Tallinn ist nicht nur die Hauptstadt von Estland, sondern meiner Meinung nach auch die schönste Stadt im Baltikum. In diesem City Guide zeige ich Euch, was Ihr über Tallinn wissen müsst! Natürlich soll es dabei nicht nur im Sightseeing gehen, denn wir wollen Euch in unserem City Guide auch alle wichtigen Informationen rund um die Anreise, den Transport vor Ort und mehr geben.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit Ethiopian Airlines auf die Seychellen’. Alle weiteren Reviews und die Erklärung zur Buchung findet Ihr in der Einführung!

Grundsätzlich kann ich einen Trip dabei nur empfehlen, denn obwohl bei unserem Aufenthalt das Wetter wirklich katastrophal war, hat uns der Aufenthalt in Tallinn wirklich gut gefallen!

City Guide Tallinn – wie komme ich hin?

Tallinn ist ab Deutschland recht gut zu erreichen. Direktflüge gibt es unter anderem nach Berlin (airBaltic), Frankfurt (Lufthansa), München (Nordica), Weeze (Ryanair). Saisonal gibt es zudem auch weitere Verbindungen mit Nordica (nach Hamburg und Berlin), easyJet (Berlin) sowie Ryanair (Bremen). Auch aus Österreich könnt Ihr direkt nach Tallinn fliegen.

Nordica CRJ 900

Direktflüge von Wien nach Tallinn gibt es sowohl mit Nordica als auch mit airBaltic. Direkte Verbindungen in die Schweiz gibt es dagegen nicht. Natürlich stehen Euch allerdings zahlreiche Umsteigeoptionen zur Verfügung.

Touren, Eintrittskarten & mehr in Tallinn

City Guide Tallinn – was sollte ich gesehen haben?

Tallinn hat eine wunderschöne Altstadt, diese ist allerdings bei Weitem nicht das einzige Highlight der Stadt. Solltet Ihr beispielweise wie ich etwas außerhalb der Altstadt im neueren Teil von Tallinn übernachten, passiert Ihr auf dem Weg in die Stadt unter anderem die schöne Nationaloper.

National Opera Tallinn

Nicht weit von hier ist der sogenannte Freedom Square, auf dem unter anderem das Denkmal der Unabhängigkeit zu finden ist.

War of Independence Monument Tallinn

Bei unserem Besuch war zudem eine lustige Folkloreaufführung zu Gange.

Freedom Square Tallinn

Auch die schöne St. John’s Kirche könnt Ihr an diesem Platz bewundern.

St. John’s Church Tallinn

Von hier könnt Ihr einige Meter auf eine kleine Anhöhe laufen und erreicht dort die ehemalige Bastion von Tallinn, die zu Teilen noch besteht und die Ihr entweder aus dem danebenliegenden Park bestaunen oder gegen einen kleinen Preis sogar betreten könnt.

Bastion Passages Tallinn

Die alten Gemäuer sind aber nicht das einzige Highlight, das Ihr auf der Anhöhe finden könnt. Hier ist nämlich unter anderem auch das schöne Parlament von Estland beheimatet.

The Parliament of Estonia

Auf keinen Fall übersehen könnt Ihr auch die Alexander Nevsky Kathedrale, die meiner Meinung nach das schönste Gebäude der Stadt ist.

Alexander Nevsky Cathedral Tallinn 2

Ansonsten gibt es in dieser Gegend noch einige weitere ansehnliche Gebäude, etwa das Ritterhaus.

Estonian Kinghthood House

Wirklich schön ist auch der Ausblick von den zwei Aussichtsplattfomen auf der Anhöhe, von denen Ihr einen schönen Blick über die Stadt genießt.

Kohtuotsa Viewing Platform 2

Hier könnt Ihr auch wieder in die Altstadt hinabsteigen und innerhalb weniger Minuten zum zentralen Platz der Stadt laufen.

Tallinn Town Hall Square 3

Hier befindet sich nicht nur das Rathaus, sondern auch eine Vielzahl anderer historischer Gebäude.

Tallinn Town Hall

Besonders empfehlenswert ist meiner Meinung nach ein Besuch der alten Apotheke direkt am Rathausplatz. Teilweise dient diese heute auch als ein Museum. Empfehlenswert ist es ansonsten einfach ein wenig durch die Stadt zu schlendern und zum Beispiel die vielen Kirchen wie die Peter und Paul Kathedrale zu bewundern.

St. Peter and Paul’s Cathedral Tallinn

Ansonsten lohnt auch ein Blick auf die alte Stadtmauer von Tallinn, von der noch zahlreiche Türme stehen, unter anderem auch die sogenannte “Dicke Margarethe”.

Fat Margarethe 2

Auch wenn bei unserem Besuch das Wetter wirklich schlecht war (was man an den Bildern gut sehen kann), haben wir unsere Zeit in Tallinn wirklich genossen. Mehr noch als zum Beispiel in Luxemburg empfand ich den Aufenthalt in der übersichtlich dennoch sehr sehenswerten Stadt als sehr angenehm.

City Guide Tallinn – wie komme ich in der Stadt herum?

Tallinn ist zwar nicht allzu groß, allerdings doch recht weitläufig. Meiner Meinung nach kommt man allerdings gut zu Fuß zurecht, zumal es in der Altstadt sowieso keinen oder kaum öffentlichen Nahverkehr gibt. Wer allerdings etwas weitere Strecken zurücklegen muss, kann entweder den Bus oder die Tram nehmen. Das System ist integriert (ein Ticket ist für beide Verkehrsmittel gültig) und bringt einen gut und schnell von einem Ort zum anderen.

Tram Tallinn

Die Tickets sind günstig und die Frequenz recht hoch. Eine Alternative sind natürlich auch Taxis sowie private Fahrdienste wie von Uber angeboten. Wir haben dabei mit Uber gute Erfahrungen gemacht. Sofern Ihr am Flughafen ankommt, könnt Ihr entweder die Tram-Linie 4 oder die Bus-Linie 2 nehmen, beide bringen Euch ins Stadtzentrum. Der Preis für ein Ticket beträgt nur 2 Euro und die Fahrt dauert keine halbe Stunde. Noch schneller geht mit Taxi oder Uber, hier zahlt Ihr etwa 10 Euro.

City Guide Tallinn – welche Hotels können wir empfehlen?

Ich habe in Tallinn zwei Nächte im neuen Hilton Tallinn Park verbracht und war mit dem Hotel sehr zufrieden. Für mich handelt es sich um eines der besten Hiltons in Europa und nicht zuletzt auch wegen des schönen Spa-Bereichs eine echte Empfehlung.

Hilton Tallinn Park Pool 4

Auch ansonsten hat Tallinn einen recht attraktiven und fair bepreisten Hotelmarkt. In der Altstadt findet Ihr zum Beispiel das Schlössle Hotel (Leading Hotels of the World) und das Hotel Telegraff (Autograph Collection by Marriott), auch Radisson ist in der Stadt stark vertreten.

City Guide Tallinn – welche Zahlungsmittel bieten sich an?

In Estland gibt es seit wenigen Jahren den Euro. Geldwechseln ist also nicht notwendig und Ihr könnt ganz einfach mit Euren Münzen und Scheinen bezahlen. Auch eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr ist in Tallinn also nicht relevant. Sofern Ihr vor Ort Geld abheben möchtet, solltet Ihr allerdings auf eine Kreditkarte für kostenlose Geldabhebungen setzen. Generell empfehlen wir für Reisen und Abhebungen vor Ort diese Kreditkarten:

Die Santander 1plus Visa Card und die DKB Kreditkarte sind für eine Reise im Prinzip gleich empfehlenswert. Mit beiden Karten sind alle Abhebungen komplett gebührenfrei, bei der DKB Kreditkarte müssen aber immer mindestens 50 Euro abgehoben werden. Für den Bargeldbezug in Tallinn bieten sich aber auch andere kostenlose Kreditkarten an: Etwa die Barclaycard Visa (Abhebungen nur innerhalb der Euro-Zone kostenlos) und die ICS Visa World Card (Abhebungen nur außerhalb von Deutschland) kostenlos. Auch eine Premium-Kreditkarte ergibt unter anderem Sinn, als Allrounder beim Thema Reisen empfehlen wir das Barclaycard Platinum Double, das unter anderem alle wichtigen Versicherungsleistungen bietet. Interessant ist natürlich auch die Nutzung einer Kreditkarte zum Meilen sammeln, da Ihr ohne Fremdwährungsgebühren gerade bei größeren Zahlungen so eine attraktive Rückvergütung erzielen könnt.

City Guide Tallinn – Fazit

Tallinn hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich würde jederzeit wieder in die Stadt reisen. Die historische Architektur ist sehr schön, die Altstadt gehört sicherlich sogar zu den Highlights in Europa und die vergleichsweise niedrigen Preise im europäischen Vergleich machen auch einen längeren Städtetrip hier erschwinglich. Zudem sind auch die Anreise und der Transport vor Ort eifnach und man findet viele gute und fair bepreiste Hotels, sodass ich Euch einen Trip nach Tallinn definitiv ans Herz legen kann!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.