Das InterContinental Wien ist eines der ältesten InterContinental Hotels in Europa. Diese Ära sollte eigentlich enden, ein Abriss des Hotels wurde allerdings verschoben. In diesem Review will ich Euch vorstellen, ob das Hotel bis dahin eine gute Option in Wien ist.

Das InterContinental Wien liegt direkt am Stadtpark, ein paar Schritte von der U-Bahn entfernt. Auch der Bahnhof Wien Mitte ist nur etwa zehn Minuten zu Fuß entfernt, in die Innenstadt geht man ähnlich lange. Meiner Meinung nach ist die Lage sehr angenehm, zumal man aus dem InterContinental einen ausgezeichneten Ausblick über die Stadt hat.

InterContinental Wien – die Buchung

Das InterContinental Wien ist im Vergleich zu anderen Luxushotels in Wien relativ günstig. Das liegt allen voran daran, dass das Hotel schlichtweg sehr alt ist. Ich hatte eine Studio Suite mit Zugang zur Club Lounge gebucht, habe vor Ort aber ein Upgrade auf eine Junior Suite erhalten.

InterContinental Vienna Birthday Cake 2

Diese seltsame Benennung erschließt sich mir nicht, handelte es sich doch um eine echte Suite. Als InterContinental Ambassador gab es darüber hinaus ein kleines Willkommensgeschenk, kostenfreien Zugriff und Late Check-Out bis 16 Uhr.

InterContinental Wien – die Suite

Die Junior Suite im InterContinental Wien besteht im Prinzip aus zwei großen Räumen. Im Eingangsbereich gibt es zudem eine abgetrennte Garderobe, in der sich unter anderem auch die Minibar befindet. Das Wohnzimmer und das Schlafzimmer sind in etwa gleich groß und durch eine Doppeltür voneinander getrennt.

InterContinental Vienna Junior Suite

Im Wohnzimmer befindet sich neben einer Sitzecke mit Couch und Cafétisch auch der Schreibtisch mit tollem Blick über den Stadtpark.

InterContinental Vienna Junior Suite Living Room 2InterContinental Vienna Junior Suite Living Room

Positiv fällt auch die Nespresso Maschine im Zimmer auf.

InterContinental Vienna Junior Suite Living Room 5

Im Schlafzimmer gibt es neben dem großen und komfortablen Bett eine weitere Sitzgelegenheit und einen großen Kleiderschrank.

InterContinental Vienna Junior Suite BedroomInterContinental Vienna Junior Suite Bedroom 2

Beide Zimmer haben zudem einen Fernseher. Das Bad schließt an das Schlafzimmer an und bietet eine abgetrennte Dusche (leider kein guter Wasserdruck) und eine abgetrennte Toilette sowie einen Doppelwaschtisch und eine Badewanne.

InterContinental Vienna Junior Suite Bathroom 2InterContinental Vienna Junior Suite Bathroom 6InterContinental Vienna Junior Suite Bathroom 4

Der Stil des InterContinental Wien ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber mir hat das klassische Design in diesem Fall sogar recht gut gefallen. Abnutzungsspuren gibt es zwar, diese hatte ich mir aber deutlich schlimmer vorgestellt. Äußerst positiv ist zudem der tolle Ausblick hervorzuheben. Aus dem 12. Stock sieht man im Prinzip über den gesamten Stadtpark und bis zur Donau.

InterContinental Wien – die Club Lounge

Die Club Lounge des InterContinental Wien befindet sich ebenfalls höchsten Stockwerk des Gebäudes. Aus dieser blickt man über die Stadt und nicht den Stadtpark, was allerdings auch nett ist.

InterContinental Vienna Club LoungeInterContinental Vienna Club Lounge View

Die Lounge per se ist klassisch eingerichtet und im Prinzip in vier verschiedene Räume aufgeteilt, die jedoch kaum von einander abgetrennt sind. Während des Tages gibt es nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Speisen, am Nachmittag dafür einen durchaus ordentlichen Afternoon Tea.

InterContinental Vienna Club Lounge BuffetInterContinental Vienna Club Lounge Afternoon Tea

Am Abend stehen leichte Snacks, inklusive drei warmer Optionen bereit. Wirklich toll war das Angebot nicht.

InterContinental Vienna Club Lounge Dinner 5InterContinental Vienna Club Lounge Dinner 2

Bei den Getränken wusste das InterContinental Wien mehr zu überzeugen.

InterContinental Vienna Club Lounge Drinks

Die verschiedenen Weine und Spirituosen, die angeboten werden, sind durchaus hochwertig.

InterContinental Wien – das Frühstück

Im InterContinetnal Wien wird natürlich auch ein umfangreiches Frühstücksbuffet geboten. Dieses wird im Restaurant im Erdgeschoss serviert. Die Einrichtung ist mit “besonders” gut beschrieben, das Restaurant ist aber recht gemütlich, wenngleich das fehlende Tageslicht stört.

InterContinental Vienna Breakfast 9

Die Auswahl am Buffet ist dafür absolut großartig. Das Buffet ist nicht nur äußerst umfangreich, sondern kommt auch mit einer großartigen Qualität daher. Das gilt für die kalten und warmen Optionen gleichermaßen. Auch die Auswahl an Brot und Brötchen ist beeindruckend.

InterContinental Vienna Breakfast 8InterContinental Vienna Breakfast 5InterContinental Vienna Breakfast 4InterContinental Vienna Breakfast 3

Eierspeisen frisch zubereitet, allerdings kurioserweise nicht an den Tisch gebracht. Der Service beim Frühstück im InterContinental Wien war ansonsten allerdings sehr gut.

InterContinental Wien – die Erholung

Leider gibt es im InterContinental Wien keinen Pool, dafür allerdings einen Fitness- und Saunabereich im Untergeschoss. Dieser ist auch ein wenig in die Jahre gekommen, allerdings angenehm groß und mit einem richtigen Fitnessstudio zu vergleichen. Es gibt Geräte für jegliche Art von Training in großer Anzahl.

InterContinental Vienna GymInterContinental Vienna Gym 3

An einem Dienstagmorgen war es zudem komplett leer, sodass ich das gesamte Fitnessstudio für mich hatte. Die Geräte sind nicht mehr die neuesten und auch hier ist das Fehlen von Tageslicht zu bemängeln, dennoch fand ich das Gym für ein Hotel sehr hoch.

InterContinental Wien – Fazit

Ich hatte ehrlich gesagt wenig von meinem Aufenthalt in Wien erwartet. Das InterContinental Wien hat mich allerdings zu meiner Überraschung absolut überzeugt. Die Zimmer sind nicht mehr ganz frisch, allerdings komfortabel und stilsicher eingerichtet, dazu bieten sowohl Zimmer als auch Club Lounge einen tollen Ausblick. Auch das Frühstück und das Fitnessstudio sind positiv hervorzuheben. Insgesamt würde ich das InterContinental Wien daher bis zum Abriss in jedem Fall empfehlen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.