Das Sofitel Le Scribe Paris Opera ist eines von zahlreichen Luxushotels in Paris und nur eines von mehreren Luxushotels der Marke in der Hauptstadt. Das zentral gelegene Haus hat relativ kleine Zimmer, allerdings einen gewissen Charme. Was Euch in dem Hotel konkret erwartet, zeige ich Euch in dieser ausführlichen Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung!

Die Auswahl an Luxushotels in Frankreich und vor allem in der Hauptstadt Paris könnte größer wohl wirklich nicht sein. Allein in der Gegend rund um die Oper gibt es mehr als zehn Hotels auf höchstem Niveau, sodass es alles andere als einfach ist, sich für das richtige Hotel zu entscheiden. In der Vergangenheit konnte ich schon das direkt gegenüberliegende Hotel testen – nachzulesen in meiner Kimpton Paris St. Honoré Bewertung. Entsprechend gespannt war ich, auch das Accor-Haus an derselben Ecke kennenzulernen. Ob es sich um eine Empfehlung handelt, könnt Ihr in diesem Sofitel Le Scribe Paris Opera Review nachlesen.

Sofitel Le Scribe Paris Opera – die Buchung

Meinen Aufenthalt im Sofitel Le Scribe Paris Opera habe ich recht spontan gebucht, da ich nach meinem Emirates First Class Review noch eine Nacht in Paris verbracht habe, um einige Termine zu absolvieren. Profitieren konnte ich dabei von einer Rate für Reiseberater, die etwas unter 200 Euro lag. Regulär kostet das Hotel meist ab etwa 400 Euro die Nacht, bei der Buchung über reisetopia Hotels dürft Ihr Euch allerdings über umfangreiche Vorteile freuen!

# 9. Arrondissement
Exklusives Angebot: Kostenfreie dritte Nacht
Reisezeitraum: bis 30. April 2023
Empfohlene Kategorie: Premium Luxury Zimmer
ab 270 €
Preis pro Nacht

Exklusive Vorteile bei jeder Buchung:

  • Täglich Frühstück für zwei Personen
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • Kostenfreies Upgrade bei der Buchung (nach Verfügbarkeit)

Dank meines ALL Silver Status durfte ich mich über ein Willkommensgetränk freuen, zudem gab es ein doppeltes Upgrade in ein Premium Luxury Zimmer und ein umfangreiches Willkommensgeschenk mit ein paar Snacks, Wasser und einer Flasche Champagner.

Willkommensgeschenk im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Willkommensgeschenk im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Bei Letzterem sei besonders darauf verwiesen, dass das Hotel mich „geflagged“ hatte, also ob meiner Rolle Bescheid wusste. Entsprechend gehe ich davon aus, dass das Willkommensgeschenk großzügiger ausgefallen ist, als es normalerweise der Fall ist.

Sofitel Le Scribe Paris Opera – die Lage

Das Sofitel Le Scribe Paris Opera liegt – wie der Name schon sagt – nahe der Oper. In dieser Gegend zwischen dem zweiten, achten und neunten Arrondissement liegen zahlreiche bekannte Hotels, sodass man sicherlich von einer erstklassigen Lage sprechen kann. Das gilt insbesondere dann, wenn man viel von der Stadt sehen möchte oder erstmals in Paris ist.

Sofitel Le Scribe Paris Opera
Sofitel Le Scribe Paris Opera

Verkehrsgünstig ist die Lage zumindest in Teilen auch, so ist die RER-Station Auber nur fünf Minuten Fußweg entfernt, sodass man einigermaßen schnell mit dem öffentlichen Nahverkehr zu den beiden Flughäfen kommt (in etwa 45 Minuten). Mit dem Taxi benötigt man je nach Uhrzeit zwischen 40 und 90 Minuten, wobei die Kosten mit bis zu 100 Euro recht hoch sein können.

Die Bahnhöfe sind etwas leichter zu erreichen, da diese zum einen nicht so weit entfernt liegen und zum anderen großenteils gut über den öffentlichen Nahverkehr erreichbar sind. Für Trips innerhalb der Stadt bietet sich die Metro, mehrere Stationen befinden sich im direkten Umfeld, an. Vom Sofitel erreicht man allerdings die eine oder andere Destination auch problemlos fußläufig.

Der Aufenthalt für die Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung fand im Februar 2022 statt.

Sofitel Le Scribe Paris Opera – das Zimmer

In Paris sollte man generell keine allzu großzügigen Zimmer erwarten, was mir auch bei meiner Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung noch einmal aufgefallen ist.

Premium Luxury Zimmer im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Premium Luxury Zimmer im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Trotz des doppelten Upgrades hatte das Zimmer sicherlich nicht mehr als 25 bis 30 Quadratmeter, was man insbesondere im Hauptbereich des Zimmers auch gemerkt hat.

Das Schlafzimmer

Man betritt das Zimmer durch einen langen Gang, der einem im ersten Moment noch das Gefühl einer gewissen Geräumigkeit bietet.

Eingang des Premium Luxury Zimmers
Eingang des Premium Luxury Zimmers

Allerdings gibt es an beiden Seiten keine Schränke, sondern nur die Türen zum Bad und zur Toilette. Im eigentlichen Zimmer merkt man dann wirklich, dass man in Paris ist, wenngleich mir das moderne und dennoch individuelle Design zugesagt hat.

Premium Luxury Zimmer
Premium Luxury Zimmer

Die Enge des Zimmers merkt man besonders am Bett, das im Grunde genauso groß ist wie die gesamte sonstige Fläche des Zimmers zusammen – daneben findet man im Raum kaum mehr etwas Platz. Dafür ist das Bett sehr bequem und in Paris vermutlich auch der Ort, an dem man die meiste Zeit im Zimmer verbringt.

Bett im Premium Luxury Zimmer
Bett im Premium Luxury Zimmer

Direkt neben dem Bett ist der Kleiderschrank verbaut, auf den man nur durch den schmalen Weg zwischen Bett und Schrank Zugriff hat. Immerhin gibt es hier viele verschiedene Fächer und man findet unter anderem auch ein Bügelbrett und eine Kofferablage.

Bett und Schrank im Zimmer
Bett und Schrank im Zimmer

Ansonsten gibt es im Zimmer neben dem Flachbildfernseher im Grunde nur noch eine Sitzgelegenheit, bestehend aus zwei Sesseln und einem kleinen Tisch direkt vor dem Bett. Der Raum ist hier allerdings eher eng, sodass man ein wenig akrobatisch agieren muss.

Sessel im Zimmer
Sessel im Zimmer

Charmant ist allerdings generell der Paris Charme des Zimmers, den man besonders merkt, wenn man die Fenster öffnet und den (nicht mehr operativen) Kamin in den Blick nimmt – so kann man über die eher geringe Größe der Zimmer gut hinwegblicken.

Ausblick vom Sofitel Le Scribe Paris Opera
Ausblick vom Sofitel Le Scribe Paris Opera

Erwähnenswert ist generell auch der Ausblick, denn dieser geht auf die Pariser Straßen und im Prinzip direkt auf das InterContinental gegenüber. Hier bekommt man auf dem französischen Balkon auch direkt etwas vom Treiben auf den Straßen mit.

Ausblick
Ausblick

Ansonsten gibt es neben einer kostenpflichtigen Minibar noch eine Kaffeemaschine, die man kostenfrei nutzen kann – hiervon bin ich ein großer Fan, weswegen diese definitiv ein Pluspunkt in meiner Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung ist!

Kaffeemaschine im Premium Luxury Zimmer
Kaffeemaschine im Premium Luxury Zimmer

Generell hat mir das Zimmer für diesen Typ Aufenthalt gut gefallen, bei zwei Personen oder dem Plan, mehr Zeit im Zimmer zu verbringen, würde ich allerdings eher zu einer Junior Suite oder einer höheren Kategorie raten.

Das Badezimmer

Nichts auszusetzen gab es allerdings selbst in dieser Kategorie am Badezimmer, das im Verhältnis zum Zimmer überraschend großzügig gestaltet ist. Zudem hat mir das Design mit modernen sowie klassischen Elementen gut gefallen.

Bad im Premium Luxury Zimmer
Bad im Premium Luxury Zimmer

Im Bad findet man natürlich ein Waschbecken, das mit genügend Ablageflächen für die notwendigsten Utensilien im Badezimmer daherkommt.

Waschtisch im Bad
Waschtisch im Bad

Daneben gibt es eine Badewanne, was in Paris sicherlich nicht die Regel ist und damit ein weiterer Punkt ist, der in dieser Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung definitiv für das Hotel spricht.

Badewanne im Bad
Badewanne im Bad

Gegenüber befindet sich die Dusche, die mit einem normalen und einem Regenduschkopf daherkommt, sodass man problemlos eine angenehme Dusche genießen kann.

Dusche im Bad
Dusche im Bad

Die Pflegeprodukte von Blaisse Mautin sind ebenfalls hochwertig, allerdings werden diese aktuell durch Byredo-Produkte in größeren Behältnissen ersetzt.

Pflegeprodukte im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Pflegeprodukte im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Zuletzt sei noch die Toilette erwähnt, die direkt vom Gang zugänglich ist, was in Frankreich häufiger der Fall ist. Etwas störend, allerdings nicht unbedingt ungewöhnlich ist, dass diese kein gesondertes Waschbecken hat.

Toilette im Bad
Toilette im Bad

Insgesamt hat mir das Bad dennoch sehr gut gefallen, sodass ich hier in meiner Sofitel Le Scribe Paris Bewertung zweifelsfrei ein positives Fazit ziehen kann.

Sofitel Le Scribe Paris Opera – die Kulinarik

Das kulinarische Angebot des Sofitel Le Scribe Paris ist ebenfalls durchaus attraktiv. Gäste können im hauseigenen Restaurant Rivages speisen oder auch die Bar du Scribe genießen. Die Atmosphäre ist hier sehr schön, zumal auch das Restaurant vor einiger Zeit renoviert wurde.

Bar im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Bar im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Ansonsten steht einem natürlich auch der Room Service zur Verfügung. Eine Empfehlung ist auch das im Art Deco Stil gehaltene Café Scribe, in dem man beispielsweise auch ein leichtes Frühstück einnehmen kann.

Das Frühstück

Da ich abends zum Essen eingeladen war, konnte ich bei meinem Aufenthalt nur das Hotelfrühstück testen. Bei diesem finde ich etwas schade, dass es im Keller in einem eher tristen Raum und nicht im eigentlichen Restaurant serviert wird.

Fruehstuecksraum im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Frühstücksraum im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Das nimmt ein wenig den Charme aus der ersten Mahlzeit des Tages, wenngleich das Buffet ansonsten durchaus hochwertig ist. So findet man eine Auswahl an kaltem Aufschnitt, Käse, Lachs, aber auch ein wenig Gemüse.

Wurstauswahl beim Fruehstuecksbuffet
Wurstauswahl beim Frühstücksbuffet

Ansonsten gibt es eine gute Auswahl an Stückobst sowie auch aufgeschnittenem Obst. Verschiedene Säfte und Wasser gibt es ebenfalls am Buffet – Heißgetränke werden dagegen direkt am Tisch serviert.

Obstauswahl beim Fruehstueck
Obstauswahl beim Frühstück

Natürlich gibt es am Buffet auch eine gute Auswahl an verschiedenem Gebäck. Wählen kann man hier zwischen Brot, Brötchen und natürlich Croissants. Zudem gibt es auch noch einige andere süße Optionen, etwa eine Apfeltarte.

Gebaeckauswahl beim Fruehstuecksbuffet
Gebäckauswahl beim Frühstücksbuffet

Ergänzt wird das Buffet von einigen warmen Optionen, die in Warmhalteboxen auch tatsächlich ihre Temperatur gehalten haben, was positiv hervorzuheben ist.

Warme Speisen beim Fruehstuecksbuffet
Warme Speisen beim Frühstücksbuffet

Schön finde ich auch, dass man – auf Nachfrage – warme Speisen direkt aus der Küche bestellen kann. Sowohl das Omelette als auch die Crêpes haben dabei sehr lecker geschmeckt.

Crepe zum Fruehstueck im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Crepe zum Frühstück im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Zusammenfassend würde ich in meiner Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung konstatieren, dass das Frühstück wirklich gut ist, nur leider meines Erachtens im falschen Restaurant serviert wird.

Sofitel Le Scribe Paris Opera – die Erholung

Eher wenig beeindruckend ist das Erholungsangebot in meinem Sofitel Le Scribe Paris Opera Test. Natürlich sollte man hier keinen Vergleich zu meiner Le Bristol Bewertung ziehen, aber dennoch hätte ich ein bisschen mehr erwartet. So gibt es im Grunde nur einen kleinen Fitnessraum – eine Sauna oder Ähnliches sucht man vergeblich.

Der Fitnessraum

Der Fitnessbereich ist zudem nicht gerade eine Offenbarung. In dem kleinen und fensterlosen Raum gibt es einige moderne Geräte, sodass es qualitativ nichts auszusetzen gibt.

Fitnessraum im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Fitnessraum im Sofitel Le Scribe Paris Opera

Allerdings ist es schon mit zwei anderen Gästen im Raum doch sehr eng, zumal es von keinem Gerät mehr als eine Ausführung gibt. Der Fokus liegt dabei wie üblich auf Cardio.

Cardiogeraete im Fitnessraum
Cardiogeräte im Fitnessraum

Allerdings gibt es auch ein Multifunktionsgerät für das Krafttraining und eine Hantelbank nebst einigen kleinen Hanteln, was positiv hervorzuheben ist.

Multifunktionsgeraet im Fitnessraum
Multifunktionsgerät im Fitnessraum

Dennoch ist der Fitnessraum nicht unbedingt die große Stärke des Hotels, wobei das in Paris nicht unbedingt ungewöhnlich ist. All denjenigen, die einen großen Wert auf ein vollwertiges Fitnesstraining legen, sei daher eher ein Lauf an der Seine empfohlen!

Sofitel Le Scribe Paris Opera – das Fazit

Mein Aufenthalt im Rahmen meiner Sofitel Le Scribe Paris Opera Bewertung war insgesamt sehr angenehm. Das Hotel hat einen charmanten Boutique-Hotel-Charakter und liegt im absoluten Herzen der Stadt, mit zahlreichen spannenden Restaurants und Bars um die Ecke. Bedenken sollte man, dass die Zimmer relativ klein, dafür aber auch modern und charmant eingerichtet sind. Das Frühstück ist qualitativ gut, wird allerdings leider in einem dunklen Raum serviert. Meines Erachtens ist das Haus insgesamt aber empfehlenswert, besonders dann, wenn man ohnehin vorhat, den Tag großenteils in der Stadt und nicht im Zimmer zu verbringen.

# 9. Arrondissement
Exklusives Angebot: Kostenfreie dritte Nacht
Reisezeitraum: bis 30. April 2023
Empfohlene Kategorie: Premium Luxury Zimmer
ab 270 €
Preis pro Nacht

Exklusive Vorteile bei jeder Buchung:

  • Täglich Frühstück für zwei Personen
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • Kostenfreies Upgrade bei der Buchung (nach Verfügbarkeit)
Mein persönliches Highlight im Sofitel Le Scribe Paris Opera   +

Die zentrale Lage ist sicherlich das Highlight am Sofitel Le Scribe Paris Opera – allerdings sind auch die Lobby und generell das Design definitiv ein Hingucker!

Weitere Eindrücke aus dem Sofitel Le Scribe Paris Opera   +

Eingang des Sofitel Le Scribe Paris Opera
Eingang des Sofitel Le Scribe Paris Opera
Lobby im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Lobby im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Gang im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Gang im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Nachttisch im Zimmer
Nachttisch im Zimmer
Cerealien beim Fruehstueck
Cerealien beim Frühstück
Gebäck und Saft beim Frühstück
Gebäck und Saft beim Frühstück
Restaurant im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Restaurant im Sofitel Le Scribe Paris Opera
Handtücher und Wasser im Fitnessraum
Handtücher und Wasser im Fitnessraum

Weitere reisetopia Hotels Reviews

Häufig gestellte Fragen zum Sofitel Le Scribe Paris Opera

Nach welchen Kriterien wird das Hotel bewertet?   +

Das Hotel wurde unabhängig durch einen reisetopia Autor bewertet. Der Aufenthalt wurde dabei vollständig von reisetopia oder dem reisetopia Autor bezahlt.

Wie kann man das Sofitel Le Scribe Paris Opera buchen?   +

Das Hotel kann man über reisetopia Hotels buchen, womit man alle Vorzüge wie etwa ein kostenfreies Frühstück, ein Upgrade nach Verfügbarkeit sowie ein Willkommensgeschenk erhält.

Wie weit ist das Sofitel Le Scribe Paris Opera vom Flughafen entfernt?   +

Die beiden Flughäfen können mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von circa 40 Minuten erreicht werden.

Gibt es im Hotel Sofitel Le Scribe Paris Opera ein Restaurant?   +

Ja, das Hotel besitzt ein eigenes Restaurant.

Besitzt das Sofitel Le Scribe Paris Opera einen Pool?   +

Nein, im Sofitel Le Scribe Paris Opera gibt es keinen Pool.

Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe des Sofitel Le Scribe Paris Opera?   +

In der Nähe des Hotels befinden sich zahlreiche beliebte Sehenswürdigkeiten, wie das Louvre, die Konzerthalle La Cigale, der Triumphbogen und zahlreiche weitere.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.