Das Hilton Paris Charles de Gaulle ist das einzige Hotel der Kette am größeren der beiden Pariser Airports. Wenngleich das Hotel durchaus alles bietet, was man von einem Hilton erwarten würde, war ich insgesamt doch eher enttäuscht.

In diesem Review möchte ich Euch zeigen, warum sich meine Begeisterung über das Hotel in Grenzen hält und warum ich eher ein alternatives Hotel wählen würde.

Dieses Review ist Teil des Tripreports Kurzausflug nach Kanada mit Air Canada. Alle Teile des Tripreports und die Erklärung zur Buchung findet Ihr in diesem Übersichtspost!

Wie die meisten Airport Hotels in Paris liegt das Hotel genau zwischen den Terminals 1 und 2 an der Roissypole RER-Station. Die Anbindung an Paris ist in etwa 45 Minuten gewährleistet, zu den beiden Airport Terminals braucht man etwa zehn Minuten (kostenfrei mit dem CDGVal).

Hilton Paris Charles de Gaulle – die Buchung

Gebucht habe ich das Hilton Paris Charles de Gaulle über den üblichen Weg, direkt über die Webseite von Hilton. Der Preis für die Nacht lag bei etwa 120 Euro, mit der Hilton Bestpreisgarantie landete die Rate schlussendlich bei knapp 100 Euro.

Als Hilton Diamond Mitglied profitierte ich vor Ort von einem doppelten Upgrade, kostenfreiem Frühstück, Zugang zur Executive Lounge und theoretisch weiteren Vorteilen wie Late Check-out, die ich aber nicht in Anspruch genommen habe. Kostenfreies Frühstück, ein Upgrade und meist Lounge-Zugang erhaltet Ihr alternativ auch mit dem Hilton Gold Status, den es in Deutschland für nur 48 Euro im Jahr über die Hilton Kreditkarte gibt.

Hilton Paris Charles de Gaulle – das Zimmer

Als Upgrade erhielt ich ein sogenanntes Executive Plus Zimmer. Diese befinden sich auf den höchsten Stockwerken und sind laut der Webseite des Hotels frisch renoviert. Das Positive zuerst: Beides stimmt und das Zimmer ist sogar so groß, dass andere Hotels es als Junior Suite bezeichnen würden.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room

Davon abgesehen hielt sich meine Begeisterung aber in Grenzen. Die sehr spärliche Möblierung fühlt sich absolut verloren an, die Beleuchtung (inklusive zweier kaputter Lampen) war nahezu nicht existent.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room 2

An den Bilden lässt sich glaube ich ganz gut erkennen, warum ich mich noch immer frage, was sich das Hilton Paris Charles de Gaulle bei dieser Renovierung gedacht hat. In der Mitte des Zimmers sind etwa 20 freie Quadratmeter, in den jeweiligen Ecken befinden sich zwei einsame Sessel mit einem Tisch, das Bett mit zwei Nachttischen und ein langes TV Board, auf dem auch der Schreibtisch Platz findet.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room 4Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room 5Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room 3

Der dazugehörige Stuhl ist immerhin recht bequem. Das WLAN ist zudem recht gut. Schwieriger ist dagegen die Suche nach Steckdosen – ich für meinen Teil habe zwei gefunden, die beide nicht funktioniert haben, weswegen ich die letzte funktionierende Lampe ausstecken musste.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room 6

Bei einem frisch renovierten Zimmer hätte ich ehrlich gesagt auch ein renoviertes Bad erwartet. Dies ist hier allerdings definitiv nicht der Fall.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room Bathroom

Das Bad bietet aber immerhin ein Washbecken, eine Toilette, eine Badewanne und eine begehbare Dusche. Der Wasserdruck ist in Ordnung.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room Bathroom 2Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room Bathroom 5Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room Bathroom 4

Woraus ich wiederum aber nicht schlau werde ist, warum man Shampoo und Co auf den Toilettensitz gestellt hat. Ich frage mich bis heute, ob das Absicht ist oder einfach nur vom Housekeeping fälschlicherweise so drapiert wurde?

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room Bathroom 3

Schlussendlich bleibt noch der angenehme Ausblick aufs Rollfeld hervorzuheben, am Morgen fühlte sich das Zimmer dank Tageslicht auch schon etwas besser an.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Plus Room View 2

Insgesamt verstehe ich aber einfach nicht, warum man ein Zimmer so spärlich, seltsam und dunkel einrichtet. Ich war selten in einem so ungemütlichen Zimmer und das trotz der frischen Renovierung. Im Hilton London Heathrow Terminal 5 ist das beispielsweise deutlich besser gelungen. Bezüglich der kaputten Lampen und Steckdosen hätte ich mich gewöhnlich eher beschwert, bei nur wenigen Stunden Schlaf hatte ich aber wenig Lust auf einen Zimmerwechsel.

Hilton Paris Charles de Gaulle – die Executive Lounge

Nach einem Bombenalarm am Flughafen-Bahnhof kam ich eine Stunde später als geplant, wenige Minuten vor 20 Uhr im Hotel an. Beim Check-in konnte mir von Anfang an niemand die Öffnungs- oder Essenszeiten der Lounge mitteilen. Als ich um Punkt 20 Uhr in der Lounge ankam, wurde dann auch gerade abgeräumt. Zwei Stück einer Art Pizza und ein Glas Wein gab es noch, mehr aber auch nicht. Nachfragen oder ähnliches, ob ich noch Wünsche hätte, gab es weder in der Lounge noch an der Rezeption.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Lounge Dinner

Die Lounge befindet sich ansonsten wenig spektakulär im Erdgeschoss gegenüber der Rezeption. Es gibt einige Sitzgelegenheiten, die alle aber nicht außergewöhnlich gemütlich sind. Für einen kurzen Aufenthalt ist die Lounge aber in Ordnung, leider gibt es allerdings kaum Tageslicht.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Lounge 2Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Lounge 3

Das Frühstück in der Lounge war leider auch alles andere als überzeugend und bestand nur aus einigen kontinentalen Optionen, Rührei und Bacon.

Hilton Paris Charles de Gaulle Executive Lounge BreakfastHilton Paris Charles de Gaulle Executive Lounge Breakfast 2

Alles in allem hat mich auch die Executive Lounge im Hilton Paris CDG eher enttäuscht.

Hilton Paris Charles de Gaulle – das Frühstück

Noch trauriger war allerdings mein Erlebnis beim Frühstück, das ich nachträglich gerne als das schlechteste Hilton Frühstück im ganz Europa auszeichnen würde. Ich war schon in vielen wirklich mittelmäßigen Hiltons, etwa dem Hilton Brüssel City, aber am Pariser Airport wurde ein neues “Low” erreicht. Gekochte Eier, ein bisschen Gemüse, ein wenig Supermarkt-Aufschnitt und -Käse, ein bisschen Obst, fünf warme Optionen und eine absolut enttäuschende Gebäckauswahl sind alles, was aufgeboten wird.

Hilton Paris Charles de Gaulle Breakfast 4Hilton Paris Charles de Gaulle Breakfast 3Hilton Paris Charles de Gaulle Breakfast 2Hilton Paris Charles de Gaulle Breakfast

Wenn jedenfalls die Qualität stimmen würde, wäre das ja in Ordnung. Selbst das Baguette und die Croissants waren aber absolut enttäuschend, was mich in Paris doch enorm schockiert. Dass der Service trotz nur einer handvoll Gäste nicht in der Lage war nach Kaffee zu fragen oder Teller abzuräumen, sollte nicht überraschen. Natürlich gibt es anders als etwa im Hilton Berlin auch keine warmen Eierspeisen aus der Küche.

Hilton Paris Charles de Gaulle – die Erholung

Kommen wir zuletzt noch zum besten Aspekt des Hotels: Dem Erholungsbereich. Nicht, dass ich hier begeistert wäre, aber das Angebot ist hier zumindest guter Hilton-Schnitt. Das Fitnessstudio bietet eine recht moderne Ausstattung mit einigen Cardio- und sogar einigen Kraftmaschinen.

Hilton Paris Charles de Gaulle Gym 3Hilton Paris Charles de Gaulle GymHilton Paris Charles de Gaulle Gym 2

Zudem gibt es einen Freihantelbereich. Zwar gibt es keinen tollen Ausblick, dafür aber zumindest Tageslicht. Über das Fitnessstudio hinaus gibt es auch noch einen kleinen Pool mit einigen Liegen und eine Sauna.

Hilton Paris Charles de Gaulle PoolHilton Paris Charles de Gaulle Pool 2

Alles nicht berrauschend, aber im Vergleich zum Rest des Hotels auch nicht enttäuschend.

Hilton Paris Charles de Gaulle – Fazit

Ich war in meinem Leben bereits in sehr vielen Hiltons, das am Pariser Airport war aber sicherlich eines der schlechtesten. Ohne Zweifel kenne ich kein schlechteres Haus in ganz Europa. Die Zimmer sind zwar renoviert (nicht so die Bäder), dafür aber völlig spärlich ausgestattet. Die vielen technischen Probleme und sonstigen Versäumnisse, der ganz schwache Service und die absolut mittelmäßige Executive Lounge tragen zum negativen Gesamtbild bei. Dass auch das Frühstück auf ganzer Linie enttäuscht, macht das Erlebnis perfekt. Zum Glück gibt es in Paris CDG noch mehr als zehn andere Hotels, viele davon sogar günstiger als das Hilton.

Weitere Reviews zu Hotels auf der ganzen Welt findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz, ich bekam, damals noch als Goldmember, ein Upgrade in ein neu renoviertes Zimmer (ohne “Plus”) im 8. Stock. Das Zimmer war zwar kleiner als Deines dafür wenigstens gemütlicher eingerichtet. Ich “befürchte” aber als Diamond jetzt auch in dieses langweilige Zimmer upgegraded zu werden…Beim Frühstück hatte ich die Auswahl zwischen Lounge oder Restaurant – nach einen kurzen Blick auf die spärliche oder besser gesagt erbärmliche Auswahl in der Lounge bin gleich in das 20 Meter entfernte Restaurant zum Frühstücken gegangen….Das war auch nicht gerade Top – aber deutlich besser…

    • Hallo Roland, ich hatte auch auf den Fotos den Eindruck, dass die kleineren Zimmer im modernen Design ein wenig schöner sein sollten. Dadurch wird das Hotel zwar immer noch nicht gut, aber vielleicht zumindest erträglich 😀

  • Ich war selbst letzten Monat 2 mal in diesem Hotel und kann die meisten Eindrücke bestätigen. Was mich beim zweiten mal enorm geärgert hat War, dass sie trotz Gold für einen Check in um 10 70 Euro wollten. Ich kann mich in keinem anderen hotel (auch ohne Status) an vergleichbares erinnern. Auch mein Hinweis dass ich die Woche zuvor erst um Mitternacht eingecheckt habe, brachte kein Einlenken. Bei den vergleichsweise günstigen Preisen würde ich woedr kommen aber nur, wenn ich frühestens um 12 vor Ort bin

  • Ich fand das Hilton eigentlich auch nicht sonderlich schlecht. Gut die spärlich eingerichteten Plus Zimmer und das Angebot der Lounge sind nicht der Brüller. Aber ansonsten war das Personal immer freundlich und auch zuvorkommend (was mich bei der Größe eigentlich überrascht hat) und auch das Frühstück habe ich eigentlich in guter Erinnerung. So konnte ich immer frische Eierspeißen, aber auch etwa Pancakes bestellen. Qualitativ empfand ich das Angebot dabei sogar als sehr gut. Die Auswahl war für französische Verhältnisse eigentlich auch absolut in Ordnung.

    • Vielleicht hatte ich auch wirklich Pech, aber nach einem Jahr Leben in Frankreich war ich doch schon sehr enttäuscht von dem, was das Hotel zum Frühstück geboten hat. Da habe ich in den meisten Hotels eine größere Auswahl und in der Bäckerkei bei mir um die Ecke eine signifikant bessere Qualität gefunden. Möglicherweise nur ein schlechter Tag, mich konnte das Fühstück aber einfach nicht überzeugen 😀

  • Boah, da hast du aber echt Pech gehabt mit deinem Aufenthalt. Ich bin mehrmals im Jahr in diesem Hilton und hatte noch nie Schampoo & co. auf dem Toilettendeckel, kaputte Steckdosen, und Eierspeisen habe ich beim Frühstück jedes Mal bestellen können. Auch abgeräumt wurde bei mir immer häufig.

    • Hallo Ditmar, da bin ich wirklich ein wenig überrascht. Ich habe auch sonst selten von wirklich guten Eindrücken des Hotels gehört. Gerade im Vergleich zu anderen Hiltons und sogar einigen Garden Inns war ich doch wirklich in vielerlei Hinsicht enttäuscht :/

Alle Kommentare anzeigen (1)