Das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden gilt als das vermutlich beste Hotel der Stadt und könnte kaum besser liegen. Doch überzeugt das Hotel auch in der Praxis? Wir haben uns ein Bild gemacht und berichten in unserem ausführlichen Review!

Wer eine Reise nach Dresden plant, der wird bei der Suche nach einem luxuriösen Hotel ziemlich sicher auf das Taschenbergpalais stoßen. Gemeinsam mit dem Bülow Palais und dem Steigenberger gehört das zu Kempinski gehörende Luxushotel zu den ersten Adressen in der Stadt, die sich generell einem großen Hotelangebot erfreuen darf.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Eingang 2

Besonders attraktiv ist auch die Lage des Kempinski Dresden, denn das Hotel liegt direkt gegenüber des Zwingers und damit mitten in der historischen Innenstadt und nur wenige hundert Meter von der Elbe entfernt. Auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist ausgesprochen gut, sodass ich mir kaum eine bessere Lage vorstellen könnte.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – die Buchung

Gebucht habe ich das Taschenbergpalais Kempinski Dresden knapp zwei Wochen vor meinem Aufenthalt via Virtuoso bei reisetopia Hotels. Enthalten sind dabei die folgenden Vorzüge ohne Mindestaufenthalt:

  • täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • kostenfreies Upgrade um eine Kategorie (bei der Buchung, nach Verfügbarkeit)
  • ein kostenfreies Mittagessen für zwei Personen, inklusive Wasser, Softdrinks und Kaffee
  • früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • eine besondere Behandlung bei Buchung & Aufenthalt
  • reguläre Punkte & Statusvorteile im GHA Discovery Programm

Da die Zimmerkategorien im Taschenbergpalais hinsichtlich des Preises kaum auseinander liegen, habe ich mich für die Buchung von einem Kurfürsten Deluxe Zimmer für 170 Euro pro Nacht entschieden. Die beiden Kategorien darunter lagen bei 150 beziehungsweise 160 Euro pro Nacht. Als Upgrade bei der Buchung durfte ich durch diese Kategorie auf eine Junior Suite für regulär 340 Euro pro Nacht freuen – mit Blick auf die Preisdifferenz ein geniales Upgrade.

Darüber hinaus habe ich das Mittagessen in ein Abendessen umgewandelt, was gegen eine Gebühr von 15 Euro pro Person möglich ist. Alle Vorzüge wurden mir dabei ohne Nachfrage gewährt, wenngleich die Trainee am Check-in nicht viel von Virtuoso wusste. Der Late Check-Out bis 14 Uhr war insgesamt in Ordnung, einen späteren Check-Out wollte man allerdings nur gegen Gebühr anbieten – das fand ich ein wenig kleinlich.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – das Zimmer

Alle Zimmer im Taschenbergpalais Dresden sind in einem eher klassischen Stil gehalten, der aber sehr gut zum Hotel passt – das zeigt schon das imposante Treppenhaus.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Treppenhaus

Ich empfehle dabei auch tatsächlich direkt so zu buchen, dass man mindestens in einer Junior Suite landet, denn nur ab dieser Kategorie sind die Zimmer auch wirklich geräumig – in meinem Fall sogar besonders.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Zimmer 6

Beeindruckend ist neben dem doch sehr passenden Design auch die enorme Deckenhöhe, die einem ein ganz besonderes Raumgefühl gibt. Dennoch: Den Stil muss man mögen, ich persönlich bevorzuge eher einen moderneren Designansatz wie im Waldorf Astoria Berlin oder dem InterContinental Düsseldorf.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Zimmer 7

Die Einrichtung ist ansonsten genauso, wie man es von einem Luxushotel erwartet. Es gibt ein bequemes Bett mit zwei Nachttischen – die Kissen fand ich allerdings zu weich, die Matratze ein bisschen dünn.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Zimmer 3

Selbstredend findet man auch einen großen Schreibtisch, der praktischerweise mit zwei Stühlen daherkommt – ergonomisch sind diese aufgrund der Historie aber natürlich nicht.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Zimmer 4

Der Fernseher ist genauso wie die Minibar in einem Schränkchen versteckt. Grundsätzlich finde ich das positiv, der Fernseher war aber für ein Luxushotel ein schlechter Witz. Die Minibar war aufgrund der Folgen des Coronavirus nicht gefüllt.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Fernseher

Ansonsten gibt es noch zwei bequeme Sessel nebst einem kleinen Tischen, auf dem auch eine von zwei Flaschen Wasser stand. Ein weiteres Willkommensgeschenk gab es nicht. Auch Dekoration war nicht viel im Zimmer zu finden, was allerdings unter anderem auch mit den Einschränkungen durch das Coronavirus zu tun hatte.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Zimmer 2

Passend dazu stand auf dem Schreibtisch auch eine kleine Flasche Desinfektionsmittel bereit. Das Hotel hat zudem beim Check-in verdeutlicht, dass das Zimmer besonders gründlich gereinigt und desinfiziert wurde. Mir ist dabei zum Glück weder ein negativer Geruch noch ein Mangel mit Blick auf das Putzen aufgefallen.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Desinfektionsmittel

Die Reinigung des Zimmers wird im Moment genauso wie der Turn Down Service nur auf Wunsch des Gastes durchgeführt. Auch Bademantel und Hausschuhe gibt es im Zimmer aktuell nicht, beides wird auf Wunsch aber natürlich ins Zimmer gebracht.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bademantel

Sehr gut gefallen hat mir auch der Ausblick über eine ruhige Seitenstraße hinweg auf das wunderschöne gegenüberliegende Schloss und seitlich zum Zwinger – allerdings war die Junior Suite wegen der recht kleinen Fenster nicht richtig hell.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Ausblick

Überraschend hell ist dafür allerdings das Badezimmer, das mit einem eigenen Fenster daherkommt, von dem man sogar ebenfalls einen netten Blick hat.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad Ausblick

Zu finden ist das Fenster am Ende des Bades in dem gesondert abgetrennten Bereich für die Toilette und das Bidet.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad 4

Das davor gelegene und langgezogene Badezimmer hat bei mir ebenfalls einen positiven Eindruck hinterlassen.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad

Direkt hinter der Tür ist ein Doppelwaschtisch auf der rechten Seite zu finden.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad 2

Links ist eine luxuriöse Badewanne, die für ein entspanntes Bad nach einem langen Tag einlädt.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad 3

Auch eine gesonderte Dusche gibt es, wenngleich mich hier der Duschkopf leider nicht recht zu überzeugen wusste. Die Pflegeprodukte sind dafür von höchster Qualität.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Bad 5

Ebenfalls positiv finde ich, dass die Junior Suiten im Kempinski Taschenbergpalais Dresden mit einem gesonderten Eingangsbereich daherkommen, in dem man Gepäck lagern kann.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Eingangsbereich

Insgesamt fand ich das Zimmer im Taschenbergpalais zwar nicht unbedingt meinem Stil entsprechend, aber großzügig, zum Haus passend und besonders durch das Bad auch luxuriös. Gerade wer das historische Design zu schätzen weiß, wird sich hier garantiert wohlfühlen.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – das Frühstück

Besonders positiv ist mir an meinem Aufenthalt das Frühstückserlebnis aufgefallen. Aktuell kann man zwischen Frühstück via Room Service sowie im Restaurant wählen, Letzteres allerdings nur mit reservierten Zeiten, dann aber entweder im Restaurant oder im Innenhof.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Innenhof

Das Room Service Frühstück fand ich dabei besonders angenehm, zumal es mit einem minimalen Aufschlag von nur 3 Euro daherkommt.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Room Service Frühstück 2

Man erhält auf Wunsch entweder eine vegane, vegetarische oder eine “normale” Variante mit je einer großen Etagere pro Person sowie Eierspeisen nach Wunsch, frischem Saft und Kaffeespezialitäten.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Room Service Frühstück

Die Auswahl und Qualität ist dabei hervorragend, wobei die Mengen so groß sind, dass man gar nicht alles essen kann. Ebenfalls positiv: Die Eierspeisen kommen auch tatsächlich warm an.

Im Restaurant erwartet einen ein vergleichbares Frühstück wie über den Room Service, auch hier in angenehmer Atmosphäre und mit Etageren. Als ein bisschen eintönig könnte man schreiben, dass sich im Vergleich zum Vortag nur minimal etwas am Angebot verändert hat.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Frühstück

Davon abgesehen allerdings fand ich das Frühstück auch im Restaurant gut, der Service war hier besonders am Anfang sehr prompt, wurde aber etwas schläfriger, als sich das Restaurant gefüllt hat.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Frühstück 3

Neben den Eierspeisen konnte ich hier auch Pancakes bestellen, die ebenfalls sehr lecker waren.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Frühstück 5

Insgesamt hat mich das Frühstückserlebnis im Taschenbergpalais Dresden positiv überrascht, besonders in Zeiten des Coronavirus. So hat mir das Erlebnis deutlich besser gefallen als etwa im Hilton Dresden.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – das Abendessen

Aktuell haben im Taschenbergpalais Kempinski Dresden zwei Restaurants sowie die Bar geöffnet, zudem gibt es ein recht limitiertes Room Service Menü.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Room Service Karte

Aufgrund der Virtuoso-Buchung durfte ich mich über ein kostenfreies Essen im Palais Bistro freuen, hier gibt es ein fixes Menü mit drei Gängen, das täglich wechselt.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Abendessen Menü

Abgesehen davon, dass keine vegetarische Option proaktiv angeboten wurde, fand ich das Abendessen sehr angenehm, auch weil der Service von Anfang sehr gut war.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Abendessen

Als Vorspeise gab es eine französische Zwiebelsuppe, die ich als sehr schmackhaft wahrgenommen, wenn auch füllend wahrgenommen habe.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Abendessen 2

Danach folgte als Hauptspeise ein weiterer französischer Klassiker: Coq au Vin. Auch hier war die Portionsgröße ausgesprochen groß.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Abendessen 3

Für das Dessert war so kaum mehr Platz, aber die leckere Creme Brulée möchte wohl niemand auslassen – besonders lecker fand ich auch das dazu sevierte Eis sowie die Früchte.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Abendessen 4

Insgesamt ein tolles Erlebnis, zumal das Essen inklusive Wasser und Kaffee zum Dessert dank der Virtuoso-Buchung komplett kostenfrei war (abgesehen vom Aufschlag für das Abend- statt dem Mittagessen).

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – die Erholung

Mit Blick auf die Erholung kann ich leider nur einen Teileinblick geben, da der Pool und das Spa aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus bei meinem Aufenthalt noch geschlossen waren. Der Fitnessraum dagegen konnte genutzt werden, wenn auch von maximal zwei Personen gleichzeitig.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Fitness

Hier ist das Angebot ehrlich gesagt ein wenig eingeschränkt, die Zahl der Geräte doch eher beschränkt und es ist zudem ziemlich eng.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Fitness 3

Dafür ist allerdings alles sehr modern, wobei Kraftgetränke nur mit Einschränkungen und sehr wenigen Hanteln und einer nicht verstellbaren Hantelbank möglich ist.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden Fitness 4

Hier bieten Hotels wie das Grand Hyatt Berlin oder auch das Andaz München Schwabinger Tor doch deutlich mehr. Positiv ist allerdings, dass das Taschenbergpalais als Stadthotel einen großen Pool bietet – einzig genießen konnte ich diesen bei meinem Aufenthalt leider nicht.

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden – Fazit

Das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden hat bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen und ich würde das Hotel insgesamt weiterempfehlen. Das Hotel ist nicht grundlos das beste Hotel am Platz, gleichzeitig ist aber auch das Preisniveau noch angemessen. Deshalb kann man auch über die etwas in die Jahre gekommenen Zimmer und kleinere Schwächen beim Service hinwegsehen. Gerade mit Blick auf die Einschränkungen durch das Coronavirus fand ich das Gebotene dennoch durchaus gut – das Taschenbergpalais ist dieser Tage definitiv eine gute Wahl für einen entspannten Städtetrip!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)