Angesichts der Ausbreitung von COVID-19 auf allen Ecken des Planeten verhängen viele Länder drastische Maßnahmen, um der Pandemie auf ihre eigene Art und Weise zu begegnen und ihre Bürger zu schützen. Einige Regierungen haben unter anderem beschlossen, ihre Grenzen zu schließen und damit den Zugang zu ihren Ländern zu verbieten. Da Deutschland derzeit eines der am stärksten von COVID-19 betroffenen Länder ist, haben leider mehrere Länder beschlossen, deutschen Bürgern den Grenzübertritt zu verbieten oder deren Einreise zu beschränken.

Um Euch zu helfen, unter all den vielen Informationen, die online im Umlauf sind, einen besseren Überblick zu bekommen, haben wir diesen Leitfaden erstellt, der alle Länder auflistet, die für deutsche Reisende verboten sind oder in denen Einschränkungen verhängt wurden. Die Informationen stammen u.a. vom Auswärtigen Amt.

Wir haben auch schon einen Artikel für Euch erstellt, indem Ihr allgemein alle Einreisebestimmungen für alle Länder findet. Eine Zusammenfassung über all unsere Coronavirus-Artikel und Neuigkeiten findet Ihr übrigens ebenfalls bei reisetopia.

Dieser Artikel wird für Euch ständig aktualisiert, zuletzt am 20. März um 10:00 Uhr.

In welche Länder können Reisende aus Deutschland nicht einreisen?

Ägypten   +

In Ägypten wurden alle Flughäfen geschlossen, Besucher werden zudem auch keine mehr ins Land gelassen. Jedoch dürfen aktuell noch Flugzeuge für Rückholflüge landen.

[accordion_section][accordion_item title="Angola"]

Auch Angole verbietet internationalen Flüge und macht zudem noch die Land- und Seegrenzen dicht. Eine Einreise ist hier also nicht mehr möglich.

[accordion_section][accordion_item title="Australien"]

Australien hat nun seine Grenzen für Touristen geschlossen, weshalb man als Deutscher nicht mehr einreisen kann.

[accordion_section][accordion_item title="Bulgarien"]

Seit dem 18. März schon ist die Einreise aus Deutschland nach Bulgarien verboten. Das Land hat den Notstand ausgerufen.

[accordion_section][accordion_item title="Bhutan"]

Das Land hat vorerst bis zum 20. März alle seine Grenzen für Touristen geschlossen.

[accordion_section][accordion_item title="Bolivien"]

Bolivien hat seine Grenzen geschlossen, sowie den ganzen Flugverkehr nach Europa gekappt.

China   +

China verbietet ab dem 28. März die Einreise für alle Ausländer.

El Salvador   +

In El Salvador sind bisher keine Fälle von COVID-19 gemeldet worden. Allen Ausländern ist die Einreise nach El Salvador für 30 Tage untersagt, mit Ausnahme der Einwohner und Diplomaten, die bei der Einreise unter Quarantäne gestellt werden. Schulen und Universitäten sind 21 Tage lang geschlossen.

Dänemark   +

Dänemark hat sich selbst isoliert und einen Einreisestopp für alle Touristen verhängt. Man darf jedoch noch durch das Land weiterreisen, sowohl mit dem Auto als auch mit dem Flugzeug.

Dominikanische Republik   +

In der Dom Rep wurden alle Flüge für Europäer ausgesetzt. Alle Europäer die auf eine andere Art und Weise in das Land einreisen, müssen in 14-tägige Quarantäne.

Elfenbeinküste   +

Es gilt ein Einreiseverbot für nicht-ivorische Reisende aus Ländern mit mehr als 100 Covid-19-Fällen verhängt. Seit dem 20. März wurde der Flugverkehr in solche Länder bis auf Weiteres unterbrochen.

Estawini (Swasiland)   +

Im Swasiland wurde der Notstand ausgerufen und ein Einreiseverbot für Reisende aus Risikogebieten verhängt.

Estland   +

In Estland dürfen Ausländern derzeit nicht einreisen, außer sie haben Aufenthaltsgenehmigung bzw. einen Wohnsitz im Land. Nach der Einreise müssen diese dann für zwei Wochen in Quarantäne.

Finnland   +

In Finnland dürfen nur noch EU-Bürger mit Wohnsitz in Finnland einreisen. Die Durchreise ist jedoch noch möglich.

Gabun   +

Gabun hat alle Touristenvisa annuliert und die Grenzen geschlossen. Somit ist die Einreise für deutsche nicht möglich.

Grenada   +

Die Einreisesperre für Reisende wurde auch auf Deutsche Bürger erweitert. Bei einer Staatsangehörigkeit von Grenada oder einer derzeitigen Aufenthaltserlaubnis ist die Einreise jedoch weiterhin, jedoch mit einer 14-tägige Quarantäne, erlaubt.

Guatemala   +

Seit dem 12. März besteht unter anderem für Europäer, also auch Deutsche, ein Einreiseverbot für Guatemala.

Haiti   +

Die Einreise in Haiti scheint derzeit für Personen, die sich in den letzten zwei Wochen in Deutschland aufgehalten haben ebenfalls für nicht möglich.

Honduras   +

Bis zum 22. März sind in Honduras alle Grenzen geschlossen und die Einreise ist somit nicht möglich.

Israel   +

Wir haben schon einen vollständigen Artikel zu diesem Thema geschrieben, als letzte Woche die Nachricht herauskam: Deutsche dürfen leider nicht mehr in das Gebiet einreisen. Diese Maßnahme trat bereits am 4. März in Kraft. Jedoch gibt es eine Möglichkeit, bei der durch eine 14-tägige nachgewiesene Heimquarantäne eingereist werden darf.

Indien   +

Alle ausgestellten Visa von deutschen Staatsangehörigen, die nach dem 11. März einreisen, sind ungültig. Somit wird Deutschen die Einreise nicht mehr gewährt.

Indonesien   +

In Indonesien gibt es ein Einreise- und Transitverbot u.a. für Reisende, die sich in den zwei Wochen zuvor in Deutschland aufgehalten haben.

Jamaika   +

Die Einreisesperre in Jamaika wurde auch auf Deutschland ausgeweitet. So dürfen auch Leute mit einem Aufenthalt oder Transit durch Deutschland innerhalb der letzten 14 Tage nicht mehr in Jamaika einreisen.

Jordanien   +

Ab dem 16. März dürfen deutsche Bürger nicht mehr in Jordanien einreisen. Ausnahmen gibt es lediglich für Mitarbeiter internationaler Organisationen, Investoren und Reisende mit Wohnsitz in Jordanien.

Kasachstan   +

In Kasachstan muss man ebenfalls damit rechnen, nicht einreisen zu dürfen. Zudem darf man sich in den letzten 30 Tagen nicht in Deutschland, Italien, Frankreich, Südkorea, China und Iran aufgehalten haben.

Kambodscha   +

Kambodscha hat für deutsche eine 30-tägige Einreisesperre verhängt.

Kamerun   +

Die Landesgrenzen von Kamerun wurden vorerst geschlossen. Somit kann man hier nicht mehr einreisen.

Kapverden   +

Auf den Kapverden wurden alle Grenzen geschlossen und die Flüge aus Ländern mit Covid-19-Fällen für drei Wochen suspendiert.

Katar   +

Katar verbietet aktuell die Einreisen aus Deutschland. Zudem werden internationale Flüge mit Zielort Doha gestoppt.

Kirgisistan   +

In Kirgistan darf niemand mehr einreisen, der sich in den letzten 30 Tagen in Deutschland aufgehalten hat.

Kolumbien   +

Ab dem 16. März gilt eine Einreisesperre für alle EU-Staatsangehörige, die aus Europa und Asien einreisen.

Kosovo   +

Ab dem 13. März wird auch im Kosovo eine Einreisesperre für Deutsche und andere Nationen mit einer hohen Anzahl an Infektionen verhängt.

Libanon   +

Bis zum 23. März darf man als deutschen nicht mehr einreisen.

Libyen   +

In Libyen gibt es eine gerenelle Einreisesperre für jeden Touristen.

Litauen   +

In Litauen werden ab Montag, den 16. März für alle Reisenden die Grenzen geschlossen. Das Land steht dann für 14 Tage unter Quarantäne.

Kiribati, Marshallinseln, Samoa   +

Inzwischen ist auch in diesen Inselstaaten die Einreise für Deutsche momentan verboten. Genauere Informationen haben wir in einem gesonderten Artikel zusammengefasst.

Madagaskar   +

Alle regionalen und internationalen Flüge werden bis zum 20. April ausgesetzt. Auch Kreuzfahrtschiffe dürfen so lange nicht mehr anlegen. Somit ist die Einreise derzeit nicht mehr möglich.

Malediven   +

Auf den Malediven ist die Einreise für Reisende aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg verboten.

Mauritius   +

In Mauritius gilt nun eine Einreisesperre für Personen aus Risikoländern, darunter alle EU-Staaten.

Mongolei   +

In der Mongolei gibt es zwar keine offizielle Einreisesperre, jedoch ist die Einreise auf dem Landweg nicht mehr möglich und sämtliche internationale Flüge bis zum 28. März wurden ausgesetzt. Somit kann man derzeit nicht mehr in das Land einreisen.

Namibia   +

Es wurden alle Flüge aus Deutschland für die nächsten 30 Tage eingestellt und zudem ein Einreiseverbot angeordnet. Touristische Aktivitäten im Land werden eingestellt.

Neuseeland   +

Wie in Australien auch, kann man als Deutscher aufgrund der Grenzschließung nicht mehr in Neuseeland einreisen.

Philippinen   +

Seit dem 13. März gibt es nun auch ein Einreiseverbot für alle Reisenden aus Deutschland. Ausnahmen sind lediglich philippinische Staatsangehörige oder Reisende mit einer längerfristigen Aufenthaltsgenehmigung für die Philippinen. Diese müssen dann jedoch ggf. in eine 14-tägige Quarantäne.

Polen   +

Reisende aus Deutschland dürfen hier nicht mehr einreisen. Zudem wurde der Flug-, Bahn- und Schiffsverbindungen für den Personenverkehr unterbrochen.

Republik Moldau   +

Ausländische Fluggäste, die aus einem Coronavirus betroffenen Land sollen nicht mehr einreisen dürfen.

Nordkorea   +

Die nordkoreanischen Behörden gaben am 1. März bekannt, dass die Einreise von Ausländern in das Hoheitsgebiet Nordkoreas streng verboten ist, während die derzeit geltenden Sonderbestimmungen zur Verhinderung der Epidemie beibehalten werden.

Oman   +

Im Oman werden aktuell keine Touristenvisa mehr vergeben. Somit kann man auch hier als Deutscher momentan nicht mehr einreisen.

Sambia   +

Reisende aus Deutschland müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Dies kann zu Hause oder im Hotel erfolgen.

Saudi Arabien   +

Am 9. März beschlossen die saudiarabischen Behörden, alle Reisen (Flug- und Schiffsreisen) von und nach Frankreich, Deutschland, der Türkei, Spanien und Oman vorübergehend auszusetzen.

Schweiz   +

In der Schweiz wurde ein allgemeines Einreiseverbote verhängt. Es dürfen nur noch Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen, einreisen.

Serbien   +

Es wurde eine Einreisesperre für Deutschland verhängt.

Singapur   +

In Singapur dürfen alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in Deutschland, Italien, Spanien oder Frankreich aufgehalten haben, nicht mehr einreisen. Der Transit ist nun auch verboten.

Seychellen   +

Die Einreise von Personen aus Europa ist auf den Seychellen bis auf Weiteres ausgesetzt.

Spanien   +

Die Einreise in Spanien ist aufgrund derzeit nur noch Staatsbürgern und Menschen mit Wohnsitz im Land erlaubt. EU-Bürgern ist weiterhin der Transit in das Heimatland erlaubt.

Sri Lanka   +

Vom 15. bis 29. März wird die Einreise aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Österreich, Niederlanden, Schweden, Schweiz und Spanien, untersagt.

Südafrika   +

Südafrika hat den nationalen Notstand ausgerufen, weswegen die Einreise ab dem 18. März für Reisende aus Deutschland verboten ist.

Thailand   +

Am 25. März 2020 hat die thailändische Regierung die Einreise auf dem Luft-, Land- und Seeweg für ausländische Reisende mit wenigen Ausnahmen untersagt. Eine Einreise nach Thailand ist damit derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Trinidad und Tobago   +

Es besteht ein Einreiseverbot für Personen, die in den letzten 14 Tagen durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, China, Südkorea, Iran, Japan und Singapur gereist sind und diese durchquert haben.

Tschechien   +

Erst führte Tschechien Kontrollen an seinen Grenzen zu Deutschland und Österreich ein, nun dürfen Reisende aus Deutschland gar nicht mehr in das Land einreisen.

Türkei   +

Auch die Türkei hat bekannt gegeben, dass Einreisende aus Deutschland ab Samstag, dem 14. März um 8:00 Uhr Ortszeit, zunächst bis zum 17. April 2020 nicht einreisen dürfen. Auch der Flugverkehr mit den Airlines Turkish Airlines und Pegasus Airlines wurde gestoppt. Mehr Informationen findet Ihr in unserem Artikel dazu.

Ukraine   +

An den Grenzen zur Ukraine werden aktuell nur noch Staatsbürger reingelassen. Das bedeutet, dass deutsche hier auch nicht mehr einreisen dürfen.

USA   +

Ab dem 13. März um Mitternacht werden die US-Grenzen für Reisende aus Europa für 30 Tage geschlossen. Diese Maßnahme betrifft jedoch weder US-amerikanische noch britische Staatsbürger. Weitere Informationen haben wir für Euch gesondert verfasst.

Vereinigte Arabische Emirate   +

Seit dem 19. März gibt es in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen Einreisetopp für alle Nationalitäten. Der Einreisestopp gilt ebenfalls für Ausländer mit Aufenthaltstitel und Inhaber anderer Langfristvisa. Ausnahmen gibt es  für Inhaber von Diplomatenpässen. Zudem haben die VAE bekannt gegeben, dass alle Flughäfen für vorerst zwei Wochen schließen werden.

Vietnam   +

Für Reisende aus Deutschland wurde erst die Visafreiheit genommen. Nun wurde am 13. März eine Einreisesperre für alle ausländischen Reisenden aus dem Schengen-Raum und aus Großbritannien verhängt.

In welchen Ländern müssen Reisende aus Deutschland in Quarantäne? 

Armenien   +

In Armenien werden am internationalen Flughafen Eriwan Temperaturmessungen durchgeführt. Zudem werden bei Reisenden aus Deutschland alle Daten hinsichtlich dem geplanten Aufenthaltaort abgefragt. Im Falle von einer erhöhten Temperatur, wird man in die Infektionsklinik Nork eingewiesen. Falls kein Fieber vorherrscht, muss sich in 14-tägige Selbstquarantäne begeben werden, welche täglich von den armenischen Gesundheitsbehörden überwacht wird.

Äthiopien   +

Reisende aus Deutschland sollen sich nach Ankunft in eine 14-tägige Haus-Quarantäne begeben.

Bahrain   +

Alle Reisenden aus der EU müssen nach Einreise in Bahrain in eine 14-tägige häusliche Quarantäne.

Belize   +

Deutsche Reisende müssen nach der Einreise in eine 14-tägige Quarantäne.

Benin   +

Ab sofort müssen alle Reisenden aus Deutschland auch bei Nichtvorliegen von Symptomen in eine 14-tägige Quarantäne in ihrem Hotel.

Bosnien & Herzegovina   +

Deutsche Reisende müssen bei der Ankunft im Land sich in eine 14-tägige Isolation begeben. Zudem müssen sich Touristen, die sich schon im Land befinden, ab sofort in Ihrer Unterkunft aufhalten.

Burundi   +

Die burundischen Behörden kündigte an, dass alle deutschen Passagiere ab dem 6. März für 14 Tage nach ihrer Ankunft in Burundi unter Quarantäne gestellt werden.

Chile   +

In Chile müssen Reisende aus Deutschland eine zweiwöchige häusliche Quarantäne aufsuchen.

Ecuador   +

Nach der Einreise aus Deutschland muss man sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Hong Kong   +

Personen, die aus dem Schengen-Raum einreisen müssen in eine 14-tägige Quarantäne.

Kanada   +

Alle Einreisenden in Kanada müssen sich in eine 14-tägige Selbstisolation begeben.

Kroatien   +

Bei der Einreise in Kroatien müssen deutsche in eine 14-tägige Heimquarantäne. Falls diese Möglichkeit nicht besteht, darf man nicht einreisen.

Lettland   +

In Lettland muss man ebenfalls nach der Einreise in eine 14-tägige Heimquarantäne. Falls man keinen geeigneten Ort für diese Quarantäne vorweisen kann, wird man an der Grenze abgewiesen.

Liberia   +

Alle einreisenden aus Deutschland müssen in eine obligatorische Quarantäne von 14 Tagen mit Aufsicht in einem Beobachtungszentrum.

Georgien   +

Auch Georgien verlangt, dass sich alle Reisenden, die sich als letztes in Deutschland aufgehalten haben, in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Einzige Ausnahme bleibt ein negativer Test auf das Coronavirus.

Guinea   +

Bei der Einreise in Guinea wird verlangt, dass sich alle Einreisenden aus Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Während dieser Zeit wird der Reisepass einbehalten.

Japan   +

Bis voraussichtlich Ende April Einreisende sollen sich alle aus dem Schengenraum, also auch Deutsche, für zwei Wochen in Quarantäne begeben.

Kenia   +

Einreisende aus Deutschland müssen direkt in eine 14-tägige Isolation.

Malawi   +

Da Deutschland in diesem Land als „High Risk Countries“ eingeschätzt wird, werden Deutsche bei der Einreise an den internationalen Flughäfen (Lilongwe und Blantyre) zu einer Hausquarantäne verpflichtet.

Malta   +

Bei der Einreise in Malta müssen alle Reisenden aus Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne. Die Einreise in Malta ist gerade aber nicht mehr möglich.

Montenegro   +

In Montenegro muss man in eine 14-tägige Quarantäne nach der Einreise aus Deutschland.

Mosambik   +

Unabhängig von Krankheitssymptomen gibt es in Mosambik für deutsche Reisende eine 14-tägige Pflichtquarantäne, unabhängig ob Krankheitssymptome vorliegen oder nicht.

Myanmar   +

Alle Einreisenden aus Deutschland müssen in eine 14-tägige Quarantäne.

Nordmazedonien   +

Alle eintreffenden Reisenden aus Deutschland müssen sich in eine 14-tägige Selbst-Quarantäne begeben. Dabei ist es egal, ob diese privat, zu Hause oder in einem Hotel erfolgt.

Norwegen   +

Alle Reisenden aus nicht-nordischen Ländern, die keinen Wohnsitz in Norwegen haben werden entweder abgewiesen oder müssen in eine 14-tägigen Quarantäne.

Polen   +

Ab dem 15. März um 00.00 Uhr wird die Einreise an den polnischen Grenzübergängen für Reisende aus Deutschland nur noch in Ausnahmefällen möglich sein. Diese Ausnahmen müssen nach der Einreise jedoch in eine 14-tägige Quarantäne. Zur Eindämmung der Infektionen wurden zusätzlich alle Flug-, Bahn- und Schiffsverbindungen für den Personenverkehr nach Polen unterbrochen.

Ruanda   +

In Ruanda werden Reisende aus Deutschland mit Krankheitssymptomen direkt isoliert und getestet. Auch bei negativem Ergebnis unterliegen diese einer 14-tägige Quarantäne. Bei Reisenden ist ein 14-tägiges Monitoring verpflichtend.

Rumänien   +

In Rumänien muss sich jeder deutscher nach Einreise in häusliche Quarantäne begeben.

Russland   +

Bei der Anreise in Moskau, St. Petersburg, Jektarinenburg und Kaliningrad müssen Reisende aus Deutschland für 14 Tage oder die Länge Ihres Aufenthalts in häusliche Quarantäne.

Taiwan   +

Alle Reisenden aus Deutschland müssen in eine 14-tägige Quarantäne.

Tunesien   +

Für alle Einreisenden aus Deutschland gilt eine 14-tägige Quarantänepglicht. Man darf das Land nicht wieder verlassen, bevor diese Pflicht ausgesessen wurde.

Togo   +

Ab dem 16. März gibt es eine 14-tägige Quarantänepflicht für Einreisende ab Deutschland.

Tschad   +

Im Tschad müssen sich Deutsche nach der Einreise für zwei Wochen in Selbst-Quarantäne begeben. Wer diesem nicht folge leistet, wird in “institutionelle Quarantäne auf eigene Kosten” gezwungen.

Turkmenistan   +

Deutsche Passagiere müssen sich bei Anreise auch ohne Symptome in Quarantäne begeben. Momentan sollen angeblich deutsche Staatsangehörige aber schon nicht mehr in Turkmenistan einreisen dürfen.

Uganda   +

Nach der Einreise müssen alle Deutschen für 14 Tage unter Selbst-Quarantäne. Bei einem Krankheitsfall wird man direkt in das Krankenhaus in Entebbe verwiesen.

Ungarn   +

In Ungarn dürfen Ausländer nicht mehr einreisen.

Vereinigte Arabische Emirate   +

Die visafreie Einreise für Deutsche ist nicht mehr möglich. Damit ist die Einreise ohne Wohnsitz in den Emiraten praktisch nicht mehr möglich.

Zypern   +

Für alle Reisenden aus Deutschland wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.

In welchen Ländern gibt es für Reisende aus Deutschland weitere Maßnahmen?

Argentinien   +

Argentinien setzt für die nächsten 30 Tage alle Flüge aus Europa, den USA und China aus. Somit darf man zwar offiziell nich einreisen, hat aber keine Möglichkeit dorthin zukommen.

[accordion_section][accordion_item title="Bolivien"]

In Bolivien gilt dieselbe Situation, wie in Argentinien. Auch hier werden die Flüge aus Europa ausgesetzt.

Iran   +

Der Zugang zum Land ist nicht ganz verboten, aber es wird dringend davon abgeraten. Fast alle internationalen Fluggesellschaften haben Flüge von und zum Iran, auch solche im Transit, gestrichen oder ausgesetzt.

Italien   +

In Italien gibt es bisher zwar keine Einreisesperren für Deutsche, trotzdem ist die Einreise über Flughäfen und den Landweg deutlich schwieriger. Außerdem gibt es für das ganze Land eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit. Weitere Informationen dazu haben wir für Euch in einem extra Artikel zusammengefasst.

Nepal   +

Bei der Einreise in Nepal muss für das Visum eine ärztliche Bescheinigung über einen negativen COVID-19 Test erbracht werden.

Marrokko   +

In Marooko wurde der Flugverkehr nach Deutschland bis Ende März ausgesetzt.

Panama   +

Panama untersagt die direkte Einreise mit europäischen Passagierflügen bis zum 14. April.

Paraguay   +

Auch Paraguay setzt erst mal die Flüge aus Europa aus, womit man vorerst nicht direkt in das Land einreisen kann.

Peru   +

In Peru verhält sich die Situation wie in Paraguay, auf dem Flugwege wird ein erst mal keine Verbindungen mehr geben.

Portugal   +

Alle Flüge von Deutschland nach Madeira wurden vorerst für sieben Tage untersagt. Reisende auf die Azoren müssen sich in eine 14-tägigen Quarantäne begeben.

Slowenien   +

An der Grenze zu Slowenien muss man ein Negativzertifikat auf den Coronavirus in slowenischer, italienischer oder englischer Sprache vorweisen, der nicht älter als drei Tage sein darf. Andernfalls darf man hier nicht einreisen.

Slowakei   +

In der Slowakei wurden nun alle internationalen Flughäfen sowie kleine Grenzübergänge geschlossen. An den großen wird ständig kontrolliert, sodass man hier mit einer Abweisung oder direkter Quarantäne rechnen muss.

Suriname   +

Suriname hat seinen internationalen Flughafen geschlossen. Anderweitige Einreisen sind bisher aber noch möglich.

Thailand   +

Reisende aus Deutschland werden bei Einreise umfassend kontrolliert. Zudem müssen sie sich mit einer lückenlosen Kontrolle ihrer Bewegungen in Thailand über eine App einverstanden erklären, sodass man jede ihrer Bewegungen und ihren Gesundheitszustand protokollieren kann. Von Deutschen wird bereits vor der Abreise eine gültige Krankenversicherung sowie einen Gesundheitsnachweis verlangt.

Venezuela   +

Auch Venezuela schottet sich ab und setzt alle europäischen Flüge aus, sowie aus China und den USA. Somit kann man hier ebenfalls gerade auf dem direkten Wege nicht einreisen.

Fazit zu den Einreiseverboten- & Beschränkungen für Deutsche

Diese Liste macht schnell deutlich, dass viele Länder die Einreise für Deutsche verboten oder eingeschränkt haben. Falls Ihr geplant hattet, in eines der Länder mit Einschränkungen zu reisen, würde ich davon dringlichst abraten. Eine 14-tägige Quarantäne im Urlaubsort ist sicherlich nicht das Erlebnis, dass man bei einer Reise haben möchte. Zudem ist es wichtig, sich vor der Reise immer die aktuellen Einreisebestimmungen anzusehen, denn die Maßnahmen der Länder werden immer drastischer.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Kashif, in Pakistan eine Einreise zwar offiziell nicht verboten, die Grenzen sind allerdings aktuell geschlossen, zudem gibt es keine internationalen Flüge. De facto ist eine Einreise also nicht möglich.

  • seit 18.03. leider auch Thailand mit Einschränkungen: nur noch mit Vorweis eines Health Certificates (negativen Covid 19 Test) und Reiseversicherung mit mind. 100.000 USD Deckung

  • Hallo Lena,
    Man darf jetzt aus Deutschland nicht mehr auf die Philippinen reisen. Habe heute morgen eine Mail von der Botschaft Manila dazu bekommen:
    “Die philippinischen Behörden haben aufgrund der Ausbreitung der Atemwegserkrankung Covid-19 ein Einreiseverbot für alle Reisenden aus Ländern mit bestätigter lokaler Übertragung des neuartigen Virus verhängt, hierzu zählt auch Deutschland. Betroffen sind auch Transitpassagiere. Ausnahmen gelten für philippinische Staatsangehörige und Reisende mit einer längerfristigen Aufenthaltsgenehmigung für die Philippinen. Diese unterliegen jedoch nach Einreise ggf. einer 14-tägigen Quarantäne. Diese Regelung gilt bis auf weiteres.

    Viele Grüße

    • Hey Andrea, danke für die Info! Mich hat diese auch soeben erreicht. Schade, da ich ursprünglich nächsten Freitag auf die Philippinen geflogen wäre! Die Information habe ich natürlich gerade eben aktualisiert.

  • Diese Behauptung von ihnen ist nicht korrekt.Meine Tochter hätte heute nach den USA fliegen sollen.Der Flug wurde wegen Einreiseverbot gecancelled,aber nicht weil Sie in den letzten 14 Tagen im Schengen Raum war.Wäre der Flug gestern gewesen,hätte Sie fliegen dürfen.

    • Hey Johnny, in dem Artikel geht es um die Einreise vor Ort. Wenn ein Flug vorher gecancelled wurde, ist das natürlich ärgerlich, muss aber nicht immer unebdingt etwas mit den Einreisebestimmungen zu tun haben. Übrigens gilt das Einreiseverbot erst ab heute um 23:59 (Ortszeit in Washington). Das heißt umgerechnet für uns Deutsche, ab 14. März um 04:59. Viele Grüße

  • Die Übersicht scheint mir in den Details nicht wirklich korrekt.

    In die USA darfst du als “Europäer”, auch als Deutscher, weiterhin einreisen. Du darfst eben nur nicht in den letzten 14 Tagen im Schengen-Raum gewesen sein. Allein darum geht es. Momentan zumindest.

    • Hey Michael, unter dem Punkt steht extra “Reisende aus Europa” dürfen nicht einreisen. Das ist auch nur eine knappe Zusammenfassung, um eben einen Überblick zu bekommen. Im Artikel habe ich einen weiteren Artikel dazu verlinkt, in dem alle weiteren Informationen zu der momentanen USA-Einreise aufgeführt werden. Viele Grüße

      • Nun, die Sammelüberschrift lautet aber “In welchen Ländern dürfen Deutsche nicht einreisen?” – und in dem von dir erwähnten Detailartikel geht die Begriffverwirrung ja munter weiter:

        “Das bezieht sich auf alle Nicht-US-Bürger, die sich in den letzten 14 Tagen im Schengen-Raum aufgehalten haben. Bedeutet zum einen, dass beispielsweise ein südafrikanischer Staatsbürger, der sich in dem genannten Zeitraum innerhalb der EU aufgehalten hat, ebenfalls nicht in die USA einreisen darf. Wiederum sind beispielsweise deutsche Staatsbürger, die sich in den letzten zwei Wochen nicht in der Europäischen Union aufgehalten haben, von dem Bann ausgenommen.”

        Sorry, dass ist so eben falsch, weil EU ungleich Schengen. Schweiz und Norwegen sind nicht in der EU, aber im Schengen-Raum und fallen damit unter den traval-ban.

        Irland, Kroatien, Bulgarien, Rumänien und Zypern sind hingegen in der EU, nicht aber Bestandteil des Schengenraums, fallen als nicht darunter.

        Bei so einem sensiblen Thema sollte man schon genau sein, auch wenn die Medien (und die USA selbst) verallgemeinernd von “Europa” sprechen.

        Aber wir brauchen nicht streiten.

      • Hey Michael, danke für deine Erklärung, nun verstehe ich deinen Punkt. Ich habe es dementsprechend angepasst, dass da keine Verwirrung entstehen kann. Das mit dem EU/Schengen passen wir auch noch an, da hast du Recht! Viele Grüße

Alle Kommentare anzeigen (1)