Für einen Kurzaufenthalt in der Landeshauptstadt entschied ich mich für das zentral gelegene Sofitel München Bayerpost. Das 5-Sterne Hotel liegt in einem historischen Postgebäude direkt am Münchner Hauptbahnhof und bietet über 400 Zimmer und Suiten. Wie mir das Hotel gefallen hat, lest Ihr in diesem Review!

Sofitel München Bayerpost – die Buchung

Gebucht habe ich das Hotel der Sofitel Gruppe, die zu Accor gehört, wie üblich direkt bei AccorHotels.com. Nur so konnte ich von den Statusvorteilen des Le Club AccorHotels Gold Status profitieren, welchen ich dank der ibis Business Card inne habe. Der Preis für ein Superior Zimmer lag bei rund 200 Euro, was während meines Aufenthaltes für ein zentrales 5-Sterne Hotel in München sogar relativ günstig war. Vergleichbare Häuser waren deutlich teurer.

Sofitel München Bayerpost – das Zimmer

Mit dem Gold Status gab es dankenswerterweise ein Upgrade um eine Kategorie auf einen Luxury Room im 6. Stock. Die Zimmer dieser Kategorie bieten zwar weder mehr Platz noch einen besonderen Ausblick, die Zimmerausstattung kommt allerdings hochwertiger daher. Die Preisdifferenz beträgt rund 40 Euro.

Sofitel München Bayerpost Zimmer

Der Luxury Room im Sofitel München bietet leider nicht besonders viel Platz, die angegeben 27 Quadratmeter kamen mir insbesondere aufgrund der niedrigen Deckenhöhe relativ beengt vor. Nichtsdestotrotz hat man den vorhandenen Platz in meinen Augen bestmöglich genutzt.

Sofitel München Bayerpost Twin Betten

Sofitel München Bayerpost Luxury Zimmer

Platz fand hier unter anderem ein Twin Bett, ein kleiner Schreibtisch, ein sehr gemütlicher Sessel und eine Sitzmöglichkeit am Fenster. Auch Kleiderschrank und Abstellmöglichkeiten sind durchaus großzügig. Auch eine Nespressomaschine fand sich im Zimmer, merkbar abstinent war dafür allerdings ein Bügeleisen.

Sofitel München Bayerpost Welcome Amenty

Die Betten fielen, wie eigentlich immer bei Sofitel, außergewöhnlich weich und sehr gemütlich aus. Auch auf hochwertige Bettwäsche wurde geachtet. Allerdings war mein Bett doch merkbar durchgelegen und man sunk in der Mitte bedenklich tief ein. Dennoch war der Schlafkomfort hier relativ hoch.

Sofitel München Bayerpost Luxury Room Sofitel München Bayerpost Bett

Das Badezimmer ist offen ausgeführt, kann aber durch Schiebetüren aus Glas und einem Rollo vom restlichen Zimmer abgetrennt werden. Platz finden hier eine Badewanne, eine Toilette in Washlet-Ausführung und einen ordentliche Regendusche. Dafür ist der Waschtisch relativ schmal geraten und auch von der Höhe her eher für Kinder geeignet.

Sofitel München Bayerpost Offenes Badezimmer Sofitel München Bayerpost Badezimmer

Gut gefallen hat mir in jeglicher Hinsicht aber vor allem die hochwertige Ausführung im Bad. Auch die Pflegeprodukte aus dem Hause Hermès unterstrichen diesen Anspruch.

Sofitel München Bayerpost – Spa & Fitness

Besonders erwähnenswert im Sofitel München Bayerpost ist in meinen Augen der großzügige Spa-Bereich. Das Hotel bietet hier ein umfangreiches Spa Menu mit diversen Behandlungen zu eher anspruchsvollen Preisen. Ohne Aufpreis für Hotelgäste nutzbar sind aber Sauna, Pool und der Fitnessbereich.

Sofitel München Bayerpost Spa Rezeption

Besonders der Pool hat es mir hier angetan. Zum einem ist dieser nahezu komplett in Naturstein ausgeführt. Zum anderen ist dieser wirklich außergewöhnlich groß. Bahnen schwimmen könnt Ihr dort zwar nicht, dafür gibt es verschiedenen Bereiche mit diversen Düsen.

Sofitel München Bayerpost Spa Pool Sofitel München Bayerpost Pool

Einen abgetrennten, besonders ruhigen Bereich erreicht ihr nachdem Ihr eine Art “Schnecke” passiert habt. Der andere Poolbereich kommt sogar mit Blick in die Lobby daher.

Sofitel München Bayerpost Gym

Der Fitnessbereich ist im Vergleich dazu eher klein geraten, überzeugt aber mit einer hochwertigen Ausstattung. Auf einen besonderen Ausblick muss hier allerdings verzichtet werden. Im Vergleich zu Hotels wie dem Sofitel Berlin oder dem Sofitel Hamburg ist das Angebot dennoch genial.

Sofitel München Bayerpost – Sonstiges

Dank des Gold Status konnte ich zudem ein Freigetränk an der Bar des Hotels genießen. Die Auswahl hier war sehr reichhaltig und die gemixten Drinks von hoher Qualität. Entsprechend fiel aber auch das Preisniveau aus. Dafür kann man hier sogar in entspannter Atmosphäre draußen sitzen.

Sofitel München Bayerpost Bar Sofitel München Bayerpost Atrium

Das Frühstück im Sofitel München Bayerpost konnte ich leider nicht testen, angesichts des aufgerufenen Preises von 40 Euro pro Person entschied ich mich für die benachbarte Bahnhofsgastronomie.

Sofitel München Bayerpost – Fazit

Mit meinem Aufenthalt im Sofitel München Bayerpost war ich eigentlich rundum zufrieden. Das Hotel bietet alle Annehmlichkeiten einen Luxushotels, darunter auch einen besonders schönen Spa-Bereich. Die Zimmer fallen zwar relativ klein, dafür aber modern und hochwertig eingerichtet aus. Zuletzt kann natürlich auch die zentrale Lage überzeugen. Bei einer passenden Rate würde ich daher nicht zögern, hierhin zurückzukehren!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.