Wir präsentieren Euch auf reisetopia jeden Tag die besten Deals. Bei einem Blick auf den Flugpreisvergleich seht Ihr dabei zahlreiche verschiedene Online-Reisebüros. Damit Ihr zukünftig mit einem guten Gefühl buchen könnt, zeigen wir Euch, was Ihr bedenken solltet.

Grundsätzlich könnt Ihr die meisten Flugangebote sowohl bei der Fluggesellschaft als auch bei zahlreichen Online-Reisebüros buchen. Im Normalfall ist die Buchung bei einem Drittanbieter dabei meist deutlich günstiger als direkt bei der Airline. Eine Ausnahme stellt die Lufthansa dar, wo Ihr meist direkt auf der Webseite günstiger buchen könnt. Bei Flügen mit anderen Airlines spart Ihr dagegen über Drittanbieter bis zu 30 Euro. Leider ist das auch mit einigen Nachteilen verbunden.

Ihr bucht häufiger Flüge bei Online-Reisebüros? Diese Fallstricke solltet Ihr bei der Buchung beachten!

Was spricht für die Buchung bei einem Online-Reisebüro?

Der Preis ist das entscheidende Argument für eine Buchung bei einem Online-Reisebüro. Ansonsten sprechen nur wenige Argumente für die Drittanbieter. Einige wenige, etwa ebookers, bieten immerhin noch ein Bonusprogramm. Dafür ist die Expedia-Tochter meist nicht oder nur wenig günstiger als die Airline. Doch kommen wir zurück zum Preis. Wie groß sind die Unterschiede eigentlich?

Blicken wir auf einen Hin- und Rückflug von München nach Paris an einem Wochenende im August:

MUC CDG

Würdet Ihr direkt bei der Airline buchen, müsst Ihr 224 Euro bezahlen:

MUC CDG

Bucht Ihr dagegen beim günstigsten Anbieter, zahlt Ihr nur 170 Euro:

MUC CDG

Der Unterschied beträgt satte 54 Euro. Das Beispiel sollte Euch gut zeigen: Die Buchung bei einem Online-Reisebüro kann sich sehr lohnen, denn die Drittanbieter haben die Tickets vielfach deutlich günstiger im Angebot als die Airline selbst.

Was spricht gegen die Buchung bei einem Online-Reisebüro?

Die günstigen Anbieter im Flugpreisvergleich kommen leider mit einigen Stolperfallen daher. Da ist allen voran der Kundenservice: Sofern etwas schief geht, erreicht man die meisten Anbieter meist nur schwierig, der Service ist zudem meist stark ausbaufähig. Dazu kommen sehr hohe Gebühren im Fall von Stornierungen oder Umbuchungen. Oft werden als zusätzliche Gebühr des Drittanbieters bis zu 100 Euro pro Ticket erhoben. Je nach Anbieter dauern Rückerstattungen zudem sehr lang oder werden absichtlich herausgezögert. Bei jeglichen Problemen ist man ziemlich auf sich allein gestellt.

Flugladen AGB
Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von flugladen.de

Außerdem könnt Ihr bei einem Online-Reisebüro meist nicht jeden Tarif auswählen: Wenn Ihr eine bestimmte Buchungsklasse, etwa wegen den Umbuchungs- oder Stornierungsbedingungen oder einer höheren Meilengutschrift buchen möchtet, ist das bei den günstigen Drittanbietern meist nicht möglich. Dort könnt Ihr fast immer nur den günstigsten Tarif buchen.

Kommen bei der Buchung noch weitere Zusatzgebühren auf mich zu?

Ebenfalls schwierig: Bei Online-Reisebüros fallen meist hohe Gebühren für Zusatzleistungen wie Gepäck an. Wenn Ihr dieses direkt bei der Buchung hinzufügt, zahlt Ihr im Vergleich zur Buchung bei der Fluggesellschaft meist deutlich mehr. Zudem versuchen viele Anbieter Euch nahezu penetrant meist unnötige Zusatzleistungen wie Versicherungen oder den Versand der Unterlagen per Post anzudrehen. Die Buchung kann entsprechend ziemlich lange dauern.

Beim Anbieter Travelgenio sieht das beispielsweise wie folgt aus:

Versicherungen Travelgenio
Versicherungsangebote bei der Buchung via Travelgenio

Opodo versucht Euch dagegen verschiedene Servicepakete zu verkaufen:

Opodo Service

Richtig schwierig wird es allerdings oft, wenn es an die Zahlung geht. Zwar ist es von Gesetzeswegen vorgeschrieben, dass ein Online-Reisebüro mindestens eine weitreichend akzeptierte Zahlungsmethode akzeptiert. Leider wird das in der Praxis gerne umgangen. Das Online-Reisebüro Opodo beispielsweise akzeptierte eine lange Zeit über als Zahlungsmethode einzig ‘Entropay’. Auch bei manch anderem Anbieter sind nur äußerst seltene und kaum verbreitete Zahlungsmittel kostenlos.

Flugladen Zahlungsmöglichkeiten
Zahlungsmöglichkeiten und Preise beim Anbieter Flugladen

Wollt Ihr mit einer gängigen Kreditkarte, per Sofortüberweisung oder Lastschrift bezahlen, fallen teilweise sehr hohe Gebühren an. Auch diese können bei bis zu 50 Euro zusätzlich liegen.

Bekomme ich bei Drittanbietern automatisch günstige Preise?

Besonders schwierig ist bei Drittanbietren zudem die Preisgestaltung. Diese baut auf Cookies und hängt vom Einstieg über bestimmte Seiten ab. Bei den meisten Online-Reisebüros bezahlt Ihr den niedrigsten Preis dann, wenn Ihr über eine sogenannte Meta-Suche, etwa Momondo, einsteigt. Blicken wir beispielhaft auf einen direkten Hin- und Rückflug von Berlin nach Chicago:

TXL ORD

Der günstigste Anbieter ist hier Tripado. Geht Ihr nun über Momondo auf Tripado, bleibt es bei demselben Preis von 326 Euro:

Tripado

Wenn Ihr allerdings direkt auf Tripado.de geht und dort nach denselben Flügen sucht, liegt der Preis auf einmal 30 Euro höher:

Tripado 2

Deshalb empfehlen wir Euch, immer über eine Meta-Suche wie Momondo zu gehen, um Euch den günstigen Preis für Euren Flug zu sichern. Eine Ausnahme von dieser Regel stellen einzig Expedia dar, wo Ihr auch bei direktem Einstieg denselben Preis bezahlt.

Wird mein Ticket bei einem Drittanbieter sofort ausgestellt?

Eine weitere Problematik von Online-Reisebüros liegt darin, dass die Tickets vielfach nicht sofort ausgestellt werden. Stattdessen dauert dieser Prozess teilweise einige Stunden, manchmal bis zu einen Tag. Auch hier kommt es grundsätzlich wieder auf den Anbieter an. Viele seriöse Drittanbieter wie Expedia oder auch Flugladen.de stellen die Tickets sofort aus. Andere Anbieter wie eDreams.de oder auch Opodo arbeiten meist mit sogenannten Buchungsanfragen.

Buchungsanfrage fluege.de
Buchungsanfrage von fluege.de (alt)

In diesem Fall erhaltet Ihr zwar eine Bestätigung, aber noch keine PNR und keine Ticketnummer. Erst wenn Euer E-Ticket offiziell ausgestellt ist, könnt Ihr damit auch wirklich fliegen. Bis das der Fall ist, kann der Anbieter Eure Buchungsanfrage auch wieder zurückweisen. Ihr müsst dann neu bei einem anderen oder teurer beim selben Anbieter buchen.

Welche Online-Reisebüros können wir empfehlen?

Sich ein echtes Bild von den verschiedenen Drittanbietern zu machen, ist sehr kompliziert. Das liegt daran, dass sich die Bedingungen nicht nur oft, sondern sogar von Buchung zu Buchung ändern. Bei vielen Anbietern sorgen Cookies dafür, dass verschiedene Zahlungsmittel zu verschiedenen Zeitpunkten kostenfrei sind. Das macht eine Empfehlung allgemein sehr schwierig. Absolut bedenkenlos können wir Euch für Eure Flugbuchungen können wir Euch deshalb nur Expedia empfehlen. Dort haben wir selbst immer wieder sehr guten Service erlebt und im Prinzip sogar mehr Leistung bekommen als bei einer Direktbuchung über die Airline. Gerade deshalb bewerben wir Expedia auch in unseren Premium-Deals, um Euch einen guten und fairen Partner bei der Buchung zur Seite zu stellen. Generell ist Expedia für uns immer die Alternative Nummer 1 zur Direktbuchung bei der Airline.

Mit leichten Einschränkungen können wir Euch darüber hinaus auch noch diese Anbieter empfehlen:

  • cheaptickets.de
  • ebookers.com
  • elumbus.de
  • flugladen.de
  • lastminute.de
  • opodo.de
  • travelgenio.com
  • travelstart.de

Als Expedia-Tochter bietet ebookers einen sehr guten Service, dafür gibt es bei der Tochter teilweise abweichende Preise und Unterschiede je nach Zahlungsmittel. Bei CheapTickets und Flugladen, beide Anbieter sind aus demselben Haus, werden Euch bei der Buchung verschiedene Zusatzleistungen angeboten. Zudem ist oft nur eine Zahlungsmethode kostenfrei. Dennoch bieten beide Anbieter einen recht vernünftigen Kundenservice und helfen Euch bei Problemen. Ganz ähnlich sieht es auch bei Elumbus, Lastminute, Opodo, Travelgenio und Travelstart aus. Beachten solltet Ihr aber, dass bereits bei all diesen Anbietern generell Gebühren für Umbuchungen oder Stornierungen anfallen. Bucht bei diesen Anbietern also nur dann, wenn Ihr Euren Flug auch sicher antreten wollt respektive der Flug so günstig ist, dass Ihr bei einer Stornierung sowieso kein Geld zurückbekommen würdet.

Welche Online-Reisebüros sollte ich in jedem Fall meiden?

Wir von reisetopia haben noch nicht mit jedem Anbieter eigene Erfahrungen gemacht, weswegen einige Drittanbieter an dieser Stelle überhaupt nicht genannt werden. Schlechte Erfahrungen haben wir und auch viele andere Kunden allerdings bereits mit diesen Anbietern gemacht:

  • kissandfly.de
  • edreams.de

Gerade KissandFly solltet Ihr unter allen Umständen meiden. Der Anbieter stellt Tickets generell nicht sofort aus, sondern stellt sogenannte Buchungsanfragen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ticket nicht ausgestellt wird, ist besonders bei günstigen Buchungen daher sehr groß. Dazu kommt, dass das Unternehmen nicht innerhalb der Europäischen Union, sondern in Russland sitzt. Eine juristische Handhabe ist entsprechend nicht gegeben. Damit aber noch nicht genug: KissandFly hat bei einer meiner zurücklegenden Buchung nach Eingang der Zahlung per E-Mail noch weitere Formalitäten wie die Passdaten oder die Kreditkartendaten gefordert. In jeder Hinsicht unseriös.

Auch eine Buchung bei eDreams ist für Laien auf keinen Fall zu empfehlen. Der Kundenservice ist sehr schlecht und bei Problemen kann man sich im Prinzip auf keine Hilfe verlassen. Dazu kommt, dass eDreams bis heute einigen Buchenden eines Angebots in Ägyptischen Pfund (eDreams hatte damals den Umrechnugskurs falsch berechnet) kein Geld zurückerstattet hat. Bei anderen hat die Rückerstattung mehrere Monate gedauert. Ein wirklich vertrauenswürdiger Geschäftspartner ist das Online-Reisebüro daher nicht. Wir würden Euch daher empfehlen, von Buchungen bei eDreams abzusehen.

Wir haben selbst noch nicht mit allen Online-Reisebüros Erfahrungen gemacht und würden uns daher freuen, wenn Ihr uns Eure Erfahrungen preisgebt. Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, mit welchen Online-Reisebüros Ihr gute und mit welchen schlechte Erfahrungen gemacht habt.

Fazit zu Buchungen bei Online-Reisebüros

Grundsätzlich solltet Ihr bezüglich der Buchung bei Online-Reisebüros drei Dinge merken: Ihr könnt generell immer bei einem Anbieter wie Expedia buchen, wenn eine Airline keine gute oder eine etwas unseriöse Webseite hat. Darüber hinaus könnt Ihr durch die Buchung bei vielen anderen Anbietern teilweise sehr viel Geld sparen. Bei einem Kurzstreckenflug können das teilweise 30 Prozent des Gesamtpreises oder mehr sein. Wir nutzen diese Möglichkeiten gerne selbst aus. Ihr solltet Euch jedoch im Klaren sein, dass Änderungen und Stornierungen in diesem Fall so teure sind, dass sie komplett sinnlos sind. Wir raten Euch daher von einer Buchung ab, wenn Ihr nicht zu 100 Prozent sicher seid. Darüber hinaus solltet Ihr unsere oben genannten Tipps beflogen und keine teuren Zusatzleistungen hinzubuchen. Komplett abraten würden wir dagegen von einer Buchung bei Kiss & Fly und eDreams – egal, wie günstig die Flüge sind.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Wir möchten gern 2019 zu 2020 in Bangkok verbringen und anschließend nach Laos. Bei “Momondo” hätten wir auch schon für uns passende 4 Flüge für alle nötigen Strecken gefunden. Wenn ich buchen möchte, dann lande ich bei Seat24. Kannst Du zu diesem Drittanbieter über Erfahrungen berichten? Herzlichen Dank für Antwort!

    • Hallo Nicole, ich würde Seat24 als einen der mittleren OTAs einstufen. Das heißt: Man kann dort bedenkenlos buchen, nur so etwas wie Kundenservice gibt es kaum und bei Problemen (z.B. bei Umbuchungen) kann es leidig und teuer werden. Wenn es aber um einen simplen Flug geht, denn ihr nicht umbuchen oder stornieren müsst, spricht meines Erachtens nichts gegen den Anbieter!

      • Danke für die schnelle Antwort. Es ist ja auch noch Zeit! An der Flugfront wird sich sicher noch was tun. Eine schöne Zeit für Dich!

  • Ich habe leider vor kurzem erstmal schlechte Erfahrung mit der Buchung über einen Drittanbieter gemacht. Es handelte sich zwar nicht um Flüge sondern eine Hotelbuchung, die via CHECK24 über Simply Travel gebucht und leider eine Woche vor der Reise grundlos storniert. Da das Geld direkt an Simply Travel going, konnte Check24 die Rückerstattung nicht leisten. Der Anbieter selbst antwortet weder auf meine noch Check24 Anfragen und befindet sich im Dubai… Ich hoffe also auf das Chargebackverfahren meiner Bank (Revolut, der derzeit leider auch Probleme mit Kundenservice hat). In der Zukunft werde ich aber weiterhin die Preise auf Check 24 vergleichen, aber werde darauf achten, dass die Buchung vom Flügen und Hotels via vertrauenswürdigen Anbieter läuft. Vielen Dank für Eure Tipp!

    • Hallo Jonas, zuständig ist für die Ausgleichszahlung immer und ausschließlich die ausführende Fluggesellschaft. Auch wenn du über einen OTA gebucht hast, musst du dich nie an das Online-Reisebüro wenden, sondern kannst direkt über die Airline gehen.

  • Wie kann denn der Anbieter „Flugladen“ Gebühren für Kreditkarten erheben? Das wurde doch durch eine EU Verordnung eindeutig untersaget (zumindest bei 4 Parteien System wie Visa und Mastercard). Einzig drei – Parteien Systeme wie zum Teil amex etc. bilden (noch) eine Ausnahme. Wenn ihr soetwas sehnt seit doch so nett und meldet dass an die entsprechende Beschwerdestelle https://www.wettbewerbszentrale.de/de/beschwerdestelle/zegbeschwerdeformular/

    • Hallo Christian, der Screenshot ist etwas veraltet. An der Praxis hat sich aber leider dennoch nichts geändert: Statt einer zusätzlichen Gebühren gibt es jetzt einen “Rabatt” für bestimmte Zahlungsmethoden – meiner Meinung ist aber auch das gesetzeswidrig. Geändert hat sich bislang aber leider wenig.

      • Hallo Moritz, bei Cheaptickets und Flugladen ist es Gang und Gebe nur die Option Sofortüberweisung als kostenfrei anzubieten, hatte das Problem für meine letzte Buchung für 3 PAX von LUX-CDG-PTY-PEI-BOG-CDG-LUX, wollte ne Kreditkarte einsetzen und der Abzockverein wollte für 3 Personen sage und schreibe 180€ mehr als bei der Sofortüberweisungsoption. Egal ob Ich VISA , MASTER oder AMEX einsetzen wollte, so Onlinebüros gehört das Handwerk gelegt.! Ich habe mit denen telefoniert und die haben sich nur herausgeredet als Ich denen gesagt habe das eine gängige Kreditkarte kostenfrei sein müsse.!
        Die halten sich nicht daran, die machen was sie wollen. Der Screenshot könnte auch aktuell sein daran hat sich nix geändert. Es beschweren sich nicht genug Leute an der richtigen Stelle, somit machen die immer weiter so ! Ich kann die beiden Onlinebüros nicht empfehlen, da sie auch noch hohe Kosten, wie Du schon geschrieben hast bei Umbuchungen / Stornierungen etc. verlangen. !
        Der sogenannte Rabatt wird nur für Zahlungsoptionen vergeben die fast keiner hat ! Besser die Finger da weg lassen !

      • Hallo Dirk, leider ist es so genau so wie du beschreibst. Viel geändert hat sich durch die neue Gesetzeslage nicht, da hilft nur eine Beschwerde oder eben einfach generell von solchen Anbietern Abstand zu nehmen. Generell empfehlen wir deswegen auch eher die Buchung bei (teureren), aber seriösen Online-Reisebüros wie Expedia. Da wird man in jedem Fall nicht abgezockt, auch wenn man manchmal ein paar Euro mehr bezahlt.

  • Hallo,
    ich arbeite in Berlin-Tegel Flughafen im Check-in und Boarding. Aus Erfahrung kann ich allen nur raten, niemals über diese ganzen Reiseagenturen zu buchen! Am schlimmsten sind booking.com und expedia! Gründe gibt es einige:
    – man bekommt i.d.R. von der Agentur die Airline-Buchungsnummer nicht, somit können die Kollegen am Flughafen dann nicht weiterhelfen (in Form von Umbuchung oder Rückverfolgung der Buchung etc.)
    – zu oft vergessen die Agenturen, die Buchungen komplett oder in Details (Gepäckbuchung, Sitzplatz) an die Airline weiterzugeben. Ich erlebe es fast jeden Tag, dass dann Passagiere vor uns stehen und dann nicht mitfliegen können!
    – des Weiteren sind die Agenturen nicht in der Lage, Personen die zusammen gehören, in die selbe, eine Buchung zu tun oder die Namen richtig zu schreiben! Folge: wir finden oft die Passagiere in unseren Systemen nicht (Passagier kann nicht mitfliegen) oder wir suchen so lange, bis der Flieger weg ist.
    – und billiger sind die Agenturen meistens auch nicht, denn die richtigen Rabatte bieten meist die Airlines auf ihren Homepages an und die Agenturen schlagen, um Geld zu verdienen, zig Gebühren drauf.

    Viele Grüße, Felix

    • Hallo Felix,

      also komplett verstehen kann ich dies allerdings nicht. Booking.com bietet nicht einmal Flüge an, weswegen ich deinen Kommentar doch etwas zweifelhaft finde, es handelt sich vielmehr um einen reinen Hotelvermittler. Wer zudem schon einmal bei Expedia gebucht hat, weiß, dass der Buchungsbode genauso wie die Gepäckbestimmungen ganz klar vermerkt sind. Auch bei gemeinsamen Buchungen hatte ich noch nie Probleme.

      Wenngleich es also wirklich berechtigte Probleme bei der Buchung mit Online-Reisebüros gibt, kann ich diesen Kommentar in mehrfacher Hinsicht nicht ganz nachvollziehen. Expedia und Booking (für Hotels) sind die mitunter besten OTA überhaupt, was Seriösität und Qualität angeht.

  • Per Mail kam die Aufforderung die Stornogebühren zu bezahlen, ohne genaue Fristsetzung und ohne Angabe des genauen Betrages. Unser Anwalt meinte, das man wegen einem “unguten Gefühl” nicht einfach aus dem Vertrag rauskommt und wir abwarten sollen. Wir waren auch entsetzt, dass der normale Verbraucher bei Bedenken keine Möglichkeit hat, die Firma zu prüfen BEVOR ein Schaden entsteht!!!!
    Stornierung ist schon länger her, bis jetzt kam noch nichts.

  • Ich habe für Juli Flüge über FlyTouristik gebucht, das Geld habe ich überwiesen. Nun soll ich bis max 14 Tage vor Abflug auf die Ticketausstellung warten, nur so könnten solch günstige Preise möglich sein. Ich bin doch reingefallen, oder? Die Tickets werde ich wohl nie bekommen, bei der Airline sind nicht mehr viele Plätze frei und der Preis ist mittlerweile extrem gestiegen. Bei einer solchen Unsicherheit kann ich doch keinen weiteren Leistungen vor Ort buchen. Ich werde versuchen, wenigstens mein Gekd zurück zu bekommen und euch berichten.

    • Ich hatte auch gebucht, wurde aber immer unsicherer. Facebookseite nicht mehr online nachdem gefragt wurde warum Kommentare gelöscht werden, nirgendwo Bewertungen, telefonisch schlecht zu erreichen, Preis fast 1.000,- € unter dem der Airline.
      Andere haben berichtet, dass Flüge 3-4 Wochen vor Abflug von FlyTouristik storniert worden sind.
      Ich habe storniert, dass war mir zu unsicher.

      • Und musstest du Stornogrbühren bezahlen? Sollte das bei mir so sein, geht das zu Gericht. Die Flüge bekomme ich nur woanders auch nur noch viel teurer, das ist Betrug.

    • Ich würde nie etwas überweisen sondern wenn du schon Zweifel hast es ganz zu lassen oder eine online Zahlungsmethode zu nutzen (z.B. Paypal oder Kreditkarte oder sofort etc.)

  • Ich habe gebucht, zögere aber mit der Überweisung weil man weder positive noch negaive Bewertungen findet. Auf Facebook waren heute morgen noch sechs Kommentare die jetzt komischerweise gelöscht sind.
    Kann der Verbraucher nicht irgendwo prüfen, ob dieser Anbieter seriös ist? Vielleicht bei den Fluglinien selbst? Die Kontingente müssen sie ja irgendwo einkaufen…

  • Hey Thomas, wir schauen uns die verschiedenen OTA in den kommenden Wochen noch einmal im Detail an. Bei Travelgenio kann ich dir aus eigener Erfahrung aber bereits sagen: Die Tickets werden sofort ausgestellt. Bei dem Preisunterschied sollte sich eine Buchung bei Travelgenio also lohnen 🙂

  • Danke für die Tips!
    Wird bei Travelgino das Ticket sofort ausgestellt?
    Ich hätte Flüge mit BA in C für die Familie mit einem Preisunterschied zur BA Seite von 300!
    Danke Tom

Alle Kommentare anzeigen (1)