Das Cotton House Hotel Barcelona ist Teil der Autograph Collection von Marriott und dabei ein Mix aus Ketten- und Boutiquehotel – und genauso fühlt sich das Hotel auch an! Ich konnte das Hotel im Frühjahr testen, wo die Preise für Luxushotels in Barcelona noch nicht allzu hoch sind aber das Wetter schon überzeugend.

Was Euch genau im Cotton House Barcelona erwartet und wie Ihr das Hotel am besten buchen könnt, erfahrt Ihr in diesem Review!

Cotton House Hotel Barcelona – die Buchung

Buchen könnt Ihr das Hotel am besten über reisetopia Hotels, denn in Hotels der Marriott Autograph Collection genießt Ihr unter anderem folgende Vorteile:

  • kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • kostenfreies Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
  • kostenfreier früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • reguläre Punkte, Statusvorteile und Nächte bei Marriott Bonvoy
  • flexible Umbuchung und Stornierung (im Regelfall)

Da man nicht mehr als bei einer Direktbuchung über Marriott zahlt und noch Vorteile zusätzlich bekommt, ist die Buchung über reisetopia Hotels in jedem Fall der beste Weg! Zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes im März habe ich knapp 250 Euro pro Nacht bezahlt. Gezahlt habe ich mit meiner Miles & More Gold Kreditkarte, um zusätzliche Meilen sammeln zu können.

Cotton House Hotel Barcelona – die Lage

Das Hotel liegt zentral im Viertel Eixample in Barcelona, nur zwei Blöcke von der Passeig de Gracia entfernt. Damit ist der zentralste Teil von Barcelona fußläufig erreichbar, was mir persönlich in einem Stadthotel sehr wichtig ist.

Cotton House Barcelona CheckIn

Der Check-In war dann ein wenig chaotisch. Die Schlange war länger durch auscheckende Gäste, ich sollte mich dann nochmal hinsetzen, dann doch zum Tresen kommen und warten, bis es dann irgendwann losgehen konnte mit dem einchecken. Durch die Buchung über reisetopia Hotels gab es dabei allerdings ein Upgrade auf ein höheres Zimmer mit Ausblick!

Cotton House Hotel Barcelona – das Zimmer

Vom Zimmer war ich leider von Anfang an ein wenig enttäuscht. Das mag auch am hohen Vergleichsniveau liegen, da ich der Nacht zuvor im Monument Hotel Barcelona ein großzügiges Upgrade auf eine schöne Suite erhalten habe und auch die Standardzimmer sehr schick waren. Doch bei der Buchung hatte ich ein Hotel mit mehr individuellen Zimmern erwartet – bekommen habe ich ein absolutes Standard-Kettenhotel-Zimmer mit wenig individuellem Touch.

Nach dem Eingang findet Ihr auf der einen Seite direkt zwei Türen – in der einen befindet sich die Toilette, im anderen die Regendusche mit kleiner Badewanne. Die Aufteilung finde ich hier ein wenig ungewöhnlich, ist normalerweise das Bad doch eher in einem Raum statt aufgeteilt auf kleine „Zellen“.

Cotton House Barcelona Zimmer 10Cotton House Barcelona Zimmer 2Cotton House Barcelona Zimmer 1

Gegenüber vom Eingang zur Toilette findet Ihr die Garderobe und – ebenfalls ungewöhnlich – das Waschbecken, welches sich nicht im Bad befindet.

Cotton House Barcelona Zimmer 9Cotton House Barcelona Zimmer 4

Neben dem Waschbecken ist dann noch im Schrank die Nespresso-Maschine versteckt, die sehr guten Kaffee gemacht hat. Auch kostenpflichtige Snacks könnt Ihr hier finden.

Cotton House Barcelona Zimmer 12

Im eigentlichen Zimmer nimmt das King-Size-Bett eigentlich den gesamten Raum ein. Das Bett war dafür sehr gemütlich!

Cotton House Barcelona Zimmer 6

Gegenüber vom Bett findet Ihr die Kofferablage und einen schmalen Schreibtisch, sowie den Fernseher.

Cotton House Barcelona Zimmer 8

Neben dem Bett ist dann noch ein Sessel platziert. Dahinter findet Ihr dann den Balkon mit leider eher mittelmäßigem Blick.

Cotton House Barcelona Zimmer 7Cotton House Barcelona Zimmer 11

Auch wenn ich einen Balkon für frische Luft immer schön finde, ist der Blick auf die umliegenden Häuser nicht wirklich ein Highlight und ich habe den Balkon eigentlich nicht genutzt. Das ist zum Beispiel im Swissotel Singapur sehr schön gelöst, wo man vom Balkon einen traumhaften Blick auf die Stadt genießen kann.

Insgesamt ist das Zimmer schon absolut in Ordnung – ich erwarte in einem 5 Sterne Boutique Hotel allerdings etwas mehr. Hätte ich dieses als Standardzimmer in einem günstigeren Hilton Hotel, wie dem Alexandra Hotel Barcelona vorgefunden, wäre ich sehr zufrieden gewesen. Doch durch die geringe Größe und fehlenden „Pfiff“ war ich hier nicht ganz zufrieden.

Cotton House Hotel Barcelona – das Frühstück

Beim Frühstück hat sich das Hotel dann noch einmal von seiner besten Seite gezeigt! Selten habe ich ein so gutes Buffet in schönem Ambiente und in hervorragender Qualität gesehen. So gibt es zum einen eine sehr große Auswahl an Süßspeisen und Gebäck, die ich hier nicht ignorieren konnte.

Cotton House Barcelona Frühstück 7Cotton House Barcelona Frühstück 4

Dann gibt es natürlich auch frische Früchte und eine solide Auswahl lokaler Käse- und Fleischsorten.

Cotton House Barcelona Frühstück 6Cotton House Barcelona Frühstück 3

Mich viel mehr überzeugen konnte allerdings der gute Kaffee – zwar gibt es hier keine richtige Siebträgermaschine, aber die Nespresso-Industrie-Maschine hat hervorragenden Kaffee hervorgebracht.

Cotton House Barcelona Frühstück 2

Wem das Buffet nicht reicht, der kann über die Karte noch zusätzliche Speisen bestellen. Ich konnte hier die Pancakes und das Omelett testen, beides war wirklich sehr lecker.

Cotton House Barcelona Frühstück 9Cotton House Barcelona Frühstück 8

Im Sommer kann man zudem auch auf der Terrasse frühstücken, die Temperaturen am frühen Morgen im März waren leider noch nicht ausreichend.

Cotton House Barcelona Frühstück 1

So bin ich gestärkt in den Tag gestartet und war sehr zufrieden mit dem Frühstück!

Cotton House Hotel Barcelona – die Erholung

Über das Fitnessstudio kann man leider nicht viel berichten – ein kleiner Raum im Obergeschoss des Hotels enthält ein Fahrrad und Stepper sowie Hanteln bis 10 Kilogramm mit einer verstellbaren Liege.

Cotton House Barcelona Fitness 2Cotton House Barcelona Fitness 1

Hier habe ich schon einmal Besseres gesehen – das Indigo Katong Singapur zeigt, wie man mit wenig Platz und wenig Geräten trotzdem eine gute Ausstattung haben kann zum Training.

Wie in einigen Hotels in Barcelona findet Ihr zudem eine Art Rooftop-Pool, wobei der Pool wirklich sehr klein ist und zwei Personen kaum aneinander vorbei schwimmen können – ein bisschen wie auch im Hotel Majestic Barcelona. Zum Planschen nach einem warmen Tag ist der Pool allerdings auf jeden Fall geeignet!

Cotton House Barcelona Pool 3

Schön sind hier auch die Liegen und die Sitzecke neben dem Pool mit Blick, wobei man sogar in der Ferne die Sagrada Familia erspähen kann!

Cotton House Barcelona Pool 1Cotton House Barcelona Pool 2

Wie leider üblich in Boutique Hotels ist der Bereich von Fitness & Erholung nicht sonderlich gut ausgebaut. Das ist einfach der Vorteil von Kettenhotels wie dem Hilton Berlin – ein solides Fitnessstudio und ein Erholungsbereich wird meistens angeboten.

Fazit zum Cotton House Hotel Barcelona

Das Cotton House Barcelona konnte mich letztendlich nicht so ganz überzeugen. Das liegt zum einen am mäßigen Service und den eher langweiligen und sehr kleinen Zimmern. In beiden Dimensionen konnte mich das Monument Hotel Barcelona deutlich mehr überzeugen, welches im gleichen Preissegment zu buchen ist und meine Präferenz in der spanischen Metropole wäre. Das gute Frühstück und die zentrale Lage machen das Hotel für Marriott-Vielschläfer aber trotzdem zu einer guten Adresse.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.