Neben ersten kleineren Reisen begebe ich mich Mitte August erstmals nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ins Ausland. Nachdem Lena bereits von ihrer Reiseerfahrung in Südtirol berichtet hat, zieht es mich für eine Woche in die Niederlande.

Aufgrund des Virus sind dieses Jahr bereits einige Reisen für mich ins Wasser gefallen. Daher bin ich sehr froh, dass ich im August mit großer Wahrscheinlichkeit Deutschland erstmals nach dem Jahreswechsel verlassen darf.

Schwierige Hotelwahl in Amsterdam

Auf meiner Reise in die Niederlande möchte ich mir drei Städte und deren Umgebung genauer anschauen. Während Amsterdam für mich kein Neuland ist, freue ich mich mit Den Haag und Rotterdam auf zwei mir völlig unbekannte Städte. An Den Haag reizt mich die Nähe zum Strandort Scheveningen; an Rotterdam der größte Hafen Europas sowie architektonische Meisterwerke.

Amsterdam

In Amsterdam werde ich für Euch das DoubleTree by Hilton Amsterdam Centraal testen. Das Hafenhotel befindet sich in direkter Nähe zum Hauptbahnhof und damit quasi im Stadtkern. Der Dam Platz ist nur wenige Fußminuten entfernt. Gebucht habe ich ein Zimmer mit Stadtblick. Die Zimmer befinden sich auf der ruhigeren Seite und vom Bahnhof abgewandt. Dank meines Hilton Honors Gold Status erhalte ich wohlmöglich noch ein Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie sowie kostenfreies Frühstück. Gerne hätte ich im Andaz Amsterdam oder Waldorf Astoria Amsterdam genächtigt doch leider waren die Preise für den exorbitant teuren Amsterdamer Hotelmarkt jenseits von Gut und Böse. Ich hätte Euch wirklich ein spannendes Review über eins der beiden Luxushotels geschrieben – so schreibe ich über ein DoubleTree Hotel, auf das ich mich sehr freue.

Das Waldorf Astoria Amsterdam hatte ich rein theoretisch mit meinen Hilton Honors Punkten buchen können. Für 95.000 Punkte hätte ich einen attraktiven Gegenwert von 600 Euro erhalten, dem aktuellen Zimmerpreis zu meinem Reisezeitraum. Allerdings spare ich meine Punkte für einen Aufenthalt im Conrad Bora Bora Nui und erhalte mit meinem Aufenthalt im DoubleTree weitere Punkte. Aktuell lassen sich dank der Hilton Honors Punkte Promotion eine Vielzahl an Hilton Honors Punkte sammeln.

Hilton in Den Haag und Rotterdam

Um meine Punkteausbeute zu optimieren nächtige ich auch in Den Haag und Rotterdam in einem Hilton Hotel. In Den Haag statte dem Hilton Den Haag einen Besuch ab, dass Moritz bereits vor zwei Jahren überzeugen konnte. Es ist also an der Zeit das Hotel erneut zu testen und zu schauen, wie das Hotel mit den coronabedingten Einschränkungen umgeht, sofern es diese vor Ort gibt.

Hilton Den Haag Executive Zimmer

In Den Haag werde ich mir den Binnenhof und die Mauritshuis anschauen, eine der bedeutendsten Gemäldegalerien mit Werken flämischer Maler aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Dabei handelt es sich um eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Natürlich werde ich auch dem Pier in Scheveningen einen Besuch abstatten und entspannte Stunden am Nordseestrand genießen.

Erasmusbrücke Rotterdam
Erasmusbrücke in Rotterdam – Foto: Christian Heidbreder

Oft wird Rotterdam nur auf den größten Hafen Europas, dem Tor Europas, reduziert. Doch neben dem Hafen, den ich mir als Hamburger Jung natürlich anschauen möchte, hat die zweitgrößte Stadt der Niederlande noch viel mehr zu bieten. Da wären zum Beispiel die Erasmusbrücke oder die Willemsbrücke, die ein wenig an die Golden Gate Bridge in San Francisco erinnert. Zum anderen reizt mich wie in jeder Stadt besondere Aussichtspunkte. In Rotterdam ist hier der 185 Meter hohe Euromast zu erwähnen, der tolle Ausblicke über Rotterdam und den Hafen verspricht.

Wie in Amsterdam und Den Haag nächtige ich in einem Hotel der Hilton Kette. Da ich noch einige Punkte sammeln muss und das Hilton Rotterdam auf mich grundsoliden Eindruck macht habe ich mich für eine Buchung entschlossen. Der Hotelmarkt in Rotterdam bietet nur sehr wenig buchbare Optionen. Da wäre beispielsweise noch das Marriott Rotterdam.

Mit der Hilton Kreditkarte direkt zum Gold Status

Oft fragen mich Freunde und Bekannte, weshalb ich auf meinen Reisen von so vielen Vorteilen profitiere. Die Antwort ist einfach – möglich macht es ein Status bei einer Hotelkette. Den Hilton Honors Gold Status erlangt Ihr beispielsweise mit der Hilton Honors Kreditkarte, die jährlich nur 48 Euro kostet.

Beantragt Ihr vor Eurem Aufenthalt noch die Hilton Honors Kreditkarte, bekommt Ihr alle Gold-Vorteile bei Hilton, inklusive kostenfreiem Frühstück, Upgrades und vielem mehr. Darüber hinaus erhaltet Ihr für die Beantragung einen Bonus von 5.000 Punkten und damit eine weitere Freinacht.

Hilton Kreditkarte

  • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
  • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen

ZUR BEANTRAGUNG DER KREDITKARTE

Fazit zu meiner ersten Auslandsreise seit dem Corona-Ausbruch

Das letzte Mal war ich am 1. Januar 2020 im Ausland. Das ist bereits über ein halbes Jahr – für mich unvorstellbar und eine “mittelschwere Katastrophe”. Nun hoffe ich auf ereignisreiche Tage in den Niederlanden und auf viele neue Eindrücke. Gerne nehme ich Euch mit auf meine Reise und werde Euch mit Reviews und Bildern versorgen. Ich freue mich einfach wieder auf ein halbwegs normales Reisen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.