Kreditkarten sind und waren schon immer der beste Weg zu Meilen und Punkten, die Euch sehr günstig den Weg in die Business und First Class eröffnen – der aktuelle Bonus für die Amex Platinum Card in Österreich ermöglicht beides.

Mit einem Bonus von 75.000 Punkten für die Amex Platinum in Österreich, könnt Ihr direkt und ohne großen Aufpreis zum Business und First Class Hin- und Rückflug kommen oder kommt anderen Einlösungen bereits sehr nahe! Wie das geht, welche Möglichkeiten Ihr habt und warum dieser Deal so einmalig ist, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Guide! Auch wenn viele der Langstreckenziele aktuell nicht verfügbar sind bzw. die Destinationen gar nicht angeflogen werden können, lohnen sich die von uns vorgestellten Beispiele trotzdem – denn solange Ihr eine Amex Platinum besitzt, verfallen Eure Meilen nicht und Ihr könnt diese für eben solche zukünftigen Erlebnisse sammeln!

American Express Platinum Card Österreich

  • Exklusiv: 50.000 Punkte Willkommensbonus
  • Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Österreich
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Emirates Business oder First Class Upgrades

Auch bei einer der wohl bekanntesten und beliebtesten Airlines der Welt könnt Ihr durch den Bonus der Amex Platinum in Österreich noch luxuriöser unterwegs sein. Bei Emirates kosten Upgrades von der Economy Class in die Business Class gerade einmal 39.000 Meilen auf der Strecke von Deutschland oder Österreich nach Dubai. Diese entsprechen 48.750 Amex Punkten, also deutlich weniger als Ihr durch Euren Bonus verfügbar habt! Spart Ihr noch etwas bei Euren Punkten, könnt Ihr so ein Upgrade sogar in beide Richtungen buchen.

Emirates Business Class Airbus A380

Diese Möglichkeit gilt natürlich nur, wenn Ihr bereits ein Economy Class Ticket gebucht habt. Zu beachten ist jedoch, dass die Werte können je nach gebuchtem Tarif auch noch variieren können. Wollt Ihr also ein Upgrade mit Euren Amex Punkten machen, lohnt es sich, bei der Buchung des Fluges einen Blick auf die Tarifklasse zu werfen!

Emirates First Class Airbus A380 Suite Vorne

Ähnlich wie bei den Business Class Einlösungen, die wir Euch schon vorgestellt haben, ist ein Upgrade bei Emirates auch in die exklusive First Class möglich. Wenn Ihr regelmäßig mit Emirates reist oder eines der verschiedenen Videos zu dem Erlebnis gesehen habt, wisst Ihr wahrscheinlich schon was Euch in der Emirates First Class erwartet: Viel Bling Bling und eine Dusche an Bord eines Flugzeuges!

Emirates First Class Airbus A380 Dusche

Wie Ihr das erleben könnt? Mit Euren gesammelten Amex Punkten! So ist Emirates Skywards, das Vielfliegerprogramm von Emirates nämlich Transferpartner von Amex Membership Rewards, sodass Ihr auf sämtliche Einlösungen zugreifen könnt. Darüber hinaus habt Ihr das Glück, dass Upgrades von der Business in die First Class bei Emirates auf der Strecken von Deutschland nach Dubai in vielen Fällen gerade einmal 30.000 Meilen kosten. Wer also regelmäßig mit Emirates in der Business Class unterwegs ist, bekommt aktuell gleich zwei Upgrades in die First Class mit der Amex Platinum geschenkt!

British Airways First Class

Eine Route, die auch meine Kollegen Moritz und Leo schon einmal bei einem Trip für sich genutzt haben, ist die Strecke von British Airways ab London nach Moskau. Hier wurde regelmäßig eine Boeing 787 inklusive neuer First Class Kabine eingesetzt, die Ihr zum Schnäppchenpreis von nur 34.000 Avios buchen könnt. Aufgrund der Corona-Pandemie setzt British Airways jedoch nur Kurzstreckenflugzeuge ein, die über keine vollwertige First Class verfügen. Es ist jedoch auch hier zu erwarten, dass die Strecke schon bald wieder mit einem Langstreckenflugzeug bedient wird.

Moritz Stoldt in der British Airways First Class Boeing 777

Um diesen Flug zu buchen, sucht Ihr einfach nach Prämienflügen im British Airways Executive Club von London nach Moskau und solltet relativ schnell Verfügbarkeiten finden. Auch hier könnt Ihr Euch auf echten Luxus freuen und neben dem Flug auch noch den exklusiven British Airways Concorde Room besuchen! Für 42.500 Amex Punkte auf jeden Fall ein Schnäppchen, denn mit Eurem Bonus habt Ihr so sogar noch eine Menge Punkte übrig.

Qatar Airways QSuite oder First Class?

Die wohl beste Einlösung, die Ihr direkt mit dem Bonus der Amex Platinum Card in Österreich buchen könnt, ist ein Flug in der Qatar Airways QSuite Business Class. In unserem Review der QSuite seht Ihr selbst, dass diese Kabine ohne Zweifel den Titel der besten Business Class der Welt verdient hat. Ein komplett privater Sitz mit verschließbarer Tür, feiner Champagner und gutes Essen erwarten Euch auf Eurem Weg nach Doha an Bord.

Qatar Airways QSuite Business Class Frühstück

Möglich wird die Einlösung, indem Ihr Eure gesammelten Punkte bei American Express zum Transferpartner British Airways Executive Club oder Qatar Airways Privilege Club übertragt und dort dann für Eure Punkte Meilen erhaltet.

Was in der Business Class mit der Qatar Airways QSuite funktioniert, ist auf der Strecke von Frankfurt nach Doha auch mit der exklusiven Qatar Airways First Class möglich – damals zumindest. Obwohl die First Class nicht ganz so privat ist wie bei anderen Airlines, erwartet Euch hier doch extremer Luxus, wie man es von Qatar Airways auch nicht anders erwartet.

Qatar Airways First Class Airbus A380 Sitz

Auf der Strecke von Frankfurt nach Doha kostete ein One-Way Ticket in der First Class gebucht über den British Airways Executive Club nur 51.500 Avios, was 64.375 Amex Punkten entspricht. Auch hier hättet Ihr entsprechend noch einige Punkte übrig! Neben dem Luxus an Bord, erhaltet Ihr außerdem Zugang zur Al Safwa First Class Lounge in Doha, die ebenfalls zu einer der besten weltweit gehört.

Nach aktuellem Stand wird die Airline jedoch vorerst keine First Class mehr nach Frankfurt anbieten. Die Flugzeuge vom Typ Airbus A380-800 sind die einzigen mit einer First Class und werden auf ausgewählten Strecken ab Dezember wieder zum Einsatz kommen. Sehr wahrscheinlich wird der Superjumbo regelmäßig auf den Strecken zwischen Doha und London sowie Paris eingesetzt.

In der Iberia Business Class nach Nordamerika

Der nächste Business Class Flug, den Euch die Amex Platinum AT bescheren kann, findet Ihr bei Iberia und dem hauseigenen Programm Iberia Plus. Hier kosten Prämienflüge bis 4.500 bzw. 5.500 Meilen in der Nebenreisezeit nämlich nur 34.000 bzw. 42.000 Avios (so heißen die Meilen in dem Programm). Übertragen von Amex bezahlt Ihr für die jeweiligen Flüge 42.500 bzw. 52.500 Punkte, aber wohin eigentlich? Das ist das beste daran: Ihr könnt für diese Preise mehrere Ziele von Iberia in Nordamerika bzw. Mittelamerika ansteuern.

Neben New York und Chicago für 34.000 Avios je Strecke, sind auch weiter entfernte Städte wie Miami für 42.500 Avios buchbar. Für nur 85.000 Amex Punkte könnt Ihr entsprechend einen Hin- und Rückflug in der Business Class nach New York oder Chicago buchen! Da Ihr für den Amex Platinum Bonus von 50.000 Punkten 5.000 Euro in den ersten sechs Monaten umsetzen müsst, könnt Ihr mit diesem Umsatz bei aktiviertem Punkte-Turbo habt Ihr bereits 55.000 Punkte gesammelt! Nun fehlen entsprechend ohne weitere Kosten gerade einmal 667 Euro Umsatz zu Eurem Freiflug in der Business Class in die USA.

Ich selbst konnte diesen Sweetspot während einer Promo für Flüge nach Guatemala City für einen besonderen Trip einlösen und freue mich rückblickend immer noch über diesen genialen Deal.

Besonders attraktiv ist diese Einlösung unter anderem auch, weil Ihr Avios relativ einfach auch außerhalb von Amex sammeln könnt. So könnt Ihr diese etwa günstig kaufen oder auch vom Partner British Airways übertragen.

Wenn Ihr genau wissen möchtet, wie der Trick funktioniert, schaut Euch am besten unseren Guide dazu an!

SAS Business Class nach Asien oder in die USA

Eine ebenfalls attraktive Einlösung findet sich im EuroBonus Programm von SAS. Hier kosten nämlich sämtliche Business Class Hin- und Rückflüge mit der Airline auf der Langstrecke 100.000 Punkte, was durch die Übertragung 125.000 Amex Punkten entspricht. Spart Ihr ein wenig, könnt Ihr tatsächlich hin und zurück zu einem der folgenden Ziele in der Business Class fliegen:

  • Boston
  • New York
  • Los Angeles
  • Tokio
  • Shanghai
  • Tokio
  • Peking
  • Chicago
  • San Francisco
  • Miami

Wenn Ihr nur einen einfachen Flug benötigt, reicht Euer Bonus sogar direkt für den Freiflug. Hier werden allerdings leider 60 Prozent der Meilen eines Hin- und Rückfluges benötigt, sodass 60.000 Punkte oder genau 75.000 Amex Punkte fällig werden.

SAS Business Class Airbus A340 Sitz 2

Dafür erwartet Euch allerdings auch ein sehr modernes Produkt an Bord und extrem geringe Steuern und Gebühren!

Fazit zu den Business und First Class Möglichkeiten des Amex Platinum Bonus

Wie eingangs schon erwähnt, habt Ihr mit dem Amex Platinum Bonus in Österreich die einzigartige Chance, Punkte mit extremem Wert zu sichern und so einfach Euren ersten Business oder gar First Class Freiflug zu buchen. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Wenn man also den größten Luxus an Bord eines Flugzeuges einmal erleben möchte, der sollte beim aktuellen Angebot auf jeden Fall zuschlagen!

American Express Platinum Card Österreich

  • Exklusiv: 50.000 Punkte Willkommensbonus
  • Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Österreich
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)