Vor wenigen Wochen stand ich selbst vor der Frage: Kann ich mit Hilton Punkten für andere buchen? Online lässt sich nicht so recht eine Antwort auf die Frage finden. Doch eigentlich ist das Rätsels Lösung ganz einfach. In diesem Guide will ich Euch die beiden Wege vorstellen, über die Ihr für andere buchen könnt.

Mit Hilton Punkten könnt Ihr eine ganze Menge anfangen. Besonders bei einer geschickten Einlösung in Hotels der früheren Kategorie 1 oder Kategorie 2 beziehungsweise in den Spitzenhäusern der Kette, könnt Ihr geniale Deals machen. In unserer Serie Punkteparadies haben wir Euch die besten Möglichen zusammengefasst:

Doch grundsätzlich bietet Hilton online einzig und allein die Option an, für den Account-Inhaber selbst zu buchen. Eine Möglichkeit, eine Reservierung für Dritte vorzunehmen, gibt es nicht. Doch dennoch ist es durchaus möglich, mit Hilton Punkten für andere zu buchen.

Möglichkeit 1 – Buchungen über den eigenen Account

Wer es gerne riskant mag, der kann bei Hilton einen kleinen Trick anwenden. Wer online ein Zimmer reserviert, der kann bei der Buchung einen zweiten Gast angeben. Zudem gibt es ein Kommentar-Feld, in dem man beispielsweise erwähnen kann, dass diese Person zuerst eincheckt. Theoretisch müsst Ihr als Account-Inhaber dennoch irgendwann am Front Desk vorbeischauen, wirklich geprüft wird das allerdings nur äußerst selten.

DoubleTree Kuala Lumpur Zimmer
Im DoubleTree Kuala Lumpur war eine Buchung für meine Freundin kein Problem

Ihr könnt dem Hotel zudem vor Eurem Aufenthalt noch eine E-Mail schreiben und anfragen, dass Ihr selbst nicht anreisen könnt oder erst nachkommt und deshalb gerne den Check-in an die zweite Person in der Buchung übertragen wollt. In den meisten Fällen dürft Ihr Euch dabei auf Kulanz freuen. Der größte Vorteil dieser inoffiziellen Variante mit Hilton Punkte für andere zu buchen, ist die Status-Anerkennung.

Hilton Garden Inn Bali Suite
Auch im Hilton Garden Inn Bali gab es bei Jan keine Probleme

Läuft die Buchung auf Euren Namen, gibt es auch alle Vorteile des Hilton Gold und Hilton Diamond Status. Bei einer bezahlten Reservierung erhaltet Ihr zudem Punkte gutgeschrieben. Bedenkt allerdings, dass diese Art der Reservierung im Prinzip nur funktioniert, wenn nur eine Person anreist. Reisen zwei Personen an, müssen sich Eure “Gäste” beim Check-in auf Probleme einstellen.

Möglichkeit 2 – Buchungen über die Hotline

Da mir persönlich die erste Variante für eine Buchung für meine Schwiegereltern zu riskant war, habe ich mich in Ermangelung von Informationen im Internet an die Hotline gewendet. Und siehe da: Es gibt noch eine zweite interessante Möglichkeit, um mit Hilton Punkten für andere zu buchen. Ihr könnt ganz einfach online, verifiziert mit Euren Account-Daten, Punkte für Buchungen für dritte Personen einlösen.

Conrad Bali
Eine Buchung über die Hotline ist die “sichere” Variante

Gebt dem Mitarbeiter am Telefon einfach die Namen der Gäste, das Hotel und den Zeitpunkt des Aufenthalts durch und schon wird die Buchung durchgeführt. Ihr erhaltet kurz darauf eine Bestätigung, auf der sogar Eure Diamond-Vorteile und Account-Nummer, allerdings ein anderer Name, aufgelistet sind. Status-Vorteile sollte es für die dritte Person über diesen Weg allerdings nicht geben. Ihr könnt jedoch durchaus auf Kulanz hoffen.

Mit Hilton Punkte könnt Ihr für andere buchen

Im ersten Moment wirkt das Buchen mit Hilton Punkten für andere sehr kompliziert. Doch mit einem kleinen Trick oder über den Umweg der Hotline könnt Ihr eigentlich ganz einfach auch für andere Personen buchen. Wenn Ihr Glück habt, können die Dritten sogar Status-Vorteile nutzen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.