Mit den Singapore Airlines Spontaneous Escapes bietet die Airline monatlich um 30 Prozent reduzierte Prämientickets an. Ähnlich zu den Flying Blue Promo Awards und den Miles and More Meilenschnäppchen lassen sich hier einige sehr gute Deals machen.

Die aktuelle Ausgabe ist dieses Mal nicht allzu umfangreich und konzentriert sich vor allem auf Flüge Richtung USA und innerhalb Asiens. Wer mit den Zielen aber etwas anfangen kann, landet mit den Spontaneous Escapes sicher einen guten Treffer!

Die Spontanität ist dabei durchaus ernst zu nehmen, denn die Tickets sind jeweils für den Folgemonat buchbar. Besonders attraktiv sind die Einlösungen, wie immer bei Singapore Airlines KrisFlyer, auch auf Grund der extrem niedrigen Zuzahlungen. So erhebt die Airline generell auf eigenen Flügen keine Treibstoffzuschläge, sodass die Zuzahlungen sich auf ein Minimum beschränken. Dieses Mal sind die Ziele zwar wieder recht spannend, ein echter Knaller ist aber leider nicht dabei.

Singapore Airlines Spontaneous Escapes – die Details

Die Singapore Airlines Spontaneous Escapes werden monatlich aktualisiert und sind anschließend immer für den Folgemonat gültig. Dieses Mal gibt es davon aber eine Ausnahme, denn die Tickets in die USA sind sogar noch im Januar gültig. Der Reisezeitraum für alle anderen Ziele ist der gesamte Dezember, wie immer abhängig von der Verfügbarkeit der Tickets. Dabei gelten bestimmte Blackout Daten, die sich in der Übersicht aller Ziele finden lassen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Kabine

Bei den Spontaneous Escapes bekommt Ihr einen Rabatt von 30 Prozent auf Prämienflüge mit Singapore Airlines oder Silk Air. Dabei handelt es sich sowohl um Ziele in Südostasien als auch um Langstreckenziele im Streckennetzwerk. Verfügbar sind sowohl Flüge in der Economy und Premium Economy Class als auch in der Business Class. Vor allem letztere ist natürlich besonders spannend, da Ihr hier einen hohen Gegenwert für Eure Meilen bekommt, doch auch Einlösungen in der Economy Class können sich lohnen. Alle gebuchten Tickets sind weder umbuchbar noch stornierbar. Generell könnt Ihr im Rahmen der Spontaneous Escapes leider nicht die Singapore Airlines Suites Class buchen. Die Buchung kann bis zum 30. November 2018 erfolgen.

Singapore Airlines Spontaneous Escapes – die Ziele

Die Ziele sind dieses mal leider etwas weniger spannend. Der Fokus liegt bei dieser Ausgabe wieder auf den USA, nur dass dieses Mal keine Prämientickets in der Business Class mit dabei sind, außer für Ziele innerhalb Asiens. Nur in der Premium Economy Class könnt Ihr für 45.500 Meilen von Singapur nach San Francisco oder Los Angeles fliegen. Im Vergleich zu den letzten Spontaneous Escapes sind hier die verlangten Meilen für die Prämientickets deutlich gestiegen, könnten sich für den ein oder anderen aber immer noch durchaus lohnen. Zudem ist der längste Flug der Welt dieses Mal leider nicht mit dabei.

singapore airlines premium economy class a380
Singapore Airlines Premium Economy Class

Flüge von und nach Europa sind in der aktuellen Ausgabe ebenfalls nicht buchbar. Aber für Ziele innerhalb Asiens und nach Australien ist bei den Singapore Airlines Spontaneous Escapes in diesem Monat wieder einiges mit dabei. Das Highlight ist hier ein weiteres Mal Australien, denn hier könnt für nur 40.600 Meilen in der Business Class von Singapur nach Sydney und Melbourne fliegen. Für einen zehnstündigen Flug in einer der besten Business Class Produkte sicherlich ein tolles Angebot!

Innerhalb Asiens sind ebenfalls zahlreiche Ziele mit dabei, hier könnt Ihr einmal stöbern, was eventuell infrage kommt. Los geht es auf den kürzeren Strecken ab 5.250 Meilen in der Economy Class und 12.250 Meilen in der Business Class. Beim Thema Asien lohnt sich auch noch einmal der Hinweis auf Silk Air, die ebenfalls an den Spontaneuous Escapes teilnehmen. Vor allem auf den teureren Strecken lohnt sich eine Buchung allemal und so könnt Ihr mit Einlösung eines vergünstigten Prämientickets nicht nur Meilen, sondern auch einiges an Geld sparen.

Singapore Airlines Spontaneous Escapes – die Buchung

Die Buchung der Singapore Airlines Spontaneous Escapes erfolgt denkbar einfach. Natürlich handelt es sich hierbei um normale Prämientickets, sodass diese natürlich an Verfügbarkeiten geknüpft sind. Allerdings ist diese auf den angebotenen Strecken überraschend gut. Zur Buchung loggt Ihr Euch einfach bei Singapore Airlines KrisFlyer ein und sucht nach einem Prämienflug. Dies ist sehr einfach über die normale Suche nach Tickets möglich, in der Ihr lediglich “Redeem Flights” auswählt.

Sq meilen einlösen

Habt Ihr über die Suche einen verfügbaren Flug gefunden, solltet Ihr den reduzierten Preis im Rahmen der Spontaneous Escapes bereits angezeigt bekommen, sobald Ihr auf den regulären Preis in der Übersicht der Flüge klickt. Achtet dabei darauf, dass Ihr die richtigen Flugnummern auswählt, da nicht alle Flüge Teil der Aktion sind.

Sq Sin Fra

Für 59.500 Meilen und etwa 30 Euro ging es bei der letzten Ausgabe der Spontaneous Escapes zum Beispiel mit Singapore Airlines von Singapur nach Frankfurt.

Singapore Airlines Spontaneous Escapes – die Meilen

Manch einer fragt sich nun möglicherweise, wie man denn überhaupt schnell und einfach an Meilen bei Singapore Airlines KrisFlyer kommen kann. Die Antwort darauf ist simpler als man denken mag: Singapore Airlines ist Transferpartner von American Express Membership Rewards. Bei diesem Programm sammelt Ihr mit jeder Zahlung bis zu 1,5 Punkte für jeden Euro Umsatz bei Aktivierung des Amex Turbo Programms. Damit aber noch nicht genug, denn besonders der Willkommensbonus hat es in sich. Ihr erhaltet für die Beantragung die folgenden hoch attraktiven Boni:

Die Punkte lassen sich im Verhältnis 5:4 zu Singapore Airlines KrisFlyer umwandeln, sodass Ihr bereits mit dem Willkommensbonus attraktive Flüge im Rahmen der Spontaneous Escapes buchen könnt!

Singapore Airlines Spontaneous Escapes – Fazit

Mit den Spontaneous Escapes bietet sich eine interessante Möglichkeit, KrisFlyer Meilen einzulösen. Vor allem Business Class Flüge sind sehr interessant. Seid Ihr sowieso in Südostasien, lohnen sich auch die regionalen Ziele enorm, attraktiv sind zudem die niedrigen Steuern und Gebühren. Durch die Möglichkeit American Express Membership Rewards Punkte einfach zu KrisFlyer zu übertragen, lassen sich die Meilen auch recht einfach sammeln.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)