5.200 €

Aktuell könnt Ihr auf einen Schlag 300.000 Miles and More Meilen mit nur einer Aktion sammeln. Der Preis ist zwar kein wirklicher Bestpreis, wer jedoch schnell und unkompliziert Meilen generieren möchte, ist bei diesem Angebot definitiv richtig. Außerdem gibt es gerade 50.000 Meilen mehr als sonst! Am Ende könnt Ihr für die Meilen einen Gegenwert von bis zu 20.000 Euro erzielen. Neben den Miles and More Meilen dürft Ihr Euch noch auf einen DragonPass freuen, der Euch Zugang zu über 970 Flughafen-Lounges beschert und auch ein SIXT Platinum Status ist enthalten.

  • Programm: Miles and More
  • Aktion: 300.000 Miles and More Meilen jährlich sowie weitere Vorteile
  • Gültigkeit: Angebot bis zum 19. Dezember

300.000 Miles and More Meilen mit einer Aktion sammeln – die Details

Bei diesem Angebot schliesst Ihr eine Prestige Mitgliedschaft bei A Small World ab. Diese ist mit 5.200 Euro im Jahr zwar alles andere als günstig, kann sich allerdings dennoch lohnen. Während der Mitgliedschaft dürft Ihr Euch normalerweise auf 250.000 Miles and More Meilen pro Jahr freuen. Jetzt gibt es aber bis zum 19. Dezember sogar 300.000 Meilen für eine Mitgliedschaft. Weitere Vorteile wie ein DragonPass, der Euch Zugang zu über 970 Lounges an verschiedenen Flughäfen bringt, oder ein Sixt Platinum Status sind ebenfalls inbegriffen.

Miles and More eVoucher Lufthansa First Class

Auch über den Black Status bei GHA dürft Ihr Euch freuen. Bei diesem profitiert Ihr in verschiedenen Hotels von doppelten Zimmerupgrades und früherem Check-In sowie späterem Check-Out. Insgesamt erwarten Euch neben den 300.000 Miles and More Meilen über 30 weitere Vorteile. Gerade wenn Ihr besonders schnell Meilen für eine passende Prämie braucht, oder Ihr unkompliziert viele Meilen sammeln wollt, so kann sich das Angebot lohnen.

300.000 Miles and More Meilen mit einer Aktion sammeln – das kann ich mit den Meilen machen

300.000 Miles and More Meilen geben Euch einiges an Spielraum. Genau dadurch, wird der Deal lukrativ, denn Euch stehen diverse Möglichkeiten offen, um die Miles and More Meilen zu nutzen und einen hohen Gegenwert zu erzielen. Für 182.000 Miles and More Meilen erhaltet Ihr beispielsweise einen First Class Hin- und Rückflug in die USA. Hinzu kommen noch etwa 600 Euro an Steuern und Gebühren.

Der reguläre Flug würde etwa 9.100 Euro kosten. Ihr erhaltet also knapp 5 Cent pro Meile an Gegenwert und habt nach dieser Buchung immer noch reichlich Miles and More Meilen auf Eurem Konto.

FRA BOS F1

Davon könnt Ihr zum Beispiel noch einmal im Rahmen der Meilenschnäppchen nach Asien fliegen – in der Business Class versteht sich. Am Ende erreicht Ihr mit den investierten 5.200 Euro also Flüge im Wert von bis zu 15.000 Euro.

Lufthansa First Class Welcome Drink 3

Allerdings muss es nicht unbedingt ein First Class Flug in die USA sein, denn Ihr habt auch genügend Meilen für einen First Class Flug nach Asien. Für 222.000 Meilen, sowie etwa 550 Euro an Steuern und Gebühren findet Ihr auch Flüge beispielsweise nach Thailand oder China.

Doch wer mit etwas weniger Luxus zurechtkommt, kann sogar einen noch höheren Gegenwert erzielen. 250.000 Meilen bringen Euch beispielsweise vier Hin-und Rückflüge in der Business Class nach Nordamerika im Rahmen der Meilenschnäppchen.

Diese Flüge gibt es bereits für 55.000 Miles and More Meilen, sowie etwa 450 bis 550 Euro an Steuern und Gebühren. Die Steuern und Gebühren variieren dabei zwischen den möglichen Zielen.

FRA YVR

Würdet Ihr diesen Flug regulär buchen, so liegt der Preis bei etwa 4.800 Euro. Da Ihr vier Flüge nach Nordamerika buchen könnt, erreicht Ihr einen Wert von fast 20.000 Euro. Und auch hier stehen Euch natürlich auch Flüge nach Asien zur Verfügung, allerdings sind diese mit 70.000 Meilen pro Flug etwas teurer. Interessant ist dieses Angebot deshalb auch dann, wenn Ihr beispielsweise ein Meilenschnäppchen für die ganze Familie buchen möchtet.

300.000 Miles and More Meilen mit einer Aktion sammeln – Gegenwert der Meilen

Wie Ihr bereits in den verschiedenen Varianten zur Einlösung der Meilen sehen konntet, könnt Ihr einen sehr hohen Gegenwert erzielen. Bei Miles and More lassen sich problemlos Werte von 3 bis 4 Cent pro Meile erzielen. In Einzelfällen sind sogar bis zu 6 Cent pro Meile möglich. Für die investierten 5.200 Euro, könnt Ihr also einen Gegenwert zwischen 9.000 und 20.000 Euro erzielen. Mehr zum Wert einer Meile bei Miles and More, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Guide. Zudem findet Ihr bei uns Guides für die besten Einlösungen von Meilen:

300.000 Miles and More Meilen mit einer Aktion sammeln – für wen lohnt sich die Aktion

Keineswegs lohnt sich diese Aktion für jeden, denn bei einigen Aktionen könnt Ihr Meilen zu deutlich günstigeren Preisen generieren. Wer jedoch in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand eine grosse Menge an Meilen generieren möchte, der ist bei diesem Angebot absolut richtig. Wer lieber etwas mehr Geld spart und dafür Zeit investiert, der findet bei uns noch günstigere Wege um an Meilen zu gelangen.

Gerade mit Zeitschriftenabonnements könnt Ihr zu guten Preisen Meilen generieren. Aus diesem Grund findet Ihr bei uns alle lukrativsten Zeitschriftenabonnements zum Sammeln von Miles and More Meilen auf einen Blick.

300.000 Miles and More Meilen mit einer Aktion sammeln – Fazit

Natürlich wird der Preis der Aktion einige abschrecken und es lassen sich ohne Zweifel auch Meilen zu einem günstigeren Preis generieren. 300.000 Miles and More Meilen auf anderen Wegen zu sammeln, dauert allerdings seine Zeit und ist mit Aufwand verbunden. Wer also eine große Menge an Meilen ohne Arbeit generieren möchte, der ist bei diesem Angebot genau richtig. Wie wir gezeigt haben, lassen sich Gegenwerte von bis zu 20.000 Euro erzielen, sodass auch die Investition von 5.200 Euro gerechtfertigt sein kann. Dass es nochmal 50.000 Meilen mehr gibt als normal, macht die Aktion gerade natürlich noch attraktiver.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hi zusammen,

    ich finde das Angebot sehr interessant, vielleicht kann mir ja jemand helfen, ob ich hier nicht einen Denkfehler mache: Meine Freundin und ich wollen im April in die USA fliegen. Da sie kurz vorher ihr Examen macht, wollte ich sie überraschen und den Flug auf Business upgraden. Das Upgrade hätte ich bezahlen müssen, da ich nicht genug Meilen habe (25k). Jetzt bin ich auf diesen Deal gestoßen. Im Rahmen von Meilenschnäppchen könnten wir mit diesem Deal ja ziemlich genau 3x Business Langstrecke hin und zurück fliegen innerhalb von 3 Jahren, und da wir in USA sowieso einen Mietwagen brauchen, würde sich ja auch der Sixt Status für uns rechnen. Wenn man jetzt noch bewusst die Hotels bei GHA bucht, könnte ich mir vorstellen dass sich dieser Deal sehr rechnen könnte.

    Mache ich hier einen Denkfehler?

    • Hey Philipp, prinzipiell hast du auf jeden Fall recht, dass ihr im Rahmen der Meilenschnäppchen dreimal hin- und herfliegen könntet. Allerdings muss man immer bedenken, dass es recht schwer sein kann, immer genau seine Wunschdaten mit guten Verfügbarkeiten zu bekommen, gerade wenn es um zwei Plätze im gleichen Flugzeug geht. Es könnte also sein, dass du dann im “Notfall” – wenn es keine passenden Meilenschnäppchen für April gibt, normale Prämienflüge buchen müsstest, die dann deutlich mehr Meilen kosten. Wenn es dir also vor allem um die eine USA-Reise geht, dann gibt es deutlich günstigere Wege, um an größere Mengen Meilen zu kommen. Gerade Zeitungsabonnements geben auch viele Meilen bei weniger Kosten. Dieser Deal hier ist dementsprechend eher gut, wenn man tatsächlich Interesse an einer “A Small World”-Mitgliedschaft hat oder wirklich auf einen Schlag 300.000 Meilen möchte/braucht. Liebe Grüße 🙂

  • Hi zusammen,

    der Referenzwert von 9000 Euro für die First Class Flüge ist schon etwas abenteuerlich.
    Aktuell gibt es sogar Lufthansa Flüge für unter 2500 Euro von Europa nach Asien.
    Dann sind die Meilen plötzlich nicht mehr so viel Wert und der Deal ziemlich mies.
    Leider wird bei den Meilen ziemlich oft schön gerechnet. Häufig sind aktuelle Angebote deutlich günstiger, wenn man auch noch bedenkt, dass bei Einlösen der Meilen trotzdem noch enorme Gebühren hinzukommen.
    Eine Meile für über 1Cent zu kaufen macht daher selten Sinn, außer es fehlen wirklich nur noch ein paar Meilen für einen Flug.

    Beste Einlösemöglichkeit: Für Oneway-Tickets (da meistens ähnlich teuer wie return) und Tickets zu ausgelasteten Zeiten (an welchen reguläre Tickets wirklich teuer sind)

    Beste Grüße

  • Hallo,
    es wäre schön, wenn man nicht mit solchen schöngerechneten Zahlen arbeiten würde, nur um den Meilenwert künstlich hochzutreiben. Das ist einfach irreführend, wenn die realen Flugpreise zwar ausnahmsweise (bzw. kurzfristig) sehr hoch sind, real aber auch für vergleichbare Flüge (selbe Strecke anderer Tag) deutlich günstiger sein können. Das ist kein wirklich fairer Vergleich.

    Ansonsten könnte man auch mit economy Ticketpreisen vergleichen, vor knapp 2 Wochen z. B. kostetet ein economy flug sehr kurzfristig gebucht von Santiago de Chile nach Deutschland oneway >6000 Euro …

    Danke und Gruß
    Matze

  • Ich habe einen Neujahrsvorsatz für Euch bei reisetopia:

    Wie von anderen Lesern bereits mehrmals angesprochen und auch von mir bereits bei einigen Artikeln festgestellt und darauf hingewiesen, solltet ihr bei euren Artikel, wenn ihr sie wieder aufwärmt und erneut aufführt, die Faktenlage prüfen dahingehend, ob sich etwas geändert hat:

    Hier ist noch von einem LH-F-Award von 170k die Rede. Echt jetzt?

    Seid ihr nicht daran interessiert, euren Lesern fundierte, korrekte, aktuelle Informationen zu liefern und dafür die Artikel auf inhaltliche Richtigkeit nach 4-Augenprinzip zu prüfen? Oder ist es eher so, dass ihr eure Platform als eine “Irgendwie-So-Info-Halt-Sache” seht, bei der sich die Leser aktiv am Redigieren beteiligen sollen?

    Ihr solltet euch mal entscheiden, was ihr eigentlich sein wollt? Zuverlässiges Infoportal oder Hobby-Website.

    Prosit Neujahr!
    Mika

    • Hallo Mika, in der Tat sehen wir hier auch ein Problem, das wir tatsächlich im neuen Jahr angehen wollen. Wir erweitern voraussichtlich ab Februar die Redaktion deutlich, wodurch dann auch eine bessere Kontrolle der Artikel stattfindet. Natürlich werden Fehler auch weiterhin passieren, das ist glaube ich aber nur menschlich. Dennoch versuchen wir hier ganz klar in Qualität zu investieren, damit so etwas nicht mehr passiert.

      • Was ihr bei den aktualisierten / aufgewärmten Artikel besser machen könnt ist es zu erwähnen es handelt sich um eine Aktualisierung (zb mit Zusatz 2., 3., 4,… Fassung vom …), anstatt es immer wieder neu zu publizieren bzw. einfach das Veröffentlichungsdatum anzupassen. Die Option bei Small World ist weder neu noch zeitlich limitiert. Dieser Artikel wurde jetzt mind. das 3 Mal neu veröffentlicht (Juli 2018, September 2018, Januar 2020).

  • Normalerweise wäre mir das deutlich zu teuer. Allerdings habe ich im September 2 Wochen schon zufällig ein Anantara Hotel gebucht. Das Upgrade wäre etwa 1000 Euro wert. Reicht es , wenn man den gha black Status beim checkin hat ? Und habt ihr eine Vorstellung, darüber wie wahrscheinlich ein upgrade sein könnte ( bophut koh samui im September )

    • Jan, in der Regel ist es so, dass der Status beim Einchecken wichtig ist; das Buchungsdatum ist dazu egal. Und Wahrscheinlichkeiten sind was für Statistiker; es wäre unseriös, hier einen Tipp abzugeben.

  • Hab es gerade gebucht. Bin gespannt, wie schnell die Meilen auf meinem Konto sind.

    Was mal positiv zu erwähnen ist. Sie übernehmen überall selbst die Aktivierung der Statusvorteile.

    Hab bereits eine Mail bekommen, dass die Meilen in Auftrag gegeben worden sind.

    • Hallo Tobias,

      Wir wurden in den letzten Tagen immer wieder auf das Angebot angesprochen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Artike noch einmal zu veröffentlichen, da es einige Nutzer noch nicht gesehen hatten – Änderungen gab es aber nicht.

      Lieben Gruß
      Leo

  • Rechnet sich das Angebot den auch für Economy oder Premium Economy Flüge? Müssten dann nicht wesentlich mehr Flüge möglich sein oder sind hier die abzutretenden Steuern und Gebühren zu hoch?

    • Hey Jannik,

      also grundsätzlich ist der Gegenwert bei Business oder First Class Flügen deutlich höher, weshalb wir diese eher empfehlen. Bei kurzfristiger Buchung kann auch ein Economy oder Premium Economy Flug sinnvoll sein, wenn dieser regulär sehr teuer wäre. Die Steuern und Gebühren sind allerdings generell so hoch, das bei langfristiger Planung reguläre Flüge kaum mehr kosten und der Gegenwert der Meilen damit wesentlich geringer ist.
      Genaue Infos dazu findest du hier: https://reisetopia.de/wert-einer-miles-and-more-meile/

      Lieben Gruß
      Leo

  • Habt ihr euch mal die AGBs angesehen? Dort steht (wahrscheinlich fälschlicherweise), dass mann auch für die Acces Mitgliedschaft (80€) die 250.000 Meilen bekommt. Habe das mal getestet, ansonsten widerrufe ich das Ganze einfach.

Alle Kommentare anzeigen (1)