Wien ist nicht nur die Hauptstadt und größte Stadt von Österreich, sondern bietet durch eine lange Historie eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und schönen Gebäuden. Zudem gilt Wien als eine der lebenswertesten Städte der Welt. Was Ihr in Wien gesehen haben solltet, warum gerade die Wege innerhalb der Stadt mir viel Spaß gemacht haben und in welchen Hotels Ihr bequem schlafen könnte, erfahrt Ihr in diesem City Guide!

City Guide Wien – wie komme ich hin?

Ab Süddeutschland kommt man mit dem Zug in wenigen Stunden recht bequem direkt ins Zentrum von Wien. Für mich als Norddeutschen war das keine Option, sodass der Austrian Direktflug ab Hamburg mein Mittel der Wahl war.

Austrian fliegt nach Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Stuttgart und München. Doch über wechselnde Strecken von Eurowings, Laudamotion, WizzAir, Easyjet und Level sind auch zahlreiche weitere Städte in Deutschland mit einem Direktflug angebunden.

City Guide Wien – was sollte ich gesehen haben?

Ich habe meine Tour am Schloss von Belvedere gestartet und mich von hier aus in die Start “durchgearbeitet”. Man muss dazu sagen, dass ich ein Kultur- und Architekturbanause bin, das Schloss aber durch den schönen See und die Architektur sehr sehenswert fand.

Wien Schloss Belvedere 2Wien Schloss Belvedere 1

Durch den Park des Schlosses gelangt man dann im Grünen Richtung Innenstadt! Hier kommt Ihr am Hochstrahlbrunnen vorbei, bei meinem Besuch beliebt für Gruppenfotos von asiatischen Touristengruppen.

Wien Hochstrahlbrunnen

Einige Straßen weiter gelangt Ihr dann zur Karlskirche, welches sich für mich durch die Bauart und die Palmen vor dem kleinen See irgendwie wie in der falschen Stadt anfühlte. Auf jeden Fall sehr schick und ein schöner Zwischenstopp.

Wien Karlskirche

Nun ist man fast am inneren Ring vom ersten Bezirk in Wien angekommen, von wo aus eigentlich alle relevanten Sehenswürdigkeiten zu erreichen sind. Hier passiert Ihr zusätzlich die Wiener Staatsoper.

Wien Staatsoper

Das Highlight ist für mich dann die große Fläche mit Parlament, Rathaus, Hofburg und Museen. Diese liegen alle direkt nebeneinander und sind allesamt sehr sehenswert.

Wien Neue Burg Wien Naturhistorisches Museum Wien Hofburg Wien Heldenplatz

Zu meinem Besuch war leider das Parlament mitten in einem Umbau, sodass das eigentlich schöne Gebäude von Gerüsten umgeben war. Ich habe zudem noch einen Blick auf die Donau geworfen und habe hier schöne Spazierwege erwartet, fand den gesamten Bereich aber eher lieblos.

Wien Donau

Das finde ich in Städten wie Frankfurt immer schön, um am Fluss entlang laufen zu können. Insgesamt versprüht Wien viel historischen Charme, da ich aber Museen notorisch meide war ich nach zwei Tagen mit einigen Stunden in der Stadt schon zufrieden und brauchte eigentlich keinen dritten Tag mehr in Wien. Wer dagegen gerne Museen besucht und sich alles genau anschaut, wird auch länger die Stadt erkunden können!

City Guide Wien – wie komme ich in der Stadt herum?

Für den Weg vom Flughafen in die Stadt kann ich Sixt Ride nur empfehlen. Die Buchung eines Fahrers ist günstiger als Taxi-Fahren, wenn Ihr zudem das Sixt Ride Guthaben der Amex Platinum nutzen könnt, zahlt Ihr nur knapp 5-10 Euro für die Fahrt in die Stadt.

Sixt Ride Chauffeur BMW 7 Fahrt

Um in der Stadt herum zu kommen, gibt es zum einen das gut funktionierende ÖPNV-System. Da die meisten Distanzen aber sehr kurz sind, bin ich eigentlich alles gelaufen und habe für längere Rückwege ins Hotel einfach einen E-Roller genommen. Diese haben auf meinen Fahrten immer nur ein paar Euro gekostet und so kann man parallel noch die Stadt erkunden!

City Guide Wien – welche Hotels können wir empfehlen?

Wir konnten mittlerweile einige Hotels in der Stadt testen und können hier definitiv von einigen Hotels abraten und andere empfehlen. Ich war ein großer Freund von Andaz Wien am Belvedere, welches mit Raten ab knapp 100 Euro pro Nacht noch gut bezahlbar ist und extrem schicke Zimmer hat.

Andaz Wien Zimmer 1 Andaz Wien Zimmer 4

Dank reisetopia Hotels gibt es hier für jeden Aufenthalt ein Upgrade, Frühstück und 75 Dollar Guthaben für Essen & Getränke im Hotel – ich war hier sehr zufrieden und konnte das Guthaben für Drinks auf der Dachterrasse nutzen! Zudem gibt es hier aktuell bei der Buchung über reisetopia Hotels eine dritte Nacht umsonst.

Andaz Wien Dachterrasse

Allgemein gibt es einige Hotels in Wien, welche Ihr mit Vorteilen über reisetopia Hotels buchen könnt. Dazu gehört unter anderem auch das Hotel Imperial, welches direkt am inneren Ring im ersten Bezirk liegt.

Hotel Imperial Wien Zimmer

Das Hilton Wien Plaza ist ebenfalls eine gute und zentrale Option, vom InterContinental Wien können wir eher abraten. Wer eine günstige Unterkunft sucht, die dennoch Statusvorteile bietet, kann auch einen Blick auf das etwas außerhalb gelegene Hilton Danube Waterfront werfen.

reisetopia Hotels mit Vorteilen buchen

    • Täglich Frühstück für zwei Personen
    • 100 US-Dollar Hotelguthaben oder vergleichbare Leistung
    • Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
    • Statusvorteile: Reguläre Punkte & Statusvorteile
    • Stornierung & Umbuchung: Kostenlos bis 24 Stunden vor Anreise
    • Weitere Vorteile: Früher Check-in / Später Check-out, WLAN, Extras

City Guide Wien – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Da Wien auch Teil der Euro-Zone ist, könnt Ihr hier problemlos Kreditkarten zum Meilen sammeln verwenden. Ich habe hier auf meine Amex Platinum Card und Miles & More Gold Kreditkarte zurückgegriffen.

Mastercard Kreditkarten 3 1024x576

Die Kreditkartenakzeptanz insgesamt war sehr gut, zum Geldabheben eignet sich zudem die DKB Kreditkarte oder – wie in meinem Fall – das N26 Girokonto.

Santander 1plus Visa Kreditkarte
  • Dauerhaft kostenlos
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
  • Kostenlos abheben
  • 1% Tankrabatt
Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen

City Guide Wien – Fazit

Wien war für mich für einen Wochenendausflug absolut perfekt geeignet. Ich hatte genügend Zeit die Stadt zu erkunden, ohne hektisch alle Sehenswürdigkeiten abhaken zu müssen. Allerdings war nach zwei Tagen die Luft auch etwas raus, sodass ich hier nicht gleich eine ganze Woche einplanen würde. Manch einer findet in Wien allerdings sicherlich noch einige weitere Sehenswürdigkeiten!

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Lieber Moritz, nett, dass du was über Wien schreibst. Aber im Moment besteht bis auf weiteres ein Beherbergungsverbot, touristische Reisen sind verboten, und Touristen sind auch nicht wirklich willkommen, weil man Reisen, die nicht absolut notwendig sind, vermeiden soll.
    Und wer sich nicht wenigstens ein bisschen für Kultur interessiert, dem würde ich eher andere Orte empfehlen.
    Aber vielleicht wird die Lage im ja Sommer besser….

    • Hey Wolfgang, danke für den Hinweis. Der Beitrag ist schon etwas älter und somit natürlich vor der Corona-Pandemie entstanden. Wir hoffen jedoch auch, dass es bald besser wird 😉 Viele Grüße

    • Hi Christian, ich antworte mal für den anderen Moritz: Das IC ist ziemlich in die Jahre gekommen und auch wenn mein Aufenthalt ganz angenehm war, gibt es in Wien schlichtweg bessere (und modernere) Option. Deshalb raten wir eher zu einem anderen Hotel.

  • Das Foto zeigt den Donaukanal und nicht die Donau. An der Donau befindet sich die Donauinsel, dort hast du super Spazierwege.
    Liebe Grüße aus Wien.
    Michael

Alle Kommentare anzeigen (1)