Das InterContinental Berlin ist eines der günstigsten Hotels der Kette in Europa. Das liegt natürlich auch an den generell niedrigen Hotelpreisen in Berlin. Das Preis-Leistungsverhältnis ist entsprechend auch sehr gut, besonders für Gäste mit Club-Zugang.

Ich war in Berlin schon in vielen verschiedenen Luxushotels, darunter alle Leading Hotels, den verschiedenen Hilton-Häusern und vielen mehr. Ein paar passende Review findet Ihr auch auf unserer Review-Übersichtsseite. Auch im InterContinental war ich vor diesem Aufenthalt schon einmal. Beim Frühstück ging da aber fast alles schief, weswegen ich dieses Mal kostenfreien Club-Zugang erhielt.

InterContinental Berlin Club Welcome Treatment

Nun aber zum Hotel: Das InterContinental Berlin liegt im Westen der Stadt und verkehrsgünstig an einer wichtigen Buslinie. Der Bahnhof Zoo ist zu Fuß etwa 15 Minuten entfernt. Ich würde die Lage nicht gerade als ideal bezeichnen, da kaum etwas fußläufig zu erreichen ist. Dafür ist das InterContinental einfach riesig und schwer zu übersehen. Auch die enorme Lobby macht einen guten Eindruck.

InterContinental Berlin – das Zimmer

Letztes Mal erhielt ich ein Deluxe Zimmer, dieses Mal sollte es ein Club Zimmer werden. Leider sind diese im niedrigeren der beiden Türme, weswegen der Ausblick in diesem Fall ziemlich bescheiden war. Das Zimmer an sich hat mir aber gut gefallen. Wenngleich nicht besonders groß, gibt es ein King Bett, einen ordentlich großen Schreibtisch und ein Sofa gegenüber des Bettes. Zwei Dinge sind mir allerdings negativ aufgefallen: Der Fernseher in diesem Zimmer war enorm klein und weder vom Bett noch von der Couch wirklich zu sehen. Zudem gab es keinen richtigen Bürostuhl.

InterContinental Berlin Club Room 4

InterContinental Berlin Club Room 3

InterContinental Berlin Club Zimmer

InterContinental Berlin Club Zimmer

InterContinental Berlin Club Zimmer

InterContinental Berlin Club Zimmer

InterContinental Berlin Club Zimmer

Das sollte in einem Hotel wie dem InterContinental Berlin anders sein. Sehr angenehm empfand ich dagegen sowohl die Kaffeemaschine als auch das grandiose Ambassador Treatment bestehend aus einer großen Flasche Wein, einem Obstkorb, Nüssen, einem Krapfen (Berlin…) und vielem mehr. Ach ja, wirklich toll sind übrigens auch die Badezimmer im InterContinental Berlin. Im Club Zimmer gibt es ein eindrucksvolles Marmorbad mit großer Badewanne, einer Regendusche und einer abgetrennten Toilette. Störend ist nur, dass es nur ein Waschbecken gibt. Nett ist zudem der kleine Schacht, der Tageslicht ins Badezimmer bringt, ohne gleichzeitig eine durchsichtige Scheibe zu sein.

InterContinental Berlin – die Club Lounge

Das InterContinental Berlin ist dafür bekannt, eine tolle Club Lounge zu haben. Das kann ich nach meinem Aufenthalt nur bestätigen. Die Lounge per se ist schon sehr schick und modern eingerichtet.

InterContinental Berlin Club

InterContinental Berlin Club

InterContinental Berlin Club Lounge

InterContinental Berlin Club Newspapers

Wenngleich nicht besonders groß, kommen alle Bereiche mit genügend Tageslicht und angenehmen Sitzgelegenheiten daher. Auch ein Business Center gibt es. Die Mitarbeiter sind zudem sehr hilfsbereit. Attraktiv ist auch das Essensangebot, das allerdings leider seit Augsut 2017 verändert wurde. Dieses Review bezieht sich noch auf die Auswahl von Anfang 2017. Tagsüber gab es kleinere Snacks wie Obst, Nüsse oder Kekse, am Nachmittag gibt es eine kleine Kuchenauswahl.

InterContinental Berlin Club Afternoon Tea

InterContinental Berlin Club Frühstück

Wirklich interessant wurde es allerdings am Abend, denn von 18 bis 20 Uhr gab es eine attraktive Auswahl an warmen und kalten Speisen, die nicht nur sehr schön angerichtet sind, sondern auch gut schmecken. Man merkt, dass im InterContinental Berlin in die Qualität investiert wurde. Selbst die Tische waren schön gedeckt. Leider sind die warmen Speisen mittlerweile nicht mehr Teil des Angebots.

InterContinental Berlin Club Dinner

InterContinental Berlin Club Dinner

InterContinental Berlin Club Dinner

Weiterhin sehr angenehm ist das ruhige Frühstück im Club. Bei meinem letzten Aufenthalt war das Restaurant völlig überfüllt und entsprechend wenig angenehm. Ganz anders das Club Frühstück. Es gibt zwar keine ähnlich beeindruckende Auswahl wie im Restaurant, dafür setzt das InterContinental Berlin auf qualitativ hochwertige Produkte und eine schöne Präsentation.

InterContinental Berlin Club Frühstück

InterContinental Berlin Club Dinner

InterContinental Berlin Club Frühstück

Warme Speisen wie Omelettes werden zudem frisch zubereitet und direkt am Tisch serviert. Auch frisch gepresster Orangensaft wird geboten. Noch Anfang 2017 war der Club damit ausgezeichnet, mittlerweile allerdings wird beim Essen leider gespart.

InterContinental Berlin – die Erholung

Das InterContinental Berlin verfügt über einen der größten Erholungsbereiche in Berlin. Die Sauna und das Dampfbad sind ohne Status allerdings kostenpflichtig. Doch auch der sehr große und angenehm temperierte Pool ist sehr schön. Im gesamten Spa-Bereich gibt es zudem bequeme Liegen in verschiedenen Ausführungen. Im Sommer könnt Ihr zudem die Terrasse, die ebenfalls mit Liegestühlen ausgestattet ist, genießen.

InterContinental Berlin Pool

InterContinental Berlin Pool

InterContinental Berlin Jacuzzi

Im Innenbereich ist neben dem großen Pool auch noch ein Jacuzzi, der zum Verweilen einlädt. Die Saunen, das Dampfbad und der Ruheraum im Spa des InterContinental Berlin sind eine angenehme Ergänzung, wenn Ihr mal ein wenig mehr Zeit habt. Einen Fitnessraum gibt es ebenfalls. Dieser ist ganz ordentlich ausgestattet, aber nicht besonders groß. Zudem fehlt es an Tageslicht.

InterContinental Berlin – Fazit

Der Aufenthalt im InterContinental Berlin hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Das Hotel ist immens groß, weswegen man schnell den persönlichen Charme vermisst. Wer allerdings den Club-Zugang dazubucht, fühlt sich wie in einem kleinen Hotel im Hotel. Neben dem Club ist besonders der Erholungsbereich mit großem Pool ein Pluspunkt des InterContinental Berlin. Auf Grund der meist sehr günstigen Preise würde ich das InterContinental auf jeden Fall empfehlen. Für einen Aufenthalt mit etwas mehr Zeit im Hotel, würde ich zudem eine Buchung mit Club empfehlen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz. Mit Interesse verfolge ich eure Reviews und bin begeisterter Leser euer Seite. Bei diesem Review muss ich (als Stammgast im IC Berlin) aber Fragezeichen setzen – er scheint nicht aktuell zu sein.
    In der Clublounge gibt es seit Anfang 2017 ein anderes Angebot, als das beschriebene. Den Abendempfang mit Wein und Drinks gibt es von 17 bis 20 Uhr. Das Abendbuffet gibt es in der beschriebenen (und fotografierten) Form so nicht mehr. Es gibt die kleinen Häppchen, wie von Pallachs beschrieben. Das eine Bild, welches ihr dem Frühstück zugeordnet habt, war das frühere (bis Ende 2016) Nachmittags-Buffet.
    Zur Zimmerbeschreibung: In den Club Superior Zimmern (welches du hattest), hängt seit einiger Zeit ein grösserer Fernseher an der Wand. Das Foto zeigt noch die alte Situation. Ich übernachte zwar normalerweise im 8. Stock, doch ich hatte kürzlich ein Wartezimmer im 7. Stock, weshalb ich mir da ziemlich sicher bin.

    • Hallo Marcel, vielen Dank für den Kommentar! Hierbei handelt es sich in der Tat um ein älteres Review, das wir zuletzt aktualisiert haben, ohne dabei den Club noch einmal genossen zu haben. Deshalb auch die große Diskrepanz zwischen deinen Erfahrungen und meinen. Ich habe deine Eindrücke aufgenommen und in das Review eingepflegt, jetzt sollte die Sache klarer werden. Schade, dass es so große Änderungen am Angebot gab und die Lounge nicht mehr auf demselben Niveau ist 🙁

  • Augenscheinlich hat das Intercontinental das Loungeangebot wieder etwas aufgewertet – im vergangenen Jahr gab es abends als warme Speisen kein Buffet, sondern für jeden Gast abgezählt drei Mini-Häppchen. Auch das Angebot der alkoholischen Getränke wurde um mehrere Stunden radikal gekürzt. Dieser radikale Umbruch (damals wirklich quasi von heute auf morgen) war für viele Gäste (auch mich) Grund sich Alternativen zu suchen.

    Das Speisenangebot im Club sieht auf den Fotos wirklich hochwertig aus – eine positive Entwicklung. Für mich zu spät, da ich nun adäquate Alternativen in Berlin aufsuche.

    • Hallo Pallachs, es handelt sich hierbei tatäschlich um ein etwas älteres Review (aus Anfang 2017), das wir zuletzt noch einmal aktualisiert haben, ohne aber den Teil mit dem Club zu verändern (da dieses Mal ohne Lounge-Zugang gebucht). Wie Marcel bestätigt, hat sich das Angebot hier leider stark verschlechert. Ich habe die Änderungen im Artikel angepasst.

Alle Kommentare anzeigen (1)