Ihr wollt für den Preis eines Premium Economy Class Fluges in der exklusiven First Class fliegen? Kein Problem, denn dank Meilen könnt Ihr Euch diesen Traum erfüllen!

Wir zeigen Euch auf reisetopia täglich, wie Ihr dank Meilen und Punkten deutlich günstiger reist. Doch auch Anfänger können mit einem ganz einfachen Tipp zu einem First Class Flug kommen. In diesem Guide wollen wir Euch zeigen, wie Ihr mit 91.000 Meilen bei Miles and More und knapp 1.100 Euro (inklusive Steuern und Gebühren) einen Freiflug in der First Class bucht. Mit Freiflug meinen wir übrigens einen bis zu zwölfstündigen Flug nach Nordamerika! Wie genau die Buchung funktioniert, zeigen wir Euch natürlich auch!

Mit 91.000 Meilen zum First Class Flug

Aktuell gibt es die Möglichkeit Euch für unter 870 Euro ganze 97.000 Miles and More Meilen zu sichern und so inklusive Steuern und Gebühren für unter 1.000 günstig in der First Class zu fliegen – so günstig gab es diesen Deal noch nie!

Lufthansa First Class Cabin

Für einen First Class Flug in die USA müsst Ihr lediglich 91.000 Meilen sowie die Steuern und Gebühren bezahlen. Ihr habt also genügend Meilen für bis zu 12 Stunden First Class. Wir zeigen Euch, wie Ihr die notwendigen Meilen schnell und einfach sammelt!

Wie komme ich an 91.000 Meilen bei Miles and More?

Kreditkarten sind eine wirklich attraktive Möglichkeit, um Meilen zu sammeln. Durch jeden Euro, den Ihr umsetzt, sammelt Ihr bereits Meilen. Doch viel attraktiver als die konstante Generierung der Meilen ist oftmals der Willkommensbonus einer Karte. In diesem Fall möchten wir auf die American Express Gold Card und auch die Miles and More Kreditkarte eingehen, da diese einen sehr attraktiven Willkommensbonus versprechen. Bei beiden Kreditkarten erwarten Euch einige Vorteile wie eine Reiserücktrittskosten-Versicherung, eine weltweite Auslandsreise-Krankenversicherung und ein Avis Preferred Status sowie Sixt Gold Status.

Conrad Algarve Outdoor Pool 4

Für die Beantragung der Amex Gold Card gibt es einen Willkommensbonus in Höhe von 40.000 Membership Rewards Punkten. Diese Punkte könnt Ihr dann problemlos im Verhältnis 2:1 in Payback Punkte tauschen, welche Ihr dann wieder in einem Verhältnis von 1:1 zu Miles and More transferieren könnt. Ihr erhaltet also für die Beantragung einen Bonus in Höhe von 20.000 Miles and More Meilen. Damit der Bonus an Euch ausgegeben wird, müsst Ihr die Karte allerdings auch nutzen. Innerhalb der ersten drei Monate wird ein Mindestumsatz von 3.000 Euro benötigt. Am Ende des ersten Jahres könnt Ihr Euch dann natürlich überlegen, ob Ihr die Karte wieder kündigen wollt oder diese weiterbehalten möchtet. Neben den weiteren Vorteilen erhaltet Ihr mit dieser Karte also letztendlich 20.000 Meilen für 144 Euro. Durch den Mindestumsatz von 3.000 Euro erhaltet Ihr zudem weiter 1.500 Meilen, sodass Ihr am Ende mindestens 21.500 Miles and More Meilen gesammelt habt.

Wenn Ihr zudem den Turbo aktiviert, könnt Ihr weitere Punkte je umgesetzten Euro sammeln. Üblicherweise sind das ein Punkt je Euro, mit dem Turbo sind es sogar 1,5 Punkte. Die Aktivierung könnt Ihr ausschließlich telefonisch vornehmen – diese kostet Euch nur 15 Euro im Jahr. Damit könnt Ihr aber nochmals weitere 750 Punkte sammeln und hättet bereits 22.250 Miles & More Meilen beisammen.

Solltet Ihr sogar das Glück haben die Punkte während einer Aktion zu transferieren und damit den Transferbonus in Höhe von 25 Prozent erhalten, wären dass für 44.500 Membership Rewards Punkte (inklusive Mindestumsatz und Punkteturbo) 27.812 Miles & More Meilen. Diese Aktionen gab es zuletzt mindestens einmal im Jahr.

American Express Gold Card

  • Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus und 50 Euro Gutschein für 25hours Hotels über reisetopia
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Umfangreiche Rabatte dank Amex Offers
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung weltweit
Alexander
Die perfekte Kreditkarte, um schnell und einfach zu Prämienflügen in der Business Class zu kommen

Aber auch für die Miles & More Kreditkarte Gold des Vielfliegerprogramms selbst könnt Ihr aktuell einen attraktiven Willkommensbonus bei Beantragung der Kreditkarte erhalten. Als Inhaber der privaten Kreditkarte bekommt direkt bei erfolgreicher Beantragung 15.000 Miles & More Meilen gutgeschrieben. Nach Erreichen des Mindestumsatzes von 2.000 Euro sind das sogar nochmal weitere 10.000 Meilen. Da Ihr bei Miles & More je Euro 0,5 Punkte erhaltet, sind das auch nochmal 1.000 Meilen nur für den Umsatz. Habt Ihr also auch hier alle Parameter erfüllt, bekommt Ihr mit dieser Kreditkarte 26.000 Miles & More Meilen gutgeschrieben. Diese Karte kostet Euch 110 Euro im Jahr. Auch hier könnt Ihr aber nach einem Jahr entscheiden, ob Ihr die Karte behalten oder stornieren möchtet.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • Nur für kurze Zeit: Bis zu 30.000 Meilen Bonus über reisetopia
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Ganze 53.812 Miles and More Meilen haben wir bereits ganz einfach durch die American Express Gold Card und die Miles & More Kreditkarte Gold gesammelt. Bislang mussten wir dafür 259 Euro bezahlen. Einen weiteren Teil der Meilen sichern wir uns nun durch einen kleinen Umweg: Zeitungsabonnements. Aktuell könnt Ihr dabei auf verschiedene Angebote von Miles & More zurückgreifen. Beispielsweise könnt Ihr das Abo für Die Welt für 30.000 Miles & More Meilen abschließen. Dieses Halbjahresabo kostet Euch 365,40 Euro. Ein weiteres Abonnement könnt Ihr über den Miles & More Partner Mediashop für das Fachmagazin Focus abschließen. Das Jahresabo kostet Euch 244,40 Euro und bringt Euch nochmals weitere 17.500 Meilen ein.

Die Abonnements kosten Euch 609,80 Euro und es gibt dafür insgesamt 43.500 Miles and More Meilen. Der Preis pro Meile liegt also bei etwa 1,4 Cent. Insgesamt stehen für die gesammelten 97.312 Meilen auf der Ausgabenseite also weniger als 870 Euro. Im Prinzip habt Ihr Euch für diesen Betrag also bereits einen Freiflug in der First Class gesichert! Da Ihr mit den Zeitungsabonnements jedoch so viele Meilen gesammelt habt, könnt Ihr Euch überlegen beispielsweise den Punkteturbo nicht zu aktivieren, auch wenn wir das generell bei einem getätigten Umsatz von insgesamt 3.000 Euro im Jahr empfehlen.

Wie buche ich einen Prämienflug bei Miles and More?

Wir wollen Euch bei reisetopia nicht nur attraktive Deals präsentieren, sondern allen voran auch ehrlich sein. Deshalb gilt es an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass das Meilen sammeln nicht sofort funktioniert. Bis die 91.000 Meilen wirklich auf Eurem Konto sind, vergehen einige Wochen. Die American Express Karte bringt die Meilen nach erfolgreichem Mindestumsatz recht schnell. Bei der Miles & More Karte kann es zudem sogar noch schneller gehen, da man die ersten 15.000 Meilen direkt erhält. Auch die Meilen aus dem Zeitschriftenabonnement sind wenige Tage nach dem Zahlungseingang da. Bei Payback müsst Ihr Euch ein wenig gedulden, denn die Punkte sind zwar direkt vermerkt, allerdings auch noch einmal vier bis sechs Wochen geblockt. Sobald die Punkte freigegeben wurden, könnt Ihr diese zu Miles and More transferieren, was nur wenige Tage dauern sollte.

Lufthansa First Class Bed

Bis all Eure Meilen auf dem Konto sind, vergehen also noch ein paar Wochen. Nun müsst Ihr Euch nur noch nach einem passenden Freiflug umschauen. Mit den 91.000 Miles and More Meilen könnt Ihr dabei einen Flug bis nach Nordamerika buchen. Findet Ihr einen passenden Flug an die Westküste, erwarten Euch also bis zu zwölf Stunden Flugerlebnis.

Welchen Haken gibt es an diesem Weg zum Freiflug?

Möglicherweise fragt Ihr Euch gerade, wo der Haken bei diesem Weg liegt. Immerhin spart Ihr gegenüber der regulären Buchung eines Direktflugs in die USA durch das Sammeln von Meilen über diese kleinen Umwege mehrere tausend Euro. Die Antwort ist einfach: Es gibt keinen. Dennoch müsst Ihr aber die eine oder andere Kleinigkeit beachten. Die Verfügbarkeiten für Prämienflüge sind normalerweise etwas begrenzt, sodass Ihr nicht an jedem Tag einen Flug zu Eurer Traumdestination finden werdet.

Hinweis: Bis einschließlich Mai 2021 gibt es keine First Class bei der Lufthansa in Richtung Nordamerika, allerdings könnt Ihr bereits Prämientickets für einen späteren Zeitpunkt buchen – dann sollten Reisen auch wieder möglich sein!

Miles and More eVoucher Lufthansa First Class

Nicht zuletzt wollen wir Euch auch noch darauf hinweisen, dass bei der Buchung von First Class Flügen zudem Steuern und Gebühren erhoben werden. Wie Ihr bereits an der Überschrift sowie unserem Teaser gesehen habt, sprechen wir von einem Betrag von knapp 1.100 Euro. Die gesammelten Meilen haben Euch aber weniger als 870 Euro gekostet. Genau hier kommen die Steuern und Gebühren ins Spiel. Diese liegen bei einem First Class Flug bei etwa 300 Euro (je nach Strecke gibt es leichte Abweichungen):

LH F Praemienflug

Ihr zahlt am Ende also inklusive aller Gebühren sowie dem Preis für die Meilen knapp 1.000 für einen Flug in der First Class. An manchen Daten kosten vergleichbare Direktflüge in der Premium Economy Class nahezu dasselbe, in der First Class dagegen ein Vielfaches:

LH F

Dasselbe Beispiel lässt sich für zahlreiche andere Strecken nachstellen: Der reguläre Flug in der First Class liegt bei vielen tausend Euro, mit Meilen geht es zu einem Bruchteil dieses Preises. Ihr könnt Euch dank der Meilen also fast 6.000 Euro sparen. Das Beste? Jeder kann diesen Deal in Zukunft problemlos nutzen!

Fazit zum günstigen First Class Freiflug

Ihr habt bislang wenig mit dem Thema Meilen zu tun gehabt? Macht nichts, denn diesen Deal kann ohne Probleme auch jeder nutzen, der bislang noch nicht einmal bei einem Vielfliegerprogramm registriert war. Ihr könnt durch die Nutzung verschiedener Aktionen für knapp 1.100 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren einen kostenfreien Flug in der First Class buchen. Zum Beispiel in die USA oder nach Kanada. Viel einfacher und günstiger geht es wirklich nicht!

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hi Tim, die Lufthansa hat weiterhin einige Jets mit First Class, sodass ich davon ausgehe, dass es zwar etwas weniger Möglichkeiten gibt als in der Vergangenheit, aber dieser Weg in der Zukunft auch weiterhin funktionieren wird.

  • Hi, ist es eigentlich möglich mit der Amex Kreditkarte zu bezahlen und gleichzeitig Payback Punkte zu sammeln? z.B. bei einem Kauf bei Rewe mit der Amex bezahlen um membership reward points zu erhalten und bei dem gleichen Kauf auch noch Payback zu sameln? VG

  • Naja, ist zwar richtig, dass ich dann mit 85000 Meilen an der Westküste der USA bin. Das Problem ist allerdings: wie komme ich zurück?

    Denn üblicherweise sind one-way-Flüge immer recht teuer, auch in der Economy.

    Deshalb würde ich lieber so viele Meilen sammeln, dass Hin- und Rückflug möglich sind! (Obwohl ich im November wohl tatsächlich mal einen One-Way-Flug benötige…

    • Hallo Philipp, wir sehne diesen Artikel eher als eine Art Inspiration, die zeigen soll, wie “günstig” man sich den Traum der First Class erfüllen kann. Möglich ist das etwa als Bestandteil einer Weltreise mit mehreren einfachen Flügen, als Kombination mit einem anderen Meilenticket oder auch einfach in Kombination mit einem bezahlen Einzelticket. Bei Eurowings / Norwegian etc. gibt es mittlerweile ja vielfach auch wirklich günstige Oneways, die man verbinden kann. Das geht dann vielleicht in beide Richtungen so exklusiv, ist aber dennoch ein tolles Erlebnis 😉

      • Hallo Moritz, „günstig“ ist wohl eher relativ, da ich ja erstmal einen gewissen Umsatz von knapp 4000 Euro erzielen muss und dann obendrein nur ein OneWay Ticket habe. Da macht es aktuell mehr Sinn bei den günstigen Angeboten der LH Group einen First Class Return Flug zu buchen mit Abflug aus den nördlichen Ländern Europas. Dies kostet mich ab ca. 1500-2000 Euro pP inkl. Zubringer (zB Shanghai) und mit einem guten Routing erhalte ich noch den FTL Status. Euer Weg ist eher etwas für den Alltag nebenher um dann in einem Jahr ein Mal in diesen Genuss der First Class zu kommen, jedoch nichts für von jetzt auf gleich, wenn man nicht gerade den Umsatz von o.g. Betrag vornehmen will.

      • Hi Stefan, wir sagen ja auch bewusst in dem Artikel, dass es eben nicht von jetzt auf gleich geht. Das ist in aktuellen Zeiten aber vermutlich auch gar nicht mal so schlecht, weil man in den nächsten Monaten vermutlich sowieso kein entspanntes First Class Ticket nach irgendwo hin nutzen kann. Selbstredend sind auch die Partner-Sales ein tolles Angebot, deshalb berichten wir auch darüber immer wieder. Auch da muss aber eben halt passen – die Destinationen sind meist nicht in Nordamerika, wo manch einer gerne hin möchte, man braucht eine zweite Person, einen Zubringer, mehr Zeit usw.

        Wie immer bei dem Thema Meilen, Einlösungen und günstige Tickets kann man recht einfach sagen: Es kommt schlichtweg auf die eigenen Präferenzen an – es gibt für jeden in verschiedensten Situationen den richtigen Weg 🙂

    • Hallo Moritz,

      Ein Transfer von Miles and More zu Membership Rewards ist nicht möglich. Du kannst lediglich Membership Rewards Punkte in Miles and More Meilen wandeln, in dem du sie zuerst zu Payback transferierst.

      Lieben Gruß
      Leo

  • Hallo. Ich sammel Ende des Jahres etwa 20.000 Meilen. Dazu das Abo dann hätte ich die Meilen.
    Wie lange sind die Meilen denn gültig? Und klappt das auch Richtung Bali?

    • Hallo Holger,

      Prämienmeilen sind immer 3 Jahre gültig. Wenn du im Besitz der Miles and More Kreditkarte (https://reisetopia.de/miles-more-kreditkarte-gold/) bist, dann profitierst du sogar von einem Verfallsschutz – Prämienmeilen verfallen dann gar nicht.
      Bali liegt in einer anderen Zone. Ein oneway Flug in der First Class nach Südostasien kostet 105.000 Miles and More Meilen. Beantragst du also beispielsweise noch die American Express Gold Card und nutzt das Congstar sowie das Comdirect Angebot so hast du genügend Meilen für einen oneway Flug nach Asien zusammen. Alternativ kannst du natürlich auch noch aus den anderen Zeitschriften wählen, falls das Congstar oder das Comdirect Angebot für dich nicht interessant sein sollten. Alle Zeitschriften findest du hier: https://reisetopia.de/zeitschriften-miles-and-more-meilen-sammeln/

      Leo

Alle Kommentare anzeigen (1)