Das Starwood Hotel Le Meridien Hamburg befindet sich direkt an der wunderschönen Außenalster in bester Lage. Trotz fünf Sternen ist das Hotel dabei vergleichsweise preiswert für Hamburger Verhältnisse. Mittels der Starwood Bestpreisgarantie buchte ich dabei einen Aufenthalt von einer Nacht in einem Superior Zimmer.

Erst gegen 22 Uhr habe ich das Le Meridien Hamburg zum Check-in erreicht. Dieser verlief unkompliziert und freundlich, schnell war ich auf dem Weg in den 2. Stock. Dort war ich allerdings alles andere als begeistert. Entgegen meiner Buchungsbestätigung verfügte das Zimmer über zwei Einzelbetten statt einem King Bett.

Wirklich gut schlafen kann ich mit über zwei Metern Körperlänge in schmalen Betten mit Standardlänge nicht. Starwood garantiert außerdem bei bezahlten Buchungen ausdrücklich den Bettentyp. Am Front Desk zeigte man sich zu Anfang allerdings wenig kooperativ. Man könne nichts machen, da das Hotel ausgebucht sei und jedes einzelne Zimmer und jede Suite belegt seien. Meinen Hinweis auf die um kurz vor Mitternacht noch buchbare Präsidentensuite quittierte man mit einem „Sie können selbstverständlich gerne den Aufpreis zahlen.“ Eine Entschädigung bot man nicht an. Lediglich ein Drink-Voucher, den SPG Gold-Gäste sowieso erhalten, überreichte man mir. Andere Hotels würde in so einem Fall die Zimmerrate reduzieren oder Incidentials von der Rechnung streichen. Nicht so im Le Meridien Hamburg.

Nachdem ich den Starwood Kundenservice sowohl telefonisch als auch via Twitter kontaktiert hatte und zur Bar im obersten Stockwerk gewechselt war, wurde ich nun doch wieder an den Front Desk gebeten. Ein Zimmer mit einem King Bett wurde zwischenzeitlich frei – komischerweise um Mitternacht.

Le Meridien Hamburg – Zimmer

Diesen Zimmertyp konnte ich so nicht einmal auf der Website finden. Das geräumige Zimmer im 7. Stock verfügte nämlich über eine private Terasse. Platz war wirklich reichlich vorhanden, auch im Badezimmer.

Der Dekor ist im Le Meridien Hamburg im maritimen Stil und eher modern gehalten. Während mich die Einrichtung im Badezimmer geschmacklich nicht unbedingt überzeugt hat, ist diese im Zimmer meiner Meinung nach recht gelungen. Besonders die Lichtakzente sorgen für eine wohnliche Stimmung im Zimmer. Das komfortable Bett wird ergänzt durch einen Sessel mit kleinem Tisch, einen Schreibtisch und eine Sitzbank.

Im Badezimmer sind allen voran die freistehende Badewanne sowie die geräumige Massagedusche positiv zu erwähnen. Beide alles andere als selbstverständlich. Das einzelne Waschbecken wirkt dagegen eher fehl am Platz. Mit den Pflegeprodukten von Malin + Goetz hat das Le Meridien Hamburg außerdem eine hochwertige Wahl getroffen.

Le Meridien Hamburg – das Frühstück

Das Frühstück im Le Meridien Hamburg bietet eine vergleichsweise große Auswahl an Frühstücksspeisen. Darunter waren sowohl die Klassiker am Büffet wie Rührei, diverse Brot- und Backwaren, Cerealien und frisches Obst aber auch zum Beispiel Kaiserschmarrn. An der Eierstation wurden frische Omeletts nach Wahl zubereitet.

Le Meridien Hamburg FrühstückLe Meridien Hamburg Frühstück 5Le Meridien Hamburg Frühstück 4Le Meridien Hamburg Frühstück 3Le Meridien Hamburg Frühstück 2

Weitere Speisen (Waffeln, weitere Eierspeisen) konnten beim Servicepersonal bestellt werden. An der Qualität gab es größtenteils nichts auszusetzen, das Le Meridien Hamburg hat beim Frühstück dankenswerterweise wirklich nicht zu knapp kalkuliert. Hervorzuheben ist zudem der ausgezeichnete Ausblick aus dem Restaurant im obersten Stockwerk. Mit einem Blick auf die Alster in den Tag zu starten ist schwer zu schlagen.

Le Meridien Hamburg – Spa und Fitness

Als Hamburger Hotel der Luxusklasse bietet das Le Meridien Hamburg natürlich auch einen Spa-Bereich. Dieser befindet sich im Erdgeschoss und bietet sowohl einen Pool als auch eine Sauna und ein Dampfbad. Durch die gute Buchungslage war der Bereich allerdings sowohl morgens als auch abends sehr voll.

Le Meridien Hamburg PoolLe Meridien Hamburg PoolLe Meridien Hamburg Fitness

Der Pool ist nicht sonderlich groß, für ein Stadthotel aber ausreichend. Dazu gibt es einen Whirlpool und mehrere Liegen, um zu entspannen. Natürlich bietet das Le Meridien Hamburg auch einen Fitnessbereich. Dieser ist leider innenliegend und bietet daher kein Tageslicht. Generell fühlt sich der Bereich recht beengt an, bietet aber ansonsten eine solide Auswahl an Trainingsgeräten.

Le Meridien Hamburg – Fazit

Abgesehen von der Erfahrung beim Check-In spätabends war ich mit meinem Aufenthalt im Le Meridien Hamburg eigentlich durchweg zufrieden. Sowohl die Zimmer als auch das Frühstücksbüffett und der Spa Bereich sind wirklich grundsolide.

Das Le Meridien Hamburg glänzt außerdem mit einer erstklassigen Lage und tollem Ausblick auf die Alster. Bleibt zu hoffen, dass das Hotel zukünftig beim Service etwas zuvorkommender agiert!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Alle Kommentare anzeigen (1)