Das Conrad Peking ist neben dem Waldorf Astoria das zweite Hilton-Luxushotel in der Stadt. Während mich das Hotel in einigen Belangen überzeugen konnte, war ich insgesamt doch nicht wirklich zufrieden, wie Ihr in diesem Review nachlesen könnt!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Von der großen Mauer zu den Pandas’. Alle weiteren Teile sowie alles rund um die Buchung findet Ihr in unserem Intro!

Wer auf der Suche nach einem Hotel in Peking ist, der sollte unbedingt auf die Lage achten. Das Conrad liegt beispielsweise an der dritten Ringstraße und damit etwas außerhalb des touristischen Zentrums.

Conrad Peking Gebäude

Auch zum wichtigsten Bahnhof und dem Flughafen sowie zum Sommerpalast ist man eine Weile unterwegs. Eine Metro-Station (zwei Linien) liegt dafür etwa fünf bis zehn Minuten vom Hotel entfernt.

Conrad Peking – die Buchung

Gebucht habe ich meine drei Nächte im Conrad Peking über das Waldorf Astoria & Conrad Impresario Programm, wodurch es Vorteile wie kostenfreies Frühstück, ein 100 US-Dollar Hotelguthaben, ein Upgrade und einiges mehr gibt. Für ein Standardzimmer fielen dabei knapp 170 Euro pro Nacht an. Eine Buchung mit denselben Vorteilen ist auch für jeden von Euch möglich, folgt dazu einfach dem Link oben.

Conrad Peking Lobby

Dank meines Hilton Honors Diamond Status erhielt ich im Conrad Peking darüber hinaus noch weitere Vorteile wie kostenfreies Zugang zur Executive Lounge oder ein Willkommensgeschenk. Auf Grund der Kombination von Status, Impresario-Buchung und aktueller Hilton Promotion erhielt ich insgesamt fünffache Punkte, sodass ich mein Punktekonto enorm füllen konnte.

Conrad Peking – das Zimmer

Statt einem Standardzimmer durfte ich durch ein mehrfaches Upgrade auf eine sogenannte Studio Suite freuen. Diese kommt mit einem individuellen Schnitt daher, der mir durchaus gefallen hat.

Conrad Peking Studio Suite

Das Herzstück des Zimmers ist wie immer ein großes Bett, von dem man einen direkten Blick auf einen Flachbildfernseher genießt – dieser ist zudem mit einem DVD-Spieler ausgestattet.

Conrad Peking Studio Suite 8

Das Bett selbst hat einen sehr bequemen Eindruck hinterlassen und gemeinsam mit der recht guten Isolierung nach innen und außen dafür gesorgt, dass man gut und ruhig schläft.

Conrad Peking Studio Suite 4Conrad Peking Studio Suite 3

Durch die Abrundung des Hotels und den Schnitt des Zimmers gibt es verschiedene Bereiche. Auf der rechten Seite findet man beispielsweise abgetrennt einen großen Schreibtisch mit sehr gutem Stuhl sowie tollem Ausblick auf die Stadt.

Conrad Peking Studio Suite 6

Generell kann man aus dem Conrad Peking einen schönen Blick über das Treiben genießen, wenngleich mir der Ausblick im Conrad Hongkong noch deutlich besser gefallen hat.

Conrad Peking Studio Suite Ausblick

Die andere “Ecke” des Zimmers wird von einer etwas kuriosen Kombination aus einer Art Liege, einem Sessel und einem weiteren Möbelstück eingenommen – hier wäre eine Couch möglicherweise eine bessere Wahl gewesen.

Conrad Peking Studio Suite 9

Darüber hinaus findet man im Zimmer auch noch eine Minibar und eine Kaffeemaschine.

Conrad Peking Studio Suite 10

Vom Eingangsbereich aus kommt man zur Linken direkt in einen begehbaren Kleiderschrank, der auch mit mehreren Koffern groß genug ist.

Conrad Peking Studio Suite 5

Das Bad ist sowohl aus diesem als auch aus dem eigentlichen Zimmer zugänglich.

Conrad Peking Studio Suite Bad

Das Highlight ist zweifelsfrei die große Badewanne direkt am Fenster, von der man einen tollen Ausblick über die Stadt genießt.

Conrad Peking Studio Suite Bad 2

Auch der Doppelwaschtisch ist schön und bietet genügend Ablagefläche.

Conrad Peking Studio Suite Bad 3

Abgetrennt ist wie üblich die Toilette.

Conrad Peking Studio Suite Bad 5

Dasselbe gilt zudem für die Dusche, die recht interessante Duschköpfe bietet. Alles in allem hat mir das Zimmer im Conrad Peking ausgesprochen gut gefallen, noch besser als beispielsweise im Conrad Macao oder auch dem Conrad Bangkok.

Conrad Peking – die Executive Lounge

Die Executive Lounge im Conrad Peking befindet sich im obersten Stockwerk und ist genauso wie die Zimmer durchaus modern eingerichtet.

Conrad Peking Executive Lounge

Auch der Ausblick sowie die Lichtdurchflutung können sich wirklich sehen lassen.

Conrad Peking Executive Lounge Ausblick

Dies gilt leider weniger für das Buffet, denn schon das Frühstück bietet nur eine kleine Auswahl, die auch qualitativ nicht über jeden Zweifel erhoben ist.

Conrad Peking Executive Lounge Frühstück

Es gibt zwar die üblichen kalten und auch einige warme Speisen, wirklich berauschend ist das Buffet aber nicht.

Conrad Peking Executive Lounge Frühstück 5Conrad Peking Executive Lounge Abendessen 2

Zusätzlich kann man noch Speisen aus der Küche bestellen, die qualitativ gut sind. So etwas wie Eggs Benedict oder andere elaborierte Gerichte, wie ich sie etwa im InterContinental Bangkok wirklich genossen habe, gibt es dagegen nicht.

Conrad Peking Executive Lounge Frühstück 6Conrad Peking Executive Lounge Frühstück 7

Der Afternoon Tea lässt ebenfalls keine Freudensprünge zu und ist zudem jeden Tag fast gleich. Es gibt eine kleine Auswahl an langweiligen Sandwiches sowie ein paar süße Optionen und Obst. So etwas wie Scones gibt es im Conrad Peking leider nicht.

Conrad Peking Executive Lounge Afternoon Tea

Auch das Abendessen ist nicht vergleichbar mit dem, was andere Luxushotels in Asien bieten, sondern erinnert bezüglich der Auswahl eher an ein typisches mitteleuropäisches Hilton wie das Hilton Berlin oder auch das Hilton Prag.

Conrad Peking Executive Lounge Abendessen

Neben denselben Dingen, die es zuvor beim Afternoon Tea gibt, wird die Auswahl durch ein wenig Brot, Aufschnitt sowie Salat ergänzt. Auch Alkohol gibt es am Abend.

Conrad Peking Executive Lounge Afternoon TeaConrad Peking Executive Lounge Abendessen 3Conrad Peking Executive Lounge Abendessen 4

Dazu gibt es zwei bis drei warme Optionen, die mehr oder weniger aber nur aus Frittiertem bestehen.

Conrad Peking Executive Lounge Abendessen 2

Natürlich ist die Auswahl alles in allem nicht schlecht, aber für ein Conrad, besonders in Asien, überzeugt das Conrad Peking einfach nicht wirklich. Auch der Service in der Deutschland ist ausbaufähig, so kostet es beispielsweise extra, etwas auszudrucken.

Conrad Peking – das Frühstück

So ganz auf typisches Conrad-Niveau kommt leider auch das Frühstück im Conrad Peking nicht. Ähnlich wie im Conrad Koh Samui hätte ich einfach ein bisschen mehr erwartet. Die Auswahl ist zudem stark auf den asiatischen Markt ausgerichtet.

Conrad Peking Frühstück 3Conrad Peking Frühstück 2

Die westlichen Optionen sind qualitativ zudem doch stark ausbaufähig, was besonders für die Brot- und Käseauswahl gilt. Auch die Croissants sind leider alles andere als schmackhaft.

Conrad Peking Frühstück 5

Eine Karte zum Bestellen von frisch zubereiteten Speisen gibt es leider auch nicht, man kann sich allerdings Omelettes, Pancakes und Nudelsuppen zubereiten lassen.

Conrad Peking Frühstück 8

Selbst die frisch zubereiteten Speisen haben mich geschmacklich allerdings nicht überzeugend, weswegen ich insgesamt zum Beispiel das Frühstück im Hilton Peking deutlich besser fand.

Conrad Peking – die Erholung

Das Conrad Peking bietet im Keller einen Erholungsbereich und ein Spa. Hier gibt es leider keine Fenster, sodass beispielsweise der Fitnessbereich sehr dunkel ist.

Conrad Peking Fitness

Hier findet man eine ordentliche Auswahl an Geräten, die ein ordentliches Cardio- und Krafttraining ermöglicht. Auch Freihanteln sind geboten.

Conrad Peking Fitness 2Conrad Peking Fitness 3

Direkt neben dem Fitnessbereich gibt es auch noch einen großen Pool, der eine gute Temperatur hat und sich ideal zum Bahnen schwimmen eignet.

Conrad Peking Pool

Auch einige Liegen sowie einen Jacuzzi gibt es neben dem Pool.

Conrad Peking Pool 3Conrad Peking Pool 4

Dafür, dass der Bereich so dunkel ist, finde ich diesen zudem sehr schön gestaltet.

Conrad Peking Pool 2

Weniger begeistert hat mich dagegen das Spa, denn die gebuchte Massage (mit dem Impresario-Gutschein) war weder qualitativ gut noch wirklich erholsam, da der Raum überraschend laut war und ich unangenehm viel Fragen während der Massage beantworten “musste”.

Conrad Peking Spa

Zu allem Übel wurde auch noch deutlich mehr abgerechnet, als eigentlich im Spa-Menü stand. Statt 90 Euro wollte man am Ende 110 Euro, was noch wahnsinniger ist, als diese Preise es sowieso schon sind.

Conrad Peking – der Service

Es kommt selten vor, dass ich auf den Service in einem Hotel gesondert eingehe. Im Conrad Peking fing der Aufenthalt mit einem netten Check-in zwar gut an, danach ging es aber steil bergab. Ob in der Lounge, beim Frühstück oder an der Rezeption – der Service war nirgendwo gut und erst recht nicht freundlich. Besonders der Check-Out war äußerst unangenehm, da man sich bezüglich der Impresario-Buchung darauf versteifte, dass das Spa nicht enthalten wäre (was es war, wie auch auf der Buchungsbestätigung vermerkt war). Die Diskussion ging so weit, dass die Mitarbeiter schon äußerst garstig wurden – das gehört sich für ein Hotel dieser Kategorie schlichtweg nicht.

Conrad Peking – Fazit

Das Conrad Peking ist alles in allem kein schlechtes Hotel. Die Zimmer sind modern, die Lounge ist ebenfalls schön, einzig das Essensangebot ist hier etwas enttäuschend. Pool- und Fitnessbereich sind dem Niveau entsprechend und auch ansonsten stimmt das grundsätzliche Angebot. Die größte Schwäche des Conrad Peking ist deshalb sicherlich der Service, der in vielerlei Hinsicht enttäuscht hat. Dennoch würde ich das Conrad Peking bei einem guten Preis durchaus weiterempfehlen, das niedrige Preisniveau hat allerdings durchaus einen Grund.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.