Im Sommer verbrachte ich eine kleine Wochenendauszeit in der bayerischen Landeshauptstadt München. Dabei habe ich mich für eine Übernachtung im Sofitel München Bayerpost entschieden, welches ich über reisetopia Hotels gebucht habe und dabei von vielen Virtuoso-Vorteilen profitieren konnte. Wie es mir gefallen hat und ob ich mich noch einmal für das Hotel entscheiden würde, erfahrt Ihr in dieser Sofitel München Bayerpost Bewertung.

Es gibt viele exklusive 5-Sterne Hotels in München. Als feststand, dass ich für ein kurzes Entspannungswochenende gen Süden reisen wollte, musste ich also zunächst einmal überlegen, für welches der Häuser ich mich entscheide. Schließlich gehören einige von ihnen zu den besten Luxushotels in ganz Deutschland.

Ein paar meiner Kollegen kannten bereits einige Hotels der Landeshauptstadt. So zeigt zum Beispiel Severins Erfahrungsbericht über das Andaz München Schwabinger Tor oder sein Test des Bayerischer Hof München, was man von einem Aufenthalt in den mitunter bekanntesten Hotels der Stadt erwarten kann. Der guten Lage und des Preises wegen habe ich mich nach einiger Überlegung für das Sofitel München Bayerpost entscheiden.

Ob mich das Hotel überzeugt hat, zeige ich Euch hier. Ein reisetopia Review über das Sofitel München ist für manche von Euch vielleicht nicht neu, denn Severin hatte vor drei Jahren bereits eine Sofitel München Bayerpost Bewertung verfasst. Diese habe ich nun mit meinen Erfahrungen ergänzt, zeige aber unter den weiteren Eindrücken auch einige seiner Bilder, da er im Gegensatz zu mir auch den Spabereich des Sofitel München Bayerpost testen konnte.

Sofitel München Bayerpost – die Buchung

Wie bereits eingangs erwähnt, habe ich den Aufenthalt für meinen Partner und mich über reisetopia Hotels gebucht. Da die Buchung recht kurzfristig war, kostete die Nacht etwa 250 Euro. Dank der Virtuoso Vorteile gab es ein dreifaches Upgrade vom Superior Zimmer auf die Duplex Junior Suite, wodurch wir einen tollen Ausblick über die Stadt und ein unglaublich großzügiges Zimmer genießen konnten.

Sofitel München Bayerpost

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade (nach Verfügbarkeit)
  • Früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • Ein Willkommensgeschenk
  • Reguläre Punkte- und Statusvorteile
  • Kostenfreie Stornierung und Umbuchung

Bei der Ankunft im Hotel waren ein wenig früh, sodass unser Zimmer noch nicht fertig war. Der Early Check-in hat also nicht ganz geklappt. Da wir sowieso direkt zur Stadterkundung aufbrechen wollten, war das aber nicht allzu schlimm. Wir ließen unser Gepäck dort und sollten benachrichtigt werden, wenn das Zimmer bereit wäre.

Sofitel München Außen
Sofitel München Bayerpost von außen – von der Baustelle hörte man nichts

Dieser Anruf folgte dann auch etwa zwei Stunden später und da wir eh eine kleine erste Pause vom Spazierengehen gebrauchen konnten, machten wir uns auf den Weg ins Hotel, wo wir nur noch die Zimmerkarten in die Hand gedrückt bekamen und dann zum Aufzug gehen konnten. Die Koffer hatte der Service bereits aufs Zimmer gebracht. Da ich das Superior Zimmer gebucht hatte, erwartete ich dieses oder die nächsthöhere Zimmerkategorie “Luxury Zimmer”.

Womit ich nicht gerechnet hatte, war das bereits erwähnte Upgrade auf eine Junior Suite! Hier war die Überraschung auf jeden Fall gelungen. Doch dabei blieb es nicht. Nachdem wir bereits am Mittag ein Willkommens-Champagner genießen durften, klopfte es am Abend an der Tür und uns wurde eine weitere Flasche Champagner mit frischem Obst als zweites Willkommensgeschenk gereicht.

Sofitel München Bayerpost Zimmer 25
Ein unerwartetes Willkommensgeschenk

Auch den 100 US-Doller Hotel-Gutschein konnten wir im Laufe des Abends noch nutzen und dass wir den Late Check-Out bis 17.00 Uhr am nächsten Tag ausnutzen konnten, hat das Erlebnis definitiv abgerundet. Für die Gewährung der Vorteile war noch nicht einmal ein Mindestaufenthalt nötig, denn wir verbrachten nur eine Nacht in dem Hotel und konnten trotzdem von allen Annehmlichkeiten profitieren. Diese Punkte haben einen bleibenden Eindruck bei meiner Sofitel München Bayerpost Bewertung gemacht.

Sofitel München Bayerpost – die Lage

Die Lage des Sofitel München Bayerpost war einer der Hauptgründe, weshalb ich mich für das Hotel entschieden habe. Da wir nur für einen kurzen Besuch in München waren, wollte ich lange Fahrtwege zu den Sehenswürdigkeiten vermeiden und suchte somit ein Hotel im Zentrum. Das Sofitel München Bayerpost erschien mir dabei ideal, da es direkt am Bahnhof gelegen ist. Zu Fuß ist es nur ein Katzensprung vom Bahnhofsgebäude zum Hotel und so waren wir bereits fünf Minuten nachdem wir den Zug verlassen hatten, im Sofitel München Bayerpost angekommen.

Nicht nur die Nähe zum Hauptbahnhof überzeugt, auch bekannte Plätze wie der Karlsplatz (Stachus) sind innerhalb weniger Minuten zur erreichen. Während der gesamten Zeit in München waren wir nur zu Fuß unterwegs, da auch die Isar und der Englische Garten auf einem ausgiebigen Spaziergang erreichbar waren. Natürlich befinden sich aber auch etliche Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs in unmittelbarer Nähe.

Wer mit dem Flugzeug anreist, braucht mitunter am längsten, denn der Münchner Flughafen liegt bekanntermaßen etwas außerhalb der Stadt, sodass eine etwa 40 Kilometer lange Fahrt vom Airport zum Hotel anfallen würde. Für alle, die mit dem Auto kommen, gibt es Parkmöglichkeiten hinter dem Hotel. Durch die Nähe zum Bahnhof würde ich aber immer zu einer Anreise mit dem Zug raten.

Sofitel München Bayerpost – das Zimmer

Wie bereits am Anfang meiner Sofitel München Bayerpost Bewertung erwähnt, durften wir die Duplex Junior Suite statt des Superior Zimmers bewohnen. Bei der Duplex Suite handelt es sich um eine Maisonette Suite, bei der sich im unteren Teil ein kleines WC sowie das Wohnzimmer befindet. Im oberen Teil ist dann ein Bad mit Dusche, ein begehbarer Kleiderschrank sowie das Schlafzimmer. Über die gesamte Höhe der Suite erstreckt sich ein Panorama Fenster.

Das Wohnzimmer

Wenn man die Suite betritt, steht man mitten im in knalligen Farben eingerichteten Wohnzimmer. Mit dem grauen Fußboden und den grauen Wänden setzen die bunten Möbel schöne Farbakzente, wenngleich ich den Mix aus Orange, Rot und Violett ein wenig gewöhnungsbedürftig fand.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite
Sofitel München Bayerpost Duplex Suite

Den meisten Platz zum Sitzen bietet eine moderne Couch, deren Rückenlehne allerdings ein wenig hart ist. Deutlich bequemer ist daher der graue Sessel, der direkt daneben steht. Eine stylische Lampe sorgt gleichzeitig für ein angenehmes Ambiente in der Sitzecke.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite
Sitzecke in der Duplex Suite

Direkt am Fenster und somit rechts neben dem Sofa steht ein Tisch mit zwei Stühlen, der sich zum Essen sowie für kürzere Arbeiten eignet. Auf dem Fenstersims hinter dem Tisch steht ein Telefon sowie eine Musikanlage von Bang und Olufson, an die man auch das eigene Smartphone anschließen kann.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite
Kleiner Esstisch in der Duplex Suite

Von der Couch blickt man auf eine grau-rote Kommode mit einem Flachbildfernseher. Hier findet man unter normalen Umständen auch die Minibar, doch bei meinem Besuch im Juni war diese aufgrund von Corona-Hygienemaßnahmen noch leer.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite
Fernseher und geräumige Kommode

Neben dem Fernseher steht eine Nespresso-Kaffeemaschine sowie ein Wasserkocher. Es stehen mehrere Teesorten sowie heiße Schokolade zur Auswahl.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Kaffeemaschine
Kaffeemaschine und Wasserkocher

Zwischen TV-Kommode und Esstisch geht die Treppe hoch in den zweiten Teil der Duplex Suite.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Treppe
Duplex Suite

Die Treppe ist relativ schmal und steil, sodass man hier nicht allzu schlecht zu Fuß sein sollte. Auch sie ist mit dem gleichen Teppich überzogen wie der Fußboden im Wohnzimmer.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Aufgang zum Schlafzimmer
Treppe zum Schlafzimmer

Insgesamt hat mir das Wohnzimmer trotz der interessanten Farbkombination gut gefallen. An ein paar kleinen Stellen konnte man Abnutzungserscheinungen erkennen, doch haben diese zumindest meinem Erlebnis keinerlei Abbruch getan. Alles wirkte sauber und modern.

Das Schlafzimmer

Nachdem man die Treppe hochgestiegen ist, steht man direkt im Schlafzimmer mit einem 200cm x 210cm Kingsize-Bett. Dieses ist wirklich ausgesprochen bequem gewesen. Beide Seiten haben jeweils ein kleines Nachttischchen und genügend Steckdosen. Auf der linken Seite des Bettes steht dann noch einmal ein zusätzliches Telefon.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Bett
Bett in der Duplex Suite

Aus dem Bett kann man durch das Panoramafenster einen tollen Blick über München genießen.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Bett und Ausblick
Bett und Ausblick der Duplex Suite

Das flache Gebäude im Vordergrund ist übrigens der Bahnhof. Von Zug-Geräuschen habe ich allerdings gar nichts mitbekommen. Die Fenster sind sehr gut isoliert. Abdunkeln kann man sie mit einer elektrischen Jalousie.

Sofitel München Bayerpost Ausblick
Ausblick aus dem Schlafzimmer der Duplex Suite

Vor dem Bett befindet sich ein weiterer Fernseher, über den auch Streaming-Dienste abrufbar sind.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite TV
Zweiter Fernseher in der Duplex Suite

Vom Schlafzimmer geht noch eine weitere Tür ab, die zu einem begehbaren Kleiderschrank führt. In diesem gibt es dann noch eine weitere Verbindungstür, die ich für einen Notausgang halte. Vielleicht kann man hier aber auch die Nachbarsuite betreten.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Begehbarer Kleiderschrank
Begehbarer Kleiderschrank und Notausgang

Die Tür zum Kleiderschrank ist allerdings nicht die einzige, die vom Schlafzimmer abgeht. Direkt neben dem Bett befindet sich das Badezimmer der Duplex Suite.

Das Bad

Das Bad der Duplex Suite ist nicht groß, hat mich aber dennoch sehr positiv überrascht. Es ist im Gegensatz zum übrigen Interieur in klassischen Farben gehalten. Der Boden ist aus Naturstein und schafft ein gemütliches Ambiente. Das Waschbecken ist sehr klein, genug Ablagemöglichkeiten bietet aber die Fläche daneben sowie das schwarze Schränkchen.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Badezimmer
Waschbecken und Schränkchen

Unter dem Schrank und neben dem Waschbecken befindet sich die Toilette, die auf den ersten Blick nichts Besonderes ist. Allerdings ist dieser Eindruck nur von kurzer Dauer, denn mit dem beheizten Toilettensitz hebt sie sich deutlich von dem ab, was ich bisher in anderen Luxushotels erlebt habe.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite  WC
Beheizte Toilette

Doch nicht nur eine Heizung war integriert – auch ein individualisierbares Spülprogramm namens Washlét machte selbst den Toilettengang zu einem “exklusiven Erlebnis”.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite WC
Bedien-Panel für die Toilette

Die Dusche war mit einer Milchglastür vom Rest des Badezimmers abgetrennt. Zwei weiche Bademäntel sowie bequeme Hausschuhe hängen bereit.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Dusche
Bademäntel am Eingang zur Dusche

Die Dusche selbst ist auch nicht sonderlich groß, sie verfügt aber über einen Regenduschkopf sowie eine Handbrause.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Dusche
Dusche in Naturstein

Die Pflegeprodukte im Sofitel München Bayerpost sind allesamt von der bekannten Marke Hermès und haben mir gerade vom Geruch her sehr gut gefallen.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite  Pflegeprodukte
Pflegeprodukte von Hermès

Auch wenn das Badezimmer also nicht besonders groß war, habe ich mich dort sehr wohlgefühlt und eine kleine Wellnessauszeit genießen können.

Sofitel München Bayerpost – die Kulinarik

Da während meines Aufenthalts noch einige Corona-Hygienemaßnahmen in Kraft waren, war nicht das gesamte kulinarische Angebot verfügbar. So musste ich für meine Sofitel München Bayerpost Bewertung auf das Schwarz & Weiz sowie die ISARBAR verzichten. Vom Rest des Angebots habe ich zumindest einen ersten Eindruck erhalten können.

Das Frühstück

Das Frühstück, das im Restaurant DÉLICE La Brasserie ausgegeben wird, war dank meiner Buchung über reisetopia Hotels im Preis mit inbegriffen. Dies hat mich in Anbetracht der ziemlich hohen Preise für die Speisen gleich doppelt gefreut.

Sofitel München Bayerpost Duplex Suite Frühstück
DÉLICE La Brasserie

Hier konnte man sich aus einem überschaubaren aber dennoch umfangreichen à la carte Menü seine präferierte Speise aussuchen und zusätzlich Eierspeisen und Getränke ordern.

Sofitel München Frühstück Menü
Frühstückskarte im Sofitel München

Besonders gefreut habe ich mich, dass neben einem klassischen Kontinental-Frühstück auch pflanzliche Optionen auf der Karte zu finden waren und so genoss ich zum Frühstück eine Auswahl an Guacamole, Hummus und anderen leckeren und hausgemachten Aufstrichen.

Sofitel München Bayerpost   Frühstück 4
Pflanzliche Aufstriche und Obstsalat

Der weitere Aufstrich wurde auf einer kleinen Etagere und das Brot in einem kleinen Körbchen gereicht. Die von meinem Partner bestellten Eggs Benedict waren qualitativ sehr hochwertig und sind seit diesem Besuch unerreicht geblieben.

Sofitel München Bayerpost  Eggs Benedict
Eggs Benedict

Der Service im DELICE war sehr nett, schien jedoch ein klein wenig überfordert zu sein – vielleicht noch eine Nachwirkung aus dem Lockdown. So bekamen wir zunächst das Frühstück des Nachbartisches serviert und auch eines der Butterpakete war seit ein paar Tagen abgelaufen. Für mich prinzipiell alles keine großen Probleme – aber dennoch Dinge, die in einem 5-Sterne-Hotel nicht passieren sollten.

Die Bar

Die hauseigene ISARBAR war ebenfalls aufgrund von Corona geschlossen, jedoch konnten wir die Getränke der Karte im Außenbereich des DELICE genießen.

Sofitel München Bayerpost    Restaurant
Außenbereich des DELICE

Zur Begrüßung gab es hier – wie bereits erwähnt – ein Glas Rosé-Champagner, was ein besonders gelungener Start in den Mini-Urlaub war.

Sofitel München Bayerpost  Champagner
Willkommensgetränk im DELICE

Auch hier merkte man allerdings noch eine gewisse Nervosität im Service nach der monatelangen Schließung: Beim Einschenken des Champagners ging eine große Menge daneben auf den Tisch.

Der Room Service

Dank des 100 US-Dollar Hotelguthabens wollten wir uns schlussendlich auch den Zimmerservice des Hotels nicht entgehen lassen, zumal das Abendessen, das wir vorher in der Stadt hatten, auch nicht ganz zu überzeugen wusste.

Sofitel München Bayerpost   Room Service
Room Service im Sofitel München

Der Room Service war sehr schnell und zuvorkommend. Die bestellte Kürbissuppe sowie der Falafelwrap kamen nicht lange nach der Bestellung unter den typischen silbernen Glocken auf einem Tisch ins Zimmer gerollt.

Sofitel München Bayerpost   Room Service
Kürbissuppe und Wrap

Dies war ein letztes kleines Highlight meiner Sofitel München Bayerpost Bewertung, an das ich noch immer gern zurückdenke und das ich mir ohne das bei der Buchung inkludierte Hotelguthaben sicherlich nicht gegönnt hätte.

Sofitel München Bayerpost – die Erholung

Kommen wir nun zu dem Teil, den ich aufgrund von Corona nicht testen konnte: der Fitnessraum und das Spa. Bei unserer Ankunft wurde uns mitgeteilt, dass die Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme des Pools bereits laufen, dieser jedoch noch nicht wieder benutzbar ist. Daher bediene ich mich für diesen Part meiner Sofitel München Bayerpost Bewertung Severins Erfahrungen aus Vorkrisenzeiten.

Sofitel München Bayerpost Spa Rezeption
Rezeption des Spabereichs

´Das Hotel bietet ein umfangreiches Spaprogramm mit diversen Behandlungen zu eher anspruchsvollen Preisen. Ohne Aufpreis für Hotelgäste nutzbar sind aber Sauna, Pool und der Fitnessbereich.

Sofitel München Bayerpost Spa Pool
Eingang zum Pool

Besonders der Pool hat es Severin hier angetan. Zum einen ist dieser nahezu komplett in Naturstein ausgeführt. Zum anderen ist er wirklich außergewöhnlich groß. Bahnen schwimmen kann man dort zwar nicht, dafür gibt es verschiedenen Bereiche mit diversen Düsen.

Sofitel München Bayerpost Pool
Pool im Sofitel München Bayerpost

Einen abgetrennten, besonders ruhigen Bereich erreicht man, nachdem man eine Art “Schnecke” passiert hat. Der andere Poolbereich kommt sogar mit Blick in die Lobby daher. Auch moderne Fitnessgeräte stehen in einem anderen Teil des Erholungsbereiches bereit. Allerdings kann es hier zu Stoßzeiten auch mal eng werden.

Sofitel München Bayerpost Gym
Fitnessgeräte im Sofitel München Bayerpost

Gerne hätte ich selbst den Spabereich getestet, denn die Bilder sprechen bereits für sich. Dass ich ihn selbst nicht in Augenschein nehmen konnte, ist für mich fast ein Grund, dem Hotel schon bald wieder einen Besuch abzustatten.

Sofitel München Bayerpost – das Fazit

Es ist unschwer zu erkennen, dass ich bei meiner Sofitel München Bayerpost Bewertung wenig auszusetzen habe und sehr zufrieden bin. Lediglich kleinere Service Patzer kann ich nennen – ansonsten war das Erlebnis für mich rundum schön. Ich bin mir natürlich auch bewusst, dass das dreifache Upgrade einen großen Teil meiner Begeisterung ausmacht. Dennoch denke ich, dass ein Aufenthalt im Sofitel München Bayerpost in Kombination mit den umfangreichen reisetopia Hotels Vorteilen für jeden, der einen Städtetrip nach München plant, ein wirklich tolles Erlebnis sein kann.

Sofitel München Bayerpost

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade (nach Verfügbarkeit)
  • Früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • Ein Willkommensgeschenk
  • Reguläre Punkte- und Statusvorteile
  • Kostenfreie Stornierung und Umbuchung

Mein persönliches Highlight im Sofitel München Bayerpost   +

Mein persönliches Highlight war neben dem dreifachen Upgrade in die Duplex Suite das zweite – unerwartete Willkommensgeschenk. Als es plötzlich an der Tür klopfte und uns Champagner und ein frischer Obstkorb gereicht wurde, dachte ich zunächst, es handle sich um eine Versehen, da wir ja bereits einen Begrüßungschampagner erhalten haben. Dass diese Aufmerksamkeit dann wirklich für uns war, machte das Erlebnis noch schöner.

Weitere Eindrücke aus dem Sofitel München Bayerpost   +

Sofitel München Bayerpost Hygienemaßnahmen
Temperatur Check – Corona Hygiene Maßnahmen
Sofitel München Bayerpost Willkommensgeschenk
Champagner als Überraschung
Sofitel München Bayerpost   Room Service
Frischer Obstteller
Sofitel München Frühstück 1
Frühstücksrestaurant
Sofitel München Frühstück 7
Obstsalat beim Frühstück
Sofitel München Bayerpost  Veganes Frühstück
Guacamole, Hummus, Möhrencreme und Rote Beete Aufstrich
Sofitel München Zimmer
Sofa und Sitzecke in der Duplex Suite
Sofitel München Zimmer 2
Wohnzimmer in der Duplex Suite
Sofitel München Zimmer 23
Ausblick aus dem Schlafzimmer der Duplex Suite

Sofitel München Bayerpost Zimmer
Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018
Sofitel München Bayerpost Twin Betten
Bett im Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018
Sofitel München Bayerpost Luxury Zimmer
TV im Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018
Sofitel München Bayerpost Luxury Room
Sitzgelegenheiten im Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018
Sofitel München Bayerpost Badezimmer
Badezimmer des Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018
Sofitel München Bayerpost Offenes Badezimmer
Badewanne des Luxury Room im Sofitel München – von Severins Aufenthalt 2018

Weitere Reviews aus München

Häufig gestellte Fragen zum Sofitel München Bayerpost

Nach welchen Kriterien wird das Hotel bewertet?   +

Das Hotel wurde unabhängig durch einen reisetopia Autor bewertet. Der Aufenthalt wurde dabei vollständig von reisetopia oder dem reisetopia Autor bezahlt.

Wie kann man das Sofitel München Bayerpost buchen?   +

Das Hotel kann man über reisetopia Hotels buchen, womit man alle Vorzüge wie etwa ein kostenfreies Frühstück, ein Willkommensgeschenk sowie volle Flexibilität erhält.

Für wen eignet sich das Sofitel München Bayerpost ?   +

Das Hotel eignet sich für generell für jedermann, egal ob Paare, Singles oder Familien. Aufgrund der sehr zentralen Lage ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt für einen Städtetrip in der bayerischen Landeshauptstadt. Gleichzeitig ist die Lage auch ideal für Geschäftsreisende.

Wie weit ist das Sofitel München Bayerpost vom Flughafen entfernt?   +

Das Hotel ist etwa 40 Kilometer vom Flughafen entfernt und lässt sich mit dem Auto innerhalb von einer dreiviertel Stunde erreichen. Deutlich besser ist die Anreise vom Münchner Hauptbahnhof. Das Hotel ist der direkte Nachbar des Bahnhofes, der Fußweg ist unter fünf Minuten.

Ist das Sofitel München Bayerpost barrierefrei?   +

Das Hotel ist barrierefrei, allerdings ist im Eingangsbereich Kopfsteinpflaster und auch einige Zimmer wie die Duplex Suite sind nicht barrierefrei.

Wie ist die Atmosphäre im Sofitel München Bayerpost ?   +

Das Hotel hat eine sehr angenehme und ruhige Atmosphäre, die Lobby ist großzügig und das Servicepersonal freundlich. Man fühlt sich in dem luxuriösen Ambiente sehr willkommen.

Ist das Sofitel München Bayerpost zu empfehlen?   +

Definitiv. Wer einen Städtetrip nach München plant, sollte unbedingt einen Aufenthalt im Sofitel München in Erwägung ziehen, da das Hotel einen hohen Standard mit einer tollen Lage vereinbart.

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.