Das Novotel Wien Hauptbahnhof ist ein recht neues Hotel, das einen guten Komfort in praktischer Lage bietet. Was Euch konkret erwartet und ob sich ein Aufenthalt lohnt, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Review!

Die gesamte Gegend rund um den neuen Hauptbahnhof in Wien entwickelt sich seit einigen Jahren stark weiter. Das Novotel ist hier nur eines von mehreren neuen Hotels, auch das Andaz Wien am Belvedere befindet sich beispielsweise direkt um die Ecke. Das Novotel liegt mitsamt dem ibis am allernächsten am Hauptbahnhof, von den Gleisen braucht man in die Lobby keine fünf Minuten.

Novotel Wien Hauptbahnhof Eingang

Gerade wenn man, wie ich, abends ankommt und am nächsten Tag wieder mit dem Zug weiter muss, ist das Hotel wirklich ideal gelegen. In die Innenstadt ist man 15 bis 20 Minuten zu Fuß unterwegs, mit dem öffentlichen Nahverkehr geht es noch deutlich schneller.

Novotel Wien Hauptbahnhof – die Buchung

Gebucht habe ich das Novotel Wien Hauptbahnhof wenige Stunden vor dem Aufenthalt über die App von Accorhotels. Bei der spontanen Buchung gab es nur noch ein Zimmer für knapp 140 Euro inklusive Frühstück, was für das Hotel ein eher hoher Preis ist. Dadurch, dass die Stadt an diesen Daten allerdings generell eher teuer war, fand ich den Preis noch angemessen. Wohl der guten Buchungslage geschuldet, erhielt ich vom gebuchten Familienzimmer (etwas anderes gab es nicht mehr) ein Upgrade auf ein Executive Zimmer mit tollem Blick über die Stadt. Auch ein Willkommensgetränk wurde mir als Le Club Accorhotels Silber Mitglied angeboten.

Novotel Wien Hauptbahnhof – das Zimmer

Die Zimmer im Novotel Wien Hauptbahnhof kommen im neuen Design der Kette daher und wirken meiner Meinung nach farblich gut abgestimmt und modern.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer

Besonders die Verwendung von Holztönen in Kombination mit hellen Farben ist der Kette hierbei gelungen – stören würde mich bei vielen Aufenthalten nur, dass die Zimmer in jedem Hotel fast gleich aussehen.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer 4

Der wichtigste Aspekt des Zimmers ist sicherlich das bequeme King Bed mit einer recht harten, aber komfortablen Matratze sowie zwei Kissen auf jeder Seite – hier gibt es auch zwei Härtegrade, was ich immer sehr angenehm finde.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer 2

Neben den zwei Nachttischen ist auch das Sofa direkt vor dem Fenster erwähnenswert – anders als etwa im Familienzimmer handelt es sich hierbei nicht um ein Schlafsofa.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer 3

Direkt dahinter findet man auch das Fenster, von dem aus man einen tollen Ausblick über den Bahnhof und sogar die Berge im Hintergrund hat.

Novotel Wien Hauptbahnhof Ausblick

Das Zimmer bietet ansonsten natürlich noch einen Flachbildfernseher, einer Kofferablage und einen meiner Meinung nach angenehm großen Schreibtisch mit einem ergonomischen Bürostuhl.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer 5

In den Executive Zimmern des Novotel Wien Hauptbahnhof gibt es zudem noch eine Kaffeemaschine (wenn auch nicht mit Marken-Kapseln), was bei mir ebenfalls einen positiven Eindruck hinterlassen hat.

Novotel Wien Hauptbahnhof Zimmer 6

Das Badezimmer bietet ebenfalls den Komfort, den man von einem modernen Hotel erwarten würde.

Novotel Wien Hauptbahnhof Bad

Neben einem Waschbecken mit genügend Ablagefläche gibt es eine Toilette – beides war sauber.

Novotel Wien Hauptbahnhof Bad 2Novotel Wien Hauptbahnhof Bad 5

Positiv ist mir auch die schöne Regendusche in Erinnerung geblieben, die mit einem guten Wasserdruck daherkommt. Die Pflegeartikel finde ich ebenfalls recht gut.

Novotel Wien Hauptbahnhof Bad 3Novotel Wien Hauptbahnhof Bad 4

Mein Gesamteindruck der Zimmer im Novotel Wien Hauptbahnhof ist positiv, ähnlich wie schon im Novotel Avignon und im Novotel Nizza fand ich das neue Design der Kette sehr gelungen.

Novotel Wien Hauptbahnhof – das Frühstück

Einen guten Standard, der allerdings weltweit deutlich stärker schwankt als die Zimmerqualität ist das Frühstück. Dieses wird in Wien im einzigen Restaurant des Hotels serviert und besteht aus einem mittelgroßen Buffet.

Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 4

Man findet im Prinzip alles, was man bei einem guten Frühstück in Europa erwartet, inklusive einer ordentlichen Auswahl an Brot, Brötchen, Wurst und Käse.

Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 5

Zudem gibt es ein paar frisch aufgeschnittene Früchte sowie ein wenig Gemüse.

Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 2

Die warme Auswahl besteht aus verschiedenen Klassikern wie Rührei und Speck, allerdings fand ich in dieser Hinsicht etwa das Hilton Köln oder auch das Hilton Frankfurt City noch einmal ein Stück besser.

Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 3

Cool ist im Novotel Wien Hauptbahnhof dagegen die Station, an der man sich eine “Frühstücks Bowl” zusammenstellen kann. Hier kann man sich ein leckeres Frühstück mit Müsli, Joghurt, Früchten, Nüssen etc. selbst bauen, was an sich angenehm ist – meiner Meinung nach könnte es aber deutlich mehr frische Früchte geben, um diese Station aufzuwerten.

Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 6Novotel Wien Hauptbahnhof Frühstück 7

Kaffee und andere Getränke muss man sich selbst vom Buffet holen, was ein relevanter Unterschied gegen Hilton oder auch Marriott Hotels ist. Dennoch fand ich das Frühstück im Novotel Wien insgesamt gut, wenngleich nicht überragend.

Novotel Wien Hauptbahnhof – die Erholung

Positiv fällt im Novotel Wien Hauptbahnhof auch das Erholungsangebot auf, denn der Bereich hierfür befindet sich im obersten Stockwerk mit beeindruckendem Blick über die Stadt.

Novotel Wien Hauptbahnhof Fitness Ausblick

Hier gibt es unter anderem eine Sauna und ein Dampfbad sowie einen meiner Meinung nach auch sehr schön und dank bodentiefen Fenstern auch sehr hell gestalteten Ruhebereich.

Novotel Wien Hauptbahnhof Spa 3Novotel Wien Hauptbahnhof SpaNovotel Wien Hauptbahnhof Spa 2

Im Vergleich zu diesem wirklich sehr schönen Bereich wirkt der doch eher kleine Fitnessraum ein wenig enttäuschend.

Novotel Wien Hauptbahnhof Fitness 3

Den tollen Ausblick hat man zwar auch hier, es geht aber für ein Hotel dieser Größe doch eher eng zu und auch die Auswahl an Geräten ist eher gering.

Novotel Wien Hauptbahnhof FitnessNovotel Wien Hauptbahnhof Fitness 2

Dennoch kann man hier am Morgen ganz solide trainieren, der Erholungsbereich allerdings ist das echte Highlight – so etwas hätte ich in einem Novotel nicht erwartet.

Novotel Wien Hauptbahnhof – Fazit

Das Novotel Wien Hauptbahnhof bietet genau den soliden Standard, den man von einem neuen Hotel der standardisierten Marke von Accorhotels erwartet. Die Zimmer sind modern, die Betten komfortabel und die Einrichtung gelungen und gut abgestimmt. Die Bäder bieten guten Duschen, die Zimmer zudem auch einen tollen Ausblick. Das Frühstück fand ich im Verhältnis nur mittelmäßig, dafür ist allerdings der Erholungsbereich besonders gut. Alles in allem kann ich einen Aufenthalt hier nur empfehlen, wenn man sowieso in der Nähe des Bahnhofs übernachten muss oder möchte.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.