Fitzroy Island liegt nicht weit von der australischen Stadt Cairns entfernt. Von hier aus gibt es viele verschiedene Exkursionen, doch Fitzroy Island hat es mir besonders angetan – warum das so ist, erfahrt Ihr in diesem Destination Guide!

Australien hat mich als Land in vielerlei Hinsicht fasziniert. Etwa deshalb, weil ich Städte wie Sydney oder Melbourne äußerst lebenswert finde, aber auch weil nicht weit von den Metropolen tolle Naturschauspiele zu beobachten sind, beispielsweise in den Blue Mountains nahe Sydney oder auf Philipp Island nahe Melbourne. Ein weiteres Highlight auf meinem Trip sollte Fitzroy Island werden, denn die kleine Insel ist wirklich traumhaft schön!

Wie kommt man nach Fitzroy Island und was kostet es?

Fitzroy Island ist keine private Insel, sodass es keinen Eintritt oder ähnliches gibt. Um hinzukommen muss man allerdings eine Fähre oder ein Speedboat nehmen. Je nach Saison gibt es einen bis drei Anbieter mit insgesamt bis zu sechs Fahrten von Cairns am Tag. Die Dauer der Fahrt sind etwa 45 Minuten, wobei man dabei einen tollen Ausblick genießen kann. Darüber hinaus lässt sich das Erlebnis auch mit einem Whale Watching Trip (etwa zwei Stunden) verbinden.

Fitzroy Island Ship

Je nachdem, welche Variante Ihr wählt, bezahlt Ihr zwischen 40 Euro und 70 Euro für eine Hin- und Rückfahrt, wobei der höhere Preis entweder eine geführte Wanderung oder eben ein Erlebnis wie Whale Watching enthält. Kaufen kann man die Tickets vorher im Internet oder einfach vor Ort an der Marina in Cairns. Hier starten auch die Boote, wobei man kurz einchecken muss und dann direkt zum Schiff gehen kann – dabei reicht es 15 bis 30 Minuten vor der Abfahrt vor Ort zu sein.

Was erwartet einen auf der Fahrt und beim Whale Watching?

Die Fahrt von Cairns nach Fitzroy Island ist ein tolles Erlebnis, weil man erst einmal aus dem Hafen von Cairns fährt und von hier einen schönen Blick auf die Stadt genießt. Dazu kommt, dass man im Prinzip die gesamte Zeit entlang der Küste fährt und somit einen schönen Ausblick auf die kleineren Strände, die Kliffs und generell die Küstenlandschaft hat.

Fitzroy Island Cruise

Sobald man etwas weiter weg von der Küste kommt, kann man auch schon einen Blick auf die kleine Fitzroy Island erhaschen – schon auf die Distanz ist die Insel definitiv eines Blickes wert. Das Whale Watching fand ich dagegen weniger beeindruckend, zum einen fährt man einfach nur ins “Blaue” hinein, sodass es keinen schönen Ausblick mehr gibt. Zum anderen wird das Wasser ziemlich ungemütlich, wenn man weiter draußen ist. Dass es zudem bei meinem Erlebnis keine Wale zu sehen gab, war sicherlich Pech, kann aber eben vorkommen.

Das Fitzroy Island Whale Watching ist möglicherweise nicht unbedingt die beste Option, aber wer sowieso zum Whale Watching will, kann beide Erlebnisse verbinden. Dabei solltet Ihr aber bedenken, wenn Ihr Euch für die Waltour entscheidet, bleibt Euch weniger Zeit auf der charmanten Insel.

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

Was hat Fitzroy Island selbst zu bieten?

Im Prinzip besteht Fitzroy Island primär aus einem großen Berg in der Mitte der Insel und erinnert somit ein wenig an Hayman Island mit dem Hayman Island Resort.

Fitzroy Island Beach

Dort wo die Boote anlegen, gibt es nicht nur ein Hotel, sondern auch einen größeren Strand auf beiden Seiten. Hier kann man schon die Schönheit der Insel beobachten. Ansonsten gibt es hier auch eine Bar mit einigen Speisen – mitunter der einzige Ort mit echter Infrastruktur auf der Insel.

Fitzroy Island Beach 3

Von hier aus kann man dann zu weiteren Touren aufbrechen, wobei Ihr darauf achten solltet, die Zeit für die Fähre richtig zu planen. Wer auch Whale Watching macht, der schafft es eigentlich nur zum Nudey Beach und zurück und hat dort dann etwa eine Stunde Zeit.

Fitzroy Island Nudey Beach 4

Der Weg dorthin ist durchaus eine echte Wanderung durch den Wald mit einigen Steigungen und dauert etwa 30 Minuten – dafür wird man zwischendurch immer wieder durch einen tollen Ausblick belohnt.

Fitzroy Island Nudey Beach

Angekommen erwartet einen dafür ein wunderschöner Strand, der natürlich nicht komplett leer ist.

Fitzroy Island Nudey Beach 6

Dennoch fand ich die Zeit hier wirklich wunderschön – man kann auf Distanz neben dem Meer auch noch das Festland erkennen.

Fitzroy Island Nudey Beach 3

So schön Nudey Beach auch ist, kann man auch noch einige andere tolle Orte auf Fitzroy Island besuchen – es kann also durchaus auch eine Idee sein, mehr Zeit einzuplanen und eine größere Wanderung zu unternehmen.

Fitzroy Island Viewpoint

In jedem Fall fand ich meine zwei bis drei Stunden Fitzroy Island wirklich sehr schön und würde überlegen das nächste Mal deutlich länger zu bleiben oder sogar zu übernachten.

Kann auf Fitzroy Island auch übernachten?

Fitzroy Island ist zwar nicht sonderlich groß und es gibt auch keine Infrastruktur, aber dennoch ein Hotel. Das Fitzroy Island Resort liegt direkt am Steg und an den Stränden im “Hafenbereich”. Das Hotel hat vier Sterne und ist in der Nebensaison teils extrem günstig und schon ab 50 Euro pro Nacht buchbar. Zwar handelt es sich zwar um kein echtes Luxushotel, aber ich finde die Preise dennoch sehr fair für ein Hotel in dieser Lage. Ansonsten könnt Ihr natürlich auch einfach in Cairns übernachten und einen Tagesausflug machen – hier gibt es auch einige Hotels, die Ihr mit exklusiven Vorteilen über reisetopia Hotels buchen könnt. Doch grundsätzlich würde ich auf jeden Fall über eine Übernachtung im Fitzroy Island Resort nachdenken!

Zu welcher Jahreszeit sollte man Fitzroy Island besuchen?

Fitzroy Island ist eine Destination, die man ganzjährig besuchen kann. Die durchschnittliche Temperatur liegt in allen Jahreszeiten zwischen 21 und 26 Grad, womit es angenehm warm ist, aber auch selten wirklich heiß wird. Anders als im Rest von Australien, lohnt sich ein Besuch primär allerdings im dortigen Winter (also den Monaten von Juli bis Oktober), weil es hier deutlich weniger regnet als im Sommer. Dennoch steht auch einem Besuch im Sommer, Frühjahr oder Herbst wenig entgegen, weil es angenehm warm ist und auch hier keineswegs immer regnet.

Fazit zu einem Besuch von Fitzroy Island

Fitzroy Island hat mir persönlich sehr gut gefallen und ich kann einen Besuch nur weiterempfehlen. Die Insel ist zwar etwas klein, aber die Strände und die Natur sind äußerst schön. Ein Tagesausflug aus Cairns ist meiner Meinung nach ein Muss, man kann aber durchaus auch darüber nachdenken, einige Nächte vor Ort zu verbringen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.