Das Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre ist das zweite und neuere Hotel der Kette in der größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emiraten. Ein drittes Hotel der Luxusmarke von Hilton gibt es noch im nicht allzu weit entfernten Ras Al Khaimah. Warum ich mich in diesem Business-Luxushotel trotz Lage in der Innenstadt rundum wohlfühlte, lest ihr in folgenden Review.

Nachdem ich vor zwei Jahren bereits das populäre Waldorf Astoria auf der künstlichen Palme besuchen durfte, reizte mich bei meinem zweiten Besuch in der Stadt nun das neu eröffnete Schwesterhotel. Wie der Name es schon vermuten lässt, liegt das Waldorf Astoria International Financial Centre in Downtown Dubai und somit nicht am Strand. Dafür hat man von diversen Zimmern und Orten innerhalb des Hotels einen wunderbaren Blick auf den Wolkenkratzer Burj Khalifa, welcher lediglich einen Katzensprung entfernt ist.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre – die Buchung

Gebucht habe ich das Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre über das Impresario Programm bei reisetopia Hotels, was sich auch als attraktivste Möglichkeit herausstellt, da dies die gewohnten Vorteile sowie eine kostenfreie vierte Nacht mit sich bringt.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • 100 US-Dollar Guthaben für Speisen & Getränke sowie das Spa
  • Kostenfreies Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
  • Früher Check-In und später Check-Out (nach Verfügbarkeit)
  • Doppelte Hilton Honors Punkte

Bezahlt habe ich für eine Nacht während Corona etwa 280 Euro, wobei dieser Preis bei kurzfristiger Buchung von Samstag auf Sonntag recht günstig war. Gerade bei Aufenthalten von nur einer oder zwei Nächten sowie generell dann, wenn Ihr keinen Status habt, lohnt sich dieser Buchungsweg fast immer. Die flexible Rate war in meinem Fall nur 20 Euro teurer als die günstigste Hilton Honors Mitgliederrate.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Eingang

Da sich die Rezeption des Hotels in der 18. Etage befindet, sind von dort aus auch gleich die Zimmer zu erreichen. Schon der Eingangsbereich ist sehr pompös gestaltet und lädt direkt zum Verweilen ein, was mich bereits positiv stimmte.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre – das Zimmer

Gebucht habe ich ein Premier Zimmer, welches eine Kategorie unter der Suite angeboten wird. Über Vorteilsprogramme wie Impresario buche ich oft spekulativ die Zimmerkategorien direkt unter den Suiten, um dann ein nettes Upgrade zu erhalten. Schlussendlich erhielt ich dann auch eine nette Premier King Suite, welche aus zwei großen Räumen besteht. Bei einer Kombination aus Impresario und Hilton Gold oder Diamant Status kann es durchaus auch großzügigere Upgrades geben. Die größeren Suiten waren aber leider bereits ausgebucht.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Wohnzimmer

Auf den ersten Blick entspricht die hochwertige Einrichtung und der luxuriöse Stil den Erwartungen an die Waldorf Astoria Marke. Das Wohnzimmer der Suite im 40. Stockwerk ist modern eingerichtet und verfügt nebst einer Sitzecke auch über einen Schreibtisch und eine vollausgestattete Nespresso-Kaffeemaschine inklusive Kapseln.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Schlafzimmer

Besonders hervorzuheben sind auch die beiden Fernseher in der Suite, welche sich sowohl über das eigene Handy (beispielsweise Airplay bei Apple) oder über die herkömmliche Fernbedienung steuern lassen.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Fernseher

Neben dem Schlafzimmer befindet sich das en Suite-Badezimmer. Das großzügig geschnittene Holz-Marmor-Badezimmer, das eine Badewanne, eine separate Dusche, ein nochmals abgetrenntes WC und ein doppeltes Waschbecken beinhaltet, gibt einem dann nochmals das Gefühl, in einem echten Luxushotel zu sein.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Waschbecken

Auffallend groß ist zudem die Dusche, unter welcher locker fünf Personen gleichzeitig Platz finden würden.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Badewanne

Im Eingangsbereich der Suite befindet sich noch eine weitere Gästetoilette. Aufgefallen ist mir insbesondere auch der moderne Standard in den Zimmern: jegliche Funktionen, sei es die Steuerung der Klimaanlage oder der Gardinen war komplett automatisch.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Zimmersteuerung

Im Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre gibt es darüber hinaus zwei Unterschiede bei den Zimmerarten. Die Zimmer mit City View, und die ohne. Leider hatte mein Zimmer zwar View aus dem 40. Stock, lediglich “hinten raus”, was nichts alles andere als spektakulär ist .

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre View

Nichts desto trotz finde ich Zimmer mit Aussicht immer toll und freute mich insbesondere nach dem Aufstehen auf das nette Panorama in Richtung Wüste.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre – das Frühstück

Die größten Unterschiede in Sachen Service spürt man während der Corona Pandemie beim Frühstück. Und in diesem Punkt hat mich das Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre wirklich umgehauen. In diesem Luxushotel wird nämlich ausnahmslos ein A-la-Carte Frühstück serviert, was ich generell sowieso angenehmer finde, als am Buffet anzustehen.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Frühstückskarte

Die Auswahl mag auf den ersten Blick eher klein sein, die Speisen sind dafür aber qualitativ sehr hochwertig und von bester Qualität. Ein ähnliches Frühstück durfte ich beispielsweise im Waldorf Astoria Berlin, im unteren Restaurant “Roca” genießen. Auch wenn es ein Detail ist: besonders hervorzuheben ist auch die Flasche San Pellegrino, welche ich so noch nie innerhalb des Frühstück-Services gratis auf den Tisch gestellt bekam. Vor allem, wenn man bedenkt, dass eine Flasche italienisches Mineralwasser in Dubai gut und gerne acht Euro kosten kann.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Frühstück

Ich hatte eine Portion Egg Benedict, welche für mich fast schon zu einem Hotelaufenthalt dazugehören. Diese schmeckten mir, wie auch die Früchteplatte und der Avocado-Toast sehr gut. Auch das Personal konnte während des Frühstücks-Services in ganzer Linie überzeugen. Bleibt nur abzuwarten, wie der Service während normalen Zeiten über die Bühne geht.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre – die Erholung

Das Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre verfügt als Stadt- und Businesshotel über einen eigenen Pool in der 18. Etage. Aufgrund der Lage in der Innenstadt und der verschiedenen Hochhäuser direkt nebenan gibt es besonders während den Morgenstunden praktisch keine Sonne auf dem Dach. Dies führt insbesondere in den Wintermonaten dazu, dass es im Schatten eher frisch wird.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Poolanlage

Der große Pool ist aber definitiv sehenswert und bietet nach einem Tag in der nahegelegenen Shopping Mall die verdiente Abkühlung. Direkt daneben befindet sich noch ein beheizter Whirlpool, von welchem aus man auch die Spitze des welthöchsten Wolkenkratzers, des Burj Khalifa bestaunen kann.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Poolanlage Seitlich

Leider werden rund um den Pool nicht gerade viele Liegemöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Je nach Besucheraufkommen muss man sich also auch mit einem ungemütlicheren Stuhl zufriedengeben. Zu erwähnen ist übrigens auch die Poolbar, welche bis spätabends bei einem Cocktail oder einer Shisha zum verweilen einlädt. Hier haben wir auch einen Großteil des 100 USD Hotelguthabens ausgegeben.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre Fitness

Das Fitnesscenter ist nicht außergewöhnlich groß, bietet aber auf den ersten Blick die wichtigsten Geräte für ein kurzes Workout – inklusive Panoramablick aus dem 18. Stock.

Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre – Fazit

Das Waldorf Astoria Dubai International Financial Centre ist ein neues und sehr gutes Hotel mit modern eingerichteten Zimmern. Auch das Badezimmer kann durch die hochwertig verarbeiteten Garnituren punkten. Das absolute Highlight ist aber das Frühstück, das qualitativ absolut überzeugt und übrigens auch im Außenbereich zu sich genommen werden kann. Abends bietet das Hotel ein eigenes Restaurant, die Poolbar oder die Peacock Alley inklusive Happy Hour mit vergünstigten Getränken. Wer in Dubai geschäftlich unterwegs ist oder schlicht mal etwas anderes ausprobieren will, als ständig nur am Strand zu liegen, ist hier genau richtig. Trotz Business Hotel kommt die Erholung nicht zu kurz, insbesondere weil sich die meisten Gäste geschäftlich bedingt tagsüber außerhalb aufhalten. Hinzu kommt, dass das Waldorf Astoria Dubai The Palm eigentlich immer teurer ist als die Alternative in der Stadt. So kann man als Hilton-Liebhaber jeweils zwischen den Hotels Hin- und Her switchen. Die ausgegebenen 280 Euro haben sich meiner Meinung vollends gelohnt und diesen Preis würde ich jederzeit wieder zahlen.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.