Perth ist die größte Stadt in Westaustralien und liegt ziemlich weit entfernt vom Rest des Landes. Dennoch hat die Stadt viel Charme und ist definitiv einen Besuch wert. Was Ihr über einen Trip nach Perth wissen müsst, zeigen wir Euch in diesem Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

In Australien gibt es nur eine einzige größere Stadt an der Westküste, während es mit Adelaide, Brisbane, Sydney und Melbourne gleich vier große Metropolen an der West- beziehungsweise Südwestküste gibt. Nachdem ich mittlerweile alle größeren Städte im Land kenne, muss ich doch sagen: Perth gefällt mir mitunter am besten, sodass sich ein Besuch allemal lohnt – auch weil man von hier zudem auch schon schöne Tagesausflüge machen kann!

City Guide Perth – wie komme ich hin?

Perth liegt an der Westspitze von Australien und damit so weit entfernt von der nächsten Millionenstadt wie keine andere Metropole der Welt. Dennoch gibt es von hier aus den einzigen Direktflug von Europa nach Australien, mit Qantas nach London. Damit gibt es zumindest ab Großbritannien auch eine direkte Verbindung nach Perth, von anderen Städten in Europa könnt Ihr entweder mit einem Stop in London oder aber auch über die arabische Halbinsel sowie Asien mit einem kurzen Stop nach Perth gelangen. Von Perth aus gibt es zudem Verbindungen in zahlreiche weitere kleinere Städte in Westaustralien sowie natürlich mehrere tägliche Verbindungen zu den wichtigen Metropolen an der Ostküste.

City Guide Perth – was sollte ich gesehen haben?

Mir persönlich hat Perth aus verschiedenen Gründen sehr gut gefallen. Da ist etwa der historische Stadtkern, der mit einigen beeindruckenden Gebäuden daherkommt. Die Royal Mint (auch ein Museum rund um das Thema Gold) ist dafür ein gutes Beispiel, das Rathaus genauso.

Royal Mint PerthRathaus Perth 2

Auch die Central Fire Station oder das Government House oder die Treasury (hier befindet sich mit dem COMO Perth eines der exklusivsten Hotels der Stadt) zeigen den historischen Charakter der Stadt gut.

His Mayesty's Theatre PerthCentral Fire Station Perth 2Government House Perth

Dazu kommen einige Kirchen im Stadtgebiet, die einen doch stark an eine historisch geprägte Stadt in Europa erinnern. Hierzu gehören beispielsweise Kathedralen, aber auch einige weitere Kirchen, die mitten in der Stadt an verschiedenen Orten stehen.

St. Mary's Kathedrale Perth 2Western Uniting Church Perth

Doch die Innenstadt ist nicht nur durch ihren historischen Charakter interessant, sondern auch wegen den Gegensätzen in Richtung der Waterfront. Hier folgen auf einmal Hochhäuser und dann ein sehr schön gestalteter Bereich direkt am West (wo sich das neue Ritz-Carlton und DoubleTree befinden).

Elizabeth Quay PerthElizabeth Quay Perth 2

Auch der nahe gelegene Langley Park mit schönem Blick auf den Swan River ist ein gutes Beispiel dafür, warum Perth eine sehr hohe Lebensqualität hat – hier kann man wunderschön am Wasser joggen.

Perth Langley Park

Doch Perth ist gleichzeitig nicht nur im Stadtzentrum interessant, auf einem Hügel findet man beispielsweise das Parlament der Region und weitere schöne Regierungsgebäude.

Constitutional Centre Of Western PerthParliament Of Western Australia Perth

Nicht weit von hier befindet sich einer der meiner Meinung nach schönsten Botanischen Gärten der Welt. Das liegt nicht nur an der Vielfältigkeit und Größe, sondern auch am Ausgleich.

Kings Park And Botanic Garden Perth 2State War Memorial Perth

Hier kann man problemlos einen ganzen Tag verbringen und etwa über den Law Walk in die Vororte der Stadt laufen und von hier mit dem Bus oder einem Fahrer wieder zurückfahren.

Kings Park And Botanic Garden Perth Law Walk

Daneben ist Perth auch eine perfekte Stadt für Tagesausflüge, etwa nach Rottnest Island oder aber einfach nur an die Strände in den Vororten westlich der Stadt. Ich fand etwa den Cottesloe Beach äußerst schön.

Cottesloe Beach Perth 4Cottesloe Beach Perth 2

Während ich vor meinem Besuch in Perth nicht so recht wusste, was ich erwarten sollte, kann ich nach dem Besuch ganz klar sagen: Die Stadt hat einen einmaligen Flair und ist ohne jeden Zweifel eine klare Empfehlung wert!

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

City Guide Perth – wie komme ich in der Stadt herum?

Der öffentliche Nahverkehr in Perth wird primär durch Busse bereitgestellt. Innerhalb der Stadt kommt man mit dem Bus herum, um in die Vororte zu gelangen, gibt es neben dem Bus auch die Möglichkeit eine Art S-Bahn zu nehmen, die etwas schneller ist. Die Tickets sind für alle Verkehrsmittel gleichermaßen nutzbar und relativ günstig. Alternativ könnt Ihr natürlich auch auf ein Taxi oder auf Uber setzen, was ebenfalls vergleichsweise fair bepreist ist. Zum Flughafen habe ich mit einem Uber beispielsweise knapp 30 Euro bezahlt, was meiner Meinung nach im Rahmen ist.

City Guide Perth – welche Hotels können wir empfehlen?

Der Hotelmarkt in Perth verändert sich aktuell rasant. Gab es bei meinem Besuch etwa nur ein Hilton, gibt es zusätzlich mittlerweile zwei DoubleTree Hotels, dazu kommt ein neues Ritz-Carlton. Auch das InterContinental Perth und das COMO The Treasury haben vor nicht allzu langer Zeit eröffnet. So gibt es in der Stadt in Westaustralien einige weitere Kettenhotels, wobei die Luxusoptionen allesamt neuer sind.

InterContinental Perth Zimmer

Ich für meinen Teil konnte das Parmelia Hilton (ziemlich in die Jahre gekommen) und das InterContinental (kleine, aber sehr schicke Zimmer) testen und würde gerade Letzteres durchaus weiterempfehlen. Attraktiv ist in einigen Hotels in Perth zudem die Buchung mit Vorteilen über reisetopia Hotels – so bekommt Ihr etwa kostenfreies Frühstück, ein Hotelguthaben & mehr!

City Guide Perth – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Bei einer Reise nach Australien ist eine Kreditkarte ein Muss – schon wegen Abhebungen. Dabei würden wir Euch ganz klar empfehlen, dass Ihr Euch auf Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr konzentriert. Besonders in Frage kommen dabei die folgenden drei Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Bei allen drei Kreditkarten fällt nicht nur die Gebühr für Zahlungen in Fremdwährungen weg, Ihr bezahlt zudem auch keine Gebühren für Abhebungen. Wenn Ihr sowieso ein neues Konto sucht, ist die Eröffnung des DKB Girokonto mit DKB Kreditkarte die beste Wahl. Solltet Ihr dagegen ein bestehendes Girokonto nutzen wollen, empfehlen wir die GenialCard, bei der Ihr nach der Beantragung auf eine 100-prozentige Lastschrift-Abbuchung vom Konto umstellen könnt und dennoch alle Vorteile erhaltet. Dies bietet die Santander 1plus Visa Card leider nicht. Solltet Ihr zusätzliche Versicherungen oder anderen exklusive Vorteile nutzen wollen, lohnt auch ein Blick auf American Express Kreditkarten.

City Guide Perth – Fazit

Perth hat mir insgesamt ausgesprochen gut gefallen und ich kann einen Besuch der Stadt nur jedem ans Herzen legen. Gerade weil Perth zudem ein sehr guter Ausgangspunkt ist, um weitere Teile von Westaustralien zu bereiten, finde ich die Stadt sehr interessant. Wer einige entspannte Tage in einer Stadt verbringen möchte oder eine längere Reise durch Australien plant, der ist in Perth auf jeden Fall richtig!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.