Xiamen ist eine der interessantesten Städte in China und hat mich persönlich besonders begeistert. Was die chinesische Stadt ausmacht und warum diese meiner Meinung nach ein äußerst interessanter Ort ist, zeige ich Euch in diesem City Guide!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Von schönsten Stränden in die kältesten Orte’. Alle weitere Teile des Tripreports findet Ihr im Intro!

Xiamen liegt an der Ostküste Chinas, in etwa zwischen Hongkong und Shanghai und weniger als 100 Kilometer entfernt von Taiwan. Die Stadt ist geografisch aber nicht nur deshalb interessant, weil eine Insel direkt vor der Stadt zum Hoheitsgebiet von Taiwan gehört, sondern auch weil die Stadt selbst auf einer Insel liegt. Diese Lage sorgt dafür, dass sich Xiamen keineswegs anfühlt wie eine typische chinesische Großstadt und generell deutlich entspannter wirkt als etwa Guangzhou oder Chengdu.

City Guide Xiamen – wie komme ich hin?

Xiamen ist in den letzten Jahren zu einer interessanten Option für Stop-Over auf dem Weg in andere asiatische Metropolen oder nach Australien geworden. So fliegt die heimische Airline Xiamen Air sowohl nach Amsterdam als auch Paris und bietet ab Xiamen Weiterflüge nach Melbourne und Sydney sowie zu zahlreichen Metropolen in Asien. Ein visumsfreier Aufenthalt ist dabei für bis zu 144 Stunden möglich, wenn Ihr einen Weiterflug in ein anderes Land habt.

KLM Business Class Boeing 787 Sitz 9

Ansonsten benötigt Ihr für Xiamen ein chinesisches Visum. Verbindungen um “nur” nach Xiamen zu kommen, gibt es natürlich ebenfalls viele, Direktflüge gibt es ab Europa allerdings nur ab Amsterdam (nicht nur Xiamen Air, sondern auch KLM) und Paris (nur Xiamen Air). Darüber hinaus gibt es zahlreiche Umsteigeverbindungen über wichtige Hubs in Asien, sodass die Anreise nach Xiamen sich nicht allzu schwer gestaltet.

City Guide Xiamen – was sollte ich gesehen haben?

Vor meinem Trip nach Xiamen wusste ich ehrlich gesagt nicht so recht, was ich von der Stadt erwarten sollte. Umso mehr war ich ob der vielen Sehenswürdigkeiten überrascht. Die wichtigste habe ich dabei sogar verpasst – die vorgelagerte Insel Gulangyu.

Gulangyu Xiamen

Diese ist von der europäischen Architektur inspiriert und ist ein echter Erholungsort vor der Küste Xiamens, allerdings sollte man Tickets für die alle 15 Minuten operierende Fähre im Voraus kaufen – sonst steht man wie ich ohne Ticket da. Nach dieser Enttäuschung fand ich es allerdings schön entlang der Zhongshan Road einen Spaziergang zu machen – diese beginnt direkt am Fährhafen.

Zhongshan Road Xiamen 5 Zhongshan Road Xiamen 2

Auch hier erwartet einen schicke Architektur in einer schönen Fußgängerstraße. Geht man etwas weiter kommt man zudem zum Zhongshan Park, der bei mir ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen hat und eine kleine Oase in der Innenstadt ist.

Zhongshan Park South Gate Xiamen Zhongshan Park Xiamen 5

Eines der touristischen Highlights in Xiamen ist der Nanputuo Tempel, der direkt an einen Hang gebaut ist und aus verschiedenen Tempelgebäuden und kleineren Parkanlagen besteht.

Nanputuo Temple Xiamen 2

Hier kann man entspannt ein wenig herumlaufen und – wenn man es etwas anstrengender mag – auch die höheren Anlagen erklimmen und von dort einen schönen Ausblick über die Stadt und das Meer in der Distanz genießen.

Nanputuo Temple Xiamen 9 Nanputuo Temple Xiamen 8

Wenn Ihr lieber nicht ganz so weit nach oben laufen wollt, gibt es auch auf der Ebene noch mehr zu sehen, denn nicht weit von hier ist die beeindruckende Universität von Xiamen – auch für diese benötigt Ihr ein Ticket (bzw. eine Tour).

Xiamen University 3 Xiamen University 2

Direkt neben der Universität befinden sich auch die Xiamen Twin Towers, das vielleicht beeindruckendste Bauwerk der Stadt (hier befindet sich auch das Conrad Hotel).

Xiamen Twin Towers

Nicht weit von hier gibt es auch einen kulturell interessanten Ort, die Shapowei Art Zone, in der viele Künstler an kleinen Ständen ihre Waren verkaufen.

Shapowei Art Zone Xiamen

Diese lohnt sich allerdings, denn die Gebäude der Universität sind wirklich sehr schön. Ebenfalls positiv in Erinnerung geblieben ist mir das Hulishan Cannon Fort, eine weitere historische Sehenswürdigkeit in Xiamen.

Hulishan Cannon Fort Xiamen 8 Hulishan Cannon Fort Xiamen 4

Nicht nur ist das alte Fort noch gut erhalten, man hat von hier auch einen wirklich schönen Ausblick über die Küste und das Meer.

Hulishan Cannon Fort View Xiamen 3

Von hier ist man auch direkt an der Promenade von Xiamen, die ein wirkliches Highlight ist. Diese erstreckt sich mehr als zehn Kilometer entlang der Küste.

Xiamen Promenade 21 Xiamen Promenade 22

Hier kann man perfekt joggen gehen und ganz unterschiedliche Strände und Küstenformationen sehen – man fühlt sich eher wie in Santa Monica als in einer chinesischen Großstadt.

Xiamen Promenade 2

Neben der Promenade gibt es auch noch zahlreiche wirklich schöne Strände, die für mich auf den ersten Blick auch wenig mit einer klassischen Großstadt zu tun haben.

Xiamen Beach 4 Xiamen Promenade 3

Zuletzt habe ich auch noch einen weiteren Tempel, den Qimingsi Tempel besucht. Auch diesen fand ich ganz schön, ein “Must-Visit” ist dieser meiner Meinung nach aber nicht.

Qimingsi Temple Xiamen

Insgesamt war ich von Xiamen äußerst angetan und kann einen Besuch nur empfehlen – allein schon wegen der tollen Promenade und den vielen Stränden!

City Guide Xiamen – wie komme ich in der Stadt herum?

Trotz einer Einwohnerzahl von fünf Millionen in der Agglomeration (auf der “Insel” leben nur knapp zwei Millionen Menschen) hat Xiamen erst seit Ende 2017 überhaupt eine Metro und auch bis heute nur eine Linie. Weitere zehn Linien sind allerdings bereits im Bau oder geplant. Dennoch ist der öffentliche Nahverkehr bislang für Touristen kaum eine echte Alternative, da Busse keine Informationen in Englisch bieten. Daher seid Ihr bei einem Besuch großenteils auf Taxis oder die chinesische Uber-Alternative DiDi angewiesen.

Xiamen Taxi

Ich würde grundsätzlich immer die Nutzung von DiDi bevorzugen, da Ihr hier in Englisch kommunizieren könnt und nicht mit den Fahrern sprechen müsst. Zudem bezahlt Ihr meist etwas weniger oder bekommt bei einem der höheren Services ein schickeres Auto für denselben Preis. Die Verfügbarkeit von Fahrern ist dabei in Xiamen generell hervorragend.

City Guide Xiamen – welche Hotels können wir empfehlen?

Xiamen ist gerade ziemlich im Kommen, was den Hotelmarkt angeht. Ich habe bei meinem Aufenthalt sowohl das Conrad Xiamen als auch das Joyze Hotel Xiamen und war von beiden Hotels angetan, wobei mich das Conrad doch besonders begeistert hat – gerade in Verbindung mit einer Impresario-Buchung und den entsprechenden Vorteilen.

Conrad Xiamen Zimmer 8

Darüber hinaus gibt es in Xiamen auch noch einige andere Luxushotels, unter anderem könnt Ihr bei reisetopia Hotels mit Vorteilen auch noch das Shangri-La Xiamen und das PuShuan Hotel buchen – beide Hotels liegen meiner Meinung nach aber nicht gut. Außerdem gibt es noch einige weitere Kettenhotels wie ein Le Meridien.

City Guide Xiamen – welches Zahlungsmittel können wir empfehlen?

China ist bezüglich der Wahl des Zahlungsmittels ein vergleichsweise kompliziertes Land. Das liegt daran, dass die meisten Händler keine internationalen Kreditkarten akzeptieren, die Ausnahme sind internationalen Kettenhotels und einige größere Händler. Mit Visa, Mastercard und American Express stoßt Ihr entsprechend auf große Probleme. Am besten bezahlen kann man vor Ort mit Alipay und WeChat Pay, beide Dienste stehen Euch mittlerweile auch mit westlichen Kreditkarten zur Verfügung. Wir empfehlen Euch deshalb unbedingt auf eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr und idealerweise gleichzeitig auch auf eine Kreditkarte mit kostenfreien Abhebungen zu setzen. Unsere Empfehlungen sind dabei die Folgenden:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Damit kommen neben der GenialCard, und der DKB Kreditkarte (allesamt kostenlose Kreditkarten) auch ausgewählte Premium-Kreditkarte in Frage. Hier wäre beispielsweise das Barclaycard Platinum Double eine gute Option, denn mit diesem bezahlt Ihr keine der oben genannten Gebühren und dürft Euch zudem auf eine Kreditkarte mit Versicherungsleistungen freuen, die bei einer Reise nach China ebenfalls wichtig sind. Eine Übersicht über alle guten Reise-Kreditkarten findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich!

City Guide Xiamen – Fazit

Kaum eine Stadt in China hat mich so sehr begeistert wie Xiamen. Auch wenn Peking sicher kulturell nochmal interessanter ist und etwa die Skyline von Shanghai in Hinblick auf den Wow-Faktor größer ist, fand ich das Gesamtpaket in Xiamen einfach wirklich toll. Dies gilt besonders insofern, dass die Stadt einen überraschend großen Erholungsfaktor hat, den man in Metropolen so üblicherweise nicht findet – besonders nicht in China. Wer also nach einem “leichten” Einstieg in das Erlebnis China sucht, der sollte Xiamen unbedingt auf seine “Bucket List” aufnehmen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.