Gold Coast ist nicht nur der Name eines Küstenstreifens in Australien, sondern auch der offizielle Name der sechstgrößten Stadt in Australien. Was Euch hier erwartet und was Ihr wissen solltet, zeigen wir Euch in diesem City Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

Die Gold Coast gehört zu den wichtigsten Urlaubsregionen in Australien und wird auch zunehmend von asiatischen Gästen angesteuert. Dabei gibt es meiner Meinung nach vergleichsweise wenig zu sehen. Das einzige echte Highlight ist der Strand, denn dieser ist durchaus schön. Ansonsten erinnert die Gold Coast doch stark an eine Stadt wie Miami oder sogar wie Las Vegas, denn primär ist die über die Jahrzehnte zusammengewachsene Stadt aus mehreren kleinen Örtchen doch sehr künstlich. Was muss man über den Ort, der mittlerweile die sechstgrößte Stadt in Australien ist wissen?

City Guide Gold Coast – wie komme ich hin?

Die Gold Coast liegt knapp 70 Kilometer südlich von Brisbane, weswegen eine Anreise über die Metropole der beste Weg ist, um zur Gold Coast zu kommen. Ab Brisbane gibt es internationale Flüge, unter anderem nach Singapur, Hongkong oder Dubai, sodass mehrere Verbindungen mit nur einem Stop ab Deutschland möglich sind.

Emirates Airbus A380 Landung
Airlines wie Emirates sorgen für enorme Konkurrenz auf der Route nach London

Alternativ hat die Gold Coast auch noch einen eigenen Flughafen, allerdings gibt es von hier mit der Ausnahme von Charter-Flügen nach Asien keine Langstreckenverbindungen, sodass dieser Airport vermutlich primär in Frage kommt, wenn Ihr von einem anderen Ort in Australien anreist oder von der Gold Coast aus weiterreist. Von Brisbane braucht man je nach Verkehrsmittel zwischen einer und zwei Stunden, genauso vom Airport.

City Guide Gold Coast – was sollte ich gesehen haben?

Die Gold Coast besteht – wie der Name schon sagt – aus einem langen und durchaus schönen Strandabschnitt, der sich ideal für Spaziergänge anbietet.

Skyline Gold Coast 4

Bei meiner Reise war es (natürlich) enorm stürmisch, sodass ich einen der vermutlich schlechtesten Tagen erwischt habe, um die Gold Coast zu erkunden.

Strand Gold Coast 2

Dennoch habe ich sofort einen guten Eindruck davon bekommen, warum dieser Strand die Menschen anzieht, denn anders als etwa in Sydney gibt es hier wirklich endlose Strände.

Strand Gold Coast 5

Gleichzeitig ist der gesamte Strand mit Hochhäusern zugebaut, sodass der Charme fehlt, den beispielsweise Phillip Island nahe Melbourne bietet.

Skyline Gold Coast

Immerhin allerdings gibt es einige interessante Architektur, die meiner Meinung nach eines Blickes wert ist – unter anderem steht in Gold Coast das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre.

Hochhäuser Gold Cosat

Eine Innenstadt als solche gibt es nicht wirklich, im “Hauptort” Surfers Paradise gibt es allerdings einige Straßen mit Shops und Restaurants, in denen man ein wenig Zeit verbringen kann.

Paradise Centre Gold Coast

Hier gibt es auch eine relativ nette Promenade, an der man ein wenig entlang schlendern kann.

Promenade Gold Coast

Im “Hinterland” findet man außerdem noch ein paar nette ruhigere Parks, die direkt an einem der verschiedenen künstlichen Seen und Flüssen liegen.

Budds Beach Reserve Gold Coast Budds Beach Reserve Gold Coast 3

Erwähnenswert ist ansonsten, dass man von Gold Coast aus verschiedenen Wildlife Parks besuchen kann oder sich die Zeit in einem von zahlreichen Freizeitparks unterschiedlichster Art vertreiben kann – mich hat all das aber nicht wirklich angesprochen.

City Guide Gold Coast – wie komme ich in der Stadt herum?

Die Gold Coast ist ein doch sehr langgezogener Ort, der sich über dutzende Kilometer entlang der Küste erstreckt. Verbunden wird der Norden mit dem Süden über eine Straßenbahn, die von oben nach unten knapp eine Stunde braucht. Diese bietet auch eine Anbindung an den Nahverkehrszug nach Brisbane und zum Flughafen der Stadt.

Tram Gold Coast 2

Ansonsten gibt es in Gold Coast natürlich auch noch verschiedene Buslinien, die man nutzen kann. Alternativ stehen auch Taxis sowie Fahrdienste wie Uber zur Verfügung, sodass es kein Problem ist, relativ günstig von einem Ort zum anderen zu kommen.

City Guide Gold Coast – welche Hotels können wir empfehlen?

An der Gold Coast gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Luxus- und Kettenhotels. Zu diesen gehören zum Beispiel ein Hilton, ein Sofitel, ein Marriott und auch ein Sheraton. Dazu kommen mehrere individuelle Luxushotels, darunter etwa mehrere Peppers Hotels. Ich habe bei meinem Aufenthalt an einem recht teuren Datum im Crowne Plaza übernachtet und war nicht wirklich zufrieden.

Crowne Plaza Surfers Paradise Zimmer

Ich würde daher ehrlich gesagt eher zu einem anderen Hotel raten, gerade auch die Lage spielt hier eine Rolle. Ich würde entweder direkt in Surfers Paradise (zum Beispiel Hilton) oder Broadbeach (zum Beispiel Sofitel) übernachten. Alternativ ist es sicherlich auch außerhalb des Trubels etwas schöner, hier würde beispielsweise das Sheraton in Frage kommen.

City Guide Gold Coast – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Bei einer Reise nach Australien ist eine Kreditkarte ein Muss – schon wegen Abhebungen. Dabei würden wir Euch ganz klar empfehlen, dass Ihr Euch auf Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr konzentriert. Besonders in Frage kommen dabei die folgenden drei Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Bei allen drei Kreditkarten fällt nicht nur die Gebühr für Zahlungen in Fremdwährungen weg, Ihr bezahlt zudem auch keine Gebühren für Abhebungen. Wenn Ihr sowieso ein neues Konto sucht, ist die Eröffnung des DKB Girokonto mit DKB Kreditkarte die beste Wahl. Solltet Ihr dagegen ein bestehendes Girokonto nutzen wollen, empfehlen wir die GenialCard, bei der Ihr nach der Beantragung auf eine 100-prozentige Lastschrift-Abbuchung vom Konto umstellen könnt und dennoch alle Vorteile erhaltet. Dies bietet die Santander 1plus Visa Card leider nicht. Solltet Ihr zusätzliche Versicherungen oder anderen exklusive Vorteile nutzen wollen, lohnt auch ein Blick auf American Express Kreditkarten.

Santander 1plus Visa Kreditkarte
  • Dauerhaft kostenlos
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
  • Kostenlos abheben
  • 1% Tankrabatt
Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen

City Guide Gold Coast – Fazit

Ich persönlich konnte mit der Gold Coast ehrlich gesagt wenig anfangen. Ja, der Strand ist durchaus schön und man kann hier sicherlich auch einige Tage in einem Resort in der Nähe verbringen. Die Stadt selbst hat bei mir allerdings keinen guten Eindruck hinterlassen. Alles wirkt extrem künstlich und touristisch, die Hochhäuser machen meiner Meinung nach die Atmosphäre am Strand kaputt. Dabei gelingt es zudem keine ähnliche Atmosphäre wie in Miami zu bieten. Ich würde nicht an die Gold Coast zurückkehren und mich stattdessen auf andere Orte in Australien konzentrieren.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.