Das DoubleTree Shanghai Nanxiang ist ein etwas in die Jahre gekommenes Hotel im Nordwesten von Shanghai. Warum ich das Hotel insgesamt eher schwach fand, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

Ich war in den letzten Monaten in so vielen Hotels in China, dass ich mir ein gutes Bild machen konnte. Gerade Hilton war ich dabei sehr treu und habe insgesamt über 30 verschiedene Hotels der Kette in der aufstrebenden Nation kennen gelernt. Das DoubleTree Shanghai Nanxiang war dabei eines der schwächsten und das liegt nicht nur an der Lage. Für einen Besuch in Shanghai ist das Hotel nämlich keineswegs geeignet, in die Innenstadt und zu wichtigen Punkten der Stadt braucht man zur Rush Hour schon einmal eine Stunde, die Anbindung an den ÖPNV ist auch nicht ideal – Nanxiang selbst ist dafür ein recht charmanter Teil der Stadt mit ein wenig Historie.

DoubleTree Shanghai Nanxiang

Was schwerer wiegt ist, dass das Hotel bis vor Kurzem noch ein Holiday Inn war und entsprechend deutlich unterhalb der Standards eines typischen neuen DoubleTree in China ist. Das Alter des Hotels ist ein weiteres Problem, das sich hier und da zeigt – mich hat das gesamte Hotel doch ziemlich an das ebenfalls eher schwache Holiday Inn Shanghai Nanpu erinnert.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – die Buchung

Das DoubleTree Shanghai Nanxiang ist eines der günstigsten Hiltons im Großraum Shanghai und liegt preislich oft zwischen 50 und 70 Euro. Ich habe an einem eher teuren Daten etwa 80 Euro inklusive Steuern bezahlt. Mit meinem Hilton Diamond Status erhielt ich ein Upgrade in ein Executive Zimmer (das sich nur durch das höhere Stockwerk und den Zugang zur Lounge unterscheidet) und zudem kostenfreies Frühstück im Restaurant und ein Willkommensgeschenk.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Willkommensgeschenk

Das Preis-Leistungsverhältnis ist demnach natürlich dennoch ziemlich gut, wenn man einen Vergleich zu Hotels in Europa wie zum Beispiel dem Hilton Budapest oder dem Hilton Prag Old Town zieht, allerdings gibt es in China oft auch deutlich bessere Hiltons für ähnlich wenig Geld, sodass man dieses Review ein wenig ins Verhältnis des Marktes setzen muss, um meine kritische Haltung zu verstehen.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – das Zimmer

Nach vielen Suite-Upgrades in China, musste ich im DoubleTree Shanghai Nanxiang mit einem “normalen” Zimmer vorlieb nehmen, was mir bei einer späten Ankunft aber keinerlei Probleme bereitet hat, weswegen ich auch nicht nach einer Suite gefragt habe.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Zimmer 6

Die regulären Zimmer verfügen über ein sehr klassisches Layout mit einem Eingangsbereich mit Kleiderschrank und Gepäckablage. An der Seite geht es ab zum Bad und gerade aus folgt das eigentliche Zimmer.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Zimmer 7

Dieses wird wie üblich von einem Bett dominiert, hier mit zwei Nachttischen an den Seiten ausgestattet.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Zimmer 3

Gegenüber befindet sich ein Flachbildfernseher und direkt neben dem Bett steht ein Sessel nebst einem kleinen Tischen.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Zimmer 4

Daneben befindet sich der große Schreibtisch mitsamt einem ergonomischen Stuhl. Hier lässt sich durchaus gut arbeiten, zumal bei einem Eckzimmer auch noch ein weiteres Fenster neben dem Schreibtisch ist.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Zimmer 5

Generell hat das Zimmer große Fenster und ist tagsüber angenehm hell. Der Ausblick dagegen ist ein wenig trist, was an der eintönigen Bauweise in chinesischen Großstädten liegt.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Ausblick

Das Badezimmer ist auch in etwa genau das, was man von einem typischen Hotelzimmer in Asien erwarten würde.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Bad 4

Es gibt ein Waschbecken, eine Toilette sowie eine ganz schöne und große Badewanne – durch eine Glasscheibe (mit Sichtschutz) kommt vom Zimmer her auch ein wenig Licht ins Bad.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Bad

Zudem gibt es eine begehbare Dusche, die einen ordentlichen Wasserdruck bietet.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Bad 3

Die Zimmer im DoubleTree Shanghai Nanxiang würde ich also als vollkommen in Ordnung beschreiben, allerdings sind die Abnutzungsspuren des Alters und auch einige Flecken kaum zu übersehen.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – das Frühstück

Allerdings konnte mich nicht nur das Zimmer im DoubleTree Shanghai Nanxiang nicht so recht überzeugen, auch beim Frühstück kann das Hotel meiner Meinung nach bei Weitem nicht mit dem Hilton Shanghai Hongqiao mithalten.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück

Es gibt zwar ein für westliche Verhältnisse großes Buffet mit warmen und kalten Speisen, aber die Auswahl ist signifikant kleiner als in vielen anderen Hotels in China, beispielsweise auch dem Hilton Chengdu.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück 5DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück 6DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück 3DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück 2

Wie üblich frisch zubereitet werden Nudelsuppen sowie Omelettes, aber auch hier fand ich die Qualität nicht unbedingt herausragend.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Frühstück 7

Insgesamt war das Frühstück schlichtweg nicht auf dem Niveau, das ich von anderen DoubleTree und Hilton Hotels in China kenne, sodass ich doch ein wenig enttäuscht war.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – die Lounge

Derselbe Eindruck lässt sich auch auf die Lounge des Hotels übertragen, denn auch hier gibt es viel Potenzial nach oben. Das Design als solches ist generell schon ein wenig gewöhnungsbedürftig.

DoubleTree Shanghai Nanxiang LoungeDoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge 2

Ziemlich schwach waren auch die Öffnungszeiten, denn die Lounge öffnet erst um 14 Uhr – kurios für ein Stadthotel. Dann ist das Angebot eines Afternoon Teas auch eher mager.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge Afternoon Tea

Am Abend gibt es ein etwas größeres Buffet mit warmen Speisen und auch Alkohol, aber auch hier war ich nicht gerade begeistert.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge Abendessen 2DoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge Abendessen 3DoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge Abendessen 4DoubleTree Shanghai Nanxiang Lounge Abendessen

Man muss immer alles im Verhältnis sehen, aber das Angebot im DoubleTree Shanghai Nanxiang war signifikant schlechter als zum Beispiel im Crowne Plaza Shanghai Century Park und vielen anderen Hotels auf ähnlichem Preisniveau, die ich in China kennen gelernt habe.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – die Erholung

Bleiben wir beim Jammern auf hohem Niveau. Das DoubleTree Shanghai Nanxiang ist tatsächlich das einzige Hotel der Marke oder vergleichbarer Marken der Konkurrenz in China, das keinen Pool hat (zumindest von denen, die ich in ganz China kennen lernen durfte). Das ist natürlich an sich kein Problem, aber symptomatisch. Der Fitnessraum dagegen ist ordentlich ausgestattet.

DoubleTree Shanghai Nanxiang Fitness 3

Neben Cardio- gibt es auch einige Kraftgeräte, sodass man ganz gut trainieren kann. Fast schon unangenehm war, dass während einer Stunde meines Trainings im Prinzip die gesamte Zeit geputzt wurde (ohne dass es wirklich etwas zu reinigen gab).

DoubleTree Shanghai Nanxiang FitnessDoubleTree Shanghai Nanxiang Fitness 2

Insgesamt ist das Erholungsangebot (es gibt noch ein Spa mit kostenpflichtigen Massagen) erneut im Vergleich zu anderen Hotels in China eher schwach.

DoubleTree Shanghai Nanxiang – Fazit

Ich will das DoubleTree Shanghai Nanxiang nicht mit Hotels wie dem Waldorf Astoria Shanghai vergleichen, aber auch im Verhältnis zu anderen Hotels im Preisniveau zwischen 50 und 80 Euro, die ich in China kennen gelernt habe, ist das Hotel eher schwach. Die Zimmer sind in die Jahre gekommen, das Frühstück und die Lounge sind maximal mittelmäßig und auch die Lage ist nicht berauschend. Es gibt für mich eigentlich (außer dem Preis) keinen Grund, dieses Hotel wieder zu buchen, auch wenn es im Prinzip in Ordnung ist – man bekommt in Shanghai anderswo aber einfach deutlich mehr für sein Geld.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.