Wir haben bei reisetopia immer darauf verwiesen, dass man Miles & More Meilen idealerweise für Langstreckenflüge einsetzen sollte. Doch der Wind hat sich gedreht – wie kann man sich das vorstellen?

Bevor wir ins Detail gehen, möchte ich wie immer eine Sache voranstellen: Die Nutzung von Meilen lohnt sich nicht immer und auch die Verfügbarkeiten können sich schnell ändern. Deshalb ist es wichtig, dass es keine allgemein richtigen Aussagen gibt. Weder ist die Einlösung von Miles & More Meilen in Europa auf einmal generell attraktiv noch ist wie oft zuvor generell davon abzuraten. Doch was hat sich eigentlich geändert? Nun, die Preise für Awards nicht, dafür aber umso mehr die Preise für bezahlte Flüge. Das führt zu einer Situation, in der sich mit Miles & More Meilen auf einmal auf zuvor wenig spannende Strecken attraktive Gegenwerte erzielen kann!

Wochenenden und Feiertage bringen hohe Gegenwerte

Als Aufhänger für diesen Artikel möchte ich insbesondere Wochenenden und Feiertage nehmen, denn gerade hier ergeben sich aktuell besonders attraktive Optionen für die Einlösung von Meilen. Blicken wir zum Beispiel auf das Wochenende rund um den Tag der Deutschen Einheit. Wer hier etwa von Freitag bis Montag von Berlin nach Mallorca fliegen möchte, der bezahlt für einen Hin- und Rückflug selbst ohne Gepäck mit Ryanair knapp 370 Euro – sofern die Flugzeiten angenehm sein sollen (damit ist primär ein Rückflug am Abend am Montag gemeint), sind es bereits 500 Euro oder mehr. Mit der Lufthansa Group liegt man mit einigermaßen guten Flugzeiten schon bei 600 Euro und mehr.

Image 1 2

Schaut man stattdessen nach Flügen mit Meilen, findet man überraschend ganz solide Verfügbarkeiten bei der Lufthansa und ihren verschiedenen Tochterunternehmen. Ab Berlin gibt es den Flug mit frühem Hinflug und Rückflug am Nachmittag für 35.000 Meilen und etwa 100 Euro Steuern und Gebühren – inklusive sind hier dann allerdings auch schon ein Gepäckstück und die Sitzplatzreservierung, was durchaus noch einmal ein Gegenwert von 100 Euro gegenüber dem günstigsten bezahlten Ticket ist.

Berlin Palma Mit Meilen

Konkret bedeutet das, dass man je nach Vergleichsbasis einen Gegenwert zwischen 1,1 und 1,7 Cent pro Meile bekommt. Das ist zwar nicht überragend, aber ein durchaus solider Gegenwert, der nicht unbedingt weit weg von dem ist, was man auf Langstrecken herausholen kann. In jedem Fall lassen sich Meilen bei Miles & More häufiger zu einem günstigeren Kurs als diesem generieren, etwa aktuell mit der Beantragung der Miles & More Kreditkarte Gold mit 20.000 Punkten Bonus.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

Exklusiv: 20.000 Meilen Bonus + 2 Lufthansa Lounge-Voucher
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Preffered Status
Moritz Lindner
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Kurzfristig viel Geld sparen mit Economy Fly Smart Prämien

Sehr attraktiv ist zudem, dass es auf manchen Strecken (insbesondere von Eurowings) sogar sehr kurzfristig auch Verfügbarkeiten für die Economy Fly Smart Prämien gibt. Diese liegen bei nur 20.000 Meilen und knapp 45 Euro Steuern und Gebühren – auch hier enthalten sind ein Gepäckstück und die Sitzplatzreservierung im SMART Tarif.

Eurowings Fly Smart Prämie

Bezahlt liegt derselbe Preis bei über 270 Euro – im BASIC-Tarif.

Eurowings Fly Smart Vergleich

Das ist, genauso wie das Beispiel oben, noch ein vergleichsweise moderater Gegenwert von knapp über 1 Cent pro Meile. Wer ein wenig herumspielt und besonders kurzfristig bucht, findet teils sogar noch signifikant größere Gegenwerte. Das gilt übrigens keineswegs nur für besondere Wochenenden wie das rund um den Tag der Deutschen Einheit, sondern an vielen Wochenenden bis zum Ende des Jahres.

Verrückte Preise mit Meilen umgehen

Die obigen Beispiele mögen nicht jeden vom Hocker hauen, auch weil in der Welt der Meilen & Punkte häufig von übertriebenen Gegenwerten gesprochen wird. Doch es gibt aktuell auch Fälle, in denen die Ersparnisse mit Meilen auch innerhalb von Europa extrem sind. Das gilt beispielsweise, wenn man zwingend eine bestimmte Strecke fliegen muss. Selbst wenige Wochen vorher, gibt es teilweise bislang unbekannte Preise: von Berlin nach Barcelona für 700 Euro, zurück von Montag bis Freitag mit dem günstigsten Direktflug, von Berlin nach Rom für 600 Euro plus? Das ist nicht so ungewöhnlich, wie es im ersten Moment klingt. Berlin ist hier übrigens keine Ausnahme, dasselbe Bild zeigt sich ab vielen Flughäfen. Natürlich nicht immer und an jedem Datum, doch es gibt immer wieder krasse Fälle.

Gerade hier lässt sich mit Meilen viel Geld sparen, denn die Verfügbarkeiten sind selbst an sehr teuren Daten oft überraschend gut. Das gilt vielfach sogar dann, wenn der bezahlte Flug ein Vermögen kostet. Beispiel gefällig? Wer nächste Woche von Donnerstag auf Dienstag von Berlin nach Lissabon fliegen möchte, kann ohne Gepäck mit anderen Airlines ab 500 Euro fliegen oder den Lufthansa-Flug mit ganz guten Flugzeiten für sage und schreibe über 700 Euro wählen – ohne Gepäck, Sitzplatzreservierung oder sonst etwas.

Berlin Lissabon Mit Meilen

Genau denselben Flug kann man auch problemlos für 35.000 Meilen inklusive Gepäck und Sitzplatzreservierung buchen.

Berlin Lissabon Miles More

Dazu kommen noch 100 Euro Steuern und Gebühren, dennoch liegt der Wert pro Meile bei 2 Cent. Nun will ich gar nicht sagen, dass Preise von 700 Euro für einen Hin- und Rückflug innerhalb von Europa akzeptabel oder auch die Norm sind, doch eben diese Preise findet man, gerade kurzfristig, momentan auf nicht gerade wenigen Strecken.

Sogar die Business Class kann sich lohnen

Es wird sogar noch ein wenig verrückter, denn sogar die europäische Business Class kann in diesen Zeiten mit Meilen ein gar nicht mal so unattraktiver Deal sein. Sicherlich muss jeder für sich wissen, ob der zusätzliche Komfort es wert ist, allerdings kann die Rechnung bei einem Flug mit Umstieg und zum Beispiel zwei Gepäckstücken durchaus aufgehen. Bleiben wir etwa bei dem Lissabon-Beispiel, bei dem der Flug in der Business Class bezahlt (bei der Lufthansa gebucht) über 1.000 Euro kostet.

Image

Bucht man den Flug dagegen mit Meilen, bezahlt man entweder 50.000 Meilen + 170 Euro Steuern und Gebühren oder 55.000 Meilen + 90 Euro Steuern und Gebühren – je nach Kalkulation zum Meilenwert lohnt sich entweder das eine oder andere mehr.

Image 1 1

Klar wird aber auch, dass im Vergleich zur Economy Class “nur” 15.000 Meilen und etwa 60 Euro mehr berappt werden müssen. Das sind pro Flug dann weniger als 4.000 Meilen, wovon man gerade dann profitieren kann, wenn man keinen Status hat und somit auch von der Fast Lane, dem Priority Check-in und dem Lounge-Zugang profitieren würde. Im Grunde zahlt man bei einem Meilenwert von einem Cent etwa 200 Euro mehr, also etwa 50 Euro pro Flug. Bei einem bezahlten Ticket liegt der Aufpreis dagegen bei knapp 300 Euro.

Das ist natürlich kein gravierender Unterschied, aber es gibt noch etwas zu beachten: Teilweise findet man aktuell Prämienverfügbarkeiten in der Business Class auf Flügen, die in der Economy Class nicht mehr mit Meilen buchbar sind, sodass sich der Blick über den Tellerrand lohnen kann.

Opportunitätskosten und Meilenschnäppchen im Blick haben

Nun sind Meilen grundsätzlich eine sehr komplizierte Währung. Das liegt daran, dass sie für jeden einen anderen Wert haben (weil man sie zum Beispiel günstiger sammelt als andere oder sehr flexibel bei Einlösungen ist) und es bei den Präferenzen große Unterschiede gibt. Eine Rolle spielt natürlich auch, ob man einen Status hat. Wer etwa einen Star Alliance Gold Status hat, braucht auch nicht unbedingt Business Class fliegen, weil die Vorteile am Flughafen so und so gelten. Gleichzeitig ist die Kalkulation für einen Lufthansa Senator noch einmal anders, denn mit diesem Status gibt es 50 Prozent Rabatt auf Prämienflüge für die Begleitperson. Zu zweit würde man in den obigen Beispielen also nur 52.500 Meilen für Hin- und Rückflüge in der Economy Class oder nur 75.000 Meilen für Hin- und Rückflüge in der Business Class bezahlen, womit der Wert pro Meile und damit das Verhältnis zum bezahlten Flug noch attraktiver ist.

Lufthansa Senator Lounge Satellite Schengen Munich Seating
Mit einem Status sind Flüge mit der Lufthansa Group noch attraktiver

Gleichzeitig gibt es aber auch Opportunitätskosten, die man nicht außer Acht lassen sollte. Durch die hohen Preise der Flugtickets profitiert man auch davon, dass man besonders viele Meilen sammelt. Bleiben wir etwa bei den oben genannten Beispielen: Durch die höheren Buchungsklassen bekommt man für einen Flug mit Umstieg mit der aktuellen Promo für 1,5-fache Statusmeilen bis zu 5.000 Statusmeilen – sogar in der Economy Class. Gleichzeitig würde man auch satte Prämienmeilen sammeln. Nach Abzug der Steuern bleiben etwa bei dem Lissabon-Beispiel knapp 600 Euro zurück, die dann für die Berechnung der Meilen (mal 4 oder mal 6, je nach Status) herangezogen werden. Das wären also immerhin 2.400 bis 3.600 Prämienmeilen, die man durch die Buchung mit Meilen “verlieren” würde.

Lufthansa Business Class Boeing 747 400 Oberdeck
Die beste Einlösung von Miles & More Meilen sind normalerweise Langstreckenflüge

Zuletzt sei noch auf die Meilenschnäppchen verwiesen, denn diese dürften für den einen oder anderen das zentrale Ziel beim Meilensammeln bei Miles & More sein. Regelmäßig kann man viele Ziele (mit etwas Vorlauf) für 15.000 Meilen für den Hin- und Rückflug in der Economy Class bzw. 20.000 Meilen in der Business Class (innerhalb von Europa) erreichen. Auf Langstrecken gibt es Business Class Hin- und Rückflüge für 40.000 bis 70.000 Meilen, je nach Destination. Dazu kommen nochmal etwa 100 Euro (Europa) und 600 Euro (Langstrecke) an Steuern und Gebühren. Spannend sind dabei zwei verschiedene Punkte: Zum einen kann man aktuell durch die recht kurze Vorausbuchungsfrist bei Europa-Flügen im Rahmen der Meilenschnäppchen (15 bis 60 Tage) auch an teuren Daten die besonders günstigen Flüge mit Meilen buchen, zum anderen kann die Langstrecke besonders attraktiv sein, da man hier selbst mit den Gebühren von 600 Euro teils auf Gegenwerte von 2 bis 3 Cent pro Meile im Vergleich zu bezahlten Tickets ab Deutschland kommt.

All das sollte man im Blick haben, wenn man sich überlegt, Flüge innerhalb von Europa mit Miles & More Meilen zu buchen. Dennoch wird klar, mit den aktuellen Flugpreisen können Meilen auf vielen Strecken attraktiv eingesetzt werden – besonders wenn man sie sehr günstig generiert, etwa im Rahmen der aktuellen Miles & More Kreditkarte Aktion.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

Exklusiv: 20.000 Meilen Bonus + 2 Lufthansa Lounge-Voucher
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Preffered Status
Moritz Lindner
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Fazit zu den attraktiven Miles & More Einlösungen in Europa

Es ist nicht lange her, da hätte ich gesagt, dass man Miles & More Meilen eigentlich nie für Flüge innerhalb Europas nutzen sollte. Doch während die Meilenwerte konstant geblieben sind, steigen die Flugpreise auf vielen Strecken momentan auf unbekannte Höhen. Gerade hier lohnt es sich dank vernünftiger Verfügbarkeiten auf einmal überraschend häufig, Meilen auch innerhalb von Europa einzulösen. Wie immer sollte man aber einen genauen Blick darauf werfen, wann sich die Einlösung wirklich lohnt und ob man nicht gerade auf einen Business oder First Class auf der Langstrecke spart – trotz der veränderten Lage bleiben diese nämlich im Normalfall weiterhin die attraktivste Einlösung von Miles & More Meilen!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)