Dinard ist ein charmanter Küstenort in Nordfrankreich. Die Stadt liegt ein paar Minuten von Saint Malo entfernt und ist mir als einer der schönsten Orte in ganz Frankreich in Erinnerung geblieben. In diesem Guide zeige ich Euch, was Ihr über Dinard wissen müsst!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports Frankreich von Nord bis Süd und West bis Ost. Alle weiteren Teile sowie weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Kaum ein Land bietet so viele verschiedene Regionen wie Frankreich, schon die Küsten unterscheiden sich enorm. Wenngleich die Côte d’Azur traumhaft schön ist, hat mich auch die Küste in der Normandie wirklich begeistert, weswegen ich auch Dinard wirklich toll fand. Da es hier zudem auch noch gute Hotels gibt, bietet sich die Stadt ideal für einen Erholungsaufenthalt an!

City Guide Dinard – wie komme ich ihn?

Dinard ist ab Deutschland leider nicht ganz einfach zu erreichen. Zwar teilt sich die Stadt einen Flughafen mit Saint-Malo, dieser wird aber nur von Aurigny (Guernsey) und Ryanair (London-Stansted) bedient. Auch der etwa eine Stunde entfernte Airport von Rennes ist ab Deutschland nicht ganz einfach erreichbar. Zwar gibt es hier viele Linienflüge, diese gehen aber beispielsweise nach Lyon, Paris, Amsterdam oder Madrid.

Air France Airbus A318

Die beste Option sind entsprechend Umsteigeverbindungen über Amsterdam oder Paris. Alternativ könnt Ihr auch nach Paris fliegen und von hier in knapp 2 1/2 Stunden mit dem Zug nach Saint Malo und von hier in 20 Minuten mit dem Bus nach Dinard fahren.

City Guide Dinard – was sollte ich gesehen haben?

Dinard hat keine typischen Sehenswürdigkeiten, dafür ist das Örtchen auch viel zu klein. Dennoch gibt es sehr viel zu sehen, denn Dinard liegt an einer wunderschönen Bucht.

Dinard Bucht 3

Hier lassen sich auch traumhaft die Gezeiten beobachten, die für tolle Licht- und Spiegelspiele sorgen.

Dinard Bucht 4

Natürlich ist auch einfach der Blick auf das Meer wirklich atemberaubend.

Dinard Bucht 5

Erwähnenswert ist sicherlich auch der wirklich schöne Strand.

Dinard Strand 3

Dieser ist wirklich enorm groß und erstreckt sich entlang der gesamten Promenade der Bucht.

Dinard Strand

Hier befinden sich auch einige imposante Gebäude, zum Beispiel das Casino.

Dinard Casino

Auch das Hotel Reine Hortense hat einen tollen historischen Charme.

Hotel Reine Hortense Dinard

Wirklich traumhaft ist zudem, dass man entlang der Bucht wunderbar wandern gehen kann.

Dinard Wanderweg

Die Wege erstrecken sich entlang der Felsen und sorgen für eine wirklich surreal schöne Atmosphäre.

Dinard Wanderweg 5

Auf jeder Seite der Bucht, gibt es zudem wunderschön verzierte historische Gebäude. Hier zuerst ein Blick auf die Pointe de Malouine.

Dinard Pointe De Malouine

Die Pointe de Mouline ist allerdings kein bisschen weniger schön.

Dinard Pointe De Mouline 2

Alles in allem finde ich Dinard einfach unglaublich charmant, wenngleich es natürlich nicht unendlich viele besondere Sehenswürdigkeiten gibt.

City Guide Dinard – wie komme ich in der Stadt herum?

Dinard ist zwar wirklich schön und auch bezüglich der touristischen Infrastruktur gut ausgestattet, dadurch, dass der Ort aber so klein ist, gibt es kaum öffentlichen Nahverkehr. Einzig eine Buslinie verbindet das Örtchen regelmäßig mit Saint Malo. Vom Bahnhof der Nachbarstadt geht es dafür alle zwei bis drei Stunden mit dem TGV nach Paris und regelmäßig mit Nahverkehrszügen nach Rennes.

City Guide Dinard – welche Hotels können wir empfehlen?

Wir haben in Dinard im Hotel Royal Emeraude übernachtet, das zur MGallery Collection gehört. Es handelt sich um ein richtig kleines und wirklich charmantes Hotel, das kürzlich renoviert wurde und meiner Meinung nach empfehlenswert ist.

Royal Emeraude Hotel Dinard MGallery by Sofitel

Wer ein Hotel mit mehr Fazilitäten sucht, der ist allerdings im Grand Hotel Barriere besser untergebracht. Das Luxushotel gehört zu den Leading Hotels of the World, ist allerdings im Winter geschlossen. Ansonsten gibt es auch noch einige weitere Hotels in der Stadt, etwas außerhalb liegt beispielsweise ein Novotel.

City Guide Dinard – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Da in Frankreich der Euro die Landeswährung ist, muss die Wahl des Zahlungsmittel Euch kein Kopfzerbrechen bereiten. Bezahlen könnt Ihr natürlich beispielsweise mit Bargeld. Als Zahlungsmittel für Hotels lohnt sich allerdings eher eine Kreditkarte zum Meilen sammeln an. Hier legen wir Euch allen voran die folgenden drei Kreditkarten ans Herz:

Die Miles and More Kreditkarte Gold lohnt sich besonders, wenn Ihr allen voran bei Lufthansa sammeln wollt. Die American Express Gold und die Amex Platinum Card lohnt sich dann, wenn Ihr Meilen flexibel für verschiedene Programme einsetzen möchtet. Bei allen genannten Karten fallen recht hohe Gebühren für Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen an, weswegen Ihr die Karte nur für Zahlungen in Euro verwenden wollt.

Falls Ihr dagegen vor Ort Bargeld beziehen wollt, solltet Ihr entweder auf die Eurowings Kreditkarten Gold oder eine andere Kreditkarte für kostenfreie Abhebungen setzen. Unter den kostenlosen Kreditkarten bieten sich etwa die Barclaycard Visa, die DKB Kreditkarte, die ICS Visa World Card oder die 1plus Visa Card an.

City Guide Dinard – Fazit

Dinard hat mir wirklich extrem gut gefallen. Wir waren in der Nebensaison in dem Örtchen und fanden die Atmosphäre einfach traumhaft. Der tolle Strand, die wunderschönen Wanderwege und der historische Charme sind in Kombination wirklich einzigartig. Da es zudem einige gute Hotels gibt, kann ich einen Urlaub oder Kurztrip hierher nur empfehlen. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Stadt ab Deutschland nicht ganz einfach erreichbar ist.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.