Nachdem wir bereits darauf eingegangen sind, auf welchen verschiedenen Wegen Ihr Skywards Meilen sammeln könnt, möchten wir Euch heute die Statuslevel im Emirates Skywards Programm vorstellen.

Wie bei den Sammelmöglichkeiten setzt sich jedoch auch bei den Statuslevel die Problematik fort, dass das Skywards Programm wenig attraktiv ist und sich der Aufwand einen Status bei Emirates zu erreichen nur selten lohnt.

Die Statuslevel im Emirates Skywards Programm – Übersicht

Statusmeilen können bei Emirates lediglich auf Flügen direkt mit der Airline gesammelt werden. Die Höhe ist dabei abhängig von der geflogenen Strecke, der Kabinenklasse und dem Tarif des Tickets. Die geflogene Strecke wird bei Emirates nicht distanz-, sondern zonenbasiert gewertet. Die Statusmeilen verfallen, anders als bei anderen Vielfliegerprogrammen, nicht auf einen Schlag am Ende des Jahres, sondern jede einzelne Statusmeile ist ab dem Datum des Erhalts 13 Monate lang gültig. Dies bedeutet, dass jeden Monat die letzten 12 oder 13 Monate neu berechnet werden, um zu prüfen, ob genügend Statusmeilen für den nächsthöheren Status erreicht wurden.

Sobald man einen Status erreicht hat, hat man zwölf Monate Zeit um die benötigte Anzahl der Meilen für die Requalifikation zu sammeln. Der Status ist jedoch insgesamt noch zwei Monate über den Qualifikationszeitraum hinaus gültig und danach erfolgt die Herabstufung auf die darunterliegende Statusstufe. Insgesamt gibt es vier verschiedene Statuslevel im Emirates Skywards Programm. Nachfolgend findet Ihr, wie Ihr die jeweiligen Stufen erreichen könnt, Ihr könnt Euch entweder über die Anzahl an Meilen oder die Anzahl an Segmenten qualifizieren:

Anzahl der benötigten Statusmeilen

Anzahl der benötigten Segmente

Emirates Skywards Blue

0

0

Emirates Skywards Silver

25.000

25

Emirates Skywards Gold

50.000

50

Emirates Skywards Platinum

150.000

Den Emirates Skywards Blue Status erhaltet Ihr bereits direkt nach der Registrierung. Während der Silver Status und auch der Gold Status in den höheren Tarifklassen noch recht einfach zu erreichen ist, so ist der Platinum Status nur sehr schwer zu schaffen. Ein Business Class Flug im Saver-Tarif von Frankfurt nach Sydney bringt 27.500 Statusmeilen. Mit einem einzigen Flug nach Australien habt Ihr also bereits der Silver Status erreicht. Für den Gold Status würden wir zwei dieser Flüge benötigen, was immer noch akzeptabel ist. Für den Platinum Status werden allerdings mehr als fünf Hin- und Rückflüge.

Die Statuslevel im Emirates Skywards Programm – Statusvorteile

Im Emirates Skywards Programm erwarten Euch einige Vorteile. Diese haben wir hier, unterteilt in die einzelnen Statuslevel, einmal aufgelistet:

Skywards Blue

Skywards Silver

Skywards Gold

Skywards Platinum

Sonderangebote

Speicherung der persönlichen Präferenzen

Kostenlose Sitzplatzauswahl

Zusätzliches Freigepäck

Wartelisten – Priorität

Skywards Bonusmeilen

25 %

50 %

75 %

Bevorzugter Service im Kontaktcenter

Garantierter Sitzplatz

Zusätzliche Prämienverfügbarkeiten

Gold Status für Ehe- oder Lebenspartner geschenkt

Priority Check-in und Boarding

Kostenfreier Zugang zur Lounge

Loungezugang käuflich erwerbbar (bspw für bessere Lounges oder für Gäste)

Upgrades mit Meilen noch an Bord

Spezialangebote am Zielflughafen

Bevorzugte Gepäckausgabe

Besonders interessant sind, auf Grund des kostenfreien Loungezugangs und dem garantierten Sitzplatz, selbst bei Überbuchung, definitiv der Gold und der Platinum Status. Auch wenn beim Silver Status bereits der Loungezugang enthalten ist, so gilt dieser jedoch nur für die Business Class Lounges in Dubai. Außerhalb von Dubai bleibt einem der Zutritt mit einem Silver Status verwehrt. Ist man Inhaber des Emirates Skywards Platinum Status, gibt es sogar Zugang zu den First Class Lounges von Emirates für sich und auch weitere Gäste. Kostenfrei mitgenommen werden dürfen in diesem Fall eine weitere volljährige Person sowie zwei Personen, die nicht älter als 17 Jahre sind. Beachten solltet Ihr auf Grund der fehlenden Alianzzugehörigkeit jedoch, dass die Vorteile lediglich auf Flügen mit Emirates gelten.

Die Statuslevel im Emirates Skywards Programm – Fazit

Auch wenn die Vorteile der verschiedenen Statuslevel im Emirates Skywards Programm grundsätzlich gut sind, so bleibt das Gesamtprodukt doch eher enttäuschend. Zwar gibt es schon im Silver Status einen Loungezugang, dieser ist jedoch auf Lounges in Dubai beschränkt. Auf Grund der fehlenden Allianzzugehörigkeit und der damit einhergehenden sehr eingeschränkten Nutzung der Vorteile würde ich persönlich nur dann zu Emirates Skywards raten, wenn Ihr wirklich sehr regelmäßig mit Emirates fliegt und anonsten keinen Loungezugang erhalten würdet.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.