Das Le Méridien Nizza ist ein Vier-Sterne-Haus im Herzen der Metropole in Südfrankreich und eines von zahlreichen exklusiven Luxushotels an der Côte d’Azur. Was das Hotel bietet und warum es für mich zu den besten Adressen der Stadt gehört, zeige ich Euch in meiner ausführlichen Le Méridien Nizza Bewertung!

In den letzten Monaten durfte ich einige Luxushotels in Frankreich, genauer gesagt an der Côte d’Azur kennenlernen und war dabei auch besonders fasziniert von den Luxushotels in Nizza – allerdings nicht im positiven Sinne. So richtig begeistern konnten mich nämlich auch die angeblich besten Hotels der Stadt nicht, wie Ihr in meinem Hyatt Regency Nizza Review genauso nachlesen könnt, wie in meiner Le Negresco Nizza Bewertung. Umso positiver überrascht war ich vom Le Méridien Nizza, das meist etwas günstiger ist, aber sowohl besser liegt als auch eine modernere Einrichtung bietet. Zwar ist auch hier nicht unbedingt alles perfekt, dennoch ist das Hotel eine interessante Alternative zu den echten Luxushotels. Warum das so ist, zeige ich Euch in diesem Le Méridien Nizza Review.

Le Méridien Nizza – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Aufenthalt im Le Méridien Nizza für insgesamt fünf Nächte recht kurzfristig, da ich mich für einen Sprachkurs in Frankreich entschieden hatte. Im Januar war die Rate daher auch dank eines Rabattes für längere Aufenthalte bei reisetopia Hotels sehr moderat – bezahlt habe ich so auch bei Reservierung der zweitniedrigsten Kategorie (Deluxe City View) nur knapp 135 Euro pro Nacht.

# Jean-Médecin
Empfohlene Kategorie: Executive Sea View Terrace Zimmer
ab 150 €
Preis pro Nacht

Exklusive Vorteile bei jeder Buchung:

  • Täglich Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade bei der Anreise (nach Verfügbarkeit)
  • Reguläre Punkte & Statusvorteile

Dieser Preis war noch einmal attraktiver, da durch die Vorteile bei reisetopia Hotels das tägliche Frühstück enthalten war und ich auch noch ein doppeltes Upgrade auf ein Executive Zimmer mit Terrasse im obersten Stockwerk erhalten habe (die Terrasse war mein Wunsch, deshalb auch die Buchung der höheren Kategorie). Ein nettes Willkommensgeschenk mit einer Flasche Wein und einer kleinen Süßigkeit wurde am zweiten Tag ebenfalls noch geliefert, nachdem es zuerst vergessen wurde.

Willkommensgeschenk im Le Meridien Nizza
Willkommensgeschenk im Le Méridien Nizza

Zu erwähnen ist, dass das Hotel mittlerweile noch deutlich mehr Zimmerkategorien hat, da während meines Aufenthalts die Frontseite mit den „besten“ Zimmern mit direktem Meerblick renoviert wurde. Vor den Suiten gibt es mittlerweile Classic Zimmer (Innenhof), Deluxe City View Zimmer (Stadtblick mit Balkon), Executive City View Zimmer (Stadtblick mit Terrasse), Executive Top Floor City View Zimmer (Stadtblick mit Terrasse im höchsten Stockwerk), Deluxe Garden and Sea View Zimmer (Blick über den Park und quer aufs Meer mit Balkon), Deluxe Sea View Zimmer (Blick auf das Meer mit Balkon), Executive Garden and Sea View Zimmer (Blick über den Park und quer auf das Meer mit Terrasse) sowie Executive Sea View Zimmer (Blick auf das Meer mit Balkon). Mein Tipp wäre dabei in jedem Fall ein Zimmer mit Terrasse, da diese das echte Highlight ist – dazu aber gleich mehr.

Le Méridien Nizza – die Lage

Meines Erachtens gibt es aktuell kein anderes Hotel im höheren Segment, das eine so gute Lage hat wie das Le Méridien Nizza. Das Hotel liegt direkt an der Promenade, gleichzeitig aber auch direkt am Jardin Albert, der keine fünf Minuten zu Fuß vom zentralen Masséna Platz und den Einkaufsstraßen entfernt ist. Die Altstadt ist ebenfalls fußläufig erreichbar.

Gerade wenn man bedenkt, dass die anderen besseren Häuser zwar auch an der Promenade liegen, allerdings jeweils weiter weg vom Zentrum, ist das Le Méridien kaum zu schlagen. Das gilt auch mit Blick auf die Verkehrsanbindung, da man von hier mit dem Taxi in gut zehn bis 15 Minuten am Flughafen ist, alternativ verkehrt auch die Tram nicht weit vom Hotel entfernt, sodass man den Flughafen und andere Teile der Stadt auch gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreicht.

Gleichzeitig empfand ich die Verglasung als besser als in anderen Hotels an der Promenade in Nizza, sodass man trotz der zentralen Lage des Hotels immer noch gut schlafen kann.

Der Aufenthalt im Le Méridien Nizza fand im Januar 2022 statt.

Le Méridien Nizza – das Zimmer

Sehr zufrieden war ich in meiner Le Méridien Nizza Bewertung auch mit meinem Executive Zimmer mit Terrasse. Dieses hatte ich bewusst einem Deluxe Sea and Garden View Zimmer, das mir ursprünglich zugeteilt wurde, vorgezogen – beide Kategorien kosten dasselbe, unterscheiden sich aber durch den Blick und eben den Fakt, ob sie eine Terrasse oder einen Balkon haben. Gerade die Terrassen machen die Zimmer im Le Méridien Nizza meines Erachtens aber besonders, der Schnitt der Zimmer ist zudem nicht so klassisch wie in den normalen Räumen, was ich als positiv beschreiben würde.

Das Schlafzimmer

Allzu groß sind die Räume im Le Méridien Nizza nicht, das gilt für die Executive Zimmer durch den Schnitt sogar insbesondere. Der Eingangsbereich bietet dabei ein wenig Ablagefläche und im Durchgang zum Bad einen Schrank, der für wenige Tage ausreichend groß ist.

Executive Zimmer im Le Meridien Nizza
Executive Zimmer im Le Méridien Nizza

Das Zimmer selbst besteht im Prinzip aus zwei Bereichen: Auf der einen Seite findet man das Bett mit zwei Nachttischen, auf der anderen Seite steht eine Couch mit einem Sessel und einem Tisch.

Bett im Executive Zimmer
Bett im Executive Zimmer

Das Bett ist komfortabel und direkt zum Fenster hin ausgerichtet. Auf den beiden Nachttischen ist genug Ablagefläche, man kann direkt vom Bett aus die gesamte Elektronik im Zimmer steuern und findet zudem eine Steckdose vor. In der Ecke neben dem Bett hängt der Fernseher.

Fernseher im Executive Zimmer
Fernseher im Executive Zimmer

Die andere Seite des Zimmers bietet die einzige andere Sitzgelegenheit: Die Couch und den Sessel, die rund um einen mittelgroßen Tisch ausgerichtet sind und von denen man den Blick über die Terrasse hinweg auf das Meer genießen kann.

Couch im Executive Zimmer
Couch im Executive Zimmer

Ansonsten gibt es im Eingangsbereich noch die Minibar, die allerdings über zwei Flaschen Wasser hinaus (diese werden täglich bereitgestellt) nicht weiter gefüllt ist. Eine Kaffeemaschine von Nespresso gibt es allerdings kostenfrei, jedoch nur mit Pappbechern, was ich immer etwas schade finde.

Kaffeemaschine im Zimmer
Kaffeemaschine im Zimmer

Wenngleich nicht groß, fand ich das Zimmer mehr als annehmbar, gerade weil man auch auf ein paar schöne Farbelemente und Bilder gesetzt hat, um den Raum angenehmer zu machen.

Das Badezimmer

Nichts auszusetzen habe ich im Rahmen meiner Le Méridien Nizza Bewertung auch am kleinen, aber feinen Badezimmer. Wie in Frankreich üblich, ist die Toilette in einem gesonderten Raum zu finden, leider auch hier ohne Waschbecken.

Toilette im Executive Zimmer
Toilette im Executive Zimmer

Das Bad selbst ist dann am Ende des kleinen Ganges gelegen und besteht im Grunde nur aus einem großen Waschtisch und der begehbaren Dusche.

Bad im Executive Zimmer
Bad im Executive Zimmer

Im Verhältnis zum Zimmer hat man allerdings genügend Raum, um sich zu bewegen und auch die Ablagefläche neben dem Waschbecken ist ausreichend. Dasselbe gilt für die Zahl der Handtücher, so wurden etwa anders als bei meinem Les Terrasses d’Eze Review zuvor, Waschlappen und Zahnputzbecher aus Glas bereitgestellt.

Waschbecken im Bad
Waschbecken im Bad

Die begehbare Dusche hat zudem einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen, da sie nicht nur geräumig genug ist, sondern darüber hinaus auch mit einem ordentlichen Duschkopf mit gutem Wasserdruck daherkommt.

Dusche im Bad
Dusche im Bad

Genauso wie es mir bei meiner Le Méridien Hamburg Bewertung aufgefallen ist, gibt es auch im Le Méridien Nizza hochwertige Pflegeprodukte von Malin+Goetz, die meines Erachtens einen sehr guten und frischen Geruch bieten. Mit Blick auf das Badezimmer gibt es entsprechend auch keinen echten Grund für Kritik, gerade wenn man bedenkt, dass es sich um ein Vier-Sterne-Hotel handelt.

Die Terrasse

Der absolute Höhepunkt meiner Le Méridien Nizza Bewertung ist allerdings sowieso die Terrasse, denn diese hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das liegt schon daran, dass sie enorm großzügig gestaltet ist.

Terrasse im Executive Zimmer
Terrasse im Executive Zimmer

Gefühlt ist die Terrasse genauso groß wie das eigentliche Zimmer, sodass man gerade an einem warmen Tag – und davon gibt es in Nizza mehr als genug – einen tollen zusätzlichen Ort hat, um ein wenig zu entspannen oder zu arbeiten.

Ausblick auf Nizza
Ausblick auf Nizza

So gibt es auf der Terrasse sowohl einen mittelgroßen Tisch mit zwei Stühlen, als auch zwei Liegestühle mit Auflagen, von denen aus man den Blick genießen kann.

Liegestühle auf der Terrasse
Liegestühle auf der Terrasse

Dieser ist an dieser Stelle auch gesondert hervorzuheben, denn obwohl es noch zwei teurere Zimmerkategorien mit Terrasse gibt (auf der anderen Seite sowie an der Frontseite) fand ich den Ausblick – insbesondere auf den Sonnenuntergang – schon in meinem Fall wirklich schön. Wenngleich nur quer konnte man das Meer doch mehr als deutlich sehen.

Ausblick von der Terrasse im Le Meridien Nizza
Ausblick von der Terrasse im Le Méridien Nizza

Spätestens nach dem Blick auf die Bilder in diesem Le Méridien Nizza Review sollte noch einmal klar werden, warum ich wirklich jedem potenziellen Gast ein Zimmer mit Terrasse im Le Méridien Nizza empfehlen kann.

Le Méridien Nizza – die Kulinarik

Kommen wir in meiner Le Méridien Nizza Bewertung zur Kulinarik. Das kulinarische Angebot im Le Méridien Nizza ist ein wenig eingeschränkt. An sich gibt es mit dem La Terrasse ein wirklich tolles Restaurant, allerdings ist dieses nur mittags geöffnet. Ganztägig geöffnet ist dagegen nur die Latitude 43°4′ Bar, die ein eher begrenztes Angebot hat. Von hier kann man auch ausgewählte Speisen gegen Aufpreis per Room Service bestellen. Testen konnte ich während meines etwas längeren Aufenthalts alle Optionen.

Das Frühstück

Das Hotelfrühstück wird in der Erweiterung der Bar serviert und überzeugt für mich schon durch das lichtdurchflutete Restaurant. Wenngleich ich leider oft im Dunkeln frühstücken musste, fand ich es toll, den Sonnenaufgang mit Blick auf das Meer genießen zu können.

Saefte beim Fruehstueck
Säfte beim Frühstück

Doch nicht nur das Restaurant selbst, sondern auch der sehr freundliche und herzliche Service durch das Hotelpersonal haben bei mir sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Das gilt gleichermaßen für das Buffet, das mich positiv überrascht hat. So gibt es eine große Auswahl an kalten und warmen Optionen.

Salatbuffet beim Fruehstueck
Salatbuffet beim Frühstück

Zwar verändert sich von Tag zu Tag nicht viel am Buffet, dafür gibt es jeden Tag eine hervorragende Qualität. So stehen etwa verschiedene Baguettes, Toast, Croissants, Schokocroissants und anderes Gebäck bereit. Zudem gibt es verschiedenen Käse, Aufschnitt, Salat, Gurken, Tomaten und auch Lachs.

Gebaeckauswahl beim Fruehstueck
Gebäckauswahl beim Frühstück

Sehr attraktiv ist auch die Auswahl an Obst, wobei es nur sehr begrenzt aufgeschnittene Optionen gibt. Dafür steht jede Menge Stückobst nebst verschiedenen Trockenfrüchten bereit. Joghurt gibt es am Buffet zudem natürlich auch.

Obstauswahl beim Fruehstuecksbuffet
Obstauswahl beim Frühstücksbuffet

Neben den kalten Speisen bietet das Buffet in Warmhalteboxen auch die üblichen Optionen wie Rührei oder Speck, dazu meist ein gebratenes Gemüse sowie Pfannkuchen.

Warme Speisen beim Fruehstueck
Warme Speisen beim Frühstück

Ergänzt wird das Angebot durch die Möglichkeit, dass man nicht nur (recht guten) Maschinenkaffee, sondern auch Omelettes direkt an den Tisch bestellen kann. Die Eiweißomelettes waren hier jeweils sehr gut.

Omelette zum Fruehstueck im Le Meridien Nizza
Omelette zum Frühstück im Le Méridien Nizza

Zusammenfassend ein mehr als ausreichendes Angebot für ein Vier-Sterne-Hotel, das vielleicht sogar noch einen Tick besser war als jenes in meiner Hotel Barrière Le Gray d’Albion Cannes Bewertung.

Das Mittagessen

An einem Tag hatte ich etwas mehr Zeit und habe mir ein schönes Mittagessen im La Terrasse auf der Dachterrasse gegönnt. Das Restaurant überzeugt dabei primär durch seine außergewöhnliche Lage mit genialem Blick auf das Meer.

Restaurant auf der Dachterrasse im Le Meridien Nizza
Restaurant auf der Dachterrasse im Le Meridien Nizza

Sitzen kann man dabei in zwei Reihen entweder mit direktem Meerblick oder etwas eingeschränktem Blick. Neben Tischen im Außenbereich gibt es auch einige überdachte Tische, sodass man das Restaurant auch bei Regen genießen kann.

Ausblick vom Restaurant
Ausblick vom Restaurant

Die Speisekarte ist recht ausführlich und hochwertig, das gilt auch für die Preise. So kosten die Vorspeisen zehn bis 20 Euro, die Hauptgerichte 20 bis 40 Euro. Ich habe mich für ein Menü entschieden, das in Kombination mit der Flasche Wasser und einem Cappuccino knapp 50 Euro gekostet hat.

Lunch im Le Meridien Nizza
Lunch im Le Meridien Nizza

Nach einer vegetarischen Vorspeise mit Eiern und Salat (den Namen habe ich leider vergessen, allerdings war das Gericht durchaus lecker) gab es für mich Fisch mit einer Auswahl an gekochtem Gemüse – auch diese Speise war sehr lecker.

Hauptspeise
Hauptspeise

Das Menü ist dabei jeden Tag ein anderes, zudem hat man die Wahl aus je zwei Optionen, sodass jeder fündig werden dürfte. Mindestens einmal kann ich schon des Ausblicks wegen ein Mittagessen während des Aufenthalts im Le Méridien Nizza empfehlen.

Das Abendessen

Da ich abends meist anderweitig verabredet oder unterwegs war, habe ich das Abendessen nur einmal genutzt. Konkret gibt es hier aber auch nur sehr begrenzt warme Gerichte und zudem eine Art „Grab & Go Kühlschrank“.

Kuehlschrank beim Abendessen im Le Meridien Nizza
Kühlschrank beim Abendessen im Le Meridien Nizza

Hier habe ich einen Salat probiert und auf dem Zimmer gegessen, dafür bekommt man leider auch nur Wegwerfbesteck, was ich persönlich nicht ideal finde. Geschmacklich war der Salat aber gut.

Salat zum Abendessen im Le Meridien Nizza
Salat zum Abendessen im Le Meridien Nizza

Für das Abendessen würde ich in dieser Le Méridien Nizza Bewertung allerdings dennoch primär empfehlen, eines der vielen Restaurants in der Gegend zu nutzen.

Le Méridien Nizza – die Erholung

Das Erholungsangebot ist in einem Stadthotel meist etwas knapper, das gilt auch für das Le Méridien in Nizza. Allerdings gibt es immerhin neben einem Fitnessraum auch noch einen Pool auf dem Dach – unglücklicherweise war dieser allerdings genau während meines Aufenthalts für die jährliche Wartung geschlossen. Einen kurzen Blick habe ich aber natürlich dennoch drauf geworfen.

Der Fitnessraum

Das Fitnessangebot ist im Le Méridien Nizza sicherlich nicht enorm groß, trotzdem kann man hier problemlos ein kleineres Workout absolvieren. Zwar ist der Fitnessraum innenliegend, dafür aber recht modern ausgestattet.

Fitnessraum im Le Meridien Nizza
Fitnessraum im Le Méridien Nizza

Man findet eine gute Auswahl an verschiedenen modernen Cardio-Geräten, die alle funktionstüchtig sind. Neben Laufbändern gibt es auch ein Fahrrad und ein Ergometer.

Cardiogeraete im Fitnessraum
Cardiogeräte im Fitnessraum

Auf der anderen Seite gibt es einen Bereich mit verschiedenen Freihanteln und einer Hantelbank. Positiv ist mir hier aufgefallen, dass es Hanteln in verschiedenen Gewichtsklassen gibt, sodass man ein vollwertiges Krafttraining machen kann.

Hantelbank im Fitnessraum
Hantelbank im Fitnessraum

Wasser, Handtücher sowie eine Auswahl an Yogamatten, Gymnastikbällen und weiterem Equipment stehen ebenfalls bereit, was bei mir einen guten Eindruck hinterlassen hat. Insgesamt ist der Fitnessbereich für ein Stadthotel also mehr als ausreichend.

Der Pool

Nur ganz kurz möchte ich auf den Pool eingehen, der wie das Restaurant auf dem Dach des Hotels zu finden ist und eine einigermaßen gute Länge hat. Zwar gibt es hier nicht viel Platz, um mit Meerblick zu entspannen, ein paar Sitzgelegenheiten gibt es allerdings, sofern gerade nicht renoviert wird.

Pool im Le Meridien Nizza
Pool im Le Méridien Nizza

Gerade wenn man bedenkt, dass es sich um ein zentral gelegenes Stadthotel handelt, ist der Pool ein echtes Highlight und kann meines Erachtens durchaus auch mit dem Pool mithalten, den ich bei meiner Hotel Le Majestic Barrière Cannes Bewertung erleben durfte.

Le Méridien Nizza – Fazit

Insgesamt kann ich definitiv ein positives Fazit meiner Le Méridien Nizza Bewertung ziehen. Das Hotel bietet moderne Zimmer mit stilvollem Design und insbesondere schöne Terrassen mit tollem Ausblick. Darüber hinaus ist das Frühstück überraschend gut und auch der Fitnessraum erfüllt die Ansprüche. Das Rooftop mit Terrasse und Restaurant ist gerade im Sommer noch ein zusätzlicher Pluspunkt, sodass ich das Hotel auf jeden Fall empfehlen würde. Momentan wäre das Le Méridien mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv meine erste Wahl in Nizza!

# Jean-Médecin
Empfohlene Kategorie: Executive Sea View Terrace Zimmer
ab 150 €
Preis pro Nacht

Exklusive Vorteile bei jeder Buchung:

  • Täglich Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade bei der Anreise (nach Verfügbarkeit)
  • Reguläre Punkte & Statusvorteile
Mein persönliches Highlight im Le Méridien Nizza   +

Die Terrassen im Le Méridien Nizza sind ein echtes Highlight, sodass ich nur zu den entsprechenden Zimmerkategorien raten kann. Gerade bei den hohen Temperaturen sorgen diese Zimmer für das gewisse Extra!

Weitere Eindrücke aus dem Le Méridien Nizza   +

Lobby im Le Meridien Nizza
Lobby im Le Meridien Nizza
Bar im Le Meridien Nizza
Bar im Le Meridien Nizza
Schrank im Executive Zimmer
Schrank im Executive Zimmer
Tisch auf der Terrasse
Tisch auf der Terrasse
Rooftop
Rooftop
Kaffee im Le Meridien Nizza
Kaffee im Le Meridien Nizza

Weitere reisetopia Hotels Reviews

Häufig gestellte Fragen zum Le Méridien Nizza

Nach welchen Kriterien wird das Hotel bewertet?   +

Das Hotel wurde unabhängig durch einen reisetopia Autor bewertet. Der Aufenthalt wurde dabei vollständig von reisetopia oder dem reisetopia Autor bezahlt.

Wie kann man das Le Méridien Nizza buchen?   +

Das Hotel kann man über reisetopia Hotels buchen, womit man alle Vorzüge wie etwa ein täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen oder ein kostenfreies Upgrade bei der Anreise (nach Verfügbarkeit) erhält.

Gibt es im Le Méridien Nizza einen Pool?   +

Ja, im Le Méridien Nizza gibt es einen Außenpool.

Gibt es im Le Méridien Nizza einen Parkplatz?   +

Ja, im Le Méridien Nizza gibt es einen Parkplatz für Hotelgäste.

Wie weit ist das Le Méridien Nizza vom Zentrum entfernt?   +

Das Hotel liegt nur 450 Meter vom Zentrum von Nizza entfernt und kann somit innerhalb von circa 15 Minuten fußläufig erreicht werden.

Wie weit ist das Le Méridien Nizza vom Flughafen entfernt?   +

Der Flughafen kann je nach Verkehrslage in zehn bis 15 Minuten erreicht werden.

Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe des Le Méridien Nizza?   +

In der Nähe des Hotels befinden sich zahlreiche beliebte Sehenswürdigkeiten, wie die Opéra de Nice, der Place Masséna, das Castle of Nice und zahlreiche weitere.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.