Die Shanghai Airlines Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ist eine vernünftige Option für Flüge innerhalb von China. Warum mich die Airline gleichzeitig nicht begeistern konnte, zeige ich Euch in diesem Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Von schönsten Stränden in die kältesten Orte’. Alle weitere Teile des Tripreports findet Ihr im Intro!

Die Welt der chinesischen Airlines ist ein wenig kurios, denn gewissermaßen sind fast alle Fluggesellschaften staatlich, teilweise über regionale Regierungen und teilweise auf nationalem Level. Shanghai Airlines hat dabei sogar eine ganz besondere Geschichte, denn die Airline der Lokalregierung war einstmals Mitglied der Star Alliance, wurde dann allerdings vom größten lokalen Konkurrenten, China Eastern aufgekauft. Mittlerweile ist Shanghai Airlines eine vollständige Tochter und gehört zur SkyTeam-Allianz. Nach mehreren Jahrzehnten als Fluggesellschaft mit nur Kurz- und Mittelstrecken fliegt die Airline nun neu auch auf der Langstrecke – parallel zu China Eastern.

Shanghai Airlines Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – die Buchung

Beide Flüge, die ich mich Shanghai Airlines absolviert habe, wurden stark unterschiedlich gebucht. Der zweite Flug war ein normales bezahltes Ticket für etwa 100 Euro, der erste Flug ein Teil eines mit Flying Blue Meilen gebuchten Tickets von Xiamen über Shanghai nach Harbin – hier habe ich 18.000 Meilen und etwa 50 Euro Steuern und Gebühren bezahlt – bezahlt hätte das Ticket über 500 Euro gekostet. Transferiert habe ich dafür einfach Membership Rewards Punkte, die ich zuvor mit meiner American Express Platinum Card gesammelt habe.

Shanghai Airlines Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – der Sitz

Die Kabine bei Shanghai Airlines hat auf mich einen etwas veralteten Eindruck hinterlassen. Beide Maschinen waren Boeing 737 älteren Typs und so sah auch die Kabine aus.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Kabine

Diese ist natürlich in der klassischen 3-3 Konfiguration in der Economy Class ausgeführt, wodurch das Raumgefühl vergleichbar mit anderen Airlines ist.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Kabine 2

Auch die Farbwahl könnte man zumindest als ein wenig gewöhnungsbedürftig beschreiben.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Sitz 4

Der Komfort der Sitze ist auf Grund der doch recht gut gepolsterten Stoffsessel aber sehr gut, sodass es in dieser Hinsicht keinen Grund zur Kritik gibt.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Sitz 4

Auch wenn die Kabine bei meinen Flügen mit China Eastern oder China Southern einen etwas moderneren Eindruck hinterlassen hat, steht Shanghai Airlines zumindest was den Komfort und den Sitzabstand angeht den beiden anderen Airlines in nichts nach.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Sitz 6 Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Sitzabstand

Natürlich hat jeder Sitz auch eine Sitztasche, um kleinere Gegenstände oder einen kleinen Laptop (bis 13 Zoll) zu verstauen und einen stabilen Tisch.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Tisch

Gut nachvollziehen kann man das Alter der Kabine derweil beispielsweise an den Toiletten, die doch noch aus einem anderen Jahrhundert Flugzeugproduktion stammen.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Toilette

Das Alter von Flugzeugen ist in Hinblick auf den Komfort aber sicher streitbar, denn komfortabel sitzt man bei Shanghai Airlines auf jeden Fall, sodass es in dieser Hinsicht nicht wirklich Grund zur Kritik gibt.

Shanghai Airlines Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – das Catering

Dies lässt sich in puncto Verpflegung fortführen, denn die Shanghai Airlines Economy Class kommt selbst auf der Kurzstrecke mit einem vernünftigen Snack daher. Auch hier muss ich wieder anmerken, dass ich nicht recht verstehe, wann es welche Mahlzeit bei chinesischen Airlines gibt. Auf meinem (längeren) Flug am Abend (kurz vor 20 Uhr) gab es nur eine Snackbox mit einem Brötchen und einem Muffin sowie eine Flasche Wasser.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Essen 4 Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Essen 5

Auf meinem (kürzeren) Flug am Nachmittag (gegen 16 Uhr) gab es dagegen eine vollwertige Mahlzeit inklusive einem warmen Gericht.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Essen

Die Qualität dessen war in Ordnung, wenngleich nun wirklich auch nichts, über das man viele positive Worte verlieren müsste.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Essen 3

Zudem gab es auch hier wieder ein gut gefühlte Box mit einem Brötchen und einem süßen Gebäck.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Essen 2

Der Service war jeweils freundlich, wobei ich auch nicht viele Worte mit den Stewardessen gewechselt habe. Wie üblich gibt es auf chinesischen Inlandsflügen keine Getränkeauswahl.

Shanghai Airlines Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – das Entertainment

Nicht allzu viele Worte muss man über das Entertainment in der Shanghai Airlines Economy Class verlieren, denn neben einem Bordmagazin gibt es nur Bildschirme an der Kabinendecke. Hier laufen ein paar Sitcoms sowie Werbung und manchmal sieht man auch die Flight Map – allerdings ist natürlich alles auf Chinesisch.

Shanghai Airlines Economy Class Kurzstrecke Magazin

Wirklich wertvoll ist diese Möglichkeit des Entertainments als nicht. WLAN oder ähnliches bietet Shanghai Airlines auf der Kurz- und Mittelstrecke nicht.

Shanghai Airlines Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – Fazit

Die Shanghai Airlines Economy Class hat bei mir einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Dennoch würde ich auf Grund der etwas moderneren Maschinen und der Star Alliance-Mitgliedschaft wohl eher Air China bevorzugen, allerdings sind in China die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fluggesellschaften so gering, dass ich primär nach dem Preis gehen würde. Ist Shanghai Airlines die günstigste Option, würde ich jederzeit wieder mit der Airline fliegen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.