Einige Erlebnisse sind einmalig und werden es höchstwahrscheinlich auch bleiben. Zu dieser Kategorie gehört auch mein Überraschungstrip für meine Freundin, der uns nach Sri Lanka führte. Besonderes Highlight des Trips: Der Hinflug in der Emirates First Class, der uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Doch auch darüber hinaus habe ich von dieser reise einige spannende Einblicke mitgebracht. Alle Details gibt es in diesem Artikel!

Wie Euch sicherlich auffällt, ist die Vielzahl an Hotels und Airlines dieses mal nicht ganz so groß. Es handelte sich bei dieser Reise mehr oder weniger um einen “normalen Urlaub”, bei dem das Ziel war zu entspannen und in einem schönen Hotel einige Tage zu verbringen.

Alle Teile des Tripreports im Überblick:

In der Emirates First Class nach Colombo

Länger hatte ich darüber nachgedacht, ob ein Flug in der Emirates First Class nicht die ultimative Überraschung wäre. Schließlich muss es ja auch danach noch Raum für Überraschungen geben! Dennoch habe ich mich schlussendlich dafür entschieden, was auch daran lag, dass einige Emirates Skywards Meilen kurz vor dem Verfall standen. Der Vorteil davon, dass Emirates Flüge mit Meilen exorbitant teuer und durch die fehlende Allianz ebenso schwer zu buchen sind, ist dass die Verfügbarkeit extrem gut ist. So fanden sich tatsächlich an genau den passenden Daten Flüge von Hamburg nach Colombo über Dubai in der Emirates First Class.

Emirates First Class Airbus A380 Shower Spa 2
Dusche an Bord des Emirates A380

Da der Airbus A380 von Emirates seit kurzem nach Hamburg fliegt, sollte es auch das beste Erlebnis geben, was Emirates im Angebot hat. Leider musste ich dann zwei Tage vor dem Abflug feststellen, dass der Flug offensichtlich nicht ganz so gut gebucht war, denn die Maschine wurde von einem Airbus A380 auf eine Boeing 777 geändert. Für das Erlebnis natürlich ein herber Unterschied, wie ich auf dem Weiterflug von Dubai nach Colombo später auch selbst noch feststellen durfte. Es hieß also umplanen und so schaute ich nach anderen Verfügbarkeiten des Emirates A380, schließlich wollte ich, wenn ich die First Class von Emirates schon für diesen horrenden Preis ausprobiere, auch das Produkt im A380 inklusive der Dusche erleben.

First Class Überraschung nach Sri Lanka

Wer wird nicht gerne überrascht? Jans Überraschung für seine Freundin ist auf jeden Fall geglückt, so viel ist sicher.

Gepostet von reisetopia am Montag, 9. September 2019

Nach kurzer Recherche wurde es dann ein Flug ab Frankfurt, den ich glücklicherweise dann auch noch kostenlos umbuchen konnte. Hier gab es ziemlich garantiert auch den Airbus A380. Als Zubringer buchte ich dann noch zwei Tickets im ICE mit etwa 4 Stunden Puffer in Frankfurt, der wie man es sich bei der Bahn auch denken kann, gerade so ausreichte.

Eingelöst hatte ich für diesen One-Way Flug 125.000 Skywards Meilen pro Person sowie knapp 400 Euro Steuern & Gebühren, was ziemlich happig ist, vor allem wenn man bedenkt, was ich für den Rückflug bezahlt habe.

Qatar Airways QSuite zum Schnäppchenpreis nach Hause

Für den Rückflug konnte ich mich nämlich einem echten Sweetspot bedienen. Flüge mit Qatar Airways kosten nämlich ab München nach Sri Lanka bei Cathay Pacific Asia Miles nur 50.000 Meilen pro Person pro Strecke. Ein One-Way für zwei Personen lag somit bei 100.000 Asia Miles zzgl. 250 Euro Steuern und Gebühren. Übertragen werden mussten dafür 125.000 Amex Punke, was ich für einen sehr guten Preis halte.

Jan Marieke Qatar Business Class

Alles in allem stand meine Reise so auch fest, denn innerhalb Sri Lankas gab es keine weitere Flüge zu buchen.

Attraktive Hotels mit Vorteilen und Urlaubsfaktor

Ich wollte bei der Hotelplanung für etwas Abwechslung sorgen, aber dennoch nicht unbedingt jeden Tag das Hotel wechseln. Die insgesamt sieben Nächte auf der Insel wollte ich eigentlich auf zwei Hotels verteilen, leider kam mir dabei aber die Ankunftszeit sowie die geografische Situation in Sri Lanka zuvor. Der Emirates Flug sollte uns um 16 Uhr in Colombo abliefern und die Strecke an die Südküste, wo die meisten Hotels sind, dauert durch die schlechten Straßen etwa vier Stunden. Das wollte ich uns nach zehn Stunden Flug nicht noch aufhalsen, nur um dann mitten in der Nacht anzukommen. Somit entschied ich mich für eine Nacht in Colombo, wo das Shangri-La sich als sehr gute Option präsentierte.

Über reisetopia Hotels konnte ich das Hotel für 190 Euro inklusive wertvoller Vorteile wie 100 US-Dollar Guthaben, einem Upgrade und kostenlosem Frühstück buchen. Hier wurde ich dann sogar mit einem großzügigen Upgrade auf ein Zimmer mit Club-Zugang überrascht, was den Aufenthalt natürlich noch besser machte.

Shangri La Colombo Zimmer 2

Für die restlichen sechs Nächte habe ich mich für die beiden Orte Galle und Tangalle entschieden und dort je ein Hotel gebucht. Meine Freundin ist großer Fan der Small Luxury Hotels, die in Galle ein Resort im Portfolio haben. Das The Fortress Resort gab es auf Grund der schlechten Buchungslage in Folge der Unruhen im Land mit einem Rabatt von 50 Prozent. Dazu konnte ich durch meinen Status bei SLH noch kostenloses Frühstück erhalten.

The Fortress Sri Lanka Meer

Das Hotel ist leider rückblickend nicht unbedingt die größte Empfehlung, denn es ist schon etwas in die Jahre gekommen und für das Gebotene einfach ein wenig zu teuer. Nach dem Rabatt bezahlte ich für das Zimmer immer noch knapp 200 Euro. Durch ein großzügiges Upgrade in ein Apartment waren wir aber am Ende doch glücklich mit dem Hotel.

Zuletzt erwartete uns dann noch ein echtes Highlight. Das Anantara Peace Haven Resort in Tangalle ist erst seit etwa zwei Jahren eröffnet und hat mich wirklich vom Hocker gehauen. Eine wunderschöne Lage direkt am Meer mit toller Anlage und sehr gutem Service. Das Hotel, welches Ihr auch über reisetopia Hotels mit Vorteilen buche könnt, kostete auch durch die schlechte Buchungslage deutlich weniger als sonst. Hier haben wir etwa 130 Euro pro Nacht mit Frühstück bezahlt, über reisetopia Hotels könnt Ihr das Hotel aber auch regelmäßig für unter 200 Euro pro Nacht buchen.

Anantara Peace Haven Tangalle Resort Zimmer

Das Anantara war definitiv das Highlight des Trips im Hotel-Bereich und ich würde sogar soweit gehen hier noch einmal hin zurückzukommen, wenn es mich wieder nach Sri Lanka verschlägt.

Was wir in Sri Lanka unternommen haben

Die Insel Sri Lanka, die auch als als Perle des indischen Ozeans bezeichnet wird, ist neben Ihrer Schönheit für eine Menge Dinge bekannt. Dazu gehören schöne Strände, eine vielfältige Natur mit Nationalparks gefüllt mit wilden Tieren sowie natürlich der Anbau von Tee und Zimt.

Jan Marieke Sri Lanka Schildkröten
Den Besuch einer Schildkröten-Station kann ich nur empfehlen!

Wir haben bei unserer Reise einige dieser Dinge angeschaut, allerdings vergleichsweise wenig unternommen, auch weil dieser Trip vorwiegend Urlaub sein sollte. Dennoch werde ich Euch in diesem Tripreport neben Flügen und Hotels wenigstens eine lokale Aktivität vorstellen.

Wir haben als echten Ausflug nur eine Safari durch den Yala Nationalpark gemacht, ansonsten haben wir uns die Stadt Galle angeschaut und auf dem Weg zwischen den beiden Hotels an einer Auffangstation für Seeschildkröten angehalten. Letzteres werde ich allerdings rauslassen, weil das ganze eher ein kurzes Erlebnis war.

Elefanten Yala Nationalpark Sri Lanka 2

Die geringe Menge an Ausflügen liegt auch daran, dass wir wirklich unterschätzt haben, wie schwer es ist in Sri Lanka herumzukommen. Aus der Erfahrung von anderen Reisen kann ich sagen, dass es bislang immer recht gut mit einem spontanen Plan geklappt hat, in Sri Lanka kann ich Euch aber wirklich nur sehr gute Vorbereitung empfehlen. Ich hatte mir die Regionen kurz angeschaut und dachte, dass man zwischen den einzelnen Punkten gut hin und her fahren kann, dem ist aber leider nicht so.

Für bestimmte Sehenswürdigkeiten (etwa die als toll geltende Zugfahrt von und nach Kandy) muss man mindestens zwei Tage bzw. eine Übernachtung einrechnen, wenn man an der Südküste ist, weil diese entspannt einfach nicht an einem Tag zu machen sind. Daher haben wir uns dann spontan entschieden einfach mehr auf Entspannung zu setzen und nur vereinzelt unterwegs gewesen.

Fazit zur Reise nach Sri Lanka

Es ist natürlich immer schwierig einen genialen Urlaub zu haben, wenn der Hinflug schon das Highlight ist – jedenfalls könnte man das denken. Unsere Reise nach Sri Lanka war wirklich schön, auch weil das Land mich absolut positiv überrascht hat. Die Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit der Menschen und die Schönheit der Insel kann ich nur jedem empfehlen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.