Das Park Hyatt Shanghai ist nicht nur eines der exklusivsten Hotels in Shanghai, sondern auch eines der höchsten Hotels auf der ganzen Welt. In diesem Review zeigen wir Euch, was das Luxushotel zu bieten hat und wie Ihr mit vielen Vorteilen buchen könnt!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Das Park Hyatt Shanghai war lange Zeit das höchste Hotel der Welt und hat diesen Titel ironischerweise vom Grand Hyatt Shanghai, das direkt daneben im Jin Mao Tower liegt, übernommen. Mittlerweile ist das Ritz-Carlton Hongkong das höchste Hotel der Welt, wobei auch um diesen Begriff gerne gestritten wird. Daher zur Klarstellung: Es handelt sich beim Park Hyatt Shanghai um das zweithöchste Hotel in einem multifunktional genutzten Gebäude.

Shanghai Pudong Skyline 2
Das Park Hyatt Shanghai ist im “kleineren” Hochhaus auf der rechten Seite, das aussieht wie ein Flaschenöffner

Die Lage im Shanghai International Finance Center (häufig auch “Bottle Opener” genannt) liegt wenig überraschend mitten im Stadtteil Pudong, der weniger Charme hat, aber aufgeräumter und exklusiver ist als die andere Seite von Shanghai.

Park Hyatt Shanghai – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Aufenthalt im Andaz Shanghai Xintiandi über Virtuoso, wobei hier im Park Hyatt Shanghai dieselben Vorteile gelten wie im Hyatt Privé Programm, das für Buchungen des Hotels vermutlich generell der beste Deal ist. Durch die Buchung über Privé oder Virtuoso erhaltet Ihr die folgenden Vorteile bei Andaz:

  • täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • ein kostenfreies Upgrade um eine Kategorie
  • ein 100 US-Dollar Hotelguthaben für Speisen und Getränke
  • kostenfreier früher Check-in und später Check-out
  • reguläre Punkte und Statusvorteile im World of Hyatt Programm

Für einen Aufenthalt von einer Nacht habe ich dabei etwa 250 Euro bezahlt. Grundsätzlich gilt bei Privé ein Mindestaufenthalt von nur einer Nacht bei Park Hyatt und Andaz, in China ist diese Regel allerdings aktuell ausgesetzt und es gilt ein genereller Mindestaufenthalt von zwei Nächten bei allen Marken, weswegen im Park Hyatt Shanghai die Buchung über Virtuos eine gute Alternative ist, da hier der Mindestaufenthalt weiterhin bei nur einer Nacht liegt. Im Vergleich zur niedrigsten regulären Rate von 230 Euro pro Nacht war die Buchung über Privé dennoch ein genialer Deal. Für meinen Aufenthalt habe ich zudem noch insgesamt 1.200 World of Hyatt Punkte gesammelt.

Park Hyatt Shanghai – das Zimmer

Beim Check-in habe ich um ein Upgrade auf ein Zimmer mit Blick auf den Fluss gebeten, was freundlicherweise auch gewährt wurde. Das Zimmer selbst hatte ein ziemlich ungewöhnliches Layout, was auch an der Form des Hochhauses liegt.

Park Hyatt Shanghai Zimmer

Nach einem langen Eingangsbereich, indem das Bad gemischt mit einem Kleiderschrank auf beiden Seiten abgeht, kommt man ins eigentliche Zimmer, das wie in Luxushotels üblich von einem großen und bequemen Bett mit zwei Nachttischen dominiert wird.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 7

Generell bei Park Hyatt erwähnenswert ist das doch sehr schlichte Design mit einem Fokus auf Reduzierung und klare Linien. Im Park Hyatt Shanghai wirkt das gesamte Zimmer entsprechend sehr aufgeräumt und zudem auch perfekt sauber.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 8

Die Einrichtung ist ansonsten ganz genau vergleichbar mit anderen Luxushotels, gegenüber vom Bett steht eine Kommode, auf der der Flachbildfernseher Platz findet.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 5

Direkt daneben steht ein großer abgerundeter Schreibtisch mit einem bequemen Stuhl. Schade ist hier nur die Ausrichtung, denn die Abrundung geht weg vom Fenster, sodass man beim Arbeiten nicht nach draußen sehen kann. Da hat mir das Set-Up im Waldorf Astoria Peking zum Beispiel besser gefallen.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 4

Sehr schick und bequem ist zudem noch die Sitzgelegenheit in der Ecke des Zimmers, direkt am Fenster.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 3

Daneben steht auch ein kleines Tischen, auf dem schon Obst als Willkommensgeschenk auf mich wartete.

Park Hyatt Shanghai Obst

Nun fragt sich vermutlich der eine oder andere, wie wohl der Ausblick aus dem 83. Stockwerk ist? Nun ja, zweifelsfrei interessant und beeindruckend, sieht man doch selbst andere Hochhäuser wie kleine Gebäude.

Park Hyatt Shanghai Ausblick 2

Auch nachts ist der Ausblick zweifelsfrei interessant, wenngleich es in Shanghai oft Smog oder Dunst gibt, wodurch die Sicht stark eingeschränkt ist. Am zweiten Tag meines Aufenthalts konnte ich aus dem Fenster mehrere Stunden nichts außer grau sehen.

Park Hyatt Shanghai Ausblick Nacht

Generell muss ich auch sagen, dass ich den Ausblick aus dem Pudong Shangri-La charmanter fand, obwohl mein Zimmer mehr als zweihundert Meter weiter unten zu finden war, denn so beeindruckend der Ausblick aus einem so hohen Hochhaus wie dem Park Hyatt Shanghai ist, so weit weg ist man doch von allem, zumal das Hotel auch noch einmal ein Stück weiter weg vom Fluss liegt als andere Hotels.

Park Hyatt Shanghai Ausblick

Davon abgesehen bietet das Hotel natürlich alles, was man in einem Luxushotel erwartet. Darunter auch eine Nespresso-Kaffeemaschine mit allerdings nur zwei Pads, was ich etwas enttäuschend fand.

Park Hyatt Shanghai Zimmer 9

Sehr interessant ist das Badezimmer, das sozusagen auf beiden Seiten des ausladenden Eingangsbereich angeordnet ist. Auf der einen Seite findet man die Toilette mitsamt einem Waschbecken. Natürlich handelt es sich um eine exklusive japanische Toilette.

Park Hyatt Shanghai BadPark Hyatt Shanghai Bad 2

Auf der anderen Seite befindet sich das “Hauptbad”, in dem auch der Kleiderschrank Platz findet. Hier gibt es zudem einen Doppelwaschtisch aus Marmor.#

Park Hyatt Shanghai Bad 7

Im hinteren Bereich des Badezimmers folgt ein Nassbreich mit einer großen Dusche mit zwei Duschköpfen und einer schicken runden und in Marmor eingelassenen Badewanne.

Park Hyatt Shanghai Bad 5Park Hyatt Shanghai Bad 4

Auch hier wäre Kritik natürlich Jammern auf hohem Niveau, aber eine Trennung zwischen Dusche und Badewanne und ein schöner Ausblick aus der Badewanne wie im Conrad Peking ist einfach noch einmal ein Stück cooler. Dennoch gibt es insgesamt keinen echten Grund zur Kritik, denn die Zimmer im Park Hyatt Shanghai sind ausgesprochen stilvoll, schick und hochwertig eingerichtet. Der Ausblick ist zudem einmalig, wenngleich es dafür meiner Meinung nach tatsächlich bessere Optionen in Shanghai gibt.

Park Hyatt Shanghai – das Frühstück

Das Frühstück im Park Hyatt Shanghai ist noch einmal exklusiver als zum Beispiel in Four Seasons Shanghai. Warum? Zum einen weil es in einem Stockwerk jenseits der 90 serviert wird und entsprechend einen Ausblick beim Frühstück bietet, den man so nicht jeden Tag genießen kann.

Park Hyatt Shanghai Frühstück Ausblick

Doch das ist nur eine Seite der Medaille, denn auch das Gebotene ist qualitativ enorm hochwertig. Das gilt für Obst, Aufschnitt, Käse genauso wie für zahlreiche andere Bestandteile des Buffets.

Park Hyatt Shanghai Frühstück 7Park Hyatt Shanghai Frühstück 8Park Hyatt Shanghai Frühstück 9Park Hyatt Shanghai Frühstück 5

So gibt es eine Auswahl an warmen chinesischen, japanischen, indischen sowie natürlich auch westlichen Speisen, sodass wirklich für jeden etwas dabei ist.

Park Hyatt Shanghai Frühstück 2Park Hyatt Shanghai Frühstück 4Park Hyatt Shanghai Frühstück 3

Darüber hinaus darf man von einer Karte so viele warme Gerichte frisch zubereitet bestellen wie man möchte und kann so ein wirklich geniales Frühstück mit Ausblick genießen.

Park Hyatt Shanghai Frühstück 10Park Hyatt Shanghai Frühstück 11Park Hyatt Shanghai Frühstück 12

Abgesehen davon, dass es recht voll werden kann, fand ich das Frühstück wirklich in jeder Hinsicht toll und kann dieses nur empfehlen, besonders wenn es bei einer Virtuoso- oder Privé-Reservierung sowieso im Preis enthalten ist.

Park Hyatt Shanghai – das Essen

Durch mein Hotelguthaben hatte ich die Möglichkeit mich ein wenig durch die Room Service Karte im Park Hyatt Shanghai zu probieren. Enorm lecker, aber mit knapp 20 Euro auch nicht gerade billig, waren die bestellen Ravioli mit einer Butter-Nuss-Sauce.

Park Hyatt Shanghai Room Service

Ebenfalls von hoher Qualität, aber nicht überragend, war der übliche Hamburger, den ich in fast jedem Hotel zumindest einmal testen muss.

Park Hyatt Shanghai Room Service 2

Ein wenig zu scharf für meinen Geschmack, aber ansonsten ebenfalls lecker war das Kung Pao Chicken, eines der typischen Gerichte in Shanghai.

Park Hyatt Shanghai Room Service 3

Qualität, Service und Präsentation der Speisen im Park Hyatt Shanghai waren natürlich über jeden Zweifel erhoben, die Preise sind aber selbst für ein Luxushotel nochmal hoch, denn die drei Gerichte haben die 100 US-Dollar Guthaben bereits gut aufgezerrt.

Park Hyatt Shanghai – die Erholung

Ein weiterer Aspekt im Park Hyatt Shanghai, der wirklich besonders hervorzuheben ist die Erholung. Hier bietet das Hotel insgesamt zwar weniger Optionen wie zum Beispiel das Hilton Shanghai Hongqiao, dafür ist alles von höchster Qualität. Das beginnt mit dem schönen und großen Pool, der sich ideal zum Bahnen schwimmen anbietet.

Park Hyatt Shanghai Pool 5

Daneben finden auch noch zahlreiche bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten Platz, sodass man sich entspannt niederlassen und ein wenig den Ausblick genießen kann.

Park Hyatt Shanghai Pool 4

Neben dem Pool findet im Weiteren auch noch ein Jacuzzi Platz, der besonders nach etwas längeren Schwimmeinheiten oder einem langen Tag sehr angenehm ist.

Park Hyatt Shanghai Pool 3

Für beide Geschlechter getrennt gibt es zudem noch eine Sauna und ein Dampfbad in den Umkleidekabinen. Auch hier ist alles sehr schick und anders als in vielen anderen Hotels in China waren beide Räume auch zu jeder Zeit perfekt geheizt.

Park Hyatt Shanghai Spa

Ästhetisch betrachtet hat mir der Erholungsbereich im Park Hyatt Shanghai genauso gut gefallen wie im tollen Waldorf Astoria Chengdu (einem weiteren übertrieben hohen Hochhaus), einzig der Fitnessbereich fällt im Vergleich ein wenig ab. Auch hier ist die Einrichtung qualitativ hochwertig.

Park Hyatt Shanghai Fitness

Dennoch wirken die zwei zusammenhängenden Räume ein wenig dunkel und beengt, wenngleich man dennoch einen vollwertigen Workout mit Kraft- und Cardiotraining planen kann.

Park Hyatt Shanghai Fitness 3Park Hyatt Shanghai Fitness 2

Auch das kann kein echter Kritikpunkt sein, aber im Vergleich zum ansonsten ästhetischen und ausladenden Design hat mich die Beengtheit im Fitnessbereich ein wenig überrascht. Nichtsdestotrotz ist der Erholungsbereich des Park Hyatt Shanghai insgesamt als herausragend zu bezeichnen.

Park Hyatt Shanghai – Fazit

Das Park Hyatt Shanghai ist ein tolles und beeindruckendes Hotel, das man sich schon wegen dem Ausblick (hierfür bezahlen andere viel Geld für die Aussichtsplattform) für eine oder zwei Nächte gönnen sollte. Besonders mit Frühstück und Hotelguthaben über Virtuoso oder Privé ist das Hotel eine perfekte Option für jeden, der sich einmal etwas gönne möchte. Dennoch ist das Hotel insgesamt nicht mein persönlicher Favorit in Shanghai, obwohl eigentlich wirklich alles perfekt ist. Vielleicht aber auch ein bisschen zu perfekt, denn irgendwie geht der Charme ab, den manche andere Luxushotels bieten. Soll das Kritik sein? Nein, sondern nur eine persönliche Meinung zu einem insgesamt wirklich beeindruckenden und einmaligem Hotel, das jeder für sich selbst einmal erleben sollte!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.