Airlines

Review: Singapore Airlines Business Class Airbus A380

Die Singapore Airlines Business Class im Airbus A380 ist eines der Flagschiff-Produkte der Airline. In diesem Review möchte ich Euch die alte Variante der Business Class vorstellen, die in einem Großteil der Flugzeuge verbaut ist.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 2

Seit Kurzem hat Singapore Airlines zudem eine neue Business Class, die nach und nach Einzug in die Airbus A380-Flotte findet. Im Airbus A350 findet sich beispielsweise noch einmal eine andere Business Class, die ebenfalls leicht gegenüber dem „alten“ A380 verbessert wurde. Beide Varianten kommen aktuell auf der Strecke zwischen Hongkong und Singapur, auf der ich genauso wie damals meine Kollegen Moritz und Jan, die sich ein Bild der Singapore Airlines Suites Class machen konnten, für diesen Erfahrungsbericht unterwegs war.

Alle Details zur Buchung und die anderen Teile meines Tripreports ‘Mit Swiss zum Traumurlaub auf Koh Samui’ findet Ihr in meiner Einleitung zum Report!

Trotz der verschiedenen „besseren“ Produkte konnte ich nur wenige Schwächen an der Singapore Airlines Business Class feststellen. Zwar gehen die Meinungen über das Produkt ziemlich auseinander, insgesamt war mein Erlebnis allerdings sehr gut. Das lag sicherlich aber auch daran, dass mein Flug mit einer Flugdauer von vier Stunden vergleichsweise kurz war.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – die Buchung

Gebucht habe ich diesen Flug mit Singapore Airlines mit KrisFlyer Meilen. Für einen einfachen Business Class Flug von Hongkong via Singapur nach Koh Samui fielen insgesamt 25.000 KrisFlyer Meilen sowie weniger als 50 Euro pro Person an Steuren und Gebühren an – schon in der Economy Class hätte ein Flug von Hongkong nach Koh Samui mehr als 500 Euro gekostet, wodurch der Einsatz der Meilen sehr attraktiv war. Praktischerweise ist KrisFlyer Transferpartner von American Express Membership Rewards. Ihr könnt für die Buchung dieses und vieler weiterer Flüge mit Singapore Airlines ganz einfach Meilen von Eurer American Express Gold Card oder American Express Platinum Card transferieren. Alternativ könnt Ihr – mittlerweile sogar online – auch Miles & More Meilen oder Meilen von Partnerprogrammen für die Buchung der Singapore Airlines Business Class Tickets einsetzen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – der Sitz

Die Kabine von Singapore Airlines im Airbus A380 hat eine interessante Aufteilung. Im unteren Deck befinden sich die First Class, die Premium Economy Class und dahinter die Economy Class. Im Oberdeck findet Ihr vorne eine kleine Business Class Kabine mit 12 Sitzen, danach folgt nach einer Galley eine sehr große Kabine mit 38 Sitzen, dahinter folgen noch einmal einige Sitze in der Economy Class.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 3Singapore Airlines Business Class Airbus A380 17

Ich hatte bei meinem Flug ziemliches Glück, denn die große Business Class Kabine im Oberdeck blieb mit wenigen Ausnahmen fast komplett leer. Die letzten zehn Reihen waren sogar komplett verwaist, einzig in der dahinterliegenden Economy Class hielten sich noch andere Passagiere auf. Die Business Class war entsprechend ruhig und sehr komfortabel.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380

Der Sitz selbst ist aber auch bei einer volleren Kabine eine Empfehlung wert. Ich muss zugeben, dass ich noch nie auf einem so breiten Sitz gesessen bin – nicht einmal in der Lufthansa First Class. Ich bin zwar nicht der Größte und gehe auch wenig in die Breite, dennoch fand ich den Sitz fast zu breit, um komfortabel zu sitzen. Dafür ist allerdings die Polsterung sehr gut und man sitzt wirklich bequem.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 14Singapore Airlines Business Class Airbus A380 6

Die Sitze haben zudem ein angenehmes Kopfteil, das für einen sehr hohen Sitzkomfort sorgt. Positiv fällt auch auf, dass schon beim Boarding zwei Kopfkissen auf dem Sitz liegen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 7

Der Fußraum des Singapore Airlines Business Class Sitzes könnte ebenfalls kaum besser sein. Man hat sowohl direkt vor dem Sitz als auch in Richtung des Ottomanen sehr viel Platz, gleichzeitig ist Letzterer nicht so weit weg, dass man die Füße nicht darauf ablegen könnte – das stört mich zum Beispiel in der Turkish Airlines Business Class.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 5Singapore Airlines Business Class Airbus A380 13

Gerade in der normalen Sitzposition ist der Sitz entsprechend enorm komfortabel. Negativ fällt dabei nur auf, dass man den Sitz nur in wenige angewinkelte Positionen umstellen kann und nicht per Knopfdruck in ein flaches Bett oder eine stark angewinkelte Position verstellen kann – doch dazu gleich mehr.

Positiv aufgefallen sind mir neben dem vielen Platz auf dem Sitz selbst auch die umfangreichen Ablagemöglichkeiten. Das gilt besonders für die Plätze am Fenster, die wie zum Beispiel auch in der Lufthansa Business Class im Airbus A380, mit einem großen Fach daherkommen. Darüber hinaus gibt es allerdings weiteren Stauraum in der Konsole vor dem Sitz sowie direkt neben dem Sitz in Form eines kleinen Fachs für Zeitschriften und ähnliches.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Storage

Die Kontrolle des Sitzes sowie der Lichter ist praktisch an der Seite der Konsole angebracht. Somit ist die Steuerung einfach, man stößt allerdings nicht aus Versehen an die Knöpfe.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 12

Auch wenn man merkt, dass es sich nicht mehr um den neuesten Sitz handelt, finde ich den Komfort dennoch sehr hoch. Die Polsterung ist sehr gut und man sitzt eigentlich in jeder Position sehr bequem. Die zwei größten Schwächen liegen darin, dass die Fußablage nicht direkt frontal vor dem Sitz, sondern nach links abgewineklt zu finden ist und dass man den Sitz nicht technisch flachstellen kann. Meiner Meinung nach sind das allerdings Einschränkungen, die das Flugerlebnis nicht nachhaltig verschlechtern.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – der Schlafkomfort

Ich muss an dieser Stelle ganz ehrlich sagen, dass eine Einschätzung des Schlafkomfots auf einer Strecke von vier Stunden nicht vollends möglich ist. Dennoch habe ich die Flugbegleiter gebeten, das Bett für mich zu machen. Dies wurde innerhalb von einer Minute erledigt. Man kann den Sitz zwar auch selbst umklappen, vorgesehen ist das aber nicht. Im flachen Zustand ist das Bett in der Singapore Airlines Business Class extrem breit und erinnert fast schon an ein normales Einzelbett.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Bed

Problematisch wird in diesem Zustand allerdings, dass der Bereich für die Füße nur in der Ecke des Sitzes zu finden ist. Man liegt entsprechend immer ein wenig schief, was mich bei meinem kurzen Nickerchen von einer Stunde aber nicht gestört hat – zumindest etwas komisch fühlt sich diese Schlafposition allerdings an.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Bed 3

Ansonsten überzeugt Singapore Airlines in Hinsicht auf das Bettzeug. Das Bett besteht aus einer Auflage, die ich als durchaus komfortabel wahrgenommen habe, einem mittelharten Kissen und einer komfortablen Decke. Ich fand die Kabine zwar etwas warm für die Decke, ansonsten ist mir das Bettzeug aber positiv in Erinnerung geblieben. Einzig in der LATAM Business Class war ich dahingehend noch mehr begeistert.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – das Essen

Auf meinem Flug wurde bei geplantem Abflug um 14 Uhr ein theoretisches Mittagessen serviert, praktisch ging es erst um 17 Uhr los, das “Mittagessen” wurde also erst um kurz vor 18 Uhr serviert. Begonnen hat der Service allerdings bereits am Boden mit einem Willkommensgetränk.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Welcome Drink

Auf Flughöhe folgte ein weiteres Getränk mit einem kalten Tuch. Danach wurde der Tisch gedeckt, ehe die Vorspeise inklusive Brotteller, Geschirr und Besteck gebracht wurde. Auch eine Auswahl aus dem Brotkorb wurde angeboten.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Dinner

Überraschend gab es bei der Vorspeise keine Auswahl, die servierte Paste von der Entenleber mit Entenbrust war allerdings sehr lecker.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Dinner 2

Beim Hauptgang bestand eine Auswahl aus vier Gerichten – für einen so kurzen Flug durchaus überraschend viel. Ich entschied mich für das Rinderfilet in grüner Pfeffersauce.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Dinner 3

Auch dieses Gericht konnte geschmacklich und qualitativ vollends überzeugen. Kurioserweise gab es bei vier Optionen allerdings keine vegetarische, die anderen Optionen wären Schweinebauch, Lachs und Huhn gewesen. Als Dessert wurde danach noch die Wahl zwischen Eis und einem Mouse-Kuchen angeboten. Ich entschied mich für das (leckere) Kaffeeeis.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Dinner 5

Insgesamt war ich mit der Mahlzeit sehr zufrieden, der Service war sehr aufmerksam und zuvorkommend, die Getränke wurden mehrfach nachgefüllt, auch unaufgefordert. Die Qualität des Essens in der Signapore Airlines Business Class war zudem sehr hoch.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – das Entertainment

Die gebotenen Entertainment-Optionen bei Singapore Airlines überzeugen auf ganzer Linie – vor dem Start werden Zeitungen und Zeitschriften in englischer Spache angeboten, auf diesem Flug zudem auch auf kantonesisch. Vom Boarding bis zum De-Boarding kann man zudem das Entertainment-System nutzen, das mit einer umfassenden Auswahl an Serien, Filmen und Musik in verschiedenen Sprachen daherkommt. Einige Optionen gibt es sogar auf Deutsch.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 EntertainmentSingapore Airlines Business Class Airbus A380 Entertainment 2

Darüber hinaus bietet Singapore Airlines auch WiFi im Airbus A380, die Preise in den “alten” Jets sind allerdings noch sehr hoch, weswegen ich von einer Nutzung eher absehen würde. Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass alle Sitze eine Steckendosenleiste haben, an der man unter anderem über USB und mit einer normalen Steckdose veschiedene Geräte laden kann.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Plugs

Wie man erwarten mag, bleibt in der Singapore Airlines Business Class bezüglich des Entertainments also kein Wunsch unerfüllt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – die Annehmlichkeiten

Anders als bei den meisten anderen Airlines gibt es bei Singapore Airlines in der Business Class generell keine Amenity Kits. Stattdessen liegen in den Toiletten zahlreiche Dinge bereit, zum Beispiel Zahnbürsten, Kämme oder Lippenbalsam. Weitere Dinge erhält man auf Nachfrage, das gilt zum Beispiel für Hausschuhe oder Schlafmasken. Mich stört dieses System nicht, immerhin entsteht so auch deutlich weniger Müll. Ansonsten ist erwähnenswert, dass es natürlich an jedem Sitz Kopfhörer gibt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Headphones

Diese haben eine ganz ordentliche Qualität und verfügen über Noise-Cancelling. Zwar gibt es dennoch Airlines mit besseren Kopfhörern in der Business Class, zum Beispiel American Airlines, was Singapore Airlines bietet ist allerdings ebenfalls in Ordnung.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 – Fazit

Die Singapore Airlines Business Class im Airbus A380 hat mich insgesamt absolut überzeugt. Für einen Flug von nur vier Stunden ist das Produkt natürlich unglaublich, aber auch für einen “richtigen” Langstreckenflug hätte ich nichts dagegen, im “alten” Singapore Airlines Airbus A380 zu fliegen. Die Sitze sind zwar etwas in die Jahre gekommen, aber weiterhin sehr bequem und einfach unfassbar breit und großzügig. Das Bett ist komplett flach und kommt mit einer bequemen Auflage sowie gutem Bettzeug daher, einzig die schiefe Schlafposition stört etwas. Entertainment und Essen überzeugen genauso wie der Service und sorgen für ein sehr gutes Gesamterlebnis. Insgesamt würde ich Singapore Airlines sofort empfehlen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.