Wer reisetopia regelmäßig liest, sollte schnell gemerkt haben: wir schreiben sehr gerne. Und viel. An manchen Tagen werden bis zu 20 Artikel auf unseren Webseiten veröffentlicht, die die ganze Bandbreite von News, über die exklusivsten Deals, bis hin zu ganz persönlichen Beiträgen abdecken. Doch was bleibt uns Autoren davon eigentlich am besten und am liebsten in Erinnerung?

Am Ende eines Jahres blickt man gerne noch einmal zurück auf das, was in den letzten Monaten so geschehen ist und man könnte sicherlich Seiten damit füllen, über das Jahr 2021 zu berichten, das für uns alle wieder einmal so anders war, als vorgestellt. Doch damit haben sich andere Medien ja schon zu genüge auseinandergesetzt. Trotzdem wollen auch wir zurückblicken und das Jahr für jeden einzelnen von uns noch einmal rekapitulieren. Dafür haben wir zum einen ein eigenes Format über unsere Reiseerlebnisse geschaffen, aber wollen gleichzeitig auch nochmal einen Blick auf unsere inhaltliche Arbeit werfen. Also haben wir uns im Team die Frage gestellt, welcher unser persönlicher Highlight-Artikel 2021 war. In welchen Beitrag ist besonders viel Herzblut geflossen?

Lena – reisetopia feiert Geburtstag

In diesem Jahr haben wir erneut eine Unmenge an Artikeln veröffentlicht, da ist es doch recht schwer, sich für einen einzigen zu entscheiden. Während ich ebenfalls zu Beginn zu einem Review tendierte (schließlich konnte ich davon dieses Jahr endlich wieder ein paar mehr schreiben!), fiel mir dann doch noch mein wirklicher Lieblingsartikel ein: reisetopia feiert Geburtstag.

Geburtstag

Diesen haben wir zwar noch nicht so zelebriert, wie man es etwa könnte – es hat uns jedoch gezeigt, was wir in den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren schon alles geschafft haben.

Ich weiß noch genau, wie ich den Artikel gelesen hatte und mir anschließend nochmal bewusst wurde, wie viel sich in den vergangenen Jahren getan hatte und zeitgleich welcher Weg in den kommenden Jahren noch vor uns liegt. Schon alleine seit meinem Start bei reisetopia zu Beginn der Krise bis jetzt haben wir enorm viel erlebt und das wird sicher weiter so gehen. Daher ist Moritz Artikel für mich eine perfekte Zusammenfassung der letzten Jahre, die reisetopia repräsentiert und mir nur nochmal mehr Lust darauf gemacht hat, was kommt. Ein toller Einblick, den jeder Leser unbedingt einmal gesehen haben sollte. 🙂

Anna – Das erste große Hotelreview

Der Artikel, bei dem ich im Jahr 2021 am meisten Spaß hatte, war eins meiner ersten Reviews. Ich hatte zwar vorher bereits die Hospes Palau de la Mar Valenica Bewertung sowie die Hotel Balneario Las Arenas Valencia Bewertung geschrieben, doch kein Artikel hat mir so viel Freude bereitet wie mein Review über das Ritz Carlton Abama Teneriffa. Dies liegt vielleicht auch daran, dass ich in diesem Hotel fast eine ganze Woche verbringen durfte und somit beim Schreiben in den schönsten Sommer-Urlaubserinnerungen schwelgen durfte. Ich denke, es ist auch der Artikel, für den ich am längsten Zeit gebraucht habe, da wir zu dem Zeitpunkt dabei waren, unsere Review Struktur umzustellen und ich somit etwas brauchte, um mich in die ganzen neuen Codes und Widgets hereinzufuchsen. Am Ende war ich aber wirklich stolz auf das Ergebnis und besonders froh, dass es einige liebe Kommentare von der Community zu diesem Artikel gab, der mir wie gesagt besonders am Herzen gelegen hat.

Ritz Carlton Abama Teneriffa Sonnenuntergang 2

Der beste Teil beim Schreiben meines Reviews war definitiv die Textpassage über das Frühstück. Denn das war – das wird beim Lesen des Artikels schnell klar – mein absolutes Highlight des Aufenthalts. Direkt an der Steilküste mit dem unendlich weiten Ausblick auf den Atlantik einen frisch gepressten Orangensaft, einen heißen Kaffee und ofenfrische Croissants zu genießen, hat mir einfach unglaublich gut gefallen – und gut getan.

Beim Schreibprozess konnte ich mich fast noch einmal in diesen Moment zurückversetzen und spürte beinahe die Sonnenstrahlen auf der Nase ;). Auch wenn Reviews etwas aufwändigere Artikel sind als eine “einfache” News oder eine kleine Story, so ist mir dieses Format im Jahr 2021 besonders ans Herz gewachsen, da ich auch das erste mal im größeren Umfang in verschiedene Luxushotels reisen konnte und somit über eine Vielzahl an neuen Erfahrungen berichten konnte.

Tobi – drei Artikel mit einem gewissen Hintergrund

Einen richtigen Lieblingsartikel habe ich in diesem Jahr gar nicht. Viel mehr möchte ich drei Artikel aufführen, die allesamt einen teaminternen oder persönlichen Hintergrund haben. Also, wer folgt auf das Conrad Maldives Rangali Island von Moritz?

Zum einen erinnere ich mich an einen Thailand-Artikel, der im Büro für einige Lacher als auch Neckereien gesorgt hat. Thailand verbannt bestimmte Sonnencremes aus dem Meer – wie bitte was? So wirklich wollte diesen Artikel niemand schreiben, am Ende wählten die Autoren sich untereinander aus, sodass am Ende Max den Artikel übernehmen musste. Mit Erfolg – denn der Artikel lieferte, zur Überraschung von vielen, sehr gute Zahlen.

Maya Bay Thailand Wiedereroeffnung

Ein weiterer Artikel, der lange ohne Zuständigkeit blieb, war Alex’ erster großer Erfolg im Team von reisetopia. Thailand stellt S.E.X.Y.-Konzept für Tourismus vor. Alex und sexy? Das passt! Für über zwei Wochen sorgte dieser Artikel für unfassbar gute Klickzahlen, für den Alex innerhalb des Teams auch reichlich Anerkennung erhielt. Ich selber habe den Artikel mir zwei dreimal durchgelesen, weil ich jenen Artikel derartig S.E.X.Y. fand. Spaß beiseite, dieser Artikel hat erstmals Hoffnung auf einen Thailand-Urlaub gemacht.

Etihad A380 3

Den dritten Artikel habe tatsächlich ich geschrieben. Ich bin weder ein Egoist, wenn ich einen Artikel von mir auswähle, noch bin ich davon überzeugt, dass dieser Artikel besonders gut geschrieben ist. Der Artikel “Etihad schickt ersten Airbus A380 auf den Flugzeugfriedhof” ist innerhalb von 15 Minuten in meiner Mittagspause entstanden, als ich auf meinem morgendlichen FlightRadar-Check eine ungewöhnliche Flugroute eines A380 entdecken konnte. Von Abu Dhabi ging es in knapp sechs Stunden nach Teruel, dem berühmt berüchtigten Flugzeugfriedhof. Der Artikel ging bei Facebook derartig durch die Decke, dass ich fast ein wenig erschrocken von dem “Erfolg” des Artikel war (und im Nachhinein immer noch bin). Es hat aber gezeigt, dass eigene Beobachtungen und schnelles Schreiben, in dem Fall noch vor einer Stellungnahme von Etihad Airways, für gute Zahlen sorgen.

Alex – Zwei spannende Airline Reihen

Obwohl ich jetzt “erst” seit einem Jahr meiner Berufung bei reisetopia nachgehe, war für mich die Auswahl meines Lieblingsartikels des Jahres äußerst schwierig. Dabei bin ich vor allem zuerst die vielen Nachrichten aus der Airline- und Tourismusbranche durchgegangen. Neben meinem allerersten Artikel für reisetopia zum Ende des Einreiseverbots nach Saudi-Arabien bleibt dabei vor allem der Artikel zum S.E.X.Y.-Konzept Thailands in meiner Erinnerung. Während die Nachrichten aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr hauptsächlich negativ behaftet waren, kamen diese Beiträge für meine Auswahl trotz ihres positiven und interessanten Gehalts nicht in die Auswahl.

Viel mehr sind es die Beiträge zu meinen Reisen, die da schon näher dran waren. Als großer USA-Fan war daher die Vorfreude bei mir riesig, als ich bereits im August im Rahmen meiner Tätigkeit in die USA reisen durfte. Nach knapp zwei Jahren durfte ich wieder zurückkehren. Mit vielen Reisen in den USA fühlte sich das Leben eigentlich wieder wie “früher” an und dennoch wollte ich dieses Mal nicht so ganz mit meinem Lieblingsreiseziel warm werden – trotz der Sonne Floridas. Deshalb schaffte es auch dieser Artikel nicht auf das Siegertreppchen.

lufthansa A320

So oder so steckt das meiste Herzblut neben den Reiseberichten in den Beiträgen zu den Hintergründen der Luftfahrtbranche drin. Seit meiner frühesten Kindheit beschäftige ich mich mit der zivilen Luftfahrt. Habe immer die Magazine am Flughafen gelesen, Flugzeuge mit Opa auf der Besucherterrasse in Schönefeld beobachtet und Dokumentationen im Fernsehen bis heute verschlungen. Dass ich dieses Wissen heute mit aktuellen Themen paaren und darüber schreiben kann, bereitet mir den größten Spaß. Daher sind meine Lieblingsartikel des Jahres auch eher Rubriken. Und da die Wahl schwer fiel, sind es gleich zwei: “Die Flotte der Zukunft” und “On This Day In Aviation History“. Allein zu diesen beiden Rubriken gibt es noch viele spannende Themen, zu denen ich schreiben möchte. Darüber hinaus gibt es aber auch bereits Ideen für mögliche neue Rubriken in diese Richtung.

Max – ein außergewöhnlicher Reisebericht

Wenn man tagtäglich News zum aktuellen Geschehen aus der Reisewelt schreibt, fällt es einem durchaus schwer sich dabei an herausragende, oder in irgendeiner Weise besondere Artikel zu erinnern. Dafür geschieht einfach zu viel, besonders in den newsstarken Corona-Jahren – aber das gehört ja auch dazu. Umso mehr bleiben mir jedoch die persönlichen Quality Pieces im Kopf, die mir denn auch am meisten Spaß machen. Über eigene Erfahrungen und Erlebnisse zu schreiben, ist es nochmal etwas ganz anderes, als eine News. Nicht, dass mir das Schreiben der News keinen Spaß machen würde, ganz im Gegenteil, doch ist es eben eine ganz eigene „Schiene“.

Kastro Skiathos Griechenland

Also welche meiner persönlichen Quality Pieces haben mir besonders gefallen? Das Stichwort hierbei lautet Skiathos, ja ausnahmsweise mal nicht Kreta. Im Juni zog es mich für gut eine Woche auf die Insel der Nördlichen Sporaden und genau darüber schrieb ich denn auch einen Erfahrungsbericht. Das Schöne an solchen Artikeln und im Speziellen bei diesem war, die gesamte Reise nochmal Revue passieren lassen zu können. Sich an die einzelnen besuchten Orte zu erinnern und über das Erlebte genauer nachzudenken. Auch der erneute Blick in die geschossenen Fotos, die Auswahl passender Bilder für den Artikel – all das sind für mich die Zutaten für die Artikel, an denen ich besondere Freude habe.

Dazu gehört etwa auch mein Condor Review zur Kurz-, beziehungsweise Mittelstrecken-Business Class. Auch hier musste ich nochmal genau drüber nachdenken, was mir positiv und was negativ im Kopf geblieben ist, sowie die diversen Aspekte, die es für ein ausführliches Review braucht. Auch beim Schießen der Fotos ist es wichtig möglichst viele Details einzufangen, sodass diese auch zum Text passen. Dieses Gesamtpaket bei jenen Artikeln, von den eigenen Erfahrungen, Erlebnissen und Eindrücken zu schreiben, diese Revue passieren zu lassen und mit eigenen Fotos zu spicken; das sind für mich die Artikel, die in Erinnerung bleiben – auch im fast vergangenen Jahr 2021.

Livia – Studien, Reklamationen und viel Swissness

Nach nun etwas mehr als drei Monaten bei reisetopia, fällt es mir gar nicht so leicht zu entscheiden, welches mein Lieblingsartikel bisher war. Freude bereiteten mir immer wieder Artikel über mein eigenes Land zu schreiben und dadurch die Schweiz auf eine ganz neue Weise kennenzulernen.

Zuerich Schweiz Schiff

Des Weiteren habe ich ein Faible für Studien und Statistiken. So war der Artikel über die Entwicklung der Schweizer Tourismusbranche, wahrscheinlich einer meiner liebsten zu schreiben dieses Jahr. Ich fand es faszinierend mich in die KOF-Studie einzulesen und die Prognosen zu analysieren – auch wenn sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr sonderlich aktuell sind.

Bildschirmfoto 2021 10 06 Um 14.54.40 768x432

Interessant fand ich auch die News zur neuen Webseite von Swiss zu schreiben. Sie kündigten an “Mehr Destinationen, weitere Flugoptionen und neue Servicemöglichkeiten” zu bieten. Doch stattdessen waren viele Swiss Kundinnen und Kunden verärgert. Sie klagten über Unübersichtlichkeit, nicht funktionierende Links und Buttons und Unstrukturiertheit. So sehr, dass wahrscheinlich der bisher längste Kommentar unter meinem Artikel verfasst wurde. Auch wenn mich der “Flop” für Swiss nicht freut, war es eine spannende erste Erfahrung für mich bei reisetopia.

Julia – Hotelübernahme auf den Malediven

Wer von Euch den ein oder anderen persönlichen Artikel von mir in den letzten Monaten bei reisetopia gelesen hat, der weiß, wie sehr ich die Malediven liebe. Bereits viele Male konnte ich das tropische Inselparadies nun schon besuchen und habe mich dabei ganz besonders in eine Insel verliebt. Was die Malediven für mich zum, Urlaubsziel Nummer Eins machen, ist neben dem angenehmen tropischen Klima, die unfassbar große Auswahl an exklusiven Hotelinseln. Kaum eine namhafte Hotelmarke fehlt hier. Aber auch die exklusiven, teils modernen, teils traditionellen Villen und Bungalows sind – verglichen mit klassischen Hotelzimmern – ein echtes Highlight. 

Kanuhura Six Senses Resort

Ein 40-minütigen Flug mit dem Wasserflugzeug von Malé entfernt liegt Kanuhura. Das kleine Resort im Lhaviyani Atoll liegt nördlich der Insel Malé und umfasst neben der Hotelinsel auch noch zwei kleine unbewohnte Inseln, die jeweils der perfekte Ort für einen kleinen Ausflug sind. Bereits sechs Mal habe ich die Insel nun schon besucht und habe nicht nur einige Markenwechsel erlebt, sondern auch eine sich stetig verändernde Insel. Angefangen bei neuen Hotelleitungen, über neue Restaurants bis hin zur umfassenden Renovierung. Umso mehr habe ich mich in diesem Jahr gefreut zu hören, dass die Insel bald zu Six Senses gehören wird – der Luxusmarke von IHG. Schon Ende kommenden Jahres soll der Markenwechsel vollzogen werden. Bis dahin sind erneut einige Renovierungsarbeiten geplant. Unter anderem für die Strand- und Wasservillen. Auch ist ein neues Restaurant-Konzept in Planung, dass die bestehend miteinbezieht, gemäß dem Nachhaltigkeitsethos von Six Senses.

Kanuhura Strandvilla Pool

Die Spannung bei mir ist groß und vielleicht bietet sich bald wieder die Möglichkeit Kanuhura als Six Senses zu erleben, denn ein Aufenthalt in einem der Hotels der Marke, bieten in der Tat nochmal ein besonderes Erlebnis, wie ich im Oman bereits feststellen konnte.

Shangri La London Zimmer

Darüber hinaus gab es für mich unzählige weitere Artikel, die mir sehr gut gefallen und große Freude beim Schreiben bereitet haben. Dazu zählen eigentlich alle unsere Seasonal Hotel Deals, sei es über den Sommer, im Herbst oder mit einem etwas anderen Format im Winter. Dabei habe ich in großer Weihnachtsstimmung sehr gerne über die schönsten Weihnachtsmärkte in Europa geschrieben, aber auch über Weihnachten am Strand, auch wenn dieses Vorhaben für mich nicht unbedingt auf der To-Do-Liste steht. Allerdings liebe ich Silvesterfeiern und habe den Jahreswechsel bislang fast immer in einem Hotel verbracht. Dank reisetopia konnte ich auch einige der schönsten Hotels für Euch heraussuchen und freue mich schon auf weitere tolle Hotelangebote im neuen Jahr!

Fazit zu unseren Lieblingsartikeln 2021

2021 war facettenreich – in jeder Hinsicht! Das zeigt sich auch deutlich an unseren Lieblingsartikeln, die wiederum klarmachen, dass das Jahr trotz des dominierenden Themas “Corona” eine Menge für uns bereithielt. Wir blicken nun mit voller Zuversicht in das kommende Jahr und hoffen, dass es uns in einem noch größeren Umfang ermöglicht, über die tollsten Reisen, die exklusivsten Hotels und die genialsten Tipps und Tricks zu berichten.

Habt Ihr einen reisetopia Artikel, der Euch besonders in Erinnerung geblieben ist? Gibt es etwas, von dem Ihr im kommenden Jahr gerne mehr lesen würdet? Teilt es gerne in den Kommentaren oder schickt uns eine Nachricht an [email protected].

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.