Auf mehreren Flügen konnte ich nun die Austrian Airlines Business Class im Airbus A320 testen und war sehr zufrieden. Austrian besitzt in der Lufthansa Group den Ruf der besten Business Class, auf der Kurz- wie auf der Langstrecke und das kann ich gut nachvollziehen.

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Was mir gut gefallen hat, was im internationalen Vergleich zu missen war und was Ihr erwarten könnt, erfahrt Ihr in diesem Review!

Austrian Airlines Business Class Airbus A320 – die Buchung

Gebucht hatte ich Flüge von Hamburg nach Wien und zurück in der Business Class als Zubringer für Langstreckenflüge nach Asien. Dabei hatte ich noch einen weiteren Flug in der Austrian Business Class nach Bangkok und zurück ab Singapur mit Air India nach Wien. Die Flüge habe ich mit Meilen bei SAS Eurobonus gebucht, für einen Hin- und Rückflug in der Business Class wurden 135.000 Meilen und knapp 300 Euro an Steuern & Gebühren fällig. Die nötigen Meilen habe ich dabei von meinem American Express Membership Rewards Konto übertragen, die ich durch meine American Express Platinum Card gesammelt habe.

Austrian Airlines Business Class Airbus A320 – der Sitz

Die Austrian Airlines Business Class auf der Kurzstrecke ist eine typische, europäische Business Class. Die Sitze sind die gleichen wie in der Economy Class im hinteren Teil der Kabine, nur wird der Mittelsitz für mehr Freiraum geblockt und die Business Class wird von der Economy mit einem Vorhang getrennt.

Austrian Airlines Business Class Kurzstrecke A320 Sitzreihen

Schön finde ich auf jeden Fall den omnipräsenten Rot-Ton von Austrian, der sich durch die ganze Kabine zeigt. Anders als in der recht nüchternen Lufthansa Business Class auf der Kurzstrecke, ist das meiner Meinung nach etwas schicker.

Austrian Airlines Business Class Kurzstrecke A320 Sitze VorhangAustrian Airlines Business Class Kurzstrecke A320 Bulkhead Sitze

Der Sitzabstand ist dabei durchaus in Ordnung, wenn ich es richtig gesehen habe, unterscheidet sich dieser allerdings nicht vom Abstand im hinteren Teil der Kabine. Ich habe mich beim ersten Flug für einen Platz in der ersten Reihe entschieden, beim zweiten dann lieber in der zweiten Reihe. So gibt es mehr Beinfreiheit und das Gepäck muss bei Start und Landung nicht mehr oben verstaut werden.

Austrian Airlines Business Class Airbus A320 – das Caterig

Austrian wird völlig zurecht für ein geniales Catering gelobt, denn das angebotene Essen war durchgehend auf sehr hohem Niveau. Auf dem Hinflug wurden hier Antipasti und Kaiserschmarrn angeboten, beim späten Rückflug gab es ein leckeres vegetarisches Gericht.

Austrian Airlines Business Class Kurzstrecke A320 EssenAustrian Airlines Business Class Kurzstrecke A320 Abendessen

Zudem gab es trotz der recht kurzen Flugzeit viele Getränkerunden, mein Wasser wurde mindestens viermal aufgefüllt. Der Kaffee ist, anders als auf der Langstrecke, leider in Pulverqualität und konnte mich nicht überzeugen. Allgemein war der Service sehr aufmerksam und freundlich und nicht so steril, wie ich es manchmal auch empfinde.

Austrian Airlines Business Class Airbus A320 – das Entertainment

Vor Abflug wurden einige deutsche und österreichische Tageszeitungen verteilt. Ein Entertainment System gibt es leider nicht, doch dafür gibt es auch auf der Kurzstrecke mit myAustrian FlyNet WLAN. Ich genieße auf Flügen meistens eine internetfreie Zeit, doch wer noch Arbeit zu erledigen hat kann dieses Angebot sicher gut nutzen.

Die Preise wirkten für mich sehr fair: Für 3 Euro gibt es das Messenger Tarif zum Schreiben über den Wolken, für 7 Euro Internet mit bis zu 0,6 Mbit/s, was für langsames Surfen reichen würde. Für 12 Euro gibt es sogar bis zu 15 Mbit/s, was auch für Streaming reichen würde. Doch für eine effektive Flugzeit über den Wolken von einer knappen Stunde würde sich das für mich kaum lohnen.

Fazit zur Austrian Airlines Business Class auf der Kurzstrecke

Ich war rückblickend sehr zufrieden mit meinen Flügen in der Austrian Airlines Business Class auf der Kurzstrecke. Das Essen war lecker, der Service zuvorkommend und freundlich – was möchte man mehr. Im Vergleich zur Kurzstrecken Business Class innerhalb Asiens wie der Cathay Pacific Business Class ist das Produkt natürlich ein Witz, doch für Europa-Flüge reicht es locker aus. Ob ich den Aufpreis von der Economy Class zahlen würde bezweifle ich allerdings.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.