Seit über drei Jahren bin ich nun bei reisetopia und genauso lange sammle ich auch Meilen und Punkte. Über die Zeit hat sich einiges angesammelt, doch meine erste Einlösung habe ich erst jetzt gemacht. Wohin es geht, verrate ich Euch hier.

Schon als ich mit dem Meilensammeln begonnen habe, war mir klar, dass ich nicht die Person bin, die stundenlang nach den besten Sweetspots suchen und anhand dessen das Urlaubsziel wählen werde. Für mich stand von Anfang an fest: Sobald ich eine besondere Reise plane, dann schaue ich, wie ich da am besten mit meinen Meilen hinkomme. Natürlich soll sich die Einlösung dennoch lohnen und auch ein schönes Bordprodukt wäre vorteilhaft. Für meine Reise nach Kolumbien habe ich mich dann auf die Suche nach den Optionen gemacht, die diesen recht lockeren Kriterien entsprechen – und ich bin fündig geworden.

Wo habe ich nach Prämienflügen nach Kolumbien gesucht?

Ich habe auf meinen Konten sowohl einige Miles & More Meilen als auch viele Membership Rewards® Punkte, die ich mit meiner Miles & More Gold Card sowie meiner American Express® Platinum Card gesammelt habe. Aufgrund dessen kamen für mich einige Vielfliegerprogramme in Betracht. Die erste Anlaufstelle war für mich zunächst Miles & More, da dies das Vielfliegerprogramm ist, bei dem ich mich am besten auskenne.

Die Verfügbarkeiten sahen zu allen Daten, die ich gecheckt habe, sehr gut aus, jedoch sind bei den Lufthansa Flügen die Steuern und Gebühren recht hoch. Bei Flügen mit Avianca, die ebenfalls mit Miles & More Meilen buchbar sind, hätte ich nur um die 130 Euro Steuern und Gebühren zahlen müssen, doch am Ende war diese Option dann auch nicht so attraktiv für mich. Ein weiteres Problem bestand darin, dass ich zwei Tickets buchen wollte und dafür nicht genug Miles & More Meilen auf dem Konto hatte. Ich hätte zwar noch einige Punkte transferieren könnten, doch das erschien mir hier auch nicht die beste Lösung.

Meilenverfügbarkeiten Berlin Bogota

Kurz habe ich noch einen anderen Gedanken gehabt, da ich von dieser Einlösung schon ein paar Mal gelesen habe: Statt den Flug nach Kolumbien ab Deutschland zu buchen, könnte man auch die Avianca Direktverbindung ab Madrid oder Barcelona buchen und nur 38 Euro Steuern und Gebühren zahlen. Doch nachdem ich noch einmal durchkalkuliert habe, wie viel separat gebuchte Flüge nach Spanien inklusive Gepäck kosten würden, habe ich diese Möglichkeit dann auch verworfen.

Meilenverfügbarkeiten Madrid Bogota

Als Nächstes bin ich dann zu den Membership Rewards Transferpartnern übergegangen. Hier habe ich vor allem auf den British Airways Executive Club, Iberia Plus sowie auf Flying Blue geschaut.

Amex Transferpartner

Während ich bei der oneworld Allianz keine für mich passenden Verbindungen gefunden habe, erschien mir Flying Blue als sehr attraktive Option, die genau das bieten würde, was ich gesucht habe: eine attraktive Einlösung und ein spannendes Bordprodukt.

Verfügbarkeiten Bogota Flying Blue

Durch die dynamischen Preise bei Flying Blue findet man eigentlich immer Verfügbarkeiten – manchmal aber zu extrem hohen Preisen. Für meinen Zeitraum sah es recht gut aus. Als ich geschaut habe, hätte ich für ein Oneway Ticket in der Business Class 78.000 Meilen und 239 Euro Zuschläge zahlen müssen. Da ich mir bei diesen Preisen mit meinem Meilenstand auch Tickets für zwei Personen leisten konnte, rückte diese Einlösung für mich in die enge Auswahl.

Welche Prämienflüge nach Kolumbien habe ich gebucht?

Nachdem ich einige Optionen verglichen habe, wollte ich nicht mehr allzu lange warten. Da wir, als wir unsere Planung abgeschlossen hatten, entschieden haben, dass wir zu unterschiedlichen Zeiten nach Kolumbien fliegen werden und nur den Rückflug gemeinsam antreten, wollte ich die Meileneinlösung dann für diesen Flug durchführen. Dazu habe ich dann die benötigten Membership Rewards Punkte zu Flying Blue transferiert. Auf der Webseite steht, dass es bis zu einem Werktag dauern kann, bis der Transfer abgeschlossen ist, doch bei mir waren es am Ende nur wenige Stunden. So konnte das Buchen beginnen. Doch eine letzte Entscheidung musste ich noch treffen. Wollen wir die Reise mit KLM in einer Boeing 787-9 erleben oder mit Air France im Airbus A350-900? Beide Optionen kosteten gleich viel, doch unterscheiden sich die Bordprodukte schon voneinander.

Air France eilt ein guter Ruf voraus, doch eigentlich passten mir die Flugzeiten des KLM-Fluges besser. Am Ende habe ich mich dann doch für Air France entschieden. Der Grund hierfür ist die Aufteilung der Business Class Kabine.

Ausschnitt aus der Seatmap des Airbus A350 von Air France
Ausschnitt aus der Seatmap des Airbus A350 von Air France

Während es bei Air France in der Mitte vier Reihen gibt, in denen man direkt nebeneinander sitzen kann, sind die Sitze in der Boeing 787-9 von KLM so angeordnet, dass man entweder voneinander abgewandt oder mit großem Abstand zueinander sitzt. Für eine Reise allein hätte mir das gut gefallen, doch da wir dieses Flugerlebnis teilen möchten, war es mir wichtig, dass die Plätze gut nebeneinander liegen.

Ausschnitt aus der Seatmap der Boeing 787-9 von KLM
Ausschnitt aus der Seatmap der Boeing 787-9 von KLM

Daher habe ich die etwas unpassenderen Flugzeiten gern in Kauf genommen. Wenige Minuten später hatte ich dann meine erste Einlösung von Amex Punkten abgeschlossen. Die Reservierung meiner Wunschplätze konnte ich ebenfalls dann kurz danach durchführen.

Zahlung Einlösung membership rewards kolumbien

Die 156.000 Meilen, die ich am Ende zahlen musste, entsprechen 195.000 Membership Rewards Punkten. Sicherlich hätte ich mit dieser Anzahl an Punkten zu anderen Daten und bei einer anderen Destination “noch mehr” herausholen können. Doch mir ging es hier, wie eingangs beschrieben, nicht um den allerhöchsten Gegenwert, sondern darum für meine sowieso geplante Reise nach Kolumbien einen angenehmen Flug zu buchen. Eines ist ebenfalls sicher: “Cash” bezahlt hätte ich diesen Flug sicherlich nicht. Für beide Tickets hätten wir 4.696 Euro zahlen müssen – dem gegenüber stehen nun 195.000 Membership Rewards Punkte und 479 Euro. Dies entspricht einem Gegenwert von 2,16 Cent pro Membership Rewards Punkt, was für mich immer noch ein attraktiver Wert ist, da ich die Punkte ja deutlich günstiger sammeln konnte.

Fazit zu meiner ersten Einlösung von Amex Punkten

Es ist vollbracht – endlich habe auch ich meine ersten Amex Punkte eingelöst. So viel ist aber schon mal sicher: Es war alles deutlich weniger kompliziert, als ich es mir vorgestellt habe. Auch wenn man sicherlich noch bessere Gegenwerte erzielen kann, für mich war die Buchung genau das, was ich gesucht habe. Und glücklicherweise habe ich auch noch einige Punkte auf meinem Konto, sodass die nächste Einlösung sicherlich nicht in allzu weiter Ferne liegt.

American Express Platinum Card

Nur noch heute: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
720 Euro Jahresgebühr
Anna
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Toller Bericht. Ich verfolge genau die selbe Philosophie. Finde ich schön, dass hier auch mal lesen zu können. Ich fühle mich immer schon schlecht, wenn ich nicht versuche, meine Meilen pro Cent zu optimieren. 😂 denn dann kann man ja nur dorthin fliegen, wo es gute Angebote gibt, aber nicht unbedingt dahin, wo man als Nächstes zu einer bestimmten Zeit hin möchte. Besonders interessiert hat mich auch die Information über die Buchung für zwei Personen. Genau darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, bin aber überhaupt nicht auf die Idee gekommen, die Kabinen zu vergleichen. Toller Bericht.

    • Perfekt. Wir haben zurzeit genau das gleiche Ziel. Familienbesuch in Kolumbien und fünf Tickets. Unsere Wahl ist auch auf AF gefallen, allerdings aufgrund der besseren Flugzeiten, des fehlenden Zusatz-Zwischenstopps in CTG und der Sympathie für den A350. Das mit der Sitzplatz Aufteilung ist mir gar nicht aufgefallen, aber für den Flug mit Kindern natürlich grandios.

      Jetzt müssen wir nur bis 15.07. noch ein paar Kundenwerbungen schaffen 😅😃🙏

      • Hallo Rafael,
        aus reinem Interesse hätte ich mal eine Frage. Plant Ihr dieses Jahr am 15.7. zu verreisen oder willst du an diesem Tag die Flüge für das nächste Jahr buchen?
        Beste Grüße

      • Hi Jan-Niklas. Wir planen die Reise im Frühjahr 2025. Aufgrund der Größe der Reisegruppe wollen / trauen wir uns nichts kurzfristiges zu.

      • Okay, dann bin ich schon einmal etwas beruhigt. Bei Eurer Gruppengröße würde ich Euch jedoch empfehlen erst einmal offen gegenüber den Airlines zu sein. Auf einem Flug fünf Verfügbarkeiten zu finden, ist grundsätzlich sehr unwahrscheinlich. Wenn sich also Verfügbarkeiten bei KLM aufzeigen, würde ich die an Eurer Stelle trotzdem buchen 🙂
        Beste Grüße

Alle Kommentare anzeigen (1)