Das Waldorf Astoria Shanghai on the Bund ist eines der exklusivsten Hotels in der chinesischen Großstadt. In diesem Review zeige ich Euch, was mir am Hotel gefallen hat und für wen eine Buchung hier eine gute Option ist!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Die Zahl der Luxushotels in Shanghai ist wirklich ein wenig verrückt und auch die Anzahl der vorhandenen Kettenhotels ist enorm, einzig Hilton ist dagegen ein wenig schwach vertreten. Neben dem Waldorf Astoria gibt es noch ein DoubleTree und das Hilton Shanghai Hongqiao im direkten Stadtgebiet, andere Ketten haben deutlich mehr als zehn Hotels. Das Waldorf Astoria jedoch konkurriert sowieso mit anderen Kalibern, zum Beispiel dem Park Hyatt Shanghai, dem Four Seasons Shanghai oder dem Pudong Shangri-La, die ich in den letzten Monaten allesamt ebenfalls kennen lernen durfte!

Waldorf Astoria Shanghai Eingang

Bevor ich in das eigentliche Review einsteige, muss ich noch einmal die Lage hervorheben. Das Waldorf Astoria Shanghai gehört neben dem Fairmont Peace Hotel im Norden des Bunds und dem Indigo Shanghai on the Bund im Süden zu den wenigen Hotels der Stadt, die direkt an der mitunter prominentesten Flusspromenade der Welt liegen und hat auch unter diesen Hotels die meiner Meinung nach beste Lage. Man überquert nur kurz die Straße und ist direkt auf der Promenade und genießt zudem aus bestimmten Zimmerkategorien einen Blick, den so sonst nur ganz wenige Luxushotels in der Stadt bieten.

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – die Buchung

Gebucht habe ich das Waldorf Astoria Peking über das Impresario Programm. Dieses bringt Euch die folgenden Vorteile schon ab einem Aufenthalt von einer Nacht:

  • kostenfreies tägliches Frühstück
  • kostenfreies Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
  • kostenfreier Early Check-In und Late Check-Out
  • einmalig 100 US-Dollar Hotelguthaben für Speisen & mehr
  • doppelte Hilton Honors Punkte

Buchen könnt Ihr das Impresario Programm direkt über uns, schreibt uns also ganz einfach eine Mail an [email protected] oder füllt das Formular auf unserer Impesario-Seite aus! Bezahlt habe ich für eine Nacht etwa 230 Euro pro Nacht, wobei dieser Preis bei kurzfristiger Buchung von Sonntag auf Montag recht günstig war, üblicherweise liegen die Raten eher knapp über 300 Euro pro Nacht.

Waldorf Astoria Shanghai Obst

Als Hilton Honors Diamond Mitglied durfte ich mich im Zimmer bereits über ein wenig Obst freuen und erhielt darüber hinaus noch einen 200 CNY (25 Euro Gutschein) für Getränke an der Bar sowie noch einmal doppelte Punkte, dank der Hilton Promotion weitere dreifache Punkte (insgesamt also fünffache Punkte). Insgesamt gab es somit über 15.000 Punkte sowie alle oben genannten Vorteile, ein wirklich genialer Deal!

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – das Zimmer

Auf Grund von Impresario & meinem Status durfte ich mich auf ein Upgrade von einem Standardzimmer auf ein Zimmer mit Blick auf den Bund freuen, dabei handelt es sich sogar um ein doppeltes Upgrade, denn der Blick ist hier etwas ganz besonderes. Das Zimmer allerdings ist trotz des recht jungen Alters des Hotels überraschend klassisch eingerichtet.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer

Natürlich ist es absolute Geschmackssache, ob einem ein Design gefällt oder nicht, aber gerade im Vergleich zum Waldorf Astoria Peking und dem Waldorf Astoria Chengdu fand ich das Hotel in Shanghai ehrlich gesagt am wenigsten schön, schlichtweg weil mir die Einrichtung einfach zu opulent ist.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 7

Davon abgesehen bietet das Zimmer im Prinzip alles, was man in einem Luxushotel erwartet. Kernstück ist natürlich ein sehr komfortables Bett mit zwei großen Nachttischen.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 2

Gegenüber hiervon findet man eine kleine Kommode sowie einen Flachbildfernseher.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 9

Richtung Fenster bieten die Zimmer im Waldorf Astoria Shanghai auf der einen Seite eine Sitzecke mit einem Sofa und einem Sessel sowie einem kleinen Tischen.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 3

Auf der anderen Seite steht ein großer Schreibtisch mit zwei Stühlen, was ich immer sehr praktisch finde. Es handelt sich dabei um bequeme, aber nicht unbedingt besonders gut zum Arbeiten geeignete Sessel.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 4

Eines der Highlights des Zimmers ist sicherlich der Ausblick, der sowohl am Tag als auch in der Nacht wirklich traumhaft ist, etwas das nur wenige Hotels in Shanghai und eigentlich auch auf der ganzen Welt bieten können.

Waldorf Astoria Shanghai AusblickWaldorf Astoria Shanghai Ausblick 3

Die Perspektive trügt allerdings ein wenig, denn ganz so beeindruckend wie im Conrad Hongkong oder InterContinental Sydney (jeweils aus der Lounge) fand ich den Blick hier leider nicht, weil direkt vor dem Zimmer einige ziemlich heruntergekommene Gebäude zu sehen sind.

Waldorf Astoria Shanghai Ausblick 2

Neben dem Ausblick im Zimmer selbst noch zu erwähnen ist die Nespresso-Kaffeemaschine, die mit einer Vielzahl an Kapseln daherkommt, auch einige Kekse stehen kostenfrei bereit.

Waldorf Astoria Shanghai Zimmer 10

Das Badezimmer erfüllt zudem den üblichen Waldorf Astoria Luxus und bietet einen großen Doppelwaschtisch aus Marmor.

Waldorf Astoria Shanghai Bad

Darüber hinaus gibt es eine schöne Badewanne sowie eine abgetrennte Toilette.

Waldorf Astoria Shanghai Bad 2Waldorf Astoria Shanghai Bad 5

Die Dusche ist ebenfalls schön gestaltet, allerdings ein wenig eng. Die beiden Duschköpfe bieten allerdings einen guten Wasserdruck und auch die üblichen Waldorf Astoria Pflegeprodukte überzeugen qualitativ.

Waldorf Astoria Shanghai Bad 4

Alles in allem sind die Zimmer im Waldorf Astoria Shanghai natürlich sehr luxuriös und auch der Ausblick ist toll, wenngleich das Design sicherlich nicht jedem gefällt und auch der Ausblick zumindest auf den niedrigeren Stockwerken (mein Zimmer war im 14. Stock und damit etwa in der Mitte des Gebäudes) ist durch die heruntergekommenen Gebäude direkt vor der Nase nicht perfekt.

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – das Frühstück

Das Frühstück im Waldorf Astoria Shanghai on the Bund wird in einem imposanten Restaurant serviert und bietet ein großes Buffet mit zahlreichen Optionen. Das Frühstück ist insgesamt etwas westlicher ausgerichtet als in anderen Hotels in Shanghai und bietet eine sehr gute kalte Auswahl.

Waldorf Astoria Shanghai FrühstückWaldorf Astoria Shanghai Frühstück 7Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 6Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 5

Dazu kommen viele warme Gerichte aus verschiedenen Küchenregionen, sodass wirklich jeder fündig werden sollte.

Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 3Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 4

Darüber hinaus kann man Eierspeisen, auch Eggs Benedict oder Steak & Egg, sowie Nudelsuppen, Waffeln und Pfannkuchen bestellen. Auch hier stimmt die Qualität.

Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 8Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 9Waldorf Astoria Shanghai Frühstück 10

Mir hat beim Frühstück im Waldorf Astoria Shanghai absolut nichts gefehlt, aber besonders der Service war weniger gut als in anderen chinesischen Luxushotels auf diesem Niveau.

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – die Bar

Ich habe es leider nicht ganz geschafft mein Hotelguthaben im Waldorf Astoria Shanghai on the Bund zu verbrauchen, weil dafür schlichtweg nicht genügend Zeit war, klassische “first world problems”. Allerdings habe ich am Abend einen Cocktail an der Bar probiert – sehr lecker.

Waldorf Astoria Shanghai Bar

Dazu habe ich mich ein wenig durch die Karte bestellt und den einen oder anderen leckeren Snack probiert. Die Qualität und Kreativität war toll, aber die Preise sind ziemlich daneben. Jeder der kleinen Snacks lag bei 15 bis 20 Euro, was für chinesische Verhältnisse verrückt ist.

Waldorf Astoria Shanghai Bar 4Waldorf Astoria Shanghai Bar 3Waldorf Astoria Shanghai Bar 2

Immerhin ist aber die Atmosphäre sehr angenehm, denn die Bar ist im historischen Teil des Gebäudes umgebracht, einem der prominentesten Gebäude am Bund. Die Bar hat zudem eine sehr lange Historie und galt schon zu Kolonialzeiten als längste Bar der Stadt.

Waldorf Astoria Shanghai Historie

Zumindest mit einem Credit lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall, Ihr solltet Euch allerdings auf übertriebene Preise einstellen.

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – die Erholung

Natürlich bietet das Waldorf Astoria Shanghai on the Bund auch ein umfangreiches Erholungsangebot, das mich aber im Detail doch ein wenig enttäuscht hat. Der Fitnessbereich ist sehr klein und besteht nur aus ein paar Cardio-Geräten, ausgewählten Kraftgeräten und Freihanteln.

Waldorf Astoria Shanghai FitnessWaldorf Astoria Shanghai Fitness 2

Natürlich ist das Jammern auf hohem Niveau, aber ein kleiner Raum ohne Ausblick ist für Luxushotels in China im Fitnessbereich absolut enttäuschend. Selbst deutlich günstigere Hotels wie das Hilton Chengdu oder das Hilton Peking bieten einen signifikant besseren Fitnessbereich. Der Pool ist dagegen angenehm groß, gut geheizt und bietet sich damit gut zum Bahnen schwimmen an. Daneben gibt es noch einen Jacuzzi und einige Liegen im Erholungsbereich.

Waldorf Astoria Shanghai PoolWaldorf Astoria Shanghai Pool 3Waldorf Astoria Shanghai Pool 2

Auch hier habe ich aber ein wenig das Problem, dass die Atmosphäre mich nicht so recht begeistern konnte. Im Waldorf Astoria Chengdu fand ich den Erholungsbereich wirklich unglaublich schön und auch im Conrad Peking konnte man angenehm liegen, im Waldorf Astoria Shanghai hat mir das ein wenig gefehlt. Schön sind dafür die Sauna und das Dampfbad in den jeweiligen Umkleiden.

Waldorf Astoria Shanghai Spa

Alles in allem bietet das Hotel natürlich alles, was man von einem Waldorf Astoria im Bereich der Erholung bietet. Bei mir ist nur nicht so recht der Funke übergesprungen, denn im Vergleich zu anderen Luxushotels ist das Waldorf in diesem Bereich einfach nicht ganz auf demselben Niveau.

Waldorf Astoria Shanghai on the Bund – Fazit

Das Waldorf Astoria Shanghai on the Bund wäre trotz der sehr guten Lage nicht unbedingt meine Empfehlung für ein Luxushotel in Shanghai. Die beiden Häuser in Peking und Chengdu, obwohl in vielen Foren als etwas schlechter als das Haus in Shanghai beschrieben, haben mir insgesamt einfach ein Stück besser gefallen und im Vergleich zu anderen Luxushotels in Shanghai hat mich das Waldorf Astoria in keinem Bereich so richtig begeistert. Ohne Zweifel handelt es sich um ein sehr gutes Hotel und die vermutlich beste Option, um direkt am Bund zu wohnen, doch für den meist sehr hohen Preis, der oft über dem Niveau von Four Seasons & Co liegt, finde ich das Waldorf Astoria nicht perfekt genug.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.