Viabuy ist ein Prepaid-Kreditkartenanbieter, der seinen Kunden eine Mastercard ohne Schufa und mit sofortiger Ausstellung anbietet. Der Viabuy Service wird nun zum 10. August 2024 eingestellt.

Bereits seit dem 14. Juni 2024 sind keine Kartenzahlungen mit Viabuy mehr möglich. Jetzt löst der Kreditkartenanbieter auch alle Konten auf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Viabuy Kreditkarte wird zum 10. August 2024 eingestellt
  • Alle Guthaben müssen bis zu diesem Datum auf andere Konten überwiesen werden
  • Der SEPA Überweisungsservice steht noch zur Verfügung

Viabuy beendet den Service – Was sich jetzt ändert

Nun ist es offiziell, der Viabuy Service endet vollständig. Grund dafür ist die Insolvenz des dahinterstehenden Unternehmens Dock Financial. Seitens des Unternehmens heißt es:

Die Einstellung von VIABUY als eines unserer Produkte beruht auf einer geschäftlichen Entscheidung.

Offizielle Viabuy Webseite

Für Kunden bedeutet dies – alle verbleibenden Guthaben auf ein Alternativkonto zu überweisen. Danach wird das Viabuy Konto endgültig geschlossen. Sollte nach dem 10. August 2024 noch Restguthaben auf dem Kartenkonto verbleiben, werden Gebühren für zusätzliche Verwahrung sowie manuelle Rückzahlung fällig.

Viabuy Guthaben sollte auf ein Alternativkonto überwiesen werden
Das Viabuy Guthaben sollte auf ein Alternativkonto überwiesen werden

Für die Überweisung des Guthabens innerhalb der Frist werden jedoch ebenfalls die vertraglich vereinbarten Gebühren fällig. Viabuy empfiehlt zudem, Eure Karte bis zum 10. August 2024 oder, wenn Ihr noch Guthaben auf Eurem Viabuy-Konto habt, auch länger aufzubewahren.

Wozu kann Viabuy noch genutzt werden?

Bereits seit dem 14. Juni 2024 kann die Viabuy Kreditkarte nicht mehr für Transaktionen genutzt werden. Einige Services sind jedoch noch aktiv und können bis zum 10. August 2024 genutzt werden. Konkret gilt laut Viabuy:

Nach dem 14. Juni 2024 sind die folgenden Kartentransaktionen nicht mehr möglich:

  • Online-Einkäufe
  • Einkäufe in Geschäften
  • Abhebungen an Bargeldautomaten
  • Jegliche Art von Zahlungen, wie beispielsweise Daueraufträge

Bis zum 10. August 24 könnt Ihr jedoch noch:

  • Euch in Eurem Onlinekonto anmelden
  • Euren Kontostand abrufen
  • Eure persönlichen Daten und Eure Transaktionshistorie einsehen
  • Euer Guthaben per SEPA-Überweisung auf ein Bankkonto übertragen

Welche Alternativen haben Kunden?

Solltet Ihr Viabuy Kunde sein, lohnt es sich, alternative Produkte in Betracht zu ziehen. Obwohl Prepaid Kreditkarten nicht per se schlecht sind, empfehlen wir aus der reisetopia Redaktion nur bedingt eine weitere Prepaid-Kreditkarte als Alternative. Stattdessen eignen sich etwa Debitkarten, da sie gegenüber Prepaidkarten mehrere Vorteile bieten.

Debitkarten sind eine sehr gute Alternative zu Prepaid Kreditkarten
Debitkarten sind eine einwandfreie Alternative zu Prepaid Kreditkarten

Eine Debitkarte ist direkt mit einem Girokonto verbunden, wodurch alle Ausgaben sofort vom entsprechenden Konto abgebucht werden. Dies ermöglicht eine höhere Transparenz und Kontrolle über Eure Finanzen, da Ihr jederzeit den aktuellen Kontostand im Blick habt.

Zudem sind Debitkarten weltweit akzeptiert und erlauben neben dem Bezahlen auch Bargeldabhebungen an Geldautomaten. Im Gegensatz zu Prepaidkarten, die vorab aufgeladen werden müssen und oft mit zusätzlichen Gebühren verbunden sind, bieten Debitkarten eine nahtlose und kostengünstigere Nutzung im Alltag.

Viabuy selbst bietet Ihren Kunden vergünstigte Konditionen für einen Kontowechsel zu Vivid an. Obwohl die Konditionen auf den ersten Blick gut klingen, solltet Ihr beachten, dass diese nur für zwei Monate gültig sind.

Die besten Debitkarten im Vergleich:

N26 Mastercard

  • Kostenlose Debit-Karte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen im Euro-Raum
  • Kostenloses Girokonto inklusive

DKB Visa Karte

  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Keine Gebühren im Ausland
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Apple Pay und Google Pay fähig

C24 Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte
  • Kostenlose Zahlungen weltweit möglich
  • Kostenloses Girokonto mit 2,50 Prozent Zinsen inklusive
  • Tagesgeldfunktion mit 3 Prozent Zinsen inklusive

comdirect Visa Kreditkarte

  • 50 Euro Prämie bei Beantragung und Nutzung
  • Kostenlose Visa-Debitkarte
  • Kostenloses Girokonto Aktiv mit Echtzeitüberweisungen
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kostenloses Tagesgeld PLUS Konto mit 3,5 Prozent Zinsen p.a. inklusive

bunq easy Card

  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Währungsumtausch in der App
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Online Beantragung in 5 Minuten
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich kann die Revolut Prepaid Karte nur empfehlen. Das sollte sich insbesondere jeder anschauen, der außerhalb des Euro-Raums unterwegs ist und dort mit Karte bezahlt.

  • Bitte informiert Euch richtig, vor allem wenn es um solche windigen Prepaid Karten geht, welche auch
    hier dauernd beworben werden.
    Meines Wissens nach, hat Dock Financial Insolvenz angemeldet und Kunden haben bereits am 10 Juni
    2024 eine Nachricht dazu erhalten.

    Dann doch lieber Amex Karten weiterhin permanent (@Grüße an Lena:-) ) bewerben, da ist die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz doch deutlich geringer.

    VG
    Dr. Timeless

    • Bei aller berechtigten Kritik an der Zahl der Artikel zu Amex: Zu Prepaid-Kreditkarten findet man bei uns auf der Startseite nahezu nie Content und wenn dem so ist, dann sind es detailliert recherchierte Berichte, die Vor- und Nachteile aufzeigen. Unseriöse Produkte, bei denen ein hohes Insolvenzrisiko besteht, bewerben wir generell nicht.

Alle Kommentare anzeigen (1)