Die Qantas Business Class im Airbus A330 bietet gute Sitze, einen hohen Schlafkomfort und gutes Catering. Doch kann das Gesamtprodukt auch wirklich überzeugen? Wir haben uns ein Bild gemacht und berichten von unseren Erfahrungen!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

In Europa hat man vergleichsweise wenig mit Qantas zu tun, da die Airline ausschließlich nach London fliegt – und (bis auf die Ausnahmestrecke Perth – London) auch nur mit einem Stop auf dem Weg. Mit dem Project Sunrise soll sich das in wenigen Jahren ändern, bis dahin fliegt man in Qantas allerdings nicht direkt von Europa nach Australien. Dennoch ist es durchaus sinnvoll, einen Blick auf die anderen Strecken der Airline zu werfen, denn meinen Flug von Shanghai nach Sydney fand ich sehr angenehm. Qantas ist zudem noch auf zahlreichen anderen Routen zwischen Sydney, Melbourne und Brisbane sowie zahlreichen Städten in Südostasien und Fernost unterwegs – gerade in Verbindung mit einem Stop-Over eine sehr interessante Option!

Qantas Business Class Airbus A330 – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Flug in der Qantas Business Class natürlich mit Meilen – bei oneway-Flügen ist das fast immer der beste Deal. In diesem Fall konnte ich sogar von einem besonders attraktiven Angebot profitieren, denn Cathay Pacific Asia Miles nimmt auf der Strecke (weil sie genau in den oberen Bereich des Distanz-Bands fällt) nur 50.000 Meilen für ein Business Class Ticket, die Zuzahlung lag ebenfalls nu bei etwa 30 Euro – ein wirklich genialer Deal.

Leider sind Business Class Verfügbarkeiten mit Meilen bei Qantas rar gesät, von Zeit zu Zeit findet man aber durchaus etwas auf den Flügen zwischen Asien und Australien. Zudem ist es sehr einfach an die notwendigen Punkte bei Asia Miles zu kommen, um die Verbindungen günstig zu buchen. Als Transferpartner von American Express Membership Rewards erhaltet Ihr schon nach dem Neukundenbonus von Karten wie der American Express Platinum Card schon einen Großteil der notwendigen Meilen!

Qantas Business Class Airbus A330 – der Sitz

Qantas hat in den verschiedenen A330-Modellen (-200 und -300) jeweils eine recht intime Kabine verbaut. In meinem Fall gab es eine Kabine mit fünf Reihen und dann noch eine zweite mit zwei Reihen, sodass die Business Class insgesamt recht klein ausgefallen ist.

Qantas Business Class Airbus A330 Kabine

Die Anordnung der Sitze ist dabei immer identisch, es handelt sich um eine versetzte Konfiguration mit jeweils vier Sitzen in einer Reihe.

Qantas Business Class Airbus A330 Kabine 3

Alle Sitze haben einen direkten Zugang zum Gang und bieten vergleichsweise viel Privatsphäre – gleichzeitig wirkt die Kabine auch durchaus eng bestuhlt.

Qantas Business Class Airbus A330 Kabine 2

Die Sitze in der Qantas Business Class auf der Langstrecke unterscheiden sich dabei durchaus voneinander, wenngleich es anderes als etwa in der neuen Turkish Airlines Business Class oder der Alitalia Business Class keine sogenannten “Honeymoon”-Sitze gibt.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 4

Stattdessen sind die Sitze in der Mittelreihe jeweils etwas weiter voneinander weg, wodurch ein Sitz näher am Gang ist und der andere näher in der Mitte. Dieselbe Konfiguration gibt es auch in den Fenster-Reihen, denn hier findet man je einen Sitz direkt am Fenster und einen näher am Gang – dies macht meiner Meinung nach einen gravierenden Unterschied.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 2

Die Sitze direkt am Gang haben eine deutlich kleinere Abschirmung hin zum Gang und sind entsprechend weniger privat.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 9

Die Sitze direkt am Fenster dagegen haben eine große “Wand” hin zum Gang und wirken entsprechend sehr privat und meiner Meinung nach deutlich privater und komfortabler – ich würde deshalb ganz klar zu einem solchen Sitz raten.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 10

Die zweitbeste Option sind meiner Meinung nach die Mittelsitze, die weiter weg sind vom Gang, dann die Fensterplätze näher am Gang und zuletzt die Mittelsitze direkt am Gang.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 8

Grundsätzlich wirken die Sitze jeweils modern und stilvoll. Die Holzfarben in Kombination mit dem schwarzen Leder sorgen für eine meiner Meinung nach stimmte Atmosphäre.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 5

Alle Sitze kommen mit einer großen Ablage direkt neben dem Sitz daher, auf dem man sehr gut Dinge abstellen kann (auch während dem Essen).

Qantas Business Class Airbus A330 Ablage

Ansonsten sind die Sitze ein wenig eng, was allerdings beispielsweise auch in der Qatar Airways QSuite Business Class der Fall ist.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 16

Im Vergleich wirkt der Fußraum bei Qantas etwas großzügiger, sodass man sich hier definitiv nicht eingeengt fühlen muss.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 15

Die Ablagefläche ist meiner Meinung nach ausreichend, besonders durch mehrere kleine (aber offene Fächer) in der Sitze der Verkleidung.

Qantas Business Class Airbus A330 Ablage 3Qantas Business Class Airbus A330 Ablage 6

Dazu kann man eine größere Tasche unter dem Ottomanen verstauen. Zudem gibt es noch ein Fach, in dem beispielsweise Zeitschriften oder Zeitungen verstaut werden können.

Qantas Business Class Airbus A330 Ablage 4

Die Sitzsteuerung ist in einer guten Position, sodass man nicht aus Versehen drankommt und die Knöpfe funktionieren alle ohne großen Druck – die voreingestellten Optionen sind ausreichend.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitzsteuerung

Wie üblich lässt sich auch in der Qantas Business Class im Airbus A330 der Sitz aus der Konsole heraus ausfahren. Dieser wirkt meiner Meinung nach stabil und ist gut zum Arbeiten und Essen geeignet.

Qantas Business Class Airbus A330 Tisch

Insgesamt fand ich den Sitz in der Qantas Business Class sehr angenehm. Es gibt definitiv großzügiger Konfigurationen, etwa in der neuen Singapore Airlines Business Class im Airbus A380, doch die Kombination aus einem bequemen Sitz, genügend Ablagefläche und einer großen Privatsphäre lässt mich sehr positiv auf das Bordprodukt von Qantas blicken.

Qantas Business Class Airbus A330 – der Schlafkomfort

Auf einem vergleichsweise kurzen Nachtflug ist der Schlafkomfort meiner Meinung nach das wichtigste Thema und genau hier kann die Qantas Business Class absolut überzeugen. Schon am Boden kann man sich den Sitz mit einer Schlafauflage beziehen lassen.

Qantas Business Class Airbus A330 Matratzenauflage

Zudem liegen ein recht dickes Kissen sowie eine komfortable Decke bereits am Sitz bereit.

Qantas Business Class Airbus A330 Bettzeug

Während der Start-Vorbereitungen bekommt man auch noch einen Pyjama mit dem für Qantas typischen Känguru – auch dieser ist komfortabel.

Qantas Business Class Airbus A330 Pyjama

Sofern gewünscht, kann man sich auf Flughöhe auch das Bett machen lassen, alternativ kann man sich auch selbst drum kümmern und direkt ins Tal der Träume entfliehen.

Qantas Business Class Airbus A330 Bett

Dabei fand ich besonders die Privatsphäre bei meinem Sitz direkt am Fenster sehr gut, sodass ich weder große Licht- noch Geräuschstörungen zu vermelden hatte.

Qantas Business Class Airbus A330 Bett 3

Ich konnte auf einem Flug von gerade einmal neun Stunden Länge so deutlich über sechs Stunden durchschlafen und bin sehr erholt aufgewacht – auch weil das Bett meiner Meinung nach bequem ist und es im Fußraum nicht allzu eng durchgeht.

Qantas Business Class Airbus A330 Bett 2

Gerade in dieser Hinsicht konnte mich Qantas also absolut überzeugen!

Qantas Business Class Airbus A330 – das Catering

In puncto Catering hat mich die Qantas Business Class ein wenig zwiespältig zurückgelassen. Der Service war dabei weniger das Problem, denn auch wenn man bei Qantas sehr locker mit den Passagieren umgeht, fand ich den Service sehr freundlich und gut. Dies begann schon mit dem direkt nach dem Start servierten Willkommensgetränk.

Qantas Business Class Airbus A330 Welcome Drink

Ebenfalls wurde nach dem Start schnell ein weiteres Getränk mitsamt Nüssen serviert, diese allerdings nur in einer Plastiktüte, was in der Lufthansa Business Class immer wieder für Kritik sorgt, mich persönlich aber weniger stört.

Qantas Business Class Airbus A330 Snack

Das Dinner wird komplett flexibel serviert, entweder mit einem, mit zwei oder mit drei Gängen – jeweils im gewünschten Tempo. Die Auswahl ist dabei mittelgroß und mit einem Fokus auf gesunde Ernährung, was ich durchaus zu schätzen weiß. Die Präsentation der Speisen ist aber ein wenig sehr leger.

Qantas Business Class Airbus A330 Abendessen

Der Roast Duck Salat als Vorspeise war durchaus lecker, genauso das dazu servierte Brötchen, allerdings hätte ich mir eine Auswahl aus dem Brotkorb gewünscht – diese gab es leider nicht.

Qantas Business Class Airbus A330 Abendessen 3Qantas Business Class Airbus A330 Abendessen 2

Die Tagliatelle mit Beef Ragu, die ich mir als Hauptspeise ausgesucht habe, fand ich ebenfalls ganz gut, wenngleich nicht “besonders” und auch nicht unbedingt auf dem Niveau einer typischen Business Class Speise.

Qantas Business Class Airbus A330 Abendessen 4

Abgerundet habe ich mein Abendessen mit Eiscreme, wobei auch diese “nur” in einem Plastik-Container serviert wurde.

Qantas Business Class Airbus A330 Abendessen 5

Insgesamt gibt es nicht allzu viel Grund zur Kritik, denn geschmacklich war alles zumindest gut, aber die Präsentation der Speisen war meiner Meinung nach nicht auf dem üblichen Business Class Niveau. Dafür ging das Dinner sehr schnell und ich war nach knapp einer Stunde Flugzeit schon fertig – ideal auf deinem kurzen Nachtflug.

Nachts gibt es theoretisch kleinere Snacks, bei neun Stunden Flugzeit ist das aber weniger ein Thema. Angenehm war derweil wieder, dass ich zum Frühstück erst eine Stunde vor der Landung geweckt wurde und dennoch noch eine volle Mahlzeit erhielt.

Qantas Business Class Airbus A330 Frühstück

Hierfür konnte man beim Start eine Karte ausfüllen und genau nach diesen Wünschen wurde mein Frühstück auch serviert – ich hatte mich dabei für die Pfannkuchen (es gab auch noch Congee und Rührei als Optionen) entschieden und war damit sehr zufrieden – genauso mit den Beilagen.

Qantas Business Class Airbus A330 Frühstück 2Qantas Business Class Airbus A330 Frühstück 3

Hier stimmte dann auch wieder die Präsentation, sodass ich auf das Catering in der Qantas Business Class insgesamt ein bisschen durchwachsen, aber nicht negativ zurückblicke. Ich bin ein Fan der etwas kleineren und gesünderen Portionen und dem großen Tempo – ein wenig schicker könnte es aber zugehen.

Qantas Business Class Airbus A330 – das Entertainment

Zeitungen und Zeitschriften wurden mir in der Qantas Business Class aktiv leider nicht angeboten und auch WLAN gibt es auf der Langstrecke noch nicht – dies finde ich fast ein wenig kurios, denn auf der Kurzstrecke in Australien gehört schnelles WLAN zum Alltag. Somit ist man komplett auf das Entertainment-System angewiesen.

Qantas Business Class Airbus A330 Sitz 14

Dieses kommt mit einem mittelgroßen Bildschirm daher und bietet eine gute Auflösung – man kann entsprechend entspannt Filme schauen oder eine Serie kucken. Die Auswahl fand ich insgesamt auch durchaus gut, sodass es keinen Grund zur Kritik gibt.

Qantas Business Class Airbus A330 EntertainmentQantas Business Class Airbus A330 Entertainment 3Qantas Business Class Airbus A330 Entertainment 2

Dennoch würde ich mir persönlich wünschen, dass es auch noch ein bisschen alternatives Entertainment außer einem Bordmagazin gibt – hier gibt es noch Potenzial nach oben. Das gilt nicht so sehr für die Kopfhörer, die recht bequem sind und zudem Noise-Cancelling bieten.

Qantas Business Class Airbus A330 Ablage 2

Insgesamt ist man bei Qantas also gut aufgestellt, wenn es um das klassische Entertainment-System geht, ansonsten gibt es in der Langstrecken Business Class aber noch Potenzial nach oben.

Qantas Business Class Airbus A330 – die Annehmlichkeiten

Neben den Kopfhörern und dem Pyjama findet man zum Start auch eine Flasche Wasser direkt am Sitz. Kurz danach wird einem zudem ein farbenfrohes Amenity Kit gereicht.

Qantas Business Class Airbus A330 Amenity Kit

Dieses ist gut gefüllt mit verschiedenen Kleinigkeiten und den üblichen Klassikern – mir hat nichts gefehlt, der Inhalt hat mich allerdings auch nicht komplett beeindruckt.

Qantas Business Class Airbus A330 Amenity Kit 2

Die Toiletten sind ansonsten sauber, allerdings gibt es auch hier keine allzu relevanten Amenities, über die man gesondert sprechen müsste.

Qantas Business Class Airbus A330 Toilette

Alles in allem ein solides Angebot.

Qantas Business Class Airbus A330 – Fazit

Die Qantas Business Class auf der Langstrecke verspricht einen hohen Komfort, besonders was die Privatsphäre, den Sitz und den Schlafkomfort angeht. In puncto Entertainment und Catering gibt es sicherlich noch ein wenig Potenzial, aber ich war mit meinem Flug dennoch sehr zufrieden, da bei Qantas die für mich wichtigsten Aspekte stimmen: Ein schneller Service, ein gutes und bequemes Bett und leckeres sowie vergleichsweise gesundes Essen. Entsprechend würde ich sofort wieder in der Qantas Business Class im Airbus A330 fliegen, wenn sich die Gelegenheit ergibt!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)