Was ist DiscoverEU und wie steht das alles in Verbindung mit Free Interrail? Kann jeder teilnehmen oder sind die Pässe limitiert? Obwohl die Initiative eher eine jüngere Zielgruppe anspricht, könnten die Informationen auch spannend zum Weitergeben werden – außerdem lassen sich auch mit Interrail und dem Deutsche Bahn Sparpreisfinder günstige Bahntickets durch Europa finden. Wir geben einen Überblick über den EU Travel Pass und zeigen weitere Alternativen auf!

Das allseits bekannte Gap-Year, ein Jahr als Au-Pair oder aber das selbstständige Reisen und Entdecken gehören mittlerweile schon fast zum Schulabschluss dazu. Zwar gibt es noch Einige, die sich nach dem Schulabschluss direkt ohne Umwege in das Abenteuer Studium oder Ausbildung stürzen, Andere entscheiden sich jedoch bewusst für den Umweg und ein Jahr Pause, um sich neben dem ganzen akademischem Wissen auch Weisheiten für das Leben anzueignen und Abenteuer zu erleben. Solltet Ihr Euch selbst zu dieser Kategorie zuordnen oder kennt jemanden, dem das große Abenteuer “Leben nach der Schule” noch bevorsteht, dann aufgepasst: DiscoverEU ermöglicht jedes Jahr bis zu 15.000 Jugendlichen im Alter von 18 Jahren eine Entdeckungsreise durch Europa – und das kostenfrei!

Was ist DiscoverEU?

Zunächst sollte einmal geklärt werden, was es mit DiscoverEU auf sich hat. Wie der Name bereits verrät, geht es darum, Europa zu entdecken – und genau das ist das Ziel, welches DiscoverEU mit der Kampagne seit 2018 verfolgt. Die Verlosung ist von der Europäischen Union ins Leben gerufen worden und soll junge Erwachsene im Alter von 18 Jahren dazu motivieren, mit dem Zug durch Europa zu reisen, neue Städte und Landschaften kennenzulernen und im Generellen aufregende Erfahrungen zu sammeln. Der EU Travel Pass ermöglicht den Gewinnern Zugang zu über 40.000 Zielen in insgesamt 33 europäischen Ländern.

DiscoverEU Pässe für junge Reisende

Das reiche Kulturerbe, die bewegte Geschichte und viele interessante Menschen machen die Reise zu einem echten Erlebnis der besonderen Art. Außerdem verhilft das selbstständige Reisen ohne Eltern in jungen Jahren zu mehr Selbstvertrauen, Unabhängigkeit und Offenheit beziehungsweise Toleranz gegenüber neuen Menschen und ungewohnten Sitten, worauf die Initiative hauptsächlich abzielt. Mit DiscoverEU lernen junge Erwachsene fürs Leben!  

Das spezielle Angebot richtet sich an alle 18-jährigen EU-Bürger mit festem Wohnsitz, die sich im Voraus für das Programm beworben haben. Wie genau das Bewerbungsverfahren aussieht und was getan werden muss, erklären wir im Folgenden.

Wie trägt Interrail zu DiscoverEu bei?

Interrail ermöglicht den jungen Menschen erste Einblicke in die geographische, historische und kulturelle Vielseitigkeit Europas.

Der allererste Interrail-Pass wurde 1972 als einzigartiger Zugreisepass speziell für Jugendliche entwickelt und wird bis heute von mehr als 250.000 europäischen Reisenden jeden Alters jährlich genutzt, um die Schätze Europas zu entdecken. Das Interrail-Programm kann nur durch die enge Kooperation von mehr als 35 europäischen Eisenbahn- und Fährunternehmen realisiert werden, sodass Interrailer schon seit 40 Jahren ein einzigartiges Reiseerlebnis assoziiert mit Abenteuer, Freiheit und Flexibilität genießen können.

Free Interrail mit DiscoverEU-Pässen

In der Regel ist Interrail das Synonym für eine spezielle Fahrkarte zum Pauschalpreis, mit der man derzeit 33 Länder in Europa bereisen kann. Der Gültigkeitszeitraum eines EU Travel Pass variiert je nach Vorliebe. In dem selbst bestimmten Zeitraum können beliebig viele Fahrten im Ausland getätigt werden. Im Heimatland hingegen sind in den Pässen nur zwei Fahrten inkludiert – eine Fahrt aus der Heimat heraus und eine Rückfahrt nach Hause. Die Pässe dürfen von Passagieren jeden Alters erworben werden, sofern diese mit ihrem Wohnsitz in Europa ansässig sind.

Für mehr Informationen zu den verschiedensten Interrail Tickets und Konditionen, hat reisetopia hier eine Übersicht über alle Interrail Tickets erstellt.

Interrail steht seit 2018 in Zusammenarbeit mit DiscoverEU und verlost seither mehrmals jährlich ganz besondere Interrail Tickets, auch genannt Free Interrail, für Jugendliche, die sich in einigen Aspekten von den regulären Tickets unterscheiden. Welche Tickets genau verlost werden und wie diese eingesetzt werden können, wird im späteren Verlauf erläutert – aber wie läuft überhaupt das Bewerbungsverfahren ab?

Zulassungskriterien für DiscoverEU-Teilnehmer

Die erste und wichtigste Voraussetzung, um einen EU Travel Pass erhalten zu können, ist natürlich das Alter der Reisenden, die nicht zu jung, nicht zu alt und gerade volljährig sein müssen. Antragsteller müssen daher immer ihr Alter vor der Bewerbung mit den angegebenen Daten abgleichen. Fällt das Geburtsdatum in den gültigen Zeitraum, steht der Chance auf einen Gewinn kaum etwas im Wege. Bewerber müssen außerdem die Staatsangehörigkeit eines Landes, das zum Zeitpunkt des Vergabebeschlusses Mitglied der Europäischen Union ist, besitzen.

Free Interrail mit dem ICE und der Regionalbahn

Sollten Bewerber dann im Herbst ausgewählt werden und zu den glücklichen Gewinnern zählen, dürfen sie nur unter folgenden Voraussetzungen ihre Reise antreten. Sollten die Zulassungskriterien nicht erfüllt sein, werden die Bewerber bei der Vergabe nicht weiter berücksichtigt:

  • Sie beginnen ihre Reise in einem Land, das zum Zeitpunkt des Vergabebeschlusses Mitglied der Europäischen Union ist.
  • Sie möchten mindestens einen Tag und maximal einen Monat unterwegs sein.
  • Sie möchten mindestens ein anderes Land besuchen, das zum Zeitpunkt des Vergabebeschlusses Mitglied der Europäischen Union ist.
  • Sie sind bereit, DiscoverEU-Botschafter zu werden.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für DiscoverEU ab?

Das Bewerbungsverfahren für das Free Interrail umfasst insgesamt sieben Schritte. Zunächst müssen alle Bewerber persönliche Daten, wie beispielsweise das Geburtsdatum und die jeweilige Staatsangehörigkeit, angeben. Sollte hier alles mit den Zulassungskriterien übereinstimmen, müssen sich die Anwärter im nächsten Schritt entscheiden, ob sie die Reise alleine antreten wollen, oder aber gemeinsam in einer Kleingruppe von fünf Personen reisen möchten. Im Anschluss erfolgt die Angabe einer E-Mail-Adresse, die im weiteren Verlauf auf ihre Gültigkeit überprüft wird.

DiscoverEU Online-Bewerbungsverfahren

Bewerber müssen nun einen Fragebogen ausfüllen und starten dabei zunächst noch einmal mit personenbezogenen Daten, darunter:

  • Staatsangehörigkeit
  • Geburtsdatum
  • Vorname
  • Nachname
  • Geschlecht
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Wohnsitzland
  • Region
  • derzeitige Tätigkeit
  • Nummer des Personalausweises/Reisepasses
  • Verweis auf potenzielle eingeschränkte Mobilität und besondere Bedürfnissen sowie Angaben zum jeweiligen Hilfebedarf

Auf diese notwendigen Basisinformationen folgen dann fünf Multiple-Choice-Fragen zum Allgemeinwissen über die Europäische Union und zu anderen EU-Initiativen für junge Menschen. Abschließend wartet auch noch eine Zusatzfrage, die ebenfalls beantwortet werden muss. Die Auswahl wird dann im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel und je nach Qualität der gegebenen Antworten getroffen.

DiscoverEU Reisepläne

Im vorletzten Schritt warten dann detailliertere Angaben hinsichtlich der gewünschten Reisepläne auf die Bewerber. Dabei müssen unter anderem folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wann soll die Reise losgehen?
  • Sind Sie bereits innerhalb der EU und ohne Eltern gereist?
  • Was wollen Sie von dieser Reise mitnehmen?
  • Wie finanzieren Sie ihre Reise – und wie wurden sie auf DiscoverEU aufmerksam?

Hier ist anzumerken, dass diese Angaben nicht verbindlich sind und außerdem keinen Einfluss auf die finale Entscheidung nehmen, also nur zu statistischen Zwecken und Datenerhebung dienen, um der Europäischen Kommission zu helfen, die DiscoverEU-Initiative weiterhin stetig zu optimieren.

DiscoverEU Bestätigungsmail

Ganz am Ende des Verfahrens erhalten alle Bewerber nach erfolgreichem Einreichen der Bewerbung eine Bestätigungsmail über das Europäische Jugendportal. Darin wird dann final die Registrierung bestätigt und alle Anwerber auf das Free Interrail Ticket erhalten ihren persönlichen Bewerbercode und Angaben zum Veröffentlichungstermin des Vergabebeschlusses.

Nach welchem Prinzip werden die DiscoverEU Tickets verlost?

Die Travel-Pässe werden nach Länderquoten vergeben. Das bedeutet, dass jedem Land entsprechend seinem Anteil an der EU-Gesamtbevölkerung eine bestimmte Anzahl von Travel-Pässen zugewiesen wird, die verlost wird. 

Ticket DiscoverEU

Beim Auswahlverfahren wird also die angegebene Staatsangehörigkeit des Bewerbers berücksichtigt. Sollten die Kontingente in einzelnen Ländern nicht ausgeschöpft werden, so werden die verbleibenden Free Interrails auf die übrigen Länder, in denen die Anzahl der Bewerber die festgelegten Kontingente übersteigt, gleichmäßig verteilt.

Wenn sich Bewerber als Gruppen beworben haben, ist hierbei die Staatsangehörigkeit des Gruppenleiters ausschlaggebend für die Anrechnung auf die Quote. Steht auf der Liste der ausgewählten Teilnehmer an letzter Stelle eine Gruppe, und ist das Kontingent für diese Staatsangehörigkeit damit ausgeschöpft, wird die ganze Gruppe ausgewählt.

DiscoverEU-Free Interrail Reisegruppe mit fünf Personen

Sind alle oben aufgeführten Zulassungskriterien erfüllt und auf Richtigkeit überprüft, wird anhand der Antworten auf die fünf Multiple-Choice-Fragen und die Zusatzfrage geprüft, ob die Bewerber die Vergabekriterien erfüllen. Im Falle einer Gruppenbewerbung beantwortet nur der jeweilige Gruppenleiter die fünf Quizfragen und die Zusatzfrage.

Geht dann die Anzahl der Bewerbungen – egal ob als Einzelperson oder als Gruppe – mit gleicher Punktzahl über die festgesetzte Quote hinaus, verfährt die Europäische Kommission in letzter Instanz nach dem „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”-Prinzip, um die letzten Plätze zu vergeben.

Welches Interrail Ticket wird vergeben?

In der Regel gibt es pro Jahr zwei Bewerbungsrunden, bei denen dieselbe Anzahl an Reisenden ausgelost wird. In jeder Bewerbungsrunde haben die Teilnehmer fünf bis sechs Monate Zeit, um ihre Reise mit dem Zug anzutreten. Die ausgewählten Reisenden können zwischen einer flexiblen und einer festen Reisebuchung wählen.

Flexible ReisebuchungFeste Reisebuchung
• flexible Reisedaten mit Anfangsdatum

• ab dem Start für 30 Tage gültig

• maximal einen Monat lang an bestimmten Reisetagen reisen

• beliebig viele Länder in der EU zu entdecken

• Reisetage können aufeinanderfolgen oder über den gesamten Reisezeitraum verteilt werden

Sitzplatzreservierungen müssen selbst vorgenommen werden
• festen Reisetage und -zeiten

• zuvor festgelegte Reiseziele

• im Nachhinein keine Änderung der gewählten Reisedaten möglich

• Reise muss innerhalb eines Monats stattfinden

• maximal zwei Länder stehen zur Auswahl (exkl. Ausgangsland/Transitländer)

• es fallen keine Reservierungskosten an

• Reisekostenbudget von 258 Euro darf nicht überschritten werden

• Reiseroute muss innerhalb des Zeitraums machbar/realistisch sein

Für beide Optionen gilt:

  • Das Reisebudget ist auf 258 Euro begrenzt.
  • Storno- oder Umbuchungskosten werden nicht erstattet.
  • Die Europäische Kommission übernimmt keinerlei Zusatzkosten (z. B. Aufschläge, Reservierungsgebühren) oder während der Reise anfallende Kosten.

Über 95 Prozent der Reisenden entscheiden sich allerdings für die flexible Option, also den Interrail Global-Pass, dessen Konditionen und Vorteile Ihr in der unten stehenden Übersicht zusammengefasst vorfindet:

Interrail-PassPreisKonditionen & Vorteile
Global-Passab 185 Euro aufwärts (natürlich als Gewinner kostenlos)
  • Fahrkarte zum Pauschalpreis

  • ohne Startdatum über 40.000 Reiseziele in 33 europäischen Ländern

  • entweder im Voraus planen oder spontan verreisen

  • Kostenloser Ersatzpass bei Verlust des Mobilgerätes

  • Kostenlose, sofortige Lieferung – direkt zur App hinzufügen
  • Inbegriffen im EU Travel Pass sind 33 Länder, zwischen denen man beliebig oft hin- und herreisen darf. Der Global-Pass ermöglicht ein flexibles Reisen, da man sich nicht im Voraus auf eine Destination festlegen muss und je nach Präferenz länger an einem Ort bleibt oder eben direkt ins nächste Land weiterfährt.

    Falls Ihr allerdings nicht bis zur nächsten Auslosung warten wollt oder leider nicht zu den glücklichen Gewinnern gehört, könnte der reguläre Global-Pass dennoch ziemlich interessant für eine Erkundungstour durch Europa sein. Der EU Travel Pass ist regulär für Reisezeiträume ab vier Tagen bis hin zu drei Monaten verfügbar. Über den untenstehenden Button gelangt Ihr umgehend zum Interrail Global-Pass und erhaltet auf der offiziellen Seite noch genauere Informationen:

    Grundsätzlich gilt allerdings dasselbe wie oben in der Tabelle beschrieben. Allerdings kann man den Interrail Global-Pass bei regulärer Buchung bis zu elf Monaten vor Antritt der Reise erwerben und auch noch elf Monate nach Erwerb reisen, was beim speziellen EU Travel Pass aufgrund der Altersbeschränkung natürlich nicht möglich ist. Außerdem wird in das flexible und das durchgehende Ticket unterschieden. Bei Erwerb des flexiblen Tickets kann der Reisende seine Reisetage selbst wählen und den Zeitraum, für den der Urlauber sich entschieden hat, flexibel ausnutzen. Beim durchgehenden Ticket hingegen liegen die Reisetage alle an einem Stück hintereinander. Das Ticket von DiscoverEU hingegen kann nicht allzu flexibel eingesetzt werden, dazu aber im späteren Verlauf mehr.

    Die meisten Pässe sind mittlerweile als Mobile-Pass erhältlich, sodass das Mitführen einer Print-Version nicht mehr erforderlich ist.

    Liste der teilnehmenden Länder

    • Nordeuropa: Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden
    • Mitteleuropa: Deutschland, Estland, Kroatien, Litauen, Lettland, Luxemburg, Österreich, Polen, die Slowakei, Slowenien, die Schweiz, Tschechien, Ungarn
    • Westeuropa: Belgien, Frankreich, Irland, Monaco, die Niederlande, das Vereinigte Königreich
    • Südeuropa: Italien, Portugal, Spanien
    • Südosteuropa: Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, der Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Serbien, die Türkei

    Rabatte mit DiscoverEU

    Als Gewinner eines EU Travel Pass ermöglicht Interrail, die Interrail Global-Pässe für Freunde und Familienmitglieder als Reisebegleiter mit einem Rabatt von 10 Prozent zu erwerben.

    Um einen persönlichen Rabattcode anzufordern, muss DiscoverEU unter folgender E-Mail-Adresse kontaktiert werden: 

    Gültigkeit des DiscoverEU-Interrail Tickets

    DiscoverEU unterstützt das Leitbild der europäischen Integration und Bahnreisen als klimafreundliche Transportoption, die Menschen in ganz Europa miteinander verbindet. Aus diesem Grund macht die Initiative beispielsweise immer wieder in Form von einer EUGreenWeek, auf Klimawandel und Umweltschutz aufmerksam.

    Die Europäische Kommission zielt darauf ab, Reisen durch Europa mit möglichst geringer Umweltbelastung zu realisieren, weshalb alle ausgewählten Bewerber in der Regel mit der Bahn verreisen. Damit jedoch möglichst viele junge Menschen teilnehmen können, werden auch alternative Verkehrsträger wie Fähren und Busse sowie Umweltaspekte, Zeit- und Entfernungsfaktoren berücksichtigt. Die Free Interrails, egal in welchem Verkehrsmittel, gelten immer für die 2. Klasse.

    DiscoverEU Flugreisen als Ausnahme

    In Ausnahmefällen sind auch Flugreisen gestattet, allerdings nur für junge Personen mit Wohnsitz in neun entlegeneren Gebieten, darunter Guadeloupe, Französisch Guyana, Martinique, La Réunion, Mayotte, Saint-Martin, Madeira, Azoren oder die Kanarische Inseln. Natürlich gelten die Ausnahmen auch für Bewohner von Regionen, die mit den vorgesehenen Verkehrsmitteln wie Bahn, Fähre und Bus nicht zu erreichen sind oder aber zur Überschreitung der Grenze des Ausgangslandes ihrer Reise eine Fahrt von mehr als 18 Stunden auf dem Land- oder Seeweg zurücklegen müssten.

    DiscoverEU Reisebus als Bahn-Alternative

    Auch für Bewerber aus Zypern, Malta oder Irland sind Flugreisen für die Hin- und Rückreise erlaubt. Für den restlichen Reiesverlauf gelten zugunsten des Umweltschutzes die normalen Regeln mit Bahn oder alternativen Verkehrsmitteln. Der EU Travel Pass gilt außerdem immer für maximal 30 Tage. Wieso das zu einem Problem werden kann, erfahrt Ihr im nächsten Abschnitt.

    Wann lohnt sich ein DiscoverEU Ticket?

    Auf der DiscoverEU-Website und auf etlichen anderen Reiseportalen können Interessierte einiges über die Interrail-Initiative erfahren und sich mit bestimmten Reiseverläufen und Zielorten inspirieren lassen. Allerdings stößt man bei dem ein oder anderen Beitrag auch mal auf Kritik bezüglich der Konditionen und Reisebedingen. Anwärter des DiscoverEU Tickets sollten sich darüber im Klaren sein, welches der beiden Optionen für die eigenen Vorstellungen am sinnvollsten erscheint. Für die “feste” Option müssen genaue Reisepläne vorgelegt werden und alle ausgewählten Zugfahrten dürfen in Summe das Budget von etwa 260 Euro nicht überschreiten. Der “Flexi Pass” hingegen garantiert mehr Freiheiten, da nicht die gesamte Reise im Voraus durchgeplant werden muss. Doch ist das wirklich so schlau? Oder ergibt es doch mehr Sinn, ein wenig im Voraus zu planen, statt unter Stress weniger Zeit an schönen Orten zu verweilen?

    Free Interrail Beispielort Cinque Terre

    Laut einigen Berichten trügt der Schein, denn der Flexi EU Travel Pass wird seinem Namen nicht wirklich gerecht. Innerhalb der vier Wochen darf das Ticket lediglich an sieben Tagen genutzt werden. Das bedeutet also nur sieben Reisetage in einem Monat, was nicht gerade viele Freiheiten garantiert. Hinzu kommt, dass Kunden der Deutschen Bahn die Fahrten ins europäische Ausland via Interrail nicht kurzfristig vor Abfahrt online reservieren können, sondern traditionell am Schalter freie Plätze erfragen müssen.

    Das Prozedere kann man nur dann umgehen, wenn man die Fahrten bereits Monate im Voraus bucht. Das liegt daran, dass die Bahngesellschaften pro Fahrt und Schnellzug nur eine bestimmte Zahl von Fahrgästen mit Interrail-Ticket zulassen, denn diese kosten verhältnismäßig weniger und die Kontingente sind schneller ausgebucht. Längere Fahrten erst während der Reise zu buchen, könnte damit also schwieriger werden, als zunächst angenommen. Langsame Verbindungen sind tendenziell eher zu vermeiden, da ansonsten die sieben Tage schnell aufgebraucht sind. Aufgrund dessen bleibt die Spontanität wortwörtlich auf der Strecke und flexibles Reisen stellt man sich anders vor.

    Reiseabenteuer mit Interrail

    Fairerweise muss man hier allerdings anmerken, dass sich in den letzten Jahren bereits Einiges getan hat und die Konditionen des Free Interrails stetig verbessert wurden. Beispielsweise war die Anzahl an Ländern anfangs noch auf vier Länder beschränkt, wohingegen es heutzutage keine Länderbegrenzung mehr gibt. Darüber hinaus zählte die Ausreise aus dem Heimatland und die Rückfahrt nach Hause auch zu den begrenzten Reisetagen. Auch diese Regelung ist mittlerweile aufgehoben worden, sodass sich die Reisetage auch tatsächlich nur auf die Bahnreisen im Ausland erstrecken.

    Koffer packen für DiscoverEU

    Free Interrail wirbt damit, dass das Programm für alle Jugendlichen – egal aus welchen sozialen Hintergründen – eine eindrucksvolle Reise durch Europa ermöglicht. Allerdings müssen die Kosten für Unterkünfte, Nahrungsmittel, diverse Eintrittspreise beim Sightseeing und die Zug-Reservierungen selbst finanziert werden und sind in Summe teurer als die Kosten für die gratis Zugfahrt. Der Gewinn ist daher als eine Finanzspritze und als Motivationsschub für das eigene Abenteuer zu sehen.

    DiscoverEU-Interrail-Reise

    Aus diesen aufgeführten Gründen fordern einige ehemalige Interrail Reisende neu überarbeitete und bessere Konditionen wie beispielsweise eine höhere Anzahl an Reisetagen. Das würde schon zu einer besseren Reiseerfahrung beitragen, da Reisende nicht dreimal überlegen müssen, ob sie wirklich einen gesamten Reisetag verschwenden wollen, wenn sie aus dem TGV nach Paris aussteigen, weil die Landschaft in Marseille interessanter scheint. Andernfalls hat man vielleicht Freundschaften geschlossen und muss die gemeinsame Reise bedauerlicher unterbrechen, da andere Ziele in anderer Reihenfolge angesteuert werden.

    Berichterstattung als Botschafter für DiscoverEU

    Die Europäische Kommission verlangt von allen Gewinnern eine regelmäßige Berichterstattung während und nach der Reise. Alle Free Interrail-Anwärter verpflichten sich demnach, als Botschafter der Initiative DiscoverEU ihre Erfahrungen und Abenteuer mit anderen zu teilen und über ihre Reisen in Form von Fotoposts oder Texten zu berichten. Die Berichte können online über verschiedenste Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook oder Twitter gepostet werden.

    Social Media Kanäle zur Free Interrail Berichterstattung
    Foto: Screenshot von Urlaubspiraten

    Andernfalls können die Gewinner auch analog und persönlich bei einem Vortrag in ihrer Schule oder in ihrer Gemeinde über die Erfahrung erzählen. Im Nachgang der Reise werden die jungen Leute gebeten, an einer Umfrage des Auftragnehmers der Europäischen Kommission teilzunehmen. Einige der Erfahrungsberichte werden im Nachgang dann später im Europäischen Parlament ausgestellt, um künftige Generationen auf den Geschmack einer Interrail-Reise zu bringen. Neben den offiziellen Dokumenten von DiscoverEU lohnen sich aber auch Recherchen nach anderweitigen Erfahrungsberichten, um echte Insider-Tipps und vermeidbare Fehler auf einer Bahnreise zu erfahren.

    Welche Alternativen gibt es zu DiscoverEU?

    Für andere Interessenten jeglicher Altersklassen bieten sich für eine Europa-Rundreise natürlich genauso gut die üblichen Interrail-Pässe an, die sich je nach Vorliebe und Vorstellungen individuell zusammenstellen lassen. Die zwei beliebtesten Tickets sind der Global-Pass und der One Country Pass. Im Global-Pass sind 33 Länder inbegriffen, zwischen denen der Reisende beliebig oft hin- und herreisen darf. Allerdings gibt es auch hier eine Anzahl an Reisetagen, die im Voraus bei Erwerb der Karte festgelegt werden muss. Die Reisezeiträume erstrecken sich über vier Tage bis hin zu drei Monaten.

    Der Ein-Länder-Pass (One Country Pass) ist hingegen, wie der Name schon verrät, nur für eines unter den 33 angebotenen Ländern gültig. Der Vorteil ist hier, dass der Interrailer beliebig viele Fahrten innerhalb der Landesgrenzen durchführen kann und somit die gewählte Destination in allen Facetten entdecken kann.

    Genauere Informationen zu Interrail und den diversen Angeboten sowie personalisierten Reiserouten können der offiziellen Interrail-Website entnommen werden.

    Europa Pass Interrail

    Als Alternative zu Interrail gibt es natürlich im Rahmen der Deutschen Bahn unzählige kostengünstige Bahntickets, die definitiv einen Blick wert sind. Beispielsweise bietet das Europa Flexpreis Ticket der Deutschen Bahn eine Möglichkeit, diverse sehenswerte Orte in Europa mit der Bahn zu erkunden. Reisende sind hierbei nicht an einen Zug gebunden, sondern können flexibel zwischen verschiedenen Zugverbindungen ins Ausland wählen. Ab einer Reiseweite von über 100 Kilometern ist dabei sogar das City-Ticket der Deutschen Bahn inkludiert. Über den speziellen Europa Sparpreisfinder lassen sich darüber hinaus weitere günstige Zugverbindungen zwischen den verschiedensten europäischen Städten und Bahnhöfen finden:

    Fazit zu DiscoverEU

    Genau wie alle regulär erwerblichen Interrail-Pässe lohnt sich auch der EU Travel Pass für junge Reisende, die sich in die weite Welt wagen möchten und sich für Europa interessieren. Der große Vorteil durch DiscoverEU ist natürlich, dass die Gewinner die Kosten in Höhe von rund 260 Euro für die Bahntickets einsparen und sich lediglich um die Reise und Erlebnisse selbst kümmern müssen. An die zukünftigen glücklichen Gewinner: überlegt Euch gut, welche Destinationen Euch europaweit interessieren und ob es sich eher lohnt, dass flexible Ticket zu buchen oder doch etwas Zeit in die Planung zu investieren, um einen reibungslosen Monat in Europa verbringen zu können.

    Häufig gestellte Fragen zu DiscoverEU

    Wer ist zu einer Teilnahme an DiscoverEU berechtigt?   +

    DiscoverEU-Reisende müssen 18 Jahre alt und Staatsbürger eines Mitgliedstaats der Europäischen Union sein. Auf dem Europäischen Jugendportal könnt Ihr Euch genauer über die Regeln des DiscoverEU-Wettbewerbs informieren. Dort findet Ihr außerdem weitere Informationen darüber, wie man sich für die DiscoverEU-Initiative bewerben kann.

    Wird das Free Interrail Programm trotz der Pandemie in 2021 angeboten und was geschieht mit dem EU Travel Pass vom Vorjahr?   +

    Auch dieses Jahr sollen im Oktober 2021 60.000 Free Interrails kostenlos verteilt werden, damit Jugendliche, die im Jahr 2020 18 Jahre alt werden – oder bereits geworden sind – gemeinschaftlich auf Reisen gehen können. Aufgrund der Coronakrise gibt es allerdings derzeit keine detaillierteren Informationen über die genauen Altersangaben für das diesjährige Auswahlverfahren. Die erfolgreichen Bewerber können zwischen März 2022 und März 2023 für einen Zeitraum von maximal 30 Tagen mit dem Interrail-Ticket kostenlos durch Europa reisen. Aufgrund der derzeitigen Situation mit der Pandemie werden den EU Travel Passinhabern flexible Buchungen und Reiserouten sowie eine zusätzliche Krankenversicherung angeboten. Außerdem dürfen alle Personen, die im Jahr 2019 einen Interrail-Pass erhalten haben, diesen ebenso bis zum 31. August 2021 nutzen, um die im Krisenjahr 2020 verlorene Zeit nachzuholen.

    Sind Reservierungen im Interrail Pass von DiscoverEU enthalten?   +

    Nein, Sitzplatzreservierungen sind nicht in DiscoverEU-Interrail Pässen enthalten. Das liegt daran, dass Reservierungen von den Eisenbahngesellschaften angefordert werden und nicht von Interrail selbst. Von daher müssen diese separat getätigt und bezahlt werden. Sitzplätze können über Interrail.eu reserviert werden, indem man den Anweisungen folgt, die man in der E-Mail zur Bestätigung des EU Travel Pass bekommen hat.

    Welche zuzüglichen Kosten können auf einer DiscoverEU Reise aufkommen?   +

    Die Initiative Free Interrail trägt die Kosten für Bahnreisen und Fähren. Allerdings müssen Jugendliche für die Kosten für Unterkunft, Ausflüge und Verpflegung selbst aufkommen. Mit dem Free Interrail Pass ist also nur die Mobilität auf der gesamten Reise abgedeckt. Bus- und Taxifahrten in den jeweiligen Städten müssen allerdings auch selbstständig finanziert werden. Außerdem sind in keinem der Pässe Sitzplatzreservierungen inkludiert. Bei Bedarf müssen diese zusätzlich erworben werden.

    Autor

    Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

    Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.