Valletta ist die Hauptstadt von Malta und eine der am schönsten gelegenen Städte des Kontinents. Warum sich ein Besuch lohnt und was Ihr in Valletta sehen könnt, zeigen wir Euch in diesem Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Weihnachten mit der Familie auf Malta’. Alle Teile & Informationen zur Buchung gibt es im Intro!

Wer auf der Suche nach einem besonderen Städtetrip in Europa ist, der denkt meist zuerst an Städte wie Rom, Paris oder London. Doch gerade Valletta auf der Mittelmeerinsel Malta ist absolut sehenswert, wenngleich die Stadt nicht annähernd so groß wie andere europäische Hauptstädte. Gerade in Verbindung mit dem attraktiven Preisniveau, einer guten Auswahl an Flügen und einigem mehr, ist Valletta genauso wie der Rest der Insel absolut sehenswert.

City Guide Valletta – wie komme ich hin?

Malta ist aus dem deutschsprachigen Raum sehr einfach zu erreichen, denn die staatliche Air Malta fliegen das ganze Jahr über zu mehreren Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darüber hinaus fliegt auch die Lufthansa ab München und Frankfurt.

Air Malta Economy Class

Günstigairlines wie Ryanair, easyJet oder auch die Ryanair-Tochter Malta Air bieten zusätzliche Verbindungen an, sodass man an den meisten Daten günstig und schnell nach Malta kommt. Die Preise liegen zumeist nur zwischen 100 und 200 Euro für einen Hin- und Rückflug.

City Guide Valletta – was sollte ich gesehen haben?

Valletta bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten. Das absolute Highlight ist allerdings der Blick auf Valletta von Sliema aus – von hier sieht die Stadt durch ihre Küstenlage einfach nur beeindruckend aus.

Valletta Malta 2

In die Stadt kommt man von hier entweder mit dem Bus oder mit der Fähre, sofern das Wetter gut ist. Letzteres würde ich insbesondere empfehlen, um den tollen Ausblick aus verschiedenen Perspektiven zu genießen.

Valletta

Valletta selbst ist im Prinzip eine alte Burg, die auf drei von vier Seiten stark zum Wasser hin abfällt – entsprechend steil sind auch die Wege ins Stadtzentrum in der Mitte, das wie ein Plateau über dem Rest ragt.

Valletta Harbour

Hier findet man zahlreiche tolle kleine Gassen, historische Gebäude und jede Menge charmante Plätze, auf denen man essen gehen oder einen Café trinken kann.

Valletta Malta Stock Exchange

Natürlich gibt es auch einige Gebäude, die besonders sehenswert sind. Dazu gehört beispielsweise die St. John’s Co-Cathedral mitten im Zentrum der Stadt.

St. John's Co Cathedral Valletta

Auch die Bücherei von Valletta sowie die verschiedenen Regierungs- und Gerichtsgebäude sind meines Erachtens absolut sehenswert.

Court Building Valletta

Eines der bekanntesten Gebäude in der Hauptstadt von Malta ist die sogenannte Auberge de Castille – architektonisch wirklich ein Prachtbau.

Valletta Auberge De Castille

Grundsätzlich kann man durch Valletta sehr schöne Spaziergänge machen und auch entlang der Stadtmauer einen tollen Ausblick auf das Meer genießen. Besonders schön sind hier die beiden Gärten, der Upper Barracks Garden und der Lower Barracks Garden.

Valletta Upper Barrakka Gardens

In einem von beiden könnt Ihr auch eine historische Kanon-Zeremonie beobachten. Zu bestimmten Zeiten werden die alten Kanonen mit beeindruckendem Blick über den Hafen abgefeuert.

Valletta The Saluting Battery

Ebenfalls sehr schön ist das “Tor” zur Stadt von der Landseite, hier befinden sich einige der schönsten Gebäude sowie beeindruckende Treppen- und Befestigungsanlagen.

Valletta City Gate

Auf dem Hauptplatz direkt vor dem historischen Stadtkern findet Ihr zudem einen besonders im Sonnenuntergang sehr schönen Brunnen.

Valletta Statue

Beide meiner Besuche in Valletta empfand ich als ausgesprochen angenehm. Die Stadt ist nicht enorm groß, sodass man in einem Tag locker alles sehen kann – besonders schön ist allerdings sowieso, den Ausblick zu genießen und durch die charmanten Straßen zu laufen!

City Guide Valletta – wie komme ich in der Stadt herum?

Durch die besondere Lage von Valletta gibt es in der Stadt selbst keine Autos. Das sorgt für ein enorm entspanntes Flair, allerdings muss man zu den Sehenswürdigkeiten entsprechend auch laufen. Da die Stadt gleichzeitig nicht allzu groß ist, sollte das aber für die meisten machbar sein. Um von Valletta aus andere Sehenswürdigkeiten um die Stadt herum beziehungsweise einen tollen Ausblick auf Valletta zu genießen, bieten sich die günstigen Busse direkt am Platz vor dem Eingang zur Altstadt oder die Fährverbindungen nach Sliema an.

City Guide Valletta – welche Hotels können wir empfehlen?

Die größeren Kettenhotels auf Malta befinden sich nicht in Valletta selbst, sondern in St. Julien. Ich konnte hier bereits das Hilton Malta und das InterContinental Malta testen und fand beide recht gut. Dennoch würde ich nächstes Mal ein Hotel in Valletta selbst vorziehen. Besonders attraktiv ist das erst vor Kurzem eröffnete Phoenica Hotel, das zu den Leading Hotels of the World gehört.

InterContinental Malta Pool

Daneben gibt es allerdings auch noch einige weitere kleinere Luxushotels in der Innenstadt, eines davon ist das sehr gut bewertete Casa Ellul, das zu den Small Luxury Hotels gehört. In jedem Fall erwartet Gäste in Valletta ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis für einen entspannten Hotelaufenthalt. Bei der Buchung über reisetopia Hotels erwarten Euch zudem attraktive zusätzliche Vorzüge!

City Guide Valletta – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Auf Malta bezahlt man mit dem Euro, sodass die Problematik um ein Zahlungsmittel kleiner ist als anderswo. Dennoch ist es ratsam, eine Kreditkarte für Reisen im Portemonnaie zu haben. Dies gilt besonders, um versichert zu sein und idealerweise auch bei den Reise-Ausgaben Meilen zu sammeln. Deshalb empfehlen wir für Reisen innerhalb der Europäischen Union eine der folgenden Kreditkarten zum Meilen sammeln:

Die Miles & More Kreditkarte lohnt sich dabei besonders für diejenigen, die primär beim Vielfliegerprogramm der Lufthansa sammeln. Die American Express Gold Card ist dagegen ein guter Allrounder, während die American Express Platinum Card sich besonders dann lohnt, wenn Ihr jedes Jahr sehr viel verreist. Falls Abhebungen vor Ort für Euch wichtig sind, empfehlen wir Euch zudem eine Kreditkarte ohne Abhebegebühr. Unsere Empfehlung hierfür ist die kostenlose GenialCard, mit der Ihr nicht nur kostenfrei an Bargeld kommt, sondern außerhalb der Euro-Zone auch noch ohne Gebühren bezahlen könnt. Dies gilt genauso für die attraktive Alternative Barclaycard Visa. Einen Vergleich der verschiedenen Modelle mitsamt aller Leistungen findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich.

City Guide Valletta – Fazit

Valletta mag zwar weniger bekannt sein, als einige andere europäische Großstädte. Dennoch handelt es sich bei der Hauptstadt von Malta meiner Meinung nach um eine besonders attraktive Destination, die ich jedem nur empfehlen kann. Um die Stadt zu erkunden braucht man sicherlich nicht mehrere Tage, aber wer entspannt in historischem Ambiente residieren möchte, der wird jede Minute in Valletta genießen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Schöner Bericht! Zum Phoenicia Hotel wäre „wiedereröffnet“ passender, da das Hotel ursprünglich vor über 70 Jahren eröffnet und schon die Queen und Arnold Schwarzenegger beherbergt hat. Und ja, ich war vor Jahren auch schon im einzigen Art Deco Hotel auf Malta.😉

Alle Kommentare anzeigen (1)