Mit dem The Westin Dublin habe ich mir für meinen Städtetrip sicherlich eines der teureren Luxushotels in der irischen Hauptstadt ausgesucht. Durch die Buchung über Amex Fine Hotels & Resorts konnte ich allerdings einige sehr gute Vorteile genießen und empfand das Hotel so insgesamt als sehr gute Alternative in der Stadt. Dennoch muss das Hotel in einigen Punkten Kritik einstecken.

Was das Hotel bietet und ob sich ein Aufenthalt lohnt, zeige ich Euch in diesem Review!

The Westin Dublin – die Buchung

Wie schon erwähnt, habe ich das Westin Dublin über American Express Fine Hotels & Resorts gebucht. Für eine Nacht fiel eine Rate von 270 Euro an, was sicherlich nicht günstig ist, dafür aber auch Vorzüge enthielt, die es in sich haben:

  • kostenfreies Upgrade
  • kostenfreier Early Check-In sowie garantieter Late Check-Out bis 16 Uhr
  • kostenloses Frühstück im Restaurant für zwei Personen
  • 100 US-Dollar Verzehrgutschein für Speisen & Getränke

Bedenkt man, dass die Hotelpreise in Dublin für Häuser mit vier Sternen oder mehr selten weniger als 150 Euro kosten, war der Aufpreis kein unbedingt schlechter Deal. Genau so viel hat übrigens auch das The Morrison Dublin gekostet, das ich für die zweite Nacht gebucht habe. Rückblickend muss ich sagen, dass das Westin inklusive der genannten Vorteile somit die deutlich bessere Alternative war.

The Westin Dublin – das Zimmer

Beim angenehmen Check-in wurde mir mitgeteilt, dass es für die Buchung via Amex ein kostenfreies Upgrade auf ein Deluxe Zimmer inklusive Terrasse geben sollte. Das Zimmer selbst war sehr schick, obgleich man dem Raum sein Alter schon ansehen konnte. Direkt nach dem Eingang findet sich links die Tür zum Badezimmer und dahinter das eigentliche Zimmer, das unüblich geschnitten ist und sich zu zwei Seiten öffnet.

The Westin Dublin Zimmer Eingang

Zur Linken findet man den Schreibtisch, während rechts das Bett ist. Dazwischen ist auf einem kleinen Schrank noch der Fernseher untergebracht.

The Westin Dublin Zimmer Schreibtisch The Westin Dublin Zimmer Fernseher

Im Eingangsbereich ist außerdem ein großer Schrank zu finden, der außerdem die Minibar sowie eine Kaffeemaschine beherbergt.

The Westin Dublin Zimmer Kaffeemaschine

Die beiden Betten waren sehr bequem und machten dem Namen „Westin Heavenly Bedding“ wirklich alle Ehre – ich habe selten so gut in einem Hotelzimmer geschlafen.

The Westin Dublin Zimmer Betten The Westin Dublin Zimmer Betten 2

Dennoch muss ich sagen, dass die lederne Verzierung hinten am Bett nicht unbedingt mein Fall war, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Das Badezimmer meines Zimmers im Westin Dublin kann man ebenfalls als eher historisch bezeichnen, was ich aber keinesfalls schlecht fand. Das Design ist durchaus schick, wie ich finde, leider lässt die Ausstattung etwas zu wünschen übrig.

The Westin Dublin Badezimmer 1 The Westin Dublin Badezimmer 2

Zum einen empfand ich die Größe als ausbaufähig und muss auch die Dusche kritisieren. Hier handelt es sich um eine normale Dusch-Badewannenkombination, wie man sie in einem Hotel dieser Klasse eigentlich nicht finden sollte. Auch der Wasserdruck und der Abfluss haben schon bessere Zeiten erlebt.

The Westin Dublin Badewanne

The Westin Dublin Badezimmer Dusche

Gut gefallen hat mir im Zimmer allerdings die Terrasse, die direkt über eine Tür bei den Betten zugänglich ist.

 The Westin Dublin Terrasse

The Westin Dublin Terrasse 2

Im Außenbereich gibt es hier recht viel Platz und einen relativ netten Ausblick über Dublin.

The Westin Dublin Zimmer Terrasse Ausblick

Eine Terrasse im Zimmer ist immer eine tolle Sache, obwohl ich mir schon eine hübschere Terrasse vorstellen kann.

The Westin Dublin – das Frühstück

Leider muss ich beim Thema Frühstück gewisse Kritik am Westin Dublin üben. Das Hotel hat hier einfach nicht das geboten, was man von einem Hotel dieser Klasse (auch bezogen auf den Preis) erwarte. Während das Buffet recht hochwertig ist, kann man die Auswahl insgesamt doch als eher schmal bezeichnen.

The Westin Dublin Frühstück The Westin Dublin Frühstück 2 The Westin Dublin Frühstück 3 The Westin Dublin Frühstück 4 The Westin Dublin Frühstück 5

In anderen Luxushotels, wie etwa dem The Marker Dublin gibt es hier deutlich mehr. Im InterContinental Dublin dagegen war es sogar kostenfrei möglich, das Frühstück auf dem Zimmer zu genießen.

Auch bei den frisch bestellbaren Speisen war ich ehrlich gesagt etwas überrascht, als mir der Kellner mitteilte, dass es zwar Spiegeleier und pochierte Eier gäbe, alle anderen Eierspeisen (inklusive Omelettes) sowie Pancakes und Waffeln nur gegen einen (satten) Aufpreis erhältlich seien. Ich habe dann die pochierten Eier bestellt, die mich auch von der Präsentation jetzt nicht unbedingt umgehauen haben. 

The Westin Dublin Frühstück Pochierte Eier

In so gut wie jedem anderen Hotel, auch mit deutlich niedrigerer Bewertung sowie günstigeren Raten, sind frisch zubereitete Eierspeisen kein Problem. Dieser Umstand hinterließ somit doch einen unschönen Beigeschmack im Westin Dublin.

The Westin Dublin – Essen & Trinken

Da ich durch die Buchung via Amex einen 100 US-Dollar Verzehrgutschein im Hotel hatte, ging es für das Abendessen direkt in das Restaurant des Hotels. Hierbei handelte es sich um ein Steakhouse, sodass ich natürlich auch ein solches bestellt habe.

The Westin Dublin Abendessen Steak

Hier muss ich sagen, dass ich von der Qualität wirklich begeistert war und ein sehr leckeres Abendessen genossen habe. Zuvor gab es noch eine kleine Vorspeise bestehend aus selbst gebackenem Brot, das ebenfalls sehr lecker war.

The Westin Dublin Abendessen Vorspeise

Da der Credit für insgesamt 85 Euro war, habe ich am Folgetag noch einen Burger im Restaurant gegessen, der ebenfalls sehr gut war.

The Westin Dublin Abendessen Hauptgericht Burger

Inklusive Getränke lag die gesamte Rechnung so bei knapp 80 Euro, sodass ich den Credit bestmöglich genutzt habe. Für alle, die es interessiert, habe ich auch die Menükarte inklusive Preisen noch einmal aufgeführt:

The Westin Dublin Restarant Menu

Im Gegensatz zum Frühstück hat mich das Restaurant im Westin Dublin also ohne Zweifel überzeugt. Bedenkt man, dass es sich einfach nur um eine normale Rate handelte, die über einen besonderen Kanal gebucht wurde, ist der 100 US-Dollar Gutschein wirklich ein sehr cooles Feature!

The Westin Dublin – die Erholung

Da es sich beim The Westin Dublin um ein Stadthotel handelt, ist auch das Angebot an Erholung nicht unbedingt großzügig. Es gibt lediglich einen Fitnessraum, der dafür aber recht schick gestaltet ist und auch was die Ausstattung angeht, ausreichend ist.

The Westin Dublin Gym 4  The Westin Dublin Gym 2 The Westin Dublin Gym 3

Ein Spa oder Pool wären sicherlich dennoch eine schöne Ergänzung gewesen.

The Westin Dublin – Fazit

Alles in allem bin ich mit meinem Aufenthalt im The Westin Dublin zwar zufrieden, habe aber trotzdem ein paar Dinge zu kritisieren. Das Zimmer ist schick, aber nicht besonders, das Frühstück schlecht und die Erholung praktisch nicht existent. Das einzige, was mir im Hotel wirklich gut gefallen hat, war das Essen. Entsprechend würde ich das Hotel über Fine Hotels & Resorts durchaus wieder buchen, ansonsten eher nicht.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.