein!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo David,

    ich habe im April diesen Jahres einen Oneway Flug im Dezember in der LH First von FRA nach JNB gebucht mit Prämienmeilen, also 8 Monate im Voraus. Hat bei mir aber problemlos geklappt. Gebucht habe ich telefonisch über die M&M Hotline.

    Grüße Heiko

  • Hallo =)

    Ich möchte mit der Frau nächstes Jahr in der First via M&M Meilen ab FRA nach Johannesburg, finde aber nie Verfügbarkeiten, “nur” in der Business. Ist der Winterflugplan noch nicht freigeschaltet oder wisst Ihr, ob die First im Winter noch dorthin fliegt? Wenn ich testweise mal im November suche findet es auch nie einen First Platz … Hat das jemand schonmal erfolgreich gebucht?

    Lg

    Lg

    • David,

      meinst Du den Winterflugplan 2020/21? Der ist noch nicht veröffentlicht. Du kannst bei Lufthansa auch maximal 360 Tage im voraus buchen; das heisst Du wirst heute noch keine Flüge für November 2020 finden. Südafrika ist eine sog. “Rennstrecke” für Lufthansa, d. h. diese Strecke wird auf jeden Fall mit First bedient werden.

      Liebe Grüße,
      Carsten

      • Lieber Carsten,

        entschuldige meine unklare Aussage. Ich suche seit Wochen für den März 2020, also diesen Winter wo jetzt folgt =) Egal für wann ich suche, auf dieser Strecke (FRA-Johannesburg) finde ich einfach nie eine First Verfügbarkeit via Miles& More… Daher meine Frage ob jemand die schonmal gebucht hat oder eine Idee hat woran es liegen kann, bzw ob die ähnlich wie Swiss manche Strecken in der First nur für Hon&Sen freigeben.

        Liebe Grüsse

      • Hallo David,

        kein Problem. Generell ist die Strecke natürlich sehr beliebt; daher würde ich folgendes empfehlen: First Class-Verfügbarkeiten werden in der Regel lange im Voraus oder sehr kurzfristig freigegeben. Wenn Du so risikofreudig bist, wäre eine Möglichkeit, täglich einfach nach Verfügbarkeiten zu gucken und wenn sich was ergibt, zuschlagen. Da ist es natürlich hilfreich, einen Plan B zu haben. Wenn Du über genug Meilen verfügst, könntest Du Business fest buchen und wenn First freiwird, einfach die Business stornieren. Kostet 50 EUR, ist es aber sicherlich wert.

        Liebe Grüße,
        Carsten

      • Huhu =)

        danke für den Tipp, das mit den 14 Tagen habe ich auch schon versucht – auch via Lifemiles. Falls hier in Zukunft das noch jemand liest und erfolgreich die Strecke gebucht hat, bin ich froh über eine Info, ansonsten buche ich jetzt mal wie von Dir empfohlen die BC (aber via Lifemiles, da kostet das Storno dann zwar mehr, aber dafür sind die Meilen bei M&M normalerweise wertvoller wegen der FC).

        Lg & danke für die netten Tipps =)

Alle Kommentare anzeigen (1)