Das Conrad Tokio ist eines der exklusivsten Hilton Hotels in Asien. Was Euch in dem Hotel erwartet und warum sich die Einlösung von Punkten hier lohnt, erfahrt Ihr in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Tokio ist ein sehr interessanter, aber auch äußerst teurer Hotelmarkt. Selbst das Hilton Tokio kostet selten weniger als 200 Euro die Nacht, etwas günstiger ist teilweise immerhin das Hilton Tokio Odaiba. Die meisten Luxushotels kosten über 500 Euro die Nacht, das gilt auch für das Conrad Tokio. Dieses liegt im Stadtteil Ginza und ist direkt mit der Shimbashi Station der Metro verbunden. Zudem ist man direkt am Wasser und genießt einen Blick über die Bucht. Auch die Verbindung an den Nahverkehr ist hervorragend, sodass man über die Lage des Conrad Tokio nichts Negatives sagen kann.

Conrad Tokio – die Buchung

Wie bereits angemerkt, liegen die Raten im Conrad Tokio meist sehr hoch. An meinen Daten fielen umgerechnet knapp 700 Euro + Steuern für ein Standardzimmer an. Damit war klar, dass ich mich stattdessen lieber für die Einlösung von Punkte entscheide, sodass ich für 95.000 Punkte ein Standardzimmer reserviert habe. Der Gegenwert der Punkte war dabei durchaus gut und sogar noch etwas besser als bei meinem Aufenthalt im Conrad Koh Samui. Selbst der Kauf von Hilton Punkten mit Bonus hätte sich hier ganz klar gelohnt, kosten 95.000 Punkte im Idealfall doch nur knapp 350 Euro. Dank meines Hilton Diamond Status durfte ich mich zudem über so einige Vorteile freuen.

Conrad Tokio Eingang

Neben einem netten Willkommensgeschenk durfte ich mich über volles Frühstück für zwei Personen, entweder in der Lounge oder im Restaurant, freuen. Darüber hinaus erhielt ich Zugang zur Executive Lounge im obersten Stockwerk. Besonders hervorzuheben ist zudem, dass ich ein Upgrade auf ein Executive Bay View Suite mit tollem Ausblick erhalten haben – mit der Anmerkung am Check-in, dass dies mein erster Aufenthalt wäre. Auch ein Late Check-Out bis 16 Uhr war kein Problem, sodass mein Hilton Diamond Status hier wirklich äußerst wertvoll war.

Conrad Tokio – die Suite

Die Executive Bay View Suite im Conrad Tokio besteht aus zwei mittelgroßen Zimmern. Nachdem man die Suite betritt, befindet man sich im Wohnzimmer.

Conrad Tokio Bay View Suite 6

Dieses folgt auf einen kleinen Eingangsbereich und ist von der Größe ehre im kleineren Bereich angesiedelt. Ihr findet dort eine Sitzecke mit Couch und Sessel sowie Kaffeetisch gegenüber von einem Flachbildfernseher.

Conrad Tokio Bay View Suite 8 Conrad Tokio Bay View Suite 9

Direkt am Fenster steht zudem ein runder Tisch mit einem bequemen Stuhl – dieses Set-Up dient als Schreibtisch. Besonders positiv ist mir hierbei der tolle Ausblick über die Bucht aufgefallen.

Conrad Tokio Bay View Suite 7

Neben den genannten Möbeln findet man im Wohnzimmer auch noch eine Kaffeemaschine von Nespresso mit den entsprechenden Kapseln, sechs an der Zahl.

Conrad Tokio Bay View Suite 11

Durch zwei Schiebetüren vom Wohnzimmer getrennt, findet man ein ähnliches großes Schlafzimmer.

Conrad Tokio Bay View Suite

Das Herzstück ist hier offensichtlich das große und bequeme Bett, das mit zwei großen Nachttischen daherkommt. Die Qualität der Bettleinen ist dabei hervorragend und ich habe wirklich sehr gut geschlafen.

Conrad Tokio Bay View Suite 3

Neben dem Bett steht zudem noch ein Lounger mit einem kleinen Tischen. Hier kann man sich gut entspannen und den Blick über die Stadt schweifen lassen.

Conrad Tokio Bay View Suite 5

Blick ist ein gutes Stichwort, denn der Ausblick aus der Suite im Conrad Tokio ist wirklich sehr schön, weswegen ich den Bay View hier nur empfehlen kann.

Conrad Tokio Bay View Suite Ausblick

Im Eingangsberiech der Suite findet Ihr ein kleines Badezimmer mit Toilette und Waschbecken, das als Gästebad konzipiert ist.

Conrad Tokio Bay View Suite Bad 2

Abgehend vom Eingangsbereich findet man zudem einen Schrank- und Ankleidebereich, der dafür sorgt, dass das Gepäck nicht im Zimmer herumsteht.

Conrad Tokio Bay View Suite 12

Durch diesen gelangt man auch ins größere der beiden Badezimmer, das luxuriös und schick eingerichtet ist.

Conrad Tokio Bay View Suite Bad

Positiv ist hier schon der Doppelwaschtisch mit viel Ablagefläche zu bemerken, der zudem mit einer frischen Blume daherkommt. Durch eine Milchglastür abgetrennt vom restlichen Badezimmer findet man eine – natürlich japanische – Toilette mit allen üblichen Funktionen.

Conrad Tokio Bay View Suite Bad 7

Daneben befindet sich der Nassbereich, in dem eine schöne Badewanne, ausgestattet mit Badesalz und Ente, zu einem Bad einlädt. Auch die Regendusche mit gutem Wasserdruck und zwei Duschköpfen weiß zu überzeugen.

Conrad Tokio Bay View Suite Bad 3 Conrad Tokio Bay View Suite Bad 5

Alles in allem hat mir die Suite im Conrad Tokio zwar gut gefallen, das Design im Conrad Manila fand ich aber beispielsweise schöner. Ansonsten gibt es allerdings nichts Negatives zu sagen.

Conrad Tokio – die Executive Lounge

Die Executive Lounge im Conrad Tokio befindet sich im obersten Stockwerk und besteht aus zwei verschiedenen Bereichen. Beide sind mittelgroß und bieten einen netten Ausblick, wobei der Teil mit Blick auf die Bucht meiner Meinung nach schöner ist.

Conrad Tokio Lounge Conrad Tokio Lounge 2

Das Angebot der Lounge im Conrad Tokio besteht aus drei Mahlzeiten, wovon ich den Afternoon Tea sowie die verfügbaren Optionen am Abend getestet habe. Ersterer kann dabei überzeugen, denn Euch erwartet eine leckere Auswahl an wechselnden Sandwiches.

Conrad Tokio Lounge Afternoon Tea 2

Darüber hinaus gibt es verschiedene Süßspeisen, sehr gute Scones mit Clotted Cream und Marmelade sowie sogar Eis mit verschiedenen Toppings. Hier kann das Hotel selbst mit dem Conrad Hongkong oder dem Conrad London St. James mithalten.

Conrad Tokio Lounge Afternoon Tea 3 Conrad Tokio Lounge Afternoon Tea 4

Am Abend ist das Angebot in der Lounge des Conrad Tokio im Vergleich eher etwas enttäuschend. So gibt es ein kleines Buffet mit limitierten warmen Optionen.

Conrad Tokio Lounge Abendessen 7

Dazu kommen ein paar Salat, Wurst, Käse und ebenfalls limitierte kalte Vorspeisen.

Conrad Tokio Lounge Abendessen 6 Conrad Tokio Lounge Abendessen 5 Conrad Tokio Lounge Abendessen 8

Im Vergleich zu anderen Conrads in Asien, zum Beispiel dem Conrad Macau oder auch dem Conrad Singapur, enttäuscht das Conrad Tokio in dieser Hinsicht meiner Meinung nach ein wenig, auch wenn die Auswahl an alkoholischen Getränken recht gut ist.

Conrad Tokio Lounge Abendessen 3

Alles in allem empfinde ich die Lounge im Conrad Tokio dennoch als angenehm, schon allein, weil man hier schön sitzen und den Ausblick über die Stadt und die Bucht genießen kann.

Conrad Tokio – das Frühstück

Ebenfalls sehr überzeugend ist das Frühstück im Conrad Tokio, das im Restaurant des Hotels serviert wird. Schon die kalten Optionen überzeugen durch eine hohe Qualität und ein großes Angebot mit Müsli, Obst, Joghurt, Wurst, Käse, Brötchen, Brot, Lachs und vielem mehr.

Conrad Tokio Frühstück 2 Conrad Tokio Frühstück Conrad Tokio Frühstück 5

Darüber hinaus werden zahlreiche warme Optionen bereitgestellt, die sowohl die westliche als auch die asiatische Küche umfassen.

Conrad Tokio Frühstück 4

Vieles wird dabei immer wieder frisch direkt am Buffet zubereitet und in kleinen Portionen bereitgestellt, sodass die Speisen nicht kalt werden – eine gute Idee.

Conrad Tokio Frühstück 3

Darüber hinaus kann man ausgewählte Speisen von einer Karte bestellen, ich habe etwa eine gesunde Eierkreation probiert.

Conrad Tokio Frühstück 6

Auch die danach bestellten Pfannkuchen waren sehr lecker.

Conrad Tokio Frühstück 7

Zusammenfassend kann ich das Frühstück im Conrad Tokio nur als sehr gut beschreiben.

Conrad Tokio – die Erholung

Wenig Raum zur Kritik lässt auch das Erholungsangebot im Conrad Tokio. Hier findet man einen mittelgroßen, aber hoch modern und sehr hochwertig ausgestatteten Fitnessraum, der zudem mit Tageslicht daherkommt.

Conrad Tokio Fitness Conrad Tokio Fitness 3

Nicht nur für das Cardio-Training, sondern auf Grund mehrere Maschinen und freien Gewichten auch für Krafttraining sehr gut geeignet, kann man hier einen vollwertigen Workout absolvieren.

Conrad Tokio Fitness 2

Wirklich begeistert hat mich allerdings der sehr stilvoll gestaltete Pool mit Blick über die gesamte Stadt. Hier lassen sich perfekt Bahnen schwimmen, da der Pool eine sehr gute Länge bietet.

Conrad Tokio Pool Conrad Tokio Pool 3

Die Liegemöglichkeiten sind ein wenig eingeschränkt, sowohl entlang des Pools als auch daneben gibt es aber ein paar bequeme Optionen – bei meinen zwei Besuchen war es zudem komplett leer.

Conrad Tokio Pool 2 Conrad Tokio Pool 4

Auch die Umkleiden sind einen Blick wert, denn hier findet Ihr unter anderem eine Sauna, ein Dampfbad und ein Fußbad.

Conrad Tokio Spa

Auch in Hinblick auf die Erholungsmöglichkeiten lässt das Conrad Tokio nicht lumpen und hat mich ehrlich gesagt etwas mehr überzeugt als zum Beispiel das Conrad Peking.

Conrad Tokio – Fazit

Nach mittlerweile über 20 Aufenthalten in verschiedenen Conrad Hotels, würde ich das Conrad Tokio durchaus im oberen Bereich ansiedeln. Das Hotel bietet schöne Zimmer mit tollem Ausblick, eine schöne Lounge mit gutem Angebot am Nachmittag sowie ausgezeichnete Erholungsmöglichkeiten für ein Stadthotel. Auch die Lage und das Frühstück sind gut. Für 95.000 Punkte pro Nacht ist das Hotel meiner Meinung nach ein guter Deal, die bezahlten Raten wären mir allerdings zu viel – auch, weil es nichts gab, was mich an dem Hotel nachhaltig begeistert hätte. Zweifelsfrei ist das Conrad Tokio ein herausragendes Stadthotel, es ist gleichzeitig aber auch deutlich teurer als die meisten anderen Conrads, ohne auf einem anderen Level zu sein.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.