Wer nach einem Hotel mit tollen Ausblick sucht, der ist im Pudong Shangri-La Shanghai genau richtig. Warum mir mein Aufenthalt sehr gut gefallen hat, obwohl das Hotel auch Schwächen hat, zeige ich Euch in diesem Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Es gibt kaum eine Stadt in der Welt, in der man so viele interessante Luxushotels finden kann wie in Shanghai. Zwei Four Seasons, zwei Shangri-La und zahlreiche weitere Hotels sprechen für sich. Das Pudong Shangri-La Shanghai ist dabei das älteste Stadt auf der Pudong-Seite der Stadt und liegt direkt an der Promenade. Die Lage hat sowohl Vor- als auch Nachteile, denn Pudong ist hauptsächlich das geschäftliche Viertel, dafür ist die Metro auf die Puxi-Seite nicht weit entfernt. Zudem ist die Promenade auf dieser Seite weniger überlaufen und bietet einen tollen Ausblick. Insgesamt empfand ich die Lage und den Ausblick hier besser als in allen anderen Hotels, in denen ich in Shanghai war, sodass ich in dieser Hinsicht auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen kann.

Shanghai Skyline

Etwas verwirrend ist im Shangri-La, dass es sich im Prinzip um zwei Hotels in einem handelt, einmal den neueren Grand Tower und einmal den etwas historischer angetauchten River Wing, der dafür aber näher am Fluss liegt. In meinem Review gehe ich auf die Zimmer, die Lounge, den Pool und den Fitnessbereich in diesem Tower ein – im anderen gibt es jeweils dasselbe nochmal in anderer Ausführung.

Pudong Shangri-La Shanghai – die Buchung

Gebucht habe ich das Pudong Shangri-La Shanghai über American Express Fine Hotels & Resorts, da es zum Zeitpunkt meiner Buchung eine Promotion mit kostenfreier dritter Nacht gab. Auch deshalb habe ich mich für ein Club Zimmer für knapp 230 Euro pro Nacht (kostenfreie Nacht bereits eingerechnet) entschieden, bei dem der Zugang zur Lounge enthalten ist. Darüber hinaus gab es durch die Amex FHR Buchung kostenfreies Frühstück, ein Upgrade, 125 US-Dollar Hotelguthaben und einiges mehr. Sofern Ihr keine American Express Platinum Card habt, könnt Ihr über reisetopia Hotels auch über das Shangri-La Luxury Circle Programm buchen. Hier erhaltet Ihr die folgenden Vorteile:

  • täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • kostenfreies Upgrade um eine Kategorie
  • einmaliges Hotelguthaben in Höhe von 100 US-Dollar
  • früher Check-in und später Check-out
  • ein Willkommensgeschenk und VIP-Behandlung
  • zusätzliche Punkte sammeln bei Shangri-La
  • flexible Rate mit kostenfreier Stornierung und Zahlung vor Ort

Dieser Buchungsweg lohnt sich, genauso wie Amex FHR, im Prinzip in jedem Fall. Für die Buchung mit Vorteilen gilt immer die tagesaktuelle flexible Rate. Schon gegenüber der günstigsten Rate mit Vorauszahlung spart Ihr so durch das inkludierte Frühstück und das Upgrade viel Geld. Besonders bei kurzen Aufenthalten ist zudem das Hotelguthaben von 100 US-Dollar sehr attraktiv. Für eine Buchungsanfrage für das Shangri-La Luxury Circle Programm könnt Ihr ganz einfach eine Anfrage über reisetopia Hotels stellen oder eine E-Mail an [email protected] stellen!

Pudong Shangri-La Shanghai – das Zimmer

Die Zimmer im Pudong Shangri-La Shanghai würde ich zwar nicht als in die Jahre gekommen beschreiben, das Design ist aber doch eher klassisch, anders als etwa im Hyatt Regency Shanghai Wujiaochang oder dem Anandi Hotel Shanghai.

Pudong Shangri La Shanghai ZimmerPudong Shangri La Shanghai Zimmer 6

Die Größe von etwa 35 Quadratmetern ist angenehm und auch das bequeme Bett mit hochwertiger Bettwäsche sowie zwei großen Nachttischen fällt positiv auf.

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer 2

Recht schön finde ich auch die bequeme Sitzgelegenheit am Fenster, die mit einem mittelgroßen Kaffeetisch daherkommt.

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer 3

Gegenüber vom Bett befinden sich eine Gepäckablage, der Fernseher auf eine Kommode sowie ein großer Schreibtisch mit Schreibtischstuhl.

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer 5

Der Schreibtisch fällt dabei durch eine angenehme Größe und einen guten Stuhl auf, sodass man hier problemlos ein paar Stunden arbeiten kann.

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer 4

Erwähnenswert ist, dass sich die Zimmer im Hotel leicht bezüglich der Einrichtung unterscheiden, so waren etwa Sitzgelegenheit und Schreibtisch in meinem zweiten Zimmer anders platziert und auch komplett andere Möbelstücke. Warum aber überhaupt ein zweites Zimmer? Nun, der Ausblick im ersten war soweit eigentlich gut, nur war dieses auf Grund der Lüftungsanlage der Mall nebenan (unten auf dem Bild zu sehen) leider extrem laut.

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer Ausblick

Das zweite Zimmer sollte zudem auch noch einen weiteren großen Vorteil außer mehr Ruhe haben, nämlich einen noch außergewöhnlicheren Blick auf den Fluss und ‘The Bund’. Dieser Ausblick allein rechtfertigt schon eine Buchung!

Pudong Shangri La Shanghai Zimmer Ausblick 2

Das Badezimmer im Shangri-La Shanghai Pudong ist im Vergleich ein wenig enttäuschend, auch weil es doch recht übersichtlich ist.

Pudong Shangri La Shanghai Bad

Neben einem Waschbecken und einer Toilette findet man eine kleine begehbare Dusche mit zwei Duschköpfen und gutem Wasserdruck sowie eine Badewanne.

Pudong Shangri La Shanghai Bad 5Pudong Shangri La Shanghai Bad 4Pudong Shangri La Shanghai Bad 3

In den Club Zimmern gibt es zudem Pflegeprodukte von L’Occitane, de von hoher Qualität sind. Alles in allem haben mir die Zimmer gut gefallen, wenngleich ich das etwas modernere Design im Shangri-La Bengaluru und anderen Hotels der Kette bevorzuge.

Pudong Shangri-La Shanghai – das Frühstück

Wenn es einen Aspekt gibt, der mich am Pudong Shangri-La Shanghai wirklich gestört hat, ist es das Frühstück. Warum? Weil das Hotel mit seinen fast 1.000 Zimmern nur ein Restaurant für dieses frühstückt und dieses bei meinem Besuch wahnsinnig voll und anstrengend war. Die Auswahl am Buffet ist natürlich groß, das gilt einerseits für kalte Speisen…#

Pudong Shangri La Shanghai Frühstück 9Pudong Shangri La Shanghai Frühstück 8Pudong Shangri La Shanghai Frühstück 7

und andererseits natürlich auch für die üblichen warmen Speisen aus der westlichen und östlichen Küche…

Pudong Shangri La Shanghai Frühstück 6

Darüber hinaus gibt es auch noch mehrere Stationen, an denen warme Gerichte, etwa Nudelsuppen oder Omelettes frisch zubereitet werden.

Pudong Shangri La Shanghai Frühstück 10

Auch wenn ich über die Qualität nichts Negatives sagen kann, hat mir das Frühstück schlichtweg überhaupt nicht gefallen. Es ist wahnsinnig hektisch, man muss andauernd anstehen und man legt am Morgen direkt mal einige Meter zwischen Tisch und Buffet zurück, sodass das Essen meist kalt ist, bis man angekommen ist. Hotels wie das Conrad Peking oder das Waldorf Astoria Peking bekommen es beispielsweise hin, das Frühstück qualitativ hochwertig und dennoch entspannter zu gestalten.

Pudong Shangri-La Shanghai – die Lounge

Eines der Highlights im Pudong Shangri-La Shanghai ist meiner Meinung nach die Lounge. Im river Wing konnte mich diese wirklich in jeder Hinsicht überzeugen. Das Dekor ist auch hier klassisch, dafür ist die Lounge sehr geräumig und man genießt einen genialen Ausblick über den Fluss und die andere Seite der Stadt.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge 3Pudong Shangri La Shanghai Lounge

Auch das Essensangebot in der Lounge ist sehr gut. So gibt es den gesamten Tag über kleinere Kuchen und Sandwiches, die zwar kein vollwertiger Afternoon Tea sind, aber dafür eben auch zu jeder Zeit zur Verfügung stehen.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Afternoon Tea 2Pudong Shangri La Shanghai Lounge Afternoon Tea 3Pudong Shangri La Shanghai Lounge Afternoon Tea

Wirklich herausragend ist allerdings das Frühstück in der Lounge. Dieses hat mir signifikant besser gefallen als im Hauptrestaurant. Dabei gibt es ein großes Buffet mit vielen kalten Optionen.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 6Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 5Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 4

Zudem stehen auch verschiedene warme Gerichte am Buffet bereit und die Qualität der Speisen ist durchweg sehr gut.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 3

Ergänzt wird das Speisenangebot durch die Möglichkeit verschiedenste warme Speisen von der Karte bestellen, das erstreckt sich von Eggs Benedict über Waffeln bis hin zu weiteren Spezialitäten.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 11Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 8

Nicht zu vergessen ist natürlich der außergewöhnliche Ausblick zu dem man beim Frühstück in den Tag startet.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Frühstück 7

Gut ins Bild passt da, dass auch das Angebot am Abend wirklich sehr gut ist und das Pudong Shangri-La Shanghai nochmal deutlich von anderen Hotels mit Lounge wie dem Conrad Macao oder auch dem Conrad Hongkong abhebt. So gibt es ein großes Buffet mit leckeren Salaten und Vorspeisen.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 5Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 4

Dazu gibt es zahlreiche warme Gerichte, darunter jeden Abend auch eine sehr gute Auswahl an verschiedenen Dumplings. Generell waren aber alle Gerichte sehr gut.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 6Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 7

Dasselbe lässt sich über die umfangreiche Auswahl an Alkohol sagen.

Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 9Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 8Pudong Shangri La Shanghai Lounge Abendessen 10

Wer den Lounge-Zugang im Shangri-La Shanghai Pudong dazu bucht, muss sich um die Verpflegung wirklich keine Sorgen mehr machen. Ich war, auch vom Service, wirklich in jeder Hinsicht begeistert.

Pudong Shangri-La Shanghai – das Essen

Da die Lounge im Prinzip eine Vollverpflegung garantiert hat, war es für mich gar nicht so einfach noch die 125 US-Dollar Guthaben zu verwenden. Einmal habe ich ein Curry bestellt, ein anderes Mal das Rinderfilet und am letzten Tag noch eine Wonton Suppe.

Pudong Shangri La Shanghai Room ServicePudong Shangri La Shanghai Room Service 4Pudong Shangri La Shanghai Room Service 2

Alle bestellten Gerichte waren sehr gut, das Rinderfilet und die Nudelsuppe waren aber wirklich herausragend. Den restlichen Credit habe ich noch für Cocktails an der Bar mit Blick über die Stadt genutzt.

Pudong Shangri La Shanghai Cocktails

Hier war der Service leider, genauso wie beim Frühstück, signifikant schlechter als in der Lounge. Wer Lounge-Zugang hat, hat daher kaum einen Grund die Bar aufzusuchen. Dennoch kann man hier recht leckere Cocktails genießen.

Pudong Shangri-La Shanghai – die Erholung

Das Erholungsangebot im Pudong Shangri-La Shanghai konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. So bietet das Hotel im River Wing einen kleinen Pool, der aber leider nicht allzu viel Atmosphäre hat.

Pudong Shangri La Shanghai Pool

Dazu gibt es einen mittelgroßen Fitnessraum, der mit verschiedenen Geräten ausgestattet ist. Neben Cardio-Geräten gibt es auch Geräte für Krafttraining sowie Freihanteln, sodass das Angebot insgesamt für ein Workout vollkommen ausreicht.

Pudong Shangri La Shanghai FitnessPudong Shangri La Shanghai Fitness 2

Während der Fitnessbereich etwas in die Jahre gekommen ist, muss man den Tennisplatz des Hotels leider als vollkommen heruntergekommen bezeichnen.

Pudong Shangri La Shanghai Tennis

Es ist an sich cool, dass ein Hotel in einer Großstadt überhaupt einen Tennisplatz bietet, zumal hier sogar mit Ausblick, aber die Instandhaltung sollte man dennoch nicht komplett außer Acht lassen, besonders wenn man für den Tennisplatz eine Gebühr von umgerechnet knapp 15 Euro die Stunde nimmt. Erwähnenswert ist ansonsten noch, dass es jeweils ein größeres Fitness- und Poolangebot im anderen Tower gibt, der aber nur durch einen langen Weg durch die Lobby erreichbar ist.

Pudong Shangri-La Shanghai – Fazit

Insgesamt hat mich das Pudong Shangri-La Shanghai wirklich begeistert. Das liegt nicht einmal daran, dass ich die Zimmer besonders toll fand und auch das Erholungsangebot könnte schöner sein. Selbst das Frühstück fand ich alles andere als angenehm. Zwei Aspekte sind aber wirklich einzigartig, einmal die in jeder Hinsicht tolle Lounge und zum anderen der einmalige Ausblick auf den Fluss und den Bund, sowohl aus der Lounge als auch aus dem Zimmer. Deshalb gilt für mich auch eine klare Empfehlung für ein Zimmer mit Flussblick (bzw. die Kategorie darunter bei Buchung über den Shangri-La Luxury Circle) und den Lounge-Zugang. Ein Zimmer ohne Ausblick und Zugang zum Horizon Club würde ich dagegen definitiv nicht empfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.